ForumTwingo & Wind
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Jetzigen Twingo kaufen oder warten bis zum neuen Modell???

Jetzigen Twingo kaufen oder warten bis zum neuen Modell???

Renault Twingo II ( N), Renault Twingo I ( C06)
Themenstarteram 6. April 2006 um 9:29

Im Moment fahre ich immer noch meinen R5 mit 430.000km auf der Uhr. Habe den Wagen 1991 als Neiwagen gekauft und alles in allem bin ich bis jetzt ganz zufrieden mit ihm. Doch in letzter Zeit traten immer mehr Reparaturen auf und ich glaube dass mein R5 so langsam aber sicher den Geist aufgibt. Jetzt wollte ich mir wieder einen günstigen Kleinwagen kaufen und bei Renault gibt es ja im Moment den Twingo. Da ich nicht so sehr auf Extras angewiesen bin wird es wohl dann der Twingo Authentique 1.2 für 8.950€ werden. Doch jetzt habe ich in der neuen Auto Bild gelesen dass 2007/2008 ein komplett neuer Twingo kommen wird. Jetzt weiß ich nicht ob ich mir den aktuellen holen soll oder bis zum ganz neuen warten soll. Was würdet ihr mir empfehlen? Sollte ich möglicherweise auch nach Alternativen Marken gucken???

Ähnliche Themen
16 Antworten

Tja, das ist immer so ne Sache mit Ankündigungen von Autobild.

Die Frage ist, kommt er wirklich zu dem Zeitpunkt oder doch erst später. Da msst Du auch einschätzen können, ob der R5 es bis 2008 noch mitmacht bzw. was Du bis dann noch reinstecken musst. Denn für den wirst Du wohl nicht mehr viel bekommen, wenn Du ihn verkaufst, es sei denn es ist ein Turbo.

Ausserdem würde ich nicht unbedingt eins der ersten Modelle der neuen Baureihe kaufen, die haben mittlerweile bei fast allen Herstellern ziemlich viele Mängel. Übernimmt zwar die Garantie, aber es ist doch ärgerlich, wenn man ständig in die Werkstatt muss.

Vielleicht wird Renault es ja beim Twingo auch so machen wie jetzt beim Clio, und das Vorgängermodell erstmal weiterbauen.

Zu anderen Marken kann ich nix sagen, wobei es mittlerweile bestimt genug Alternativen zum Twingo gibt, die auch sicherheitsmässig ein wenig mehr bieten.

Aber wenn Du ihn eh so lange fahren willst wie Deinen aktuellen, käme da nicht ein junger Gebrauchtwagen in Frage? Dann wäre ein Großteil des Wertverlusts schon weg, und der zusätzliche Vorbesitzer wird nach 15 Jahren und fast 500.000km niemanden interessieren.

Themenstarteram 6. April 2006 um 10:41

Also für meinen R5 werde ich glaube ich gar nichts mehr bekommen. Es ist ein R5 Campus und ist in der Farbe weiss. Dadurch sieht man die ganzen Roststellen. Ich denke dass ich ihn verschrotten werden lasse wenn es soweit ist. Aber zu den Anfangsschwiereigkeiten kann ich nur sagen dass sie auch in der Werkstatt durch die Garantie behoben werden. Da ich so ca. 5000 km im Jahr fahre wird dass schon nicht so schlimm werden. Ich habe allerdings keine Lust mir jetzt einen Twingo zu holen wenn es in 2 Jahren einen neuen Twingo gibt mit besserer Ausstattung zum vielleicht selben Preis geben wird.

am 6. April 2006 um 11:01

Hallo,

immer mehr Firmen werben damit, daß es für Altautos soundso viel über Schwacke gibt, auch bei Renault! Wenn deine Karre nix mehr wert ist, dann gibts trotzdem die x Euro beim Neukauf dazu.

Tipp: den alten Clio gibts als Sondermodell "Campus" immer noch neu. Z.Z. mit Klima und Radio umsonst dabei. Preis: ebenfalls 8950.- Euro. Wär das keine Alternative?

Zum neuen Twingo: wer weiss wann der wirklich kommt, und billiger wird der sicher nicht. Dem komischen Bild in der Autobild nach, sieht der auch nicht wirklich toll aus (geschrumpfter Clio). Und wenn du bisher nen R5 hattest, dann hat auch der aktuelle Twingo ne bessere Ausstattung als der. Zumal du ja vom Autentique sprichst, also scheinbar doch gar keinen Wert aus Ausstattung legst...

Gruß

Alf

ich sag mal so ....

der twingo ist aufgrund seiner ( für heutige verhältnise ) extrem langen bauzeit ....

- ausgereift , bzw ständig verbessert ...bremsen, sitze ..

- bekannt an schwachstellen und stärken

- etwas altbacken wirkt er heute schon .

- als frauen und staftwagen verschrien der nich hält ...was meiner meinung nach käse ist ....aber statistik eben

 

die frage die ich mir bei ner anschaffung stellen würde ...ist

 

1. alten kaufen vor schluss und damit schnappi machen

2. neuen kaufen ( evtl mit kinderkrankheiten rechnen ) dafür neu und im preis beim wiederverkauf besser .....aber trotzdem ...1 modell ist immer so ne sache

da der neue deutlich größer werden würde , ist es sicher auch ne preisfrage ..

und ich denke über den einsatz ( zweitwagen..sonstiges 9 seid ihr ja im klaren denke ich ) ...

brauch man nich reden .

einzig und allein ne frage ob behalten bis das der tüv uns scheidet oder öfter mal was neues ..

ich persönlich würde bei erstem fall , den alten kaufen ...noch ein wenig warten .....der wird dann bestimmt im abverkauf ne ganze ecke noch billiger , evtl sondermodell mit besserer ausstattung ...

wenn das neue modell kommt ...schnappi mit dem alten machen .

mein " traum " twingo ...schwarz , mit nebels , panorama glasdach und t line ...1.2 16v ....

top ...würde ich mir sofort als " zweitwagen" kaufen ...

Themenstarteram 6. April 2006 um 12:23

Kennt ihr denn noch Alternativen zum jetzigen Renault Twingo? Er sollte folgende Anforderungen erfüllen:

-ca. 9000€ kosten

-gute Qualität haben

-klein sein

-sparsam sein

Und ich lege eigentlich keinen Wert auf Extras, da ich nicht sehr oft fahre und ich auch nichts großes gewöhnt bin (R5 Campus). Soll heißen ich kaufe immer den Wagen im Grundpreis mit der kleinsten Motorisierung und ohne Extras. Wäre auch schön wenn es noch Autos für ca. 8000€ gibt, vorrausgesetzt die Qualität stimmt.

am 6. April 2006 um 12:59

Hallo,

wie bereits geschrieben: Clio Campus

Außerdem:

Kia Picanto

Fiat Panda

usw.

Gruß

Alf

Tja, ein neuer Dacia Logan fängt bei 7200€ an.

Ein Toyota Aygo bei 8950. Seine Brüder aus dem PSA-Konzern liegen da ähnlich (Peugeot 107 bei 8990, Citroen C1 8490).

Bei Fiat gibts den Seicento ab 6950 und den Panda ab 8950. Der VW Fox fängt bei 9075 an und der Ford Ka bei 7990.

 

Du siehst: Auswahl in der Größe und Preisklasse gibt es genug.

Der neue Twingo wird sicherlich nicht zum gleichen Preis auf den Markt kommen wie der alte, vor allem wenn er größer wird. Ich denke, Renault wird auch versuchen, mit dem neuen Twingo 5 Sterne beim Euro-NCAP zu erreichen, und Sicherheitsaustattung gibts halt auch nicht umsonst. Siehe neuer Clio.

An Deiner Stelle würde ich nach einem jungen Gebrauchten suchen, oder ein Vorführwagen. Wenn das nicht in Frage kommt, da kaufen wo es eine Aktion gibt ála "2000€ über DAT/schwacke für ihren Gebrauchten".

Den richtigen Zeitpunkt zum kaufen wird es wohl nie geben, denn ein neues Auto wird immer an Wert verlieren. Also ist das ganze auch eine Bauchentscheidung: Sprich, man kauft, was gefällt. Wenn Du jetzt nch 2 Jahre auf den neuen Twingo wartest kann es natürlch passieren, dass Du noch einige hundert € in den R5 stecken musst, die Du nachher nicht zurück bekommst.

Themenstarteram 6. April 2006 um 13:56

Also ich habe mich jetzt mal im Internet ein wenig umgesehen und ich finde den Fox eigentlich ganz gut. Er ist sehr praktisch und auch den Preis von 9075€ finde ich für einen Volkswagen relativ günstig. Dabei hat er noch relativ viel PS (55). Werde morgen mal eine Probefahrt machen um ihn näher unter die Lupe zu nehmen.

Außerdem finde ich dass der Kia Picanto ganz gut aussieht. Ich hoffe dass ich auch den Kia morgen Probe fahren kann. Weil er hat 65 PS und noch 5 Türen und kostet nur 8900€!

am 6. April 2006 um 14:05

Hallo,

vorsicht, der Fox ist nur auf den ersten Blick günstig. Da muß man sogar die Servolenkung, Fensterheber und Co. bezahlen. Einigermassen zufriedenstellend ausgestattet kostet der auch 11000 Ocken. Da kann man dann auch gleich zum Polo greifen...

Picanto bin ich schon gefahren. Den gibts häufig in der höheren Ausstattung EX schon für ca. 9000 Euro im Angebot. Der Wagen macht einen (für die Preisklasse) sehr guten Eindruck.

Frage: was spricht denn gegen den Clio Campus???

Gruß

Alf

Themenstarteram 6. April 2006 um 14:09

Also gegen einen Clio spricht eigentlich gar nichts, doch ich mag sein Design irgendwie nicht so sehr. Da sieht der Kia Picanto doch schon sehr viel frischer aus.

Schau dir trotz aller schlechter Presse mal den Logan an. Preis/Leistung ist im Moment schlicht unschlagbar. Grösserer Kofferraum als die alte S Klasse!

Wenn Geld die Hauptrolle spielt so ist er unbeding ein heisser Tip.

Auch die anderen Autos sind sicher nicht schlecht. Kommt halt darauf an was dir gefällt.

Vermutlich wird der neue Twingo ein Stück grösser werden als der Jetzige und daher wohl auch entsprechend teurer.

am 6. April 2006 um 18:41

Zitat:

Original geschrieben von Motocrossfreak

Kennt ihr denn noch Alternativen zum jetzigen Renault Twingo? Er sollte folgende Anforderungen erfüllen:

-ca. 9000€ kosten

-gute Qualität haben

-klein sein

-sparsam sein

Und ich lege eigentlich keinen Wert auf Extras, da ich nicht sehr oft fahre und ich auch nichts großes gewöhnt bin (R5 Campus). Soll heißen ich kaufe immer den Wagen im Grundpreis mit der kleinsten Motorisierung und ohne Extras. Wäre auch schön wenn es noch Autos für ca. 8000€ gibt, vorrausgesetzt die Qualität stimmt.

Ich würde dir den neuen Citroen C1 empfehlen. Er wird auf der gleichen Basis gefertigt wie der Peugeot 107 und Toyota Aygo, ist jedoch der günstigste dieser Brüder. Er besitzt eigentlich alle Anforderungen, die du an deinen ``neuen`` Kleinen gestellt hast.

Finde den jetztigen Twingo noch immer irgendwie ,,frisch''.

Seine Bauzeit ist Garant für Ausgereiftheit und von daher spricht nix gegen einen Kauf. Zumal die Händler bestimmt günstige Angebote machen.

Ob du mit einem Neuwagen der ,,Jetztzeit'';) noch 500000 km fährst, daß laß ich jetzt mal im Raum stehen. ;)

neuer Kleinwagen

 

also, es gibt Meinungen zu Hauf.

Und für jede Pro- und Contra-Argumente.

Ein PUnkt sollte aber – wenn auch nur in der Tendenz stichhaltig – nicht unterbewertet werden: Der R5 war deshalb so zuverlässig weil ausgereift (siehe Edgars Antwort). 91 kam schon der Clio raus, und der R5 wurde noch als Campus weiterverkauft. Eben als Grundmodell.

Analog ist es heute mit dem Clio. Gut – das Design ist etwas eigenwillig. Aber die Fahrqualität ist dem Kia deutlich überlegen und für meinen Geschmack auch immer noch den VWs obwohl die schon ganz gut aufholen (und Renault immer "normaler" wird, das französische Flair im Federungs- und Kurvenfahrverhalten immer mehr verliert).

Trotzdem, die Unterschiede sind so gering geworden in der tatsächlichen Qualität, dass es ZWISCHEN den Marken und Typen weniger Unterschiede als INNERHALB der Marken und Typen gibt.

D.h. Qualität ist mehr oder weniger Glückssache.

Ich würde nach Geschmack und Wohlfühlen bei ausgiebiger Probefahrt entscheiden.

Viel Erfolg und Glück und Gute Fahrt!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Twingo & Wind
  6. Jetzigen Twingo kaufen oder warten bis zum neuen Modell???