ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Was euch an eurem Focus Mk4 nicht so gut gefällt

Was euch an eurem Focus Mk4 nicht so gut gefällt

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 5. April 2019 um 18:53

Ich dachte, da es einen Thread namens "Was gefällt euch an eurem neuen Focus besonders gut?" gibt, warum nicht auch ein Sammelthread für die kleinen oder größeren Dinge, die nicht so toll sind.

Es soll hier aber nicht um technische Mängel wie z.B. die Regenerationsprobleme, Ölwechselintervalle laut B.C. etc. gehen.

Zum Beispiel hat mir die Position/Höhe der Armlehne in der Tür und Mittelkonsole nicht gefallen. Bin nicht der größte und die Armablage in der Tür ist mal locker 5cm niedriger als im Mk1 und für mich damit unbrauchbar.

Das Kombiinstrument steht etwas steiler und ist nicht so auf die Position der Augen ausgerichtet wie in vielen anderen Autos.

Der Kunststoff in den Türen und der Mittelkonsole/Klimabedienung sieht etwas "billig" aus. War im Mk1 und Mk3 besser gelungen. Hat irgend eine Austattungsvariante Kunstleder/Stoff in den Türen über der Armablage ?

Die Fussablage neben der Kupplung aus Kunststoff, mit Teppich bezogen und etwas abgerundet wäre mir lieber.

Beste Antwort im Thema

Mir gefällt nicht, dass mich mein Auto zwingt es so oft zu fahren. Es fährt sich einfach zu gut und es wäre schade drum, es nicht zu bewegen. :-)

988 weitere Antworten
Ähnliche Themen
988 Antworten

Zitat:

@louis-focus schrieb am 22. September 2019 um 07:06:30 Uhr:

Zitat:

@siggylein schrieb am 22. September 2019 um 06:53:10 Uhr:

 

"FORD DIE TUN WAS"ist nicht richtig. Es sollte eher heissen "FORD SCHÄMT EUCH"!

Deswegen wurde der Slogan wahrscheinlich auch schon 2000 von "Ford - Besser ankommen" abgelöst. Da das wohl auch nicht zutraf, ist der aktuelle Slogan "Ford - Eine Idee weiter". Also ein paar Ideen für die Mängelbeseitigung wäre schon mal ganz gut.

Ist zwar Fehl am Platz aber wir haben den Direkten Vergleich zu Fahrzeuge aus den Alfa Romeo und Fiat Konzern. Und ich kann mich noch sehr gut an unseren Fiat Tipo1 Baujahr 1989 oder Alfa Romeo 75 errinnen, die waren in der gleichen Verarbeitungsqualität wie so mancher Ford heute. Davon ist aber heute nichts mehr zu sehen ,zumindest nicht offensichtlich.

Ich möchte hier zwar nix überdramatisieren, aber mit Ruhm bekleckert sich Ford aktuell nicht.

Hier mischen ne Handvoll Leute seit ein paar Wochen das Forum ziemlich auf - Ford ist a) keine Premiummarke, wer den Anspruch hat, sollte sich überlegen, ob er generell richtig gekauft hat, b) ist der Focus neu (gewesen) und eigentlich sollte sich rumgesprochen haben, dass neue Serien bei jedem Hersteller Probleme haben, gerade wenn soviel Technik im Auto ist, c) gibt es immer Montagsauto und schlimm, wenn man eins erwischt, aber dann so zu tun, als wenn jedes Auto so wäre ist schlichtweg falsch.

 

Der Focus hat Probleme, tlw mit der Verarbeitung (Dachhimmel zB), aber manche Dinge sind auch nutzerbedingt (zB die Sache mit dem Gurtschloss).

Massive Probleme hat der kleine Diesel und das generell, da ist auch keine Lösung in Sicht.

Der 125PS Benziner hatte auch ein Problem mit den Reinigunsfahrten, das wurde aber wohl gefixt.

Mit S/S haben einige, die wohl viel Ausstattung haben und ein bestimmtes Fahrprofil haben, auch ein Problem, da ist auch noch keine Lösung in Sicht.

Die Automatik beim Benziner hat zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang ne Gedenksekunde.

Die Injektoren beim 2l Diesel waren defekt, wurde gefixt.

Schraube Bremspedal konnte brechen, wurde gefixt.

Viele Rückleuchten haben innen einen kleinen Riss, ist in Bearbeitung.

Störung Notruf haben manche, ist in Bearbeitung.

Manche Händler sind inkompetent und unwillig.

 

All das sind Sachen, die ich so oder so oder so ähnlich bei jedem Hersteller finde und gefunden habe, sei es VW mit dem Golf, BMW mit dem 1er, Audi mit dem A3, Mini und einige andere, sprich - es ist normal, dass es Probleme gibt, kein Hersteller entwickelt und produziert fehlerfrei, gerade nicht im ersten Modelljahr.

Wer da empfindlich ist, sollte sich auch mal an seine Nase packen und fragen, ob er die passende und richtige Entscheidung zu seinem Naturell getroffen hat...

Zitat:

@is74 schrieb am 22. September 2019 um 08:27:42 Uhr:

Hier mischen ne Handvoll Leute seit ein paar Wochen das Forum ziemlich auf - Ford ist a) keine Premiummarke, wer den Anspruch hat, sollte sich überlegen, ob er generell richtig gekauft hat, b) ist der Focus neu (gewesen) und eigentlich sollte sich rumgesprochen haben, dass neue Serien bei jedem Hersteller Probleme haben, gerade wenn soviel Technik im Auto ist, c) gibt es immer Montagsauto und schlimm, wenn man eins erwischt, aber dann so zu tun, als wenn jedes Auto so wäre ist schlichtweg falsch.

 

Der Focus hat Probleme, tlw mit der Verarbeitung (Dachhimmel zB), aber manche Dinge sind auch nutzerbedingt (zB die Sache mit dem Gurtschloss).

Massive Probleme hat der kleine Diesel und das generell, da ist auch keine Lösung in Sicht.

Der 125PS Benziner hatte auch ein Problem mit den Reinigunsfahrten, das wurde aber wohl gefixt.

Mit S/S haben einige, die wohl viel Ausstattung haben und ein bestimmtes Fahrprofil haben, auch ein Problem, da ist auch noch keine Lösung in Sicht.

Die Automatik beim Benziner hat zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang ne Gedenksekunde.

Die Injektoren beim 2l Diesel waren defekt, wurde gefixt.

Schraube Bremspedal konnte brechen, wurde gefixt.

Viele Rückleuchten haben innen einen kleinen Riss, ist in Bearbeitung.

Störung Notruf haben manche, ist in Bearbeitung.

Manche Händler sind inkompetent und unwillig.

 

All das sind Sachen, die ich so oder so oder so ähnlich bei jedem Hersteller finde und gefunden habe, sei es VW mit dem Golf, BMW mit dem 1er, Audi mit dem A3, Mini und einige andere, sprich - es ist normal, dass es Probleme gibt, kein Hersteller entwickelt und produziert fehlerfrei, gerade nicht im ersten Modelljahr.

Wer da empfindlich ist, sollte sich auch mal an seine Nase packen und fragen, ob er die passende und richtige Entscheidung zu seinem Naturell getroffen hat...

Wenn du das alles so siehst ist es ja für dich okay und der Fordkonzern kann sich ja nur freuen über solch gelassene Kundschaft.

Korrekt, mein Qualitätsempfinden ist höher und Ford reicht da aktuell mit dem Focus nicht dran. Ford ist aber in diesem Segment nicht das günstigste Auto! Hyundai z. B. hat mir eigentlich das bessere Angebot gemacht. Ich habe mich aber leider vom Design des Focus blenden lassen.

Die Mängelliste die du hier gerade aufgezählt hast ist für mein Empfingen 'gigantisch" und lachhaft zugleich. Ich weiß, du kommst aus dem Lager vom VAG. Da ist der Sprung zwecks Mängelquote zu vernachlässigen. Von Schrott zu Schrott zu wechseln tut halt weniger weh... Da hat man einfach ne höhere Schmerzgrenze.

@IS74, ich gebe dir da recht.

Habe mir auch mal die anderen Marken im Forum angesehen und da gibt es auch viele Probleme.

Auch wenn dies der falsche Beitrag ist, aber auch nach fast 4 Monaten habe ich immer noch ein breites Grinsen im Gesicht, wenn ich auf den Wagen zugehe, denn der äußerliche Auftritt ist immer noch ne Wucht, sowie das Platzangebot finde ich sensationell.

 

Mit Ruhm bekleckert sich in einige Händler sicherlich nicht und da sehe ich das Problem. Wenn Mängel auftauchen und die werden professionell beseitigt werden, dann hat man doch ein gutes Gefühl und einen positiven Eindruck.

Wenn man aber alleine gelassen wird, dann passiert es schnell, dass man alles zu negativ sieht. Das kann ich sogar nachvollziehen!

 

Oft wird beim Händler vergessen, dass der Kunde von heute auch der Kunde von morgen ist, wenn man ihn richtig betreut. Markenbindung erfolgt auch über die Art und Weise des Service und nicht nur über das Produkt selbst.

Zitat:

@Robsmax1987 schrieb am 22. September 2019 um 08:49:48 Uhr:

Korrekt, mein Qualitätsempfinden ist höher und Ford reicht da aktuell mit dem Focus nicht dran. Ford ist aber in diesem Segment nicht das günstigste Auto! Hyundai z. B. hat mir eigentlich das bessere Angebot gemacht. Ich habe mich aber leider vom Design des Focus blenden lassen.

Die Mängelliste die du hier gerade aufgezählt hast ist für mein Empfingen 'gigantisch" und lachhaft zugleich. Ich weiß, du kommst aus dem Lager vom VAG. Da ist der Sprung zwecks Mängelquote zu vernachlässigen. Von Schrott zu Schrott zu wechseln tut halt weniger weh... Da hat man einfach ne höhere Schmerzgrenze.

Auch Kia und Hyundai entwickeln und produzieren nicht mängelfrei, gerade nicht bei Modelleinführung.

Die meisten Käufer da haben nur einen anderen Anspruch und wissen, dass 'you get what you pay' existiert und erwarten nicht Premiumqualität zu Schnäppchenpreisen.

 

Und nochmal - Wer ein Montagsauto hat, sollte nicht so tun, als wenn Ford nur Montagsauto produziert..!

In diesem Präsentationsvideo ist man so stolz auf das Auto, dass es schon etwas lustig ist.

https://www.youtube.com/watch?v=LBfbLtmN3jM

Innovativste Ford Fahrzeug, Produktionsqualität Made in Germany usw.

Sieht man leider nicht wirklich was davon.

Als Innovativstes Ford Fahrzeug erwartet man dann wenigstens auch ein Auto was nicht auf die Schnelle zusammengeschraubt wurde und nicht die selben Produktionsfehler und Mängel quer durch die Serie hat.

Kunde ist halt Tester. Ganz einfach.

Zitat:

@cimenTo schrieb am 22. September 2019 um 09:12:01 Uhr:

 

In diesem Präsentationsvideo ist man so stolz auf das Auto, dass es schon etwas lustig ist.

https://www.youtube.com/watch?v=LBfbLtmN3jM

Innovativste Ford Fahrzeug, Produktionsqualität Made in Germany usw.

Sieht man leider nicht wirklich was davon.

Als Innovativstes Ford Fahrzeug erwartet man dann wenigstens auch ein Auto was nicht auf die Schnelle zusammengeschraubt wurde und nicht die selben Produktionsfehler und Mängel quer durch die Serie hat.

Kunde ist halt Tester. Ganz einfach.

Danke für den Link!

Das Video werde ich als Referenz nehmen, wenn ich die Ford Werke bezüglich der Risse in den Heckleuchten anspreche!

Zitat:

@is74 schrieb am 22. September 2019 um 08:27:42 Uhr:

Hier mischen ne Handvoll Leute seit ein paar Wochen das Forum ziemlich auf - Ford ist a) keine Premiummarke, wer den Anspruch hat, sollte sich überlegen, ob er generell richtig gekauft hat, b) ist der Focus neu (gewesen) und eigentlich sollte sich rumgesprochen haben, dass neue Serien bei jedem Hersteller Probleme haben, gerade wenn soviel Technik im Auto ist, c) gibt es immer Montagsauto und schlimm, wenn man eins erwischt, aber dann so zu tun, als wenn jedes Auto so wäre ist schlichtweg falsch.

 

Der Focus hat Probleme, tlw mit der Verarbeitung (Dachhimmel zB), aber manche Dinge sind auch nutzerbedingt (zB die Sache mit dem Gurtschloss).

Massive Probleme hat der kleine Diesel und das generell, da ist auch keine Lösung in Sicht.

Der 125PS Benziner hatte auch ein Problem mit den Reinigunsfahrten, das wurde aber wohl gefixt.

Mit S/S haben einige, die wohl viel Ausstattung haben und ein bestimmtes Fahrprofil haben, auch ein Problem, da ist auch noch keine Lösung in Sicht.

Die Automatik beim Benziner hat zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgang ne Gedenksekunde.

Die Injektoren beim 2l Diesel waren defekt, wurde gefixt.

Schraube Bremspedal konnte brechen, wurde gefixt.

Viele Rückleuchten haben innen einen kleinen Riss, ist in Bearbeitung.

Störung Notruf haben manche, ist in Bearbeitung.

Manche Händler sind inkompetent und unwillig.

 

All das sind Sachen, die ich so oder so oder so ähnlich bei jedem Hersteller finde und gefunden habe, sei es VW mit dem Golf, BMW mit dem 1er, Audi mit dem A3, Mini und einige andere, sprich - es ist normal, dass es Probleme gibt, kein Hersteller entwickelt und produziert fehlerfrei, gerade nicht im ersten Modelljahr.

Wer da empfindlich ist, sollte sich auch mal an seine Nase packen und fragen, ob er die passende und richtige Entscheidung zu seinem Naturell getroffen hat...

Du relativierst die Mängel und zählst gleichzeitig ganz schön viele auf. Ziemlich auffällig ;)

 

Man kann es auch anders sehen:

Ich habe einen Anspruch, dass Ford Autos baut, wie sie es schon immer getan haben.

Nicht mehr, nicht weniger. Der MK4 ist mein Achter Ford, der nach einem halben Jahr mehr Mängel hat, als alle 7 davor zusammen.

Was sagt mir dass als Kunden?

Die Qualität hat extrem nachgelassen, ganz einfach. Ich vergleiche nichts mit anderen Herstellern, da ich es nicht kann, da bis auf einen Ausrutscher beim Golf 6, kaum andere Marken gefahren bin.

Für mich bedeuten deine Aussagen nur, dass du ziemlich anspruchslos bist, was Qualität anbetrifft. Das kann auch eine Tugend sein, so geht man sich weniger auf und arrangiert sich mit dem, was man hat. Kann man so machen, muss man aber nicht ;)

In diesem Sinne genießt den schönen Spätsommer :)

Wo relativieren ich was hoschi?

Mein Focus ist gut verarbeitet und zwar ohne Schönrederei.

Sicher gibt's Mängel bei Autos egal ob neu eingeführt oder ne.

Ein zu kurzer Dachhimmel hat aber nix von beiden zu tun,das ist sparen am falschen Ende u .zeigt das man bei Ford von Endkontrolle noch nix gehört hat,zumal gerade Ford das nötig hätte in allen Belangen.

Kann mir auch nicht vorstellen das man den 1,5er Diesel tausende km getestet hat und nicht bemerkt haben will das er alle 7tkm nach frischen Öl schreit.

Ford kann vieles ne,Qualität herstellen,Endkontrolle u.ganz extrem Marketing.

Warum zum Facelift vieles erst besser wird zeigt das man zur Neueinführung völlig blind war.

Zu den FFH gibt's a ne viel gutes zu sagen,in vielen Dingen machen sie es nicht besser wie die Luschen die in den Führungsetagen sitzen im Konzern,dazu kommen Ingeneiure,Bandarbeiter u.Endkontrolle.

Mir zeigt das vor allem, unter welchem Kostendruck vor allem die Zulieferer stecken (nicht umsonst gehen die ersten Pleite).

Aber auch hier - mein Dachhimmel passt und mein Ölwechselintervall liegt bei 30.000km.

Zitat:

@is74 schrieb am 22. September 2019 um 10:01:45 Uhr:

Mir zeigt das vor allem, unter welchem Kostendruck vor allem die Zulieferer stecken (nicht umsonst gehen die ersten Pleite).

Aber auch hier - mein Dachhimmel passt und mein Ölwechselintervall liegt bei 30.000km.

Du hast aber a bisl die rosarote Fordbrille auf,Zorro Manier fast.Dieser hat a jegliche Kritik an der Marke bemängelt nur weil er ne gute Karre,guten FFH hat u.ansonsten a Glück.

Ich hab a immer relativ gute Fords gehabt aber die Schluderei sieht man im Ford dennoch,man bekommt a viel mit bzw.muss a genug über sich ergehen was Abwicklung von Arbeiten betrifft o.Garantie wie ich erst kürzlich erfahren musste.

Ich würde a Ford kaufen wenn er 2000€ teurer wär aber dafür bisl mehr Qualität vorliegen würde u.im Detail besser entwickelt worden wäre.

Als ich meinen Ford bestellt habe, wusste ich, dass ich keine Premiumqualität zum Discountpreis erwarten kann und bin gerade deswegen überrascht, weil die Verarbeitungsqualität weitaus besser und die Anzahl der Mängel weitaus weniger als erwartet war. Das Niveau des MK4 ist für mich deutlich höher als das des MK3 und MK2, zumindestens bei denen, die ich damals gefahren bin, die hätte ich mir nicht gekauft.

Erwartungshaltung und Realität ist wohl hier das Stichwort, um das es sich dreht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Was euch an eurem Focus Mk4 nicht so gut gefällt