ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Warum fällt Drehzahl nach Schalten nochmal?

Warum fällt Drehzahl nach Schalten nochmal?

VW Golf 6 (1KA/B/C)
Themenstarteram 14. Mai 2011 um 22:42

Hallo,

neulich unterwegs ist mir beim zügigen Beschleunigen und Blick auf Drehzahlmesser aufgefallen, dass nach dem Schalten, die Drehzahl noch zusätzlich um 200 bis 600 U/s oder sogar um mehr fällt, je nach dem wie hoch die Drehzahl war bei der geschaltet wurde, bevor diese wieder steigt obwohl ich eigentlich Vollgas fahre :confused:

Kann man das so verstehen?

Das heißt, wenn ich hoch geschaltet habe, fällt die Drehzahl, da der höhere Gang gewählt wurde, ist klar. Nur nach dem der Zeiger sich dem nächsten Gang quasie angepasst hat, fällt die Drehzahl eben nochmal, da der Zeiger nochmals runter geht, bevor er wieder steigt. warum ist es so? oder ist es normal? Ich weiß nicht ob bei meinem alten Golf3 1.8l auch so war. Warum fällt die Drehzahl, bzw der zeiger geht nochmals runter? :rolleyes:

Ähnliche Themen
18 Antworten

...epc...elektronisches gaspedal...würde ich meinen

Wa sol das Gaspedal da machen? Drehzahl und Geschwindigkeit sind über das Getriebe festgekoppelt.

Die einzige Erklärung ist, das entweder noch nicht richtig eingekuppelt war oder die Anzeige nicht nachkommt

man man man...was soll das gaspedal machen?

http://www.kfztechnik.beetle24.de/tec_wissen/egas/index.htm

hier wirds erklärt...

Ich glaube, Du hast das Kernproblem nicht verstanden.

In jedem Gang ist zu einer gegebenen Geschwindigkeit immer eine bestimmte Drehzahl zugeordnet.

Wenn die Drehzahl nun um 600U/min schwankt - innerhalb von Sekundenbruchteilen - dann muß der Wagen auch entsprechend schneller oder langsamer werden. EXTREM unwahrscheinlich.

Und jetzt erklär mir mal, was Dein elektronisches Gaspedal damit zu tun hat.

Um es nochmal in einfache Worte zu fassen: die Drehzahl ist unabhängig von der Gaspedalstellung. Sie ist nur abhängig vom aktuellen Gang und der aktuellen Geschwindigkeit.

 

 

Ich stimme MichaelN zu.

Ich denke, es ist noch kein richtiger Kraftfluß nach dem Einkuppeln vorhanden. Die Drehzahl sackt einen Moment noch weiter ab, bis die Kupplung richtig geschlossen hat.

 

Gruß Ritti

Moin!

Zitat:

Original geschrieben von ritti96

Ich stimme MichaelN zu.

Ich denke, es ist noch kein richtiger Kraftfluß nach dem Einkuppeln vorhanden. Die Drehzahl sackt einen Moment noch weiter ab, bis die Kupplung richtig geschlossen hat.

das denke ich auch.

Da der TE zugleich von "Vollgas" spricht, wird möglicherweise einfach mit zu viel Gas eingekuppelt, so dass die Kupplung erst noch ein wenig rutscht und die Drehzahl danach noch etwas absinkt, wenn die Kupplung den vollständigen Kraftschluss hergestellt hat.

Wenn dem so ist, sollte der TE allerdings sein Schaltverhalten überdenken, denn das macht die Kupplung nicht allzu lange mit, unter Umständen ist das leichte Anrutschen der Kupplung beim Schalten sogar schon ein Indiz für fortgeschrittenen Kupplungsverschleiss.

VG

Stefan

Das macht meiner mit DSG auch. Aber in jedem Gang, nicht nur bei Vollgas.

Er springt z.B.vom 4. Bei 6000 upm in den 5. Gang auf 4200 upm und dann eine halbe Sekunde später auf 4000, obwohl man noch immer auf dem Gaspedal steht. Man spürt das zweite Absacken um 200 upm auch.

ich zitiere jetzt mal aus der oben benannten seite...

Bei unveränderter Gaspedalstellung nimmt der Motor beim Ansprechen der fahrdynamischen Sicherheits- Komponenten wie ESP, ASR usw automatisch das "Gas" von selbst zurück und gibt auch automatisch etwas mehr "Gas" wenn wir z.B. die Klimaanlage oder starke Verbraucher zuschalten...

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

ich zitiere jetzt mal aus der oben benannten seite...

Bei unveränderter Gaspedalstellung nimmt der Motor beim Ansprechen der fahrdynamischen Sicherheits- Komponenten wie ESP, ASR usw automatisch das "Gas" von selbst zurück und gibt auch automatisch etwas mehr "Gas" wenn wir z.B. die Klimaanlage oder starke Verbraucher zuschalten...

Wenn DAS der Grund für das Absacken der Drehzahl wäre, dass durch Schlupf an den Antriebsrädern das ASR eingreift und deshalb die Drehzahl runterginge, dann würde aber auch die entsprechende Warnleuchte im Cockpit aufblinken und man darf davon ausgehen, dass der TE das bemerkt hätte.

Mal abgesehen davon, dass es in den höheren Gängen nicht einmal der große TSi schafft, ausreichend Schlupf auf der Straße zu erzeugen, dass die Regelsysteme noch eingreifen müssten :D

Im übrigen macht auch dann das elektronische Gaspedal nichts aktiv, sondern das aktive Element wäre das ASR und das elektronische Gaspedal ist dabei nur ein ausführendes Instrument.

VG

Stefan

Eben und wie gesagt, bei mir macht er das auch in nahezu jedem Gang, auch ohne Vollgas.

Zitat:

Original geschrieben von t3chn0

Eben und wie gesagt, bei mir macht er das auch in nahezu jedem Gang, auch ohne Vollgas.

Wobei DSG schon wieder eine ganz andere Welt ist, die Ursachen können und werden da ganz andere sein. Zumal es bei Dir ja konstant 200 U/min sind, beim TE aber unterschiedliche und sehr viel größere Drehzahlsprünge.

Beim DSG kann das ja möglicherweise sogar gewollt sein, um die Kupplungen zu schonen, oder schaltet der GTi nicht sogar mit einem Schuss Zwischengas? Bei meinem DSG ist mir das bewußt noch nicht aufgefallen, werde mal darauf achten.

Bei einer Wandlerautomatik wäre so etwas ein untrügliches Zeichen, dass diese durchrutscht, weil im besten Fall zu wenig Öl drin ist oder im schlechtesten Fall die Bremsbänder verschlissen sind, da hätte man dann ein richtiges Problem.

Deshalb sollten wir hier beim Schaltgetriebe bleiben, alles andere ist zu unterschiedlich, um vergleichbar zu sein.

VG

Stefan

Themenstarteram 15. Mai 2011 um 22:10

Ne ne also, auf möglichen Verschleiß ist das Verhalten nicht zurückzuführen. Der Wagen hat erst 9000km drauf und generell fahre ich ihn sehr schonend. Wenn schon mal hohe Drehzahlen, dann nur bei Betriebstemperatur.

Dass die Drehzahl absinkt merke ich nur beim Blick auf DZM. Der wagen verhält sich normal.

Ok ich weiß jetzt, dass das mit der Elektronik zusammänhängt. Habe auch so angenommen.

Gruß,

Arth

Also ich hab dieses (oder ähnliches) Verhalten bei mir auch schon festgestellt. Vorallem wenn ich am Berg schalte, merkt man dieses auch in der Fahrleistung. da gönnt sich der Motor irgendwie eine kleine Denkpause.

Zitat:

Original geschrieben von garfield126

ich zitiere jetzt mal aus der oben benannten seite...

Bei unveränderter Gaspedalstellung nimmt der Motor beim Ansprechen der fahrdynamischen Sicherheits- Komponenten wie ESP, ASR usw automatisch das "Gas" von selbst zurück und gibt auch automatisch etwas mehr "Gas" wenn wir z.B. die Klimaanlage oder starke Verbraucher zuschalten...

Ja und? Wir sprechen von der Änderung der Drehzahl, nicht von der Gaspedalstellung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. Warum fällt Drehzahl nach Schalten nochmal?