ForumGolf 6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. DSG schaltet zu schnell runter? - auto ruckelt stark beim abbremsen

DSG schaltet zu schnell runter? - auto ruckelt stark beim abbremsen

Themenstarteram 13. April 2010 um 11:21

hallo jungs,

hab ein problem...

wenn ich zb durch die stadt fahre mit 60 kmh und das dsg ist im 6. gang und ich fahre auf eine ampel zu, die rot wird.....wenn ich dann etwas stärker bremse, dann kommt das dsg scheinbar mit dem runterschalten nicht mehr hinterher oder es schaltet zu schnell runter, sodaß dann durch die motorbremse der wagen stark abgebremst wird !!?? und der wagen ruckelt dann, als würde man:

...... die bremse treten und wieder loslassen und wieder treten und wieder loslassen....was ich aber nicht tu, sondern ich bin mit gleicher kraft auf der bremse geblieben!!

..das geht dann solange, bis der wagen dann steht.

das geruckel ist teilweise so stark, daß meiner freundin fast schlecht wurde!!!

das komische aber daran ist, daß der wagen das nicht immer zu machen scheint ---- als das problem am sonntag auftrat, war der motor und auch das öl normal warm ( knapp 50min fahrt).

das problem hatte ich auch nicht nur einmal sondern an jeder ampel und bei jedem stärkeren abbremsen!!!

gestern zb.trat das prob. nicht auf bzw. es ruckelte so gut wie, gar nicht. das starke ruckeln ist eher die ausnahme, als die regel!!??

 

hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht ????????

Ähnliche Themen
36 Antworten

Im D-Modus schaltet das DSG erst bei gut 1000 upm herunter, da sollte von Motorbremse nichts mehr zu spüren sein. Wenn man Motorbremse einsetzt, wechselt man auf "S", dann schaltet das DSG früher herunter, bzw. man schaltet manuell am Lenkrad herunter.

Beobachte mal die Schaltpunkte im Schiebebetrieb bei kaltem und warmem Motor, sowohl im "D", als auch im "S"-Modus. Zwischen kalt und warm sollte da kein großer Unterschied sein. Falls doch, ab zum Freundlichen damit - könnte ein Defekt in der Mechatronik sein.

Das Ruckeln kann aber auch von den Bremsen, oder vom Motor verursacht werden.

Habe genau das selbe Problem.

Ganz schlimm ist es kurz vor dem Stillstand.

Man hat das Gefühl das man zu blöd zum Bremsen ist.

Wär schön wenn du berichten könntest was dein :) sagt, unternimmt.

Gruß

Michael

Themenstarteram 13. April 2010 um 21:55

Zitat:

Original geschrieben von der_michael911

Habe genau das selbe Problem.

Ganz schlimm ist es kurz vor dem Stillstand.

Man hat das Gefühl das man zu blöd zum Bremsen ist.

Wär schön wenn du berichten könntest was dein :) sagt, unternimmt.

Gruß

Michael

hi, wie ich sehe haben wir die gleiche motorisierung!?

genau so ist es bei mir - kurz bevor das auto steht, ist es am schlimmsten....

mir kommt es soo vor, als würde das runterschalten -- zeitlich--- irgendwie nicht zum bremsen passen.

von meinem bremspedal kommt es jedenfalls definitiv nicht! ich steh auf der bremse mit gleichmäßigem druck!!!

werde morgen mal ausprobieren, daß ich vor dem bremsen auf "neutral" gehe, mal schauen was er "dann" macht, wenn das getriebe "zwischenraus" ist !?

....was auch komisch ist, daß meiner das nicht "immer" macht!

das wird mal wieder so ein typischer vor-führ-fehler. wenn der:) drinsitzt, dann läuft die karre wieder ohne probleme......:mad:

Hehe das "schieben" kurz vom Stillstand kann man auch unterdrücken. Man muss zeitgleich etwas mehr bremsen und kurz vor dem Stillstand wieder lösen dann bekommt niemand davon etwas mit. ;)

Mit etwas Übung kann man den Golf auch butterweich abbremsen.

Stimme dir aber zu, dass hätte man besser lösen müssen. Bei etwas älteren Herren ist das vielleicht sogar schon etwas gefährlich. Wer auf den Punkt bremsen will und das Auto so bei 20 Kmh plötzlich nochmal schiebt der kann auch mal im Vordermann landen...

Themenstarteram 14. April 2010 um 9:47

Zitat:

Original geschrieben von Nytro_Power

Hehe das "schieben" kurz vom Stillstand kann man auch unterdrücken. Man muss zeitgleich etwas mehr bremsen und kurz vor dem Stillstand wieder lösen dann bekommt niemand davon etwas mit. ;)

Mit etwas Übung kann man den Golf auch butterweich abbremsen.

Stimme dir aber zu, dass hätte man besser lösen müssen. Bei etwas älteren Herren ist das vielleicht sogar schon etwas gefährlich. Wer auf den Punkt bremsen will und das Auto so bei 20 Kmh plötzlich nochmal schiebt der kann auch mal im Vordermann landen...

ok,

aber das problem ist, daß er es nicht immer macht, heut z.b. war von ruckeln und schieben nichts zu merken, obwohl ich es "provoziert" habe.

an manchen tagen aber da ruckt und zuckt der beim abbremsen, daß einem fast übel wird.....

(bin übrigens 40jahre (ca.30000km/jahr ´) - also nicht unbedingt der raser, aber auch nicht der opi !!!!!)was ich damit sagen will: daß es nicht unbedingt an meiner fahrweise liegen kann!! ;) )

...es muß eine andere erklärung dafür geben.....

Eine Erklärung dafür wäre, dass ein Mechatronikmodul dabei ist die Grätsche zu machen.

Ich würde mal beim Freundlichen vorbeifahren.

Grüße!

@Nytro:

Das scheint ein 6G DSG Prob zu sein, in Verbindung mit dem Diesel.

Hatte mal als Mietwagen nen Passat mit 7 G DSG. Da hat das mit der Bremse wunderbar

funktiniert. Ebenso wie bei dem GTI (6G DSG) den ich Probe gefahren hab.

Bei meinem Auto habe ich nach mittlerweile 12TKm immer noch nicht das Bremsen "gelernt".

Ich denke das es ein Soft- oder Hardwareproblem ist.

Vor allem weil es vollkommen unregelmäßig auftritt.

Egal ob Auto kalt, warm, Aussentemp hoch oder niedrig ist. Diese Faktoren scheinen keine Rolle zu spielen...

Themenstarteram 14. April 2010 um 19:38

....war heut mal beim :), montag früh termin.

die fehler mehren sich jetzt bei meinem auto: heut mittag 2 mal abgewürgt!!!! auto war abgestellt für ein paar minuten. ich dann rein, gestartet, hebel auf D, wollte dann losfahren und ....abgewürgt!!! nochmal gestartet und wieder abgewürgt !!!! ich glaube beim 2.versuch stand ne 2 im display..... irgendwie hat er immer den 2. gang eingelegt und nicht den ersten !?

zuhause habe ich dann festgestellt, daß beim schalten von P auf D, jedesmal merkwürdige geräusche zu hören waren, so als wenn man schalten würde und die kupplung wäre dabei nicht richtig getreten. außerdem hat das auto jedesmal stark geruckt, als der gang gegriffen hat - das war sonst auch nicht !?

bei mehreren versuchen trat immer wieder dieses geräusch auf. zum glück machte er es auch , als der :) daneben saß und er hat auch eingesehen, das da etwas nicht i.o. ist.............

na dann, mal schauen..........

Themenstarteram 21. April 2010 um 21:07

...war heut beim :) - er merkte auch , daß etwas nicht stimmt - es gab dann gratis nen neues update (zum testen) - na prima!!

auto lief 12000km ohne probleme und ohne update und jetzt weiß man bei vw mal wieder nicht, woran es liegt!:confused:

Kurz zu meinem DSG-Problem (6er GTI, 6 Gang DSG).

Zuerst ruckelte mein DSG beim Anfahren aus dem Stand sehr stark. Als wenn ich Fahranfänger wäre, der noch nie eine Kupplung betätigt hat.

Beim :) wurde ein Update des Getriebesteuergerätes auf die aktuelle Version gemacht (war ein Rückruf von VW im Nov. 2009). Danach führ mein GTI wunderbar sanft an, nur hat sehr komisch runtergeschaltet. Vor der Ampel beim ausrollen schaltet er zu den unmöglichsten Situationen plötzlich einen Gang runter (ich rolle, die Ampel wird wieder grün und ich gebe ganz samft Gas, er schaltet runter und direkt wieder rauf). Das hat er vor dem Update nicht gemacht. Ich werde es noch etwas im Auge behalten und dann wieder zum :) fahren, hoffentlich ist es nichts mechanisches.

Zitat:

Original geschrieben von danielrfp

Kurz zu meinem DSG-Problem (6er GTI, 6 Gang DSG).

Zuerst ruckelte mein DSG beim Anfahren aus dem Stand sehr stark. Als wenn ich Fahranfänger wäre, der noch nie eine Kupplung betätigt hat.

Beim :) wurde ein Update des Getriebesteuergerätes auf die aktuelle Version gemacht (war ein Rückruf von VW im Nov. 2009). Danach führ mein GTI wunderbar sanft an, nur hat sehr komisch runtergeschaltet. Vor der Ampel beim ausrollen schaltet er zu den unmöglichsten Situationen plötzlich einen Gang runter (ich rolle, die Ampel wird wieder grün und ich gebe ganz samft Gas, er schaltet runter und direkt wieder rauf). Das hat er vor dem Update nicht gemacht. Ich werde es noch etwas im Auge behalten und dann wieder zum :) fahren, hoffentlich ist es nichts mechanisches.

vielleicht hat sich durch das Update etwas an der Sensitivitaet der Gaspedalstellung/Gangwahl geaendert, so dass du etwas zu viel Gas gibst und das DSG das als starken Beschleunigungsversuch mit entsprechender Gangwahl quitiert, du dieses jedoch sofort unbemerkt durch zuruecknehmen des Gaspedals kompensierst? Etwas theoretisch vielleicht, aber du kannst ja mal drauf achten.

Ich will mich dieser Diskussion mal anschließen. Habe einen Golf 6 GTI mit DSG und habe so ein leichtes ruckeln / stottern kurz vor dem Anhalten beim Bremsen. Hatte beim ersten Fahren schon Angst er geht gleich aus. Fahre das erste mal ein automatisches Schaltgetriebe. Finde das schon etwas eigenartig und vielleicht auch störend. Wollte morgen mal den Händler fragen, aber bevor ich mich da zu Horst mache, informiere ich mich lieber mal bei hier. Wenn ich das ding falsch bediene würde ich mich über Tipps eurerseits freuen. Bind das Abbremsen vom Schalter her ganz anders gewohnt.

Hallo Thorsten!

Hatte bereits mehrere Automatikfahrzeuge (alle mit "klassischer Automatik") und keins hat beim Bremsen geruckelt. Liegt also nicht an Dir.

Mein 6er ruckelt ebenfalls, ich werde im Rahmen der Inspektion (demnächst) dieses reklamieren. Mal sehen, ob auch mir mit einem Update geholfen wird oder inzwischen mehr Infos vorliegen.

Werde den Thread hier auf jeden Fall beobachten und hoffe von Euch noch mehr Infos zu bekommen! Vielen Dank schon mal :-) !

Viele Grüße

Jörg

Bei meinem Golf 1,8 T 6 Gang Schalter ruckelt zum Glück nichts und es gibt auch keine Gedenksekunden;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 6
  7. DSG schaltet zu schnell runter? - auto ruckelt stark beim abbremsen