ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR

Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 3. Mai 2019 um 12:28

Hallo,

bei einem bekannten der B6 hat womöglich den Partikelfilter voll.

Km ca. 320k, ein gebrauchter Partikelfilter kam wohl mal rein, ich weiß es nicht genau.

Der Wagen läuft aktuell sehr beschissen, ohne Turbo, nur im Notlauf.

Er hat im Tacho das "Ausrufezeichen!" neben dem Tempomatanzeiger, dann ist die Motorkontrolleuchte an, die Glühwindel bzw. Spirale, und zu guter letzt der Auspuff mit dem Partikelfilter.

Er hatte versucht, auf der AB das freizublasen, nach 250Km hat er nun aufgegeben.

Lohnt sich die Reinigung des Partikelfilters, oder eher die Neuanschaffung?

Im Netz gibt es welche ab 200,00 €, eine Reiniging wohl auch locker soviel kosten.

Falls Reinigung, habt ihr schon Erfahrungen mit Unternehmen, wenn ja welche Firmen? Wo lagen die preislich?

 

Fahrzeugdaten:

Passat Variant Comfortline 2.0 TDI DPF

125 kW 6-Gang

Typ: 3C5172

Bj. 01/2008

Erstzulassung Ende 2008

BMR

 

Gibt es eigentlich gute günstige Möglivhkeiten, VCSD zu beziehen, oder nur die Angebote für ca. 250 Euro?

Würde gerne selber mal den Aschewert auslesen , Fehlerspeicher lesen usw.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@scandiswisscar schrieb am 10. Mai 2019 um 17:52:46 Uhr:

Zitat:

 

Ja vw hh sagt bei 60 %zu ist bald neuer fällig und sicherlich macht man sich auf den Weg der Lösung. Jap entweder neu das wird er wohl.

Der muss nicht neu, es gibt Reiniger wo Du die Asche damit aus dem DPF rauswäschst.Nicht verzagen, Du verkaufst ja auch nicht das Auto weil der Luftfilter voll is, oder?hahaha.

Gruss Mathias

Edit:

So habe nachgeschaut, das OBD Eleven hat bis jetzt fuer den B6 noch nicht die Funktion den Aschegehalt auszulesen.Man kann auch keine Notregeneration einleiten.Wenn der Filter mit Asche so voll ist, dann hilft das generieren auch nichts.Das macht man nur bei dem Russanteil in der Verbrennung.

Ich hatte mit meinem Maxidas von Autel die Notgeneration einleiten können, hat aber nichts gebracht.Der DPF muss raus und wird gereinigt.Der Passat ist aber auch nicht im Notlauf.Er läuft bis jetzt problemlos.

Allerdings finde ich es von Volkswagen negativ, das der Fahrer nicht auf den Aschegehalt hingewiesen wird.So verhindert man das der zerstört wird, wenn man dennoch weiterfährt.

Oder was meint Ihr?

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Mit VCDS habe ich mir eine Reg noch nicht angesehen, nur mt VAG DPF, was aber wohl nur beim B7 funktioniert.

Da sehe ich, daß mein B7 CFGB bei 22g gerechnetem Ruß oder bei 20g gemessenem Ruß anfängt zu regenerieren. Aber nicht auf 0g sondern die Reg endet bei 5g. Ob die 20 /22g 100% sein sollen weiß ich nicht.

Prozentual könnte das so grob passen: 20g sind 40%, also wären dann 50g 100% und 5g wären dann zwar 10% aber grob paßts.

Bis 40% kann man wohl zwangsegenerieren, ab 50g gar nicht mehr.

War es denn mit VCDS _vor_ der Reinigung so, daß er erst deutlich über 40% anfing zu regenerieren?

Habe heute bei einer Regeneration via VCDS die Abgastemperaturen mal beobachten können.

Vor Turbo ~ 800 Grad

Vor DPF ~ 550-650 Grad

Nach DPF ~ 70-100 Grad kälter als vor DPF

 

Ist da der Sensor nach DPF evtl. defekt?

Naja, die haben das halt so programmiert, ich fürchte "warum" ist da keine wirklich zielführende Frage.

edit: das war übrigens auch vor dem update so. Spürbar ändert das update bei mir nur einen Liter mehr Verbrauch und alle 400km statt über 1300km Regeneration. Den ökologischen Sinn hätte ich gern mal erklärt.

hab zwar den B7 CFGB aber IMHO kann es hinter dem DPF genau so heiß sein.

Mal ein Bild vom VAG DPF, das ja wohl leider beim B6 nicht geht.

Ist kurz vor Ende der Reg

Der Sensor nach DPF mißt die Temperatur. Ein anderer vor DPF.

Ein dritter (Drucksensor) hat bei mir zwei Zuleitungen, die wohl vor und nach dem DPF den dortigen Druck zum Sensor leiten. Also zwei verschiedene Dinge.

Mein B7 macht übrigens auch wenn er nicht als voll (20g) ausgewertet wird nach 676 km eine Reg, also egal wie die Rußwerte stehen.

Vor Update weiß ich leider nicht.

Screenshot-20190129-181028

Was ich ja nun schon mal hinbekommen hab....

Aschewert hoch auf 20 und er regeneriert nahezu runter auf 0%

 

Allerdings verstehe ich nicht warum er den Beladungskoeffizient so schnell wieder rauf geht. (40-60km)

 

AGR defekt?

AGR Kühler defekt?

Zu wenig Einspritzung?

 

Was kann das sein?

am 5. Juli 2019 um 11:37

Gibts schon was Neues?

Themenstarteram 5. Juli 2019 um 11:52

Wagen läuft wieder gut

 

Der hatte aber wieder ein Fehler, wurde noch nicht ausgelesen, aber hah Power und läuft.

 

Bei kurz vor 3000upm schüttelt/wackelt der, vll eine gerisse Leitung?.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR