ForumPassat B6
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR

Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR

VW Passat B6/3C
Themenstarteram 3. Mai 2019 um 12:28

Hallo,

bei einem bekannten der B6 hat womöglich den Partikelfilter voll.

Km ca. 320k, ein gebrauchter Partikelfilter kam wohl mal rein, ich weiß es nicht genau.

Der Wagen läuft aktuell sehr beschissen, ohne Turbo, nur im Notlauf.

Er hat im Tacho das "Ausrufezeichen!" neben dem Tempomatanzeiger, dann ist die Motorkontrolleuchte an, die Glühwindel bzw. Spirale, und zu guter letzt der Auspuff mit dem Partikelfilter.

Er hatte versucht, auf der AB das freizublasen, nach 250Km hat er nun aufgegeben.

Lohnt sich die Reinigung des Partikelfilters, oder eher die Neuanschaffung?

Im Netz gibt es welche ab 200,00 €, eine Reiniging wohl auch locker soviel kosten.

Falls Reinigung, habt ihr schon Erfahrungen mit Unternehmen, wenn ja welche Firmen? Wo lagen die preislich?

 

Fahrzeugdaten:

Passat Variant Comfortline 2.0 TDI DPF

125 kW 6-Gang

Typ: 3C5172

Bj. 01/2008

Erstzulassung Ende 2008

BMR

 

Gibt es eigentlich gute günstige Möglivhkeiten, VCSD zu beziehen, oder nur die Angebote für ca. 250 Euro?

Würde gerne selber mal den Aschewert auslesen , Fehlerspeicher lesen usw.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@scandiswisscar schrieb am 10. Mai 2019 um 17:52:46 Uhr:

Zitat:

 

Ja vw hh sagt bei 60 %zu ist bald neuer fällig und sicherlich macht man sich auf den Weg der Lösung. Jap entweder neu das wird er wohl.

Der muss nicht neu, es gibt Reiniger wo Du die Asche damit aus dem DPF rauswäschst.Nicht verzagen, Du verkaufst ja auch nicht das Auto weil der Luftfilter voll is, oder?hahaha.

Gruss Mathias

Edit:

So habe nachgeschaut, das OBD Eleven hat bis jetzt fuer den B6 noch nicht die Funktion den Aschegehalt auszulesen.Man kann auch keine Notregeneration einleiten.Wenn der Filter mit Asche so voll ist, dann hilft das generieren auch nichts.Das macht man nur bei dem Russanteil in der Verbrennung.

Ich hatte mit meinem Maxidas von Autel die Notgeneration einleiten können, hat aber nichts gebracht.Der DPF muss raus und wird gereinigt.Der Passat ist aber auch nicht im Notlauf.Er läuft bis jetzt problemlos.

Allerdings finde ich es von Volkswagen negativ, das der Fahrer nicht auf den Aschegehalt hingewiesen wird.So verhindert man das der zerstört wird, wenn man dennoch weiterfährt.

Oder was meint Ihr?

51 weitere Antworten
Ähnliche Themen
51 Antworten

Hallo laut meiner freien Werkstatt ist die Aussage das mann danach ggf eine regenerations fährt machen müsste die aber meistens nicht zu schaffen ist und der Partikel Filter meist hinüber ist. Neu ist recht teuer aber mann hat auch wieder ewig ruhe wenn der PKW sonst top ist. Oder in einer Firma aus brennen lasen ggf. Die prüfen vorher den ist Zustand.

am 3. Mai 2019 um 14:31

Ich würde den DPF freibrennen lassen.

Die Autodoktoren haben da eine Partnerfirma. Kannst mal auf YouTube schauen. Die haben ein Video dazu gemacht.

 

Das steht bei meinem BMR sicher auch bald an. Aber meiner hat nur 200.000km ;)

Zitat:

@dreiliterSMG schrieb am 3. Mai 2019 um 12:28:58 Uhr:

 

 

Würde gerne selber mal den Aschewert auslesen , Fehlerspeicher lesen usw.

Aschewert mit VAG DPF ich habe es für ANdroid, Apple keine Ahnung

Fehler mit EOBD facile, gibt einiges mehr. Dazu einen 5 bis 10 Euro OBD-2 Bluetooth Adapter auf die Schnittstelle.

Ich habe auch VCDS aber im fahrenden Auto nutze ich immer die genannten.

Und freibrennen 250km im Notlauf finktoniert nicht, da er dort keine nötigen Temperaturen erzeugt.

Mein DPF war übervoll, weil ich aufgrund eines anderen Fehlers 1000 km im Notlauf fahren mußte.

Dann 45g Ruß, keine Zwangsreg möglich. NAch Löscen des Fehlers konnte ich mit dem Wagen ca 3 min 220 fahren, dabei findet passive Regenerierung statt. Das mußte ich über 10 machen, bis der Rußwert glaube unter 30 g war. Übrigens schlug eine mit VCDS eingeleitete Zwangsreg bei 38 g (40g soll die Grenze sein) immer fehl, sobald ich losfahen wollte. Ich hab nicht gesucht, war vermutlich mein Fehler.

ALso so lange 3 min volles Rohr und dann wieder fehler löschen, bi ser unter 30 g war und selbst regenerierte.

Aber:

1. Ich habe die DPF Temp dabei mit der VAG DPF überwacht, war max 650 Grad, so wie sonst auch bei 220 das wußte ich von vorher)

2. Wenn der DPF wirklich zu ist, ruiniert man sich den Turbo.

 

Das kann man aber IMHO im VAG DPF sehen, wenn soot Mass Measured nicht über 20 ist, ist da nichts verstopft, auch nicht mit Asche.

Die Rußmasse wird IMHO aus Druckunterschieden vor und hinter dem DPF berechnet. Soot mass calculated ist gerechnet und oft höher, wird dummerweise auch als Kriterium ob Reg noch zugelassen wird genommen.

P. S meiner ist ein 3c b6 2012 mit 210.000 und ist 60 Prozent zu laut letzter insp 208.000 werde wohl wegen den Zustand ein neuen kaufen.

Zitat:

@Benjoh schrieb am 3. Mai 2019 um 19:08:24 Uhr:

P. S meiner ist ein 3c b6 2012 mit 210.000 und ist 60 Prozent zu laut letzter insp 208.000 werde wohl wegen den Zustand ein neuen kaufen.

hä? was hat der DPF mit Lautstärke zu tun? K.A. ob da n Flexrohr dabei ist, das könnte abpfeifen. Der DPF ist doch nicht aufgerissen?

Und wer bitte mißt und sagt ne Zahl an wie hier: 60% zu laut?

am 3. Mai 2019 um 20:29

2012er B6?

Cool wo kann man so einen kaufen ?

Zitat:

@Bnuu schrieb am 3. Mai 2019 um 20:11:29 Uhr:

Zitat:

@Benjoh schrieb am 3. Mai 2019 um 19:08:24 Uhr:

P. S meiner ist ein 3c b6 2012 mit 210.000 und ist 60 Prozent zu laut letzter insp 208.000 werde wohl wegen den Zustand ein neuen kaufen.

hä? was hat der DPF mit Lautstärke zu tun? K.A. ob da n Flexrohr dabei ist, das könnte abpfeifen. Der DPF ist doch nicht aufgerissen?

Und wer bitte mißt und sagt ne Zahl an wie hier: 60% zu laut?

Soryy t9 ist doof. 60 Prozent zu

Themenstarteram 3. Mai 2019 um 20:49

Hey,

 

erstmal vielen herzlichen Dank.

 

Die App ist kostenlos , die Buchse muss gekauft werden?

 

Darf ich dich um links bitten, danke.

Zitat:

@Zahnbuerstenlecker schrieb am 3. Mai 2019 um 20:29:58 Uhr:

2012er B6?

Cool wo kann man so einen kaufen ?

hab ich mich auch leise gefragt

 

Adapter:

https://www.amazon.de/.../258-7504931-0287323?...

geht jeder OBD

VAG DPF und EOBD Facile hab ich beides gekauft, weil die free Einschränkungen haben, die Ausgabe lohnt sich.

Zitat:

@Benjoh schrieb am 3. Mai 2019 um 20:31:02 Uhr:

 

Soryy t9 ist doof. 60 Prozent zu

nee, ich hab in Eile falsch gelesen, paßt scho

 

60% zu?? Das ist doch gar nichts!

Mein B7 ist lt. VW zu bei 0,175 Liter Aschevolumen, das wird aber kalkuliert. Bin bei 0,19 l bei 264 tkm, alles frei.

Du wärst, falls es beim B6 auch 0,175 l voll sind bei ca 0,1l Asche, da würde ich _deshalb_ um nichts in der Welt den DPF erneuern.

Was man bei zuviel Ruß auf eigenen Gefahr machen könnte um Geld zu sparen hab ich oben beschrieben.

Ja vw hh sagt bei 60 %zu ist bald neuer fällig und sicherlich macht man sich auf den Weg der Lösung. Jap entweder neu das wird er wohl. Aber ich werde nie wieder vw mit DsG. Das können die halt nicht arm aber real.

Hallo, ich wuerde Dir empfehlen das Video der Autodoktoren mit dem Thema Dieselpartikelfilter anzuschauen. Dort erklären Sie das man zwischen Ruß und Asche unterscheiden muss.Wenn der Aschewert and der Grenze ist, kann man den Filter ausbauen und reinigen. Je nach Zustand dann entweder neuen oder reinigen. Es muss nicht unbedingt ein neuer rein. Ich befasse mich mit dem Thema seit meine Freundin einen B6 hat. Dazu habe ich mir das Obdeleven gekauft. Kostet 70 Euro und selbst mit den Krediten kaufen lohnt es sich als Diagnose, weil es speziell fuer Volkswagen Gruppe kompatibel ist. Ich habe auch das Autel Maxidas, komme in vieles rein. Aber spezielle Sachen gehen eben nur mit Vcds oder Obdeleven.

 

Ist der Filter nicht defekt wuerde ich ihn reinigen lassen. Es gibt viele Firmen die ihn ausbrennen. Je nach Zustand gibt es auch Reiniger wo man selbst den Filter damit füllt und das Innenleben gereinigt wird. Aber das Video beschreibt ganz gut wann und ob es Zeit ist einen neuen zu kaufen oder den vorhandenen zu reinigen.

 

Gruss Mathias

Zitat:

@scandiswisscar schrieb am 04. Mai 2019 um 09:48:57 Uhr:

Dazu habe ich mir das Obdeleven gekauft. Kostet 70 Euro und selbst mit den Krediten kaufen lohnt es sich als Diagnose, weil es speziell fuer Volkswagen Gruppe kompatibel ist

ganz kurze Zwischenfrage bitte; wie genau liest du mit OBD 11 die DPF-Beladung aus? Hab auch OBD 11 aber bisher nicht gefunden...

VAG DPF geht meines Wissens nach erst ab den CR Motoren .

Zitat:

wie genau liest du mit OBD 11 die DPF-Beladung aus? Hab auch OBD 11 aber bisher nicht gefunden...

Hallo,

ich wurde auch schon gefragt, ich kann es Dir nicht genau sagen , da ich mit meinem Autel den Aschegehalt beim Passat meiner Freundin ausgelesen habe.

Ich habe das OBD11 als Pro, werde mal nachsehen ob ich das mit dem beim Passat auch kann.Audi wäre dann das gleiche.Ist ja das gleiche Programm.

Ich melde mich.

Gruss Mathias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B6
  7. Vw Passat B6 2.0 TDI - PArtikelfilter voll? - Reinigung oder Neubeschaffung? - BMR