ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golfs Sportsvan 7, Erfahrungen gesucht

VW Golfs Sportsvan 7, Erfahrungen gesucht

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 10:53

Hallo,

wie zufrieden seit ihr mit eurem Golf Sportsvan 7 Benziner?

Würdet ihr ihn euch nochmals kaufen oder eher nicht?

Was stört euch, was gefällt euch?

Oder für welches andere Modell habt ihr euch stattdessen entschieden?

Beste Antwort im Thema

wir haben einen 1.2er sportsvan jetzt 4 jahre lang finanziert und mussten jetzt entscheiden wie es weiter geht.

zur wahl standen:

-weiter finanzieren

-auszahlen

-abgeben und neues auto nehmen etc.

also erstmal geguckt was vw als alternative bietet. probe gefahren wurde ein t-cross und ein t-roc. beide lifestyle suvs konnten im vergleich mit dem sportsvan nicht wirklich überzeugen bzw. sind in der allgemeinen qualitätsanmutung deutlich dem sportsvan unterlegen. desweiteren war das platzangebot insgesamt viel beengter als im sportsvan. der t-roc ist sogar regelrecht unübersichtlich beim rangieren. hier ist klar das design wichtiger als der nutzwert und das wollen wir nicht.

also entweder neuen sportsvan kaufen oder alten behalten....? wir haben uns entschieden den alten sportsvan zu behalten.

den restbetrag haben wir dem autohaus überwiesen und fahren unseren sportsvan jetzt bis er auseinanderfällt.

tolles auto!

30 weitere Antworten
Ähnliche Themen
30 Antworten

Ich fahre seit gut einem Jahr den Golf Sportsvan 1,5 TSI mit Doppelkupplungsgetriebe und bin mit dem Auto sehr zufrieden.

Praktisch, handlich, übersichtlich und sehr leise.

Benzinverbrauch 6,1 l/100km, das ist selbstverständlich mehr gegenüber einem Diesel.

Für mich das ideale Auto.

Mein voriges Auto war ein Touran mit Dieselmotor.

Der Sportsvan ist mit ergonomischem Sitz fast alternativlos für große Fahrer. Das Auto ist in erster Linie praktisch, sieht aber meiner Meinung nach auch deutlich besser aus als viele andere Konkurrenten, da es keine "Sportlichkeit" (außer im Namen) vortäuscht. Die einzige Einschränkung, die ich bisher sehe, ist die Kapazität des Kofferraums.

Inwiefern ist die Kapazität des Kofferraums eine Einschränkung ?

Gerade da kann doch der Sportsvan punkten, bei fast gleichen Außenabmessungen als der normale Golf.

Noch dazu mit verschiebbarer Rückbank.

Der Sportsvan nimmt es bezüglich Platzangebot und Koferrraum sogar locker mit diversen SUVs wie z.b. einem X1 auf !

Und derartige SUVs haben einen vergleichsweise großen Platzbedarf !

Ich war selbst überrascht, hatte beide Autos, der Vergleich bezüglich des Platzangebotes ging jedenfalls eindeutig zugunsten des Sportsvan aus.

Also wenn jemand innen viel Platz, eine erhöhte Sitzposition, faire Preise und gleichzeitig kompakte Außen-Abmessungen sucht, genau dann ist der Sportsvan das ideale Auto.

Die Größe des Kofferraums ist im Vergleich zu anderen Modellen definitiv nicht gering. Es geht halt um die eigenen Bedürfnisse und die kennt man halt nur selber. Man kann problemlos vier sehr große Personen in den Sportsvan stecken. Beim Wocheneinkauf für die eine vierköpfige Familie kann es aber schon etwas eng werden. Es ist halt ein Punkt, wo ein Interessent zum Ergebnis kommen kann, dass der Sportsvan (und andere Minivans) zu klein ist.

Da ist der Punkt, mit was du vergleichst.

Mit einem Kompaktwagen jedenfalls nicht.

Da musst du schon einen Touran nehmen, wenn du noch mehr Koferraum brauchst oder willst, alle mit vergleichbaren Außenmaßen sind chancenlos gegen den Sportsvan !

Sicher, ich vergleiche mit meinen eigenen Bedürfnissen. Ich weiß nicht, was der Fragende für Bedürfnisse hat, aber ich bin mir sicher, dass er die Angaben zum Volumen des Kofferraums in den Katalogen lesen kann. Er will doch vermutlich persönliche Eindrücke aus der Praxis und genau das ist es, was ich liefere.

Ja, aber den Kofferraum des Sportsvan als mögliche Einschränkung zu bringen, das hat mich etwas überrascht.

Denn das ist gerade eine der Stärken und einer der Gründe, warum man den Wagen z.b. einem normalen Golf oder einem SUV vorzieht.

Zurück zum Thema:

Ich hatte von Anfang 2016 bis Ende 2018 einen Sportsvan 1.6 TDI mit 110 PS, absolut problemlos, ich war sehr zufrieden.

Wenn man viel Platz braucht, ist das definitiv der bessere Golf.

Der Sportsvan macht in seiner Klasse überhaupt nichts falsch, aber beim Kofferraum stößt man meiner Meinung nach als erstes auf Einschränkungen. Ich wüsste keinen anderen Grund, warum man bei Bedarf nach 4-5 Sitzplätzen und einem praktischen Fahrzeug ein anderes Auto als den Sportsvan kaufen sollte.

Kofferraum finde ich ok. Einen Ticken größer als unser Golf 5 denke ich. Ok die Ersatzradmulde ist hier noch verfügbar. Ansonsten ein ziemlich praktisches Auto. Vor allem der Innenraum ist mehr als großzügig und die Außenmaße sind dennoch nicht zu groß für den Alltag. Auf jeden Fall der bessere Golf.

Das sieht nur so aus, das ist wesentlich mehr als nur ein Ticken Unterschied. Das sieht man dann erst in der Praxis, wenn man was laden muss.

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 16:29

Was wäre denn eine gute Alternative zum Sportsvan mit ähnlichen Abmessungen und etwas höheren Sitzen?

Die Sitzposition beim Sportsvan ist schon recht hoch. Aus dem Golf 7 muss ich mich rausheben, aus dem Sportsvan kann ich bequem aussteigen. Die hohe Scheibe ermöglich alle möglichen Sitzpositionen, ohne dass die Decke im Blickfeld wäre. Beinfreiheit ohne Ende. Im Gegensatz zu SUV ist die Kabine auch tatsächlich hoch und nicht nur höhergelegt. Die von mir getesteten SUV kamen mir von innen fast alle wie höhergelegte Kleinwagen vor. Der Sportsvan macht aus den äußeren Abmessungen unglaublich viel Innenraum.

Ich fahre den SV jetzt seit gut 1,5 Jahren. Bisher seit langem das unkomplizierteste Auto, welches ich gefahren bin. Keine Probleme, sehr gute und zuverlässige Ausstattung und Assistenzsysteme. Ein schönes Reisefahrzeug mit viel Platz auf kleiner Grundfläche. Dient uns auch als Zugfahrzeug für den Wohnwagen - das macht er ebenfalls souverän.

Hinzu kommt, dass er als junger gebrauchter mit guter Ausstattung (Assistenzsystemen) eigentlich das günstigste Fahrzeug am Markt ist.

Wir sind mit dem Sportsvan so zufrieden, dass wir noch vor Produktionseinstellung einen zweiten gekauft haben.

Beim Kofferraum kann man ja den Einlegeboden absenken bzw. ganz herausnehmen, dann geht für unsere Ansprüche genug hinein. Die Zuladung ist m. E. allerdings nicht allzu üppig.

Es gab da einen Vergleichstest in der AMS von BMW Active Tourer/Mercedes B - Modell/VW Sportsvan. Bei Interesse schicke mir eine PM.

Der Unterschied zwischen unserem 1,4 Ltr./125 PS Bj. 2017 und dem 1,5 Ltr./130 PS ist, was die Motorleistung und die Verbrauchswerte angeht, kaum merklich. Der 1,5 Ltr. wirkt lahmer, weil hier das E - Gas softer abgestimmt ist.

Von dem ganzen Wust an Technik (VTG Lader, Zylinderabschaltung etc.) ist kein Vorteil feststellbar.

Fazit: Wir würden ihn wieder kaufen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. VW Golfs Sportsvan 7, Erfahrungen gesucht