ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Upgrade Hifi Anlage F30 mit ETON Set

Upgrade Hifi Anlage F30 mit ETON Set

BMW 3er F30
Themenstarteram 21. August 2018 um 1:57

Gude Leute,

Und zwar habe ich vor oder spiele mit dem Gedanken mit ein Upgrade zu holen in Sachen Hifi. Nach vielem Lesen und suchen usw. gefällt mir das ETON Set carhifi-store-buende.de/bmw-3e…ne-einbau?number=CHS12792 . Nun ist das sich viel Geld. Mein F30 verfügt bereits über das Hifi SA676.

Vorher hatte ich das H&K im e92 und es war ein Genuss und kein Vergleich zu dem Sch...(Sry).

Die Frage ist da sind noch nicht alle Boxen im set enthalten sprich die für die hinter Tür2x, Cokpit Mitte Center und 2x Ablage fehlen. Macht das Sinn ohne die ?

Wie ist der Unterschied ?

Ist der Bass besser den höre gerne Basslastig.

Einbau etc. Würde ich alles selber machen was kein Problem darstellen würde.

Danke

Ähnliche Themen
36 Antworten

Ich habe von HiFi auf das Eton System mit der Eton DSP/Endstufe umgestellt. Unterschied ist wie Tag und Nacht und man kann jetzt sehr gut Musik hören.

Ich habe allerdings den DSP nachträglich noch ein mal einmessen lassen da ich mit dem Bünde Setup nicht zufrieden war.

Bass, Höhen, Mitte alles ist erheblich besser.

Was hat der Umbau gekostet?

Puh, habe die Frontlautsprecher bei Amazon für ca 170€ gekauft, die Untersitzwoofer neu und original verpackt bei eBay Kleinanzeigen für 300€ und die Endstufe mit Adapter in Bünde zum Originalpreis - vorabzahlung 750€.

Den Center brauchst du nicht mehr, die Bühne macht der DSP.

Hintere Lautsprecher brauchst du auch nicht zu ersetzen.

Alles selber eingebaut, ist kein Hexenwerk, für die Endstufe habe ich in die original verbaute Adapterplatte neue Löcher gebohrt.

Das neue einmessen des DSPs hat noch mal 100€ gekostet.

Nicht günstig war aber jeden € Wert.

Mir wurden in Bünde einmal 2000 € inkl. Einbau genannt.

Appthekerpreise , das währen 500 für den Einbau , wenn man keine 2 Linken Hände hat ist das in 3 Stunden erledigt, inklusive dämmen der Türen was ich empfehlen würde, hab es erst nicht gemacht und bitter bereut das ich noch mal ran musste denn es hört sich einfach besser an, netter Nebeneffekt ist das die Türen mit einem satten Plop zufallen.

3h für einen Komplettumbau ist viel zu optimistisch.

Ich würde für jeden Untersitzwoofer 45 min einplanen, mit der ratsamen Butylbeklebung des Gehäuses auch 1 Stunde.

Die Tür eher mit 1,5 bis 2 Stunden wenn die Dämmung vernünftig ausgeführt sein soll.

Für den F3X mit Hifi System kann ich den Match up7 BMW DSP Amp wärmstens empfehlen, das ist echtes Plug and Play und in einer knappen Stunde sieht der Kofferraum der Limo aus wie vorher, beim Kombi mag es schneller gehen.

Die Helix DSP Software auf dem Match ist wirklich leicht bedienbar und es gibt von Helix auf der Audiotech-Fischer Website eine tolle Anleitung dazu.

Ich persönlich halte nach einigem Ausprobieren die Match BMW Subwoofer mit Doppelschwingspule übrigends für das beste Nachrüstsystem. Hatte vorher Eton 195, und Audison Subs verbaut.

Die Eton Türlautsprecher sind echtes Plug and Play; ich hab da aber morel TMT auf Adapter verbaut, kann also nichts dazu sagen.

4 Schrauben vom Sitz und noch mal 3 Schrauben von den Untersitzbässen 45 Minuten ?

Die Match hat nur 64 Watt an 4 Ohm, das ist die schlechteste der aus Bünde angebotenen.

Endstufen, Testberichte Lesen - Google hilft - , die Eton sowie die Audison ist auch Plug and Play, mit dem Kabeladapter von Bünde.

Wenn du einbauen lässt nimm eine Mosconi oder Helix DSP/Endstufe, das wird dann aber kein Plug&Play.

Auch glaube ich dir das die Match Subs besser spielen als die Audison, aber nicht besser als die Eton.

Zitat:

@comforter schrieb am 21. August 2018 um 21:36:30 Uhr:

4 Schrauben vom Sitz und noch mal 3 Schrauben von den Untersitzbässen 45 Minuten ?

Die Match hat nur 64 Watt an 4 Ohm, das ist die schlechteste der aus Bünde angebotenen.

Endstufen, Testberichte Lesen - Google hilft - , die Eton sowie die Audison ist auch Plug and Play, mit dem Kabeladapter von Bünde.

Wenn du einbauen lässt nimm eine Mosconi oder Helix DSP/Endstufe, das wird dann aber kein Plug&Play.

Auch glaube ich dir das die Match Subs besser spielen als die Audison, aber nicht besser als die Eton.

4 Schrauben vom Sitz

Dann kommt die Abdeckung die hat 6

Dann kommen zwei Schrauben um das Gehäuse auszubauen und du musst den Stecker abziehen.

Anschliessend musst du den alten Woofer mit nochmal 4 Schrauben ausbauen, das Gehäuse dämmen.

Dann das ganze retour. Und zwar ordentlich und nicht huschhusch.

3 Schrauben gibt es beim F3X nur an den 10cm TMT ;)

Anscheinend hast du überhaupt keine Ahnung davon, es nie selbst gemacht. Ist ja nicht schlimm aber dann behaupte nicht 500€ für einen Einbau vom Fachmann wäre zu viel.

Einen Verstärker nach der Wattangabe zu beurteilen ist Laienhaft. Zumal der Match up7 BMW auf den Subwooferkanälen deutlich mehr Leistung bringt ;), das hast du verschwiegen

Im übrigen ist die up7 BMW nach den „Testberichten“ so ziemlich das Beste was du Plug and Play in einen BMW mit SA 676 einbauen kannst ;) (siehe Car&Hifi Heft 3/18) und die DSP Software auf dem neuesten Stand.

 

Themenstarteram 23. August 2018 um 20:49

Ja meine Frage ist halt was bringt der Verstärker an Verbesserung ? Lohnt es sich ? Mir geht es hauptsächlich das die Subwoofer etwas mehr Bumms haben und net so schlapp sind.

Wenn es die nur um die Untersitzsubwoofer geht dann tausch die BMW Woofer gegen was auch immer und hör es die dann an, vielleicht bist du dann schnell glücklich ;)

Themenstarteram 24. August 2018 um 10:23

Ja aber bringt der Original Verstärker genug Power dafür mit ? Denke es wird nicht langen.

Zitat:

@Tayfun330 schrieb am 24. August 2018 um 10:23:21 Uhr:

Ja aber bringt der Original Verstärker genug Power dafür mit ? Denke es wird nicht langen.

Je nach deinem persönlichen Anspruch kann es sein dass es reicht. Wenn du die Bässe eh tauschen willst versuch es halt einfach aus. Die Nachrüstwoofer spielen meist ein wenig weiter runter.

Andererseits mit einer Plug‘nPlay Nachrüst-DSP-Stufe kannst du den Bass einfach drehen wie du ihn haben willst und erstmal hören was du aus den Originalen raus bekommst...

Bei Lautsprechern ist auch der Wirkungsgrad eine wichtige Größe. Wenn also der Nachrüstsubwoofer einen höheren Wirkungsgrad hat, ist er auch lauter.

Die meisten Nachrüst-Woofer haben eher einen schlechteren Wirkungsgrad. Daher ist eine Endstufe meistens unabkömmlich.

Der orig. Woofer hat auch noch 2 Ohm, um möglichst viel herauszuholen und die orig. Endstufe gibt dabei trotzdem nur 40W ab. Da kann man beim Nachrüsten nicht viel erwarten.

Aber richtig schöne Tieftöne wird man aus den kleinen Untersitz-Woofergehäusen kaum rausbekommen.

Wenn es dir um ein sattes Bassfundament geht, schaue dich lieber nach einem richtigen Subwoofer um...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Upgrade Hifi Anlage F30 mit ETON Set