ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 328I, Motor N20B20, 4. Zylinder

BMW F30 328I, Motor N20B20, 4. Zylinder

BMW 3er F30
Themenstarteram 27. April 2020 um 13:04

Sehr geehrte Motortalk-Mitglieder,

 

bei meinem F30 328i mit dem oben genannten Motortyp, kommt es mir vor, als würde er seit 1 Woche ein komisches Motorgeräusch haben. Es ist ein hohes Nageln, was man bei geringer Belastung mit Klima und Licht anscheinend stärker hört. Es ist aber auch bei normaler Belastung und ohne Klima und Licht zu hören.

Ich war bei einem ehemaligen BMW-Mechaniker und habe diesbezüglich auch beim Kundendienst angerufen und diesem die Antwort und das Problem geschildert. Beide Raten mir nun zum Verkauf des Fahrzeugs, da es sich hier anscheinend um ein Problem mit dem 4. Zylinder handelt. Folge kann hier ein Motorschaden sein.

Jetzt wollte ich euch fragen, klingt der Motor normal, oder hat es hier wirklich etwas?

Kennt sich jemand damit vllt aus, oder hat Erfahrungen mit dem Motor?

Ich hänge hier ein Video an und es hört sich eben an wie ein klingeln, oder ein helles nageln.

Bitte um antworten, danke und Lg.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Sorry , aber das Video ist unbrauchbar !

Themenstarteram 27. April 2020 um 13:15

Hallo, ist schwierig das aufzunehmen, zumal es nicht laut zu hören ist. Kann es dann später bei der Heimfahrt nochmals probieren mit einer Audiodatei. Wo man es besser hört.

Lg. und danke für die Antwort.

Gab es den Rat per Telefon oder gab es eine zweifelsfreie Diagnose? @Driveleg

Themenstarteram 27. April 2020 um 14:20

Also der Mechaniker hat folgendes gemacht: Es wurden alle Steuergeräte mit Tester abgefragt.

Diagnose: 0 FEHLER.

Kraftstoff, Öl, Abgas und alle Werte stimmen und es gibt keine einzige Abweichung. Alles in Norm und es war nur ein Fehler gespeichert (Abgas) was auf das Service zurückzuführen ist, wo sie anscheinend den Motor laufen haben lassen, ohne Filter.

Der Mechaniker (Meister) meinte nur, es hört sich nicht gut an und er hat ein ungutes Gefühl. Er hat dann die Verkleidung abgenommen und unten „Gelauscht“ er sagt es kommt aus dem 4. Zylinder.

Habe diesbezüglich bei BMW angerufen und gefragt, ob es hier Kulanzlösungen gibt, falls ein Schaden Eintritt.

Antwort: Nein. Habe dann gesagt: „Also dann ist es besser ich verkaufe ihn?“ und als Antwort kam: Er würde ihn verkaufen..

Er würde ihn verkaufen weil er keine ordentliche Diagnose hinbekommt und die Diagnose nur darin bestand, dass er „gelauscht“ hat?

 

 

Mal ehrlich, eine Diagnose wäre ja schon nicht verkehrt, um den Schaden etwas einzugrenzen. Man muss ja jetzt keinen Kopf abmachen, aber Öl ablassen, Ölfilter auf Rückstände untersuchen, ggfs. einen Kompressionstest, Zündkerzen raus und mit einem Endoskop mal in den Zylinder schauen, sollte doch schon drin sein…

Wenn er auf einen Pleuel- oder Hauptlagerschaden hindeuten wollte, dann solltest du das Auto keinen Meter mehr unnötig bewegen und ihn am besten umgehend zu einem Motoreninstandsetzer bringen lassen. Letzterer wäre ohnehin meine erste Wahl an deiner Stelle.

Und wenn du ihn verkaufst, dann musst du den Schaden doch auch einpreisen.

Themenstarteram 27. April 2020 um 14:50

Hallo,

er würde ihn verkaufen, weil es diesbezüglich keine Kulanz gibt und ein Motortausch um die 7.000 - 10.000€ geht. Also der nächste Schritt wäre ja eben die Untersuchung mit dem Endoskop, jedoch würde mir das ca. 1000€ kosten, wäre dann die Diagnose „Hauptlagerschaden“ oder „Schaden 4 Zylinder“, würde es zu einem Tauschmotor gehen..

Öl ablassen geht leider nicht, da ich vor 1 Woche beim Ölservice war, also wären noch keine Späne im Öl, sonst hätte er das gleich gemacht.

Natürlich muss man das dann einrechnen.

Aber verkaufen würde ich ihn ungern, da er sonst perfekt ist, also meiner Meinung nach. Gefällt mir einfach gut!

Er meint das er im Anfangsstadium sein könnte, er ist sich aber nicht sicher. Er hat angeblich schon einige Modelle, wo es dann einen Motorschaden gab.

Was ich nur nicht verstehe, ich dachte immer, das der Motor gut ist und habe auch nie etwas davon gelesen, das es diesbezüglich Probleme gab.

Themenstarteram 27. April 2020 um 17:05

Hallo,

hoffe man hört hier dieses hohe Nageln! Also ich höre es, aber vllt bin ich Paranoid.

Lg.

Verkaufen naja. Damit es den nächsten blöden trifft. Sehr rühmlich und lobenswert.

Themenstarteram 27. April 2020 um 17:07

Zitat:

@dieselweasel2 schrieb am 27. April 2020 um 17:05:45 Uhr:

Verkaufen naja. Damit es den nächsten blöden trifft. Sehr rühmlich und lobenswert.

Hallo, natürlich.. Muss man beim Verkauf dann natürlich berücksichtigen und dazusagen.

Aber möchte ihn ja eben nicht verkaufen..

Ich höre nix...Mach eine ordentliche Diagnose. Bekommt es deine Werkstatt nicht hin, fahr zu einer anderen.

Zitat:

@Driveleg schrieb am 27. April 2020 um 14:50:31 Uhr:

Hallo,

er würde ihn verkaufen, weil es diesbezüglich keine Kulanz gibt und ein Motortausch um die 7.000 - 10.000€ geht. Also der nächste Schritt wäre ja eben die Untersuchung mit dem Endoskop, jedoch würde mir das ca. 1000€ kosten, wäre dann die Diagnose „Hauptlagerschaden“ oder „Schaden 4 Zylinder“, würde es zu einem Tauschmotor gehen..

Öl ablassen geht leider nicht, da ich vor 1 Woche beim Ölservice war, also wären noch keine Späne im Öl, sonst hätte er das gleich gemacht.

Natürlich muss man das dann einrechnen.

Aber verkaufen würde ich ihn ungern, da er sonst perfekt ist, also meiner Meinung nach. Gefällt mir einfach gut!

Er meint das er im Anfangsstadium sein könnte, er ist sich aber nicht sicher. Er hat angeblich schon einige Modelle, wo es dann einen Motorschaden gab.

Was ich nur nicht verstehe, ich dachte immer, das der Motor gut ist und habe auch nie etwas davon gelesen, das es diesbezüglich Probleme gab.

BMW ist in deinem Fall nicht mehr die richtige Anlaufstelle! Ein Motoreninstandsetzer sollte deine Wahl sein.

Wenn es sich bewahrheitet, dann wird es so oder so teuer, gleich ob du ihn instandsetzen lässt oder ob du ihn mit dem Schaden verkaufst.

Ich würde ihn zum Instandsetzer fahren und ihn dort diagnostizieren lassen - und zwar umgehend, bevor wirklich ein kapitaler Schaden eintritt, weil ein Pleuel blockiert und sich seitlich aus deinem Motor Platz verschafft.

 

Eine Diagnose für 1.000 € kann nur von unverschämten Stundenlöhnen und/oder Unfähigkeit herrühren.

Ich hoffe er war nicht beim selben Mechaniker beim Ölwechsel, der einen Lagerschaden nicht erkannt und das Glitzern im Filter für Sternschnuppen gehalten hat.

 

Es gibt mehrere faire Instandsetzer, die dir noch mit ordentlicher Handwerksarbeit aus dem Schlamassel helfen können. Wer weiß, ob es überhaupt ein Hauptlagerschaden ist oder nicht ein Injektor, die HDP oder sonst was kaputt ist.

Themenstarteram 27. April 2020 um 19:26

@ChrisH1978

Hallo Chris,

danke für die Antwort. Kenne leider keinen Motorinstandsetzer in Wien, aber werde mich mal umhören, vllt kennt jemand ja einen guten, dann werde ich Ihn zur Diagnose dort hinbringen.

Er war natürlich für den Ölwechsel in der gleichen Werkstätte. Gesagt haben sie mir diesbezüglich jedoch leider nichts. Vllt kam es ja plötzlich, so gut kenne ich mich da leider nicht aus.

Kennst du einen guten Instandsetzer? Den man empfehlen kann?

Lg und Dankeschön!!!

Hör Dir doch einfach mal die vielen Youtube Videos vom N20 an. Der Motor gilt eigentlich als recht solide, die Geräuschkulisse spiegelt das nicht unbedingt wieder. Tackernde Injektoren, rasselndes Wastegate, alles harmlose Geräusche beim N20. Einem Mechaniker, der keine richtige Diagnose stellt, warum auch immer, der aber nach Gehör den 4 Zylinder diagnostiziert, aber auch nicht weiß was es ist den kannst Du in der Pfeife rauchen. Das einfachste ist, fahr in eine andere BMW Werkstatt. Irgendein Mechaniker dort wird den N20 gewiss so gut kennen um normale Geräusche von Unnormalen unterscheiden zu können.

Mach das nächste Video bitte vom Motorraum aus, vom Innenraum her ist das überhaupt nicht hilfreich

Zitat:

@Driveleg schrieb am 27. April 2020 um 19:26:23 Uhr:

@ChrisH1978

Hallo Chris,

danke für die Antwort. Kenne leider keinen Motorinstandsetzer in Wien, aber werde mich mal umhören, vllt kennt jemand ja einen guten, dann werde ich Ihn zur Diagnose dort hinbringen.

Er war natürlich für den Ölwechsel in der gleichen Werkstätte. Gesagt haben sie mir diesbezüglich jedoch leider nichts. Vllt kam es ja plötzlich, so gut kenne ich mich da leider nicht aus.

Kennst du einen guten Instandsetzer? Den man empfehlen kann?

Lg und Dankeschön!!!

Hier gibt es mehrere. Ich hatte meinen wegen der Steuerkette bei Wild Motoren im Norden Bayerns, dann gibt es noch H2 Motors und Redhead Zylinderkopftechnik aus der Kölner Gegend, die man empfehlen kann. H2 Motors ist beispielsweise auf BMW spezialisiert und bietet auch revidierte Motoren für die Hälfte des BMW Preises an, Redhead ist YouTube-bekannt und auch im Motorsport aktiv und Wild ist für Audi deutschlandweit bekannt, repariert aber auch für eine große BMW-Händlerkette aus Bayern&BaWü.

 

Diese kann ich guten Gewissens empfehlen und Wild wäre jetzt aus Wien auch noch gut erreichbar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. BMW F30 328I, Motor N20B20, 4. Zylinder