ForumA6 4A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Türschalter mit unbekannter Funktion

Türschalter mit unbekannter Funktion

Audi S6 C4/4A, Audi A6 C4/4A
Themenstarteram 6. Juni 2014 um 21:21

Hallo

Ich habe mal eine Frage zu einem Schalter an dem Fahrertürgriff, dessen genaue Funktion ich leider nicht kenne. Ich habe mir für mein Fahrzeug eine neue Tür gekauft und bei dieser war dieser Schalter mit enthalten. Ich kann mir nur vorstellen, dass dieser für die Betätigung der Zentralverriegelung von innen genutzt werden kann, aber dies ist halt nur eine Vermutung. Wäre für einen Hinweis sehr dankbar, der genaue Anschluss des Schalters wäre natürlich ideal.

P1040870
Beste Antwort im Thema

Moin,

Die ZV Pumpe pumpt so lange, Bis der interne Sensor der pumpe erkennt, das keine Druckveränderung mehr passiert, bzw. die Pumpe den Max. druck bzw. negativdruck erreicht hat.

Ist die Anlage undicht, max. 30sekunden.

Da wir nix "nachgezogen".

Was ich nicht verstehe, warum wollt ihr die Erfahrung des Umbaus von flesh nicht umsetzen?

Er hat es doch positiv umgebaut.

Dafür ist ein Forum da.

Naja

MfG

58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten
Themenstarteram 14. Juni 2014 um 19:00

Ich meine den beim Schlüsse drehen mit dem grauen Kabel dran

P1040891

Das graue kabel am schliesszylinder wird nicht angerührt.

Wenn du die stecker am schloss abgezogen hast u d dafür den paniktaster angeschlossen ist automatisch die sicherheits zvaktiviert. Sprich mit öffnen des schlüssels an der fh und bf tür muss man den schlüssel 2 x hintereinander betätigen damit alle türen auf gehen. Nur 1x betätigt geht nur die jeweilige tür auf die gerafe aufgeschlossen wird.

Hintergrund dafür ist das zb. im parkhaus kein fremder mit einsteigen kann nur weil alle türen entriegeld wurden.

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 21:07

Gesagt getan...beide Schalter an den Türschlössern abgezogen und an den Stecker der Fahrerseite den Panikschalter angeschlossen.

Ergebnis: ZV über Funkfernbedienung funktioniert, Panikschalter funktioniert; jedoch öffnet und schließt sich nur die jeweilige Tür mit dem Schlüssel auch bei mehrmaligem drehen des Schlosses hintereinander.

Dabei möchte ich nochmal auf den von mir gezeichneten Schaltplan hinweisen, ich finde es nämlich seltsam dass von dem Schalter am Schließzylinder 3 Kabel ausgehen, ab der Steckverbindung jedoch nur 2 weitergeleitet werden !?!?!

am 14. Juni 2014 um 22:07

Eigentlich sollte man erstmal in Erfahrung bringen , welche V94 - ZV-Pumpe mit Steuergerät für die Innenverriegelung verbaut wurde . Eure Ergebnisse geben mir eine Unfunktionelle Wirklichkeit auf die Funktion der ZV-Anlage !

Gibt es igentwo eine dokumentierte Beschreibung von der Funktion der Innenverriegelung ?

Alles Andere wäre nur Gebastle !

Ich möchte meine komplette Funktion von IR und FFB erhalten .

Olli .

am 14. Juni 2014 um 22:16

Wenn an der ZV-Pumpe die Stecker Position T6/1 und T12/5 nicht belegt ist ( so meine Erinnerung ) , dann ist das der Anschluß für die Innenverriegelung und somit wird auch die DWA deaktiviert ! Also muß man zwei Adern bis zur ZV-Pumpe legen und nicht den Kabelbaum in der Tür verbasteln !

SLP 89/2 .

Olli .

Stromlaufplandoktor

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 22:20

Eine Beschreibung oder sonstiges ist mir nicht bekannt. Verbaut ist folgende Pumpe: 4A0 862 257A

(siehe Bild)

P1040562
am 14. Juni 2014 um 22:36

Ja , deine ZV-Pumpe ist ohne DWA , da ist es schwieriger die FFB anzuschließen . Phillip hat es aber gemeistert . Mit DWA ist die Pumpe mit Endung "J" verbaut .

Wenn aber dein Innenraum schon solche Rostspuren aufweist , möchte ich nicht den Unterboden und den Rest von der Karosserie ansehen .

Olli .

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 22:39

Es geht hier nicht um eine FFB...die ist bereits verbaut..es geht in diesem Forumsbeitrag um den Panikschalter. Wer ist denn dieser Philipp?

am 14. Juni 2014 um 22:51

Zitat:

Original geschrieben von der-haegar

Wenn aber dein Innenraum schon solche Rostspuren aufweist , möchte ich nicht den Unterboden und den Rest von der Karosserie ansehen .

Olli .

allerdings..... Der ist ja ordentlich am blühen.......Wieviel hat der denn runter?

Themenstarteram 14. Juni 2014 um 23:11

Ein wenig über 400.000km...also der muss noch ein bisschen ;) Allerdings wären mir Beiträge zu meiner Problemstellung lieber

Hat der te auch meine beschreibung im link richtig gelesen ?

Auch die genannten kabel an der pumpe abgeklemmt ?

am 15. Juni 2014 um 18:46

Hier eine Pinbelegung von der ZV-Pumpe ...257A ohne DWA .

http://www.digakom.de/template/downloads/Pinbelegung_4A0862257A.pdf

Olli .

am 15. Juni 2014 um 19:01

Hier die FFB-ZV-Pumpe mit Paniktaster 8L0 862 257 .

http://www.digakom.de/template/downloads/Pinbelegung_8L0862257.pdf

Von der IR-ZV-Pumpe ...257J gibt es kein PDF .

Olli .

Themenstarteram 15. Juni 2014 um 23:46

At Flesh-gaer

Das Problem beim stillegen der Leitung T12/11 und T12/5 ist, dass hierrüber die Signale zum öffnen und schließen der Türen über den Schließzylinder stillgelegt werden...also mit anderen Worten funktioniert die ZV über den Schlüssel nicht mehr oder sehe ich das falsch?? Als ich die beiden Stecker von den Türschlössern abgezogen habe tat sich an der ZV nichts mehr...auch nicht bei mehrmaligem drehen mit dem Schlüssel..oder ist es noch ein Unterschied wenn ich nur die eine Leitung dieser Stecker stilllege??

am 17. Juni 2014 um 14:47

Moin,

entweder gibt Deine ZV-Pumpe diese Funktionalität von selber her oder Du musst Basteln.

Wenn Du basteln willst, dann ist die passende Schaltung eigentlich recht einfach. du brauchst einen Umschalter der in ruhestellung das Signal von der Tür zur ZV durchreicht. Wenn der Schalter gedrückt wird, wird die Türseite abgeklemmt und Du gibst ein Massesignal Richtung ZV. Soweit zur Theorie und genauso funktioniert das auch. Das einzige und lästige Problem ist, dass sobald Du den Schalter wieder loslässt wieder die Tür das Signal vorgibt. Wenn der Pin aber noch nicht unten ist, krieg die ZV wieder das Signal "mach auf".

Dementsprechend sollte das Signal für ne Weile bestehen bleiben. Ich habe das bei meinem alten Mercedes mit einem Innenlichtverzögerungsbausatz und einem Relais realisiert gehabt. In der Anleitung zum Bausatz war beschrieben, welcher Widerstand für die Signallänge zuständig ist. Da habe ich dann zum testen ein Poti angeschlossen und solange rumprobiert bis ich einen Wert hatte, den ich dann letztendlich wieder durch einen Festwiderstand erreichen konnte. Die Innenlichtverzögerung hat dann das Minirelais angesteuert (passte mit ins Gehäuse der Innenlichtverzögerung), welches das oben beschriebene Umschalten gemacht hat...

So konnte ich dann kurz drücken, die Innenlichtverzögerung hat dann das Signal gehalten und mein Schließ-Signal für die ZV war dann auch lang genug...

Ging viele, viele Jahre problemlos...

viele Grüße,

Oliver

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 4A
  7. Türschalter mit unbekannter Funktion