ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Todsünden für das Getriebe?

Todsünden für das Getriebe?

Themenstarteram 25. März 2010 um 7:15

Hallo Leute...

Was sollte man eigendlich nicht machen, was vertragt das Automatikgetriebe überhaupt nicht?

Hab hier im Forum irgendwo mal gelesen dass man z.B. auf der Ampel nicht auf N schalten soll weil hohe Öldrücke entstehen

oder dass man zwischen R und D immer eine "Gedenksekunde" einlegen sollte.

Was sollte man sonst noch nicht machen?

 

mfg

Ähnliche Themen
36 Antworten

ist doch schon abgedroschen :rolleyes:

- keinen regelmäßigen Ölwechsel sollte man nicht machen..

Außerdem keinesfalls im Rollen zwischen D und R schalten und beim Abstellen, insb. auf Schrägen, vor Lösen der Fuß- die Handbremse ziehen, damit nicht irgendein Zahn im Getriebe das ganze Gewicht halten muß.

Vor allem anderen aber: Die Karre nicht wie einen Sportwagen fahren.

Zitat:

Original geschrieben von ak0127

... Vor allem anderen aber: Die Karre nicht wie einen Sportwagen fahren.

warum nicht? bei mir gibt es einen sportmodus am schalthebel ;-)

Zitat:

bei mir gibt es einen sportmodus am schalthebel ;-)

Klasse, das ist ja zusammen mit der ATF-Lebensdauerfüllung quasi eine Absolution ab Werk ;)

Also ich bin Montag zum Automaten Service verabredet, neues Öl Filter, Magnetventile reinigen, Diff Öl vorne und hinten.... Ja ja alles das was man nie machen muss......

KM 223.000

Das mit der Stellung "N" an der Ampel ist nicht korrekt, da hab ich mich mit einem Spezialisten von ZF drüber unterhalten. Was das Getriebe nicht mag ist Kurzstreckenverkehr und dabei immer ordentlich Gas geben. Das gleiche gilt für Stadtverkehr. Wenn Stadtverkehr dann gediegen dahingleiten und nicht immer voll aufs Gas. Regelmäßiger Getriebeölwechsel, also alle 60tkm schadet auf jeden Fall nicht. Der Ölstand muss aber sehr genau eingehalten werden, den zuviel oder zuwenig Öl schadet. Bei ordentlichem Umgang mit dem Getriebe verträgt es auch extreme KM-Leistungen.

Zitat:

Original geschrieben von NinjaracerX

Das mit der Stellung "N" an der Ampel ist nicht korrekt, da hab ich mich mit einem Spezialisten von ZF drüber unterhalten.

Da scheinst du aber der einzige zu sein, der das so verstanden hat. Alle anderen, die bei ZF waren und darüber berichten, bestätigen die Darstellung. Als ich bei ZF zum Ölwechsel war, wurde es mir ebenfalls so erklärt. Vielleicht fragst du bei deinem Spezi nochmal nach. ;)

Zitat:

Original geschrieben von NinjaracerX

Das mit der Stellung "N" an der Ampel ist nicht korrekt, da hab ich mich mit einem Spezialisten von ZF drüber unterhalten.

Hallo,

das habe ich aber auch anders gehört, ich kann ak0127 nur zustimmen, frag deinen "Spezi" lieber nochmal.....:eek:.

 

plaga8

War am Dienstag bei ZF in Dortmund für den normalen

Service..und die Antworten auf allgemeine Fragen :

 

LMM im Auge behalten

Kein Duchreissen der Gänge im Stand

Ölstand

Anständig fahren, ist kein Rennwagen...

 

Und   N  im Stand ist  tötlich...

 

 

didi

am 25. März 2010 um 23:10

Hi,

 

Aber um ganz sicher zu gehen... Schaltgetriebe?

Die vertragen übrigends das durchreissen der Gänge in der Stadt auch nicht...immer schön kuppeln!!!

Nix für ungut...Gruss!

Themenstarteram 26. März 2010 um 6:59

Was versteht ihr drunter den Wagen nicht wie einen Sportwagen zu fahren?

Ich tret meinen schon öfter, allerdings nur wenn er wirklich warm ist.

Was ist eigendlich ZF? Gibts sowas in Österreich auch?

Zitat:

Original geschrieben von rush11

Was versteht ihr drunter den Wagen nicht wie einen Sportwagen zu fahren? Ich tret meinen schon öfter, allerdings nur wenn er wirklich warm ist.

Ich sag's mal flapsig: Nicht digital fahren, nicht nur Leerlauf oder Vollgas. Jeder unter Wettbewerb stehende Hersteller produziert seinen Krempel nach dem Motto "So gut wie nötig, so billig wie möglich". Wobei ein chinesischer Fabrikant "gut" vermutlich anders definiert als ein deutscher.

Eine Limousine ist zum Reisen, nicht zum Rasen gebaut. Ergo wird z.B. das Automatikgetriebe auch nur so stark ausgelegt, das es zum Reisen reicht. Zum Rasen müßte das Teil aufgrund der höheren Belastung insbesondere viel temperaturresistenter sein. Angeblich hat ZF im Falle des A8 einen Getriebeölkühler empfohlen (wohlgemerkt: zum Reisen, nicht zum Rasen;)), verbaut hat Audi jedenfalls keinen.

Zitat:

Original geschrieben von rush11

Was ist eigendlich ZF? Gibts sowas in Österreich auch?

ZF = http://www.zf.com/corporate/de/homepage/homepage.html

Zumindest in Wien gibts eine Niederlassung. Falls du wegen einem Getriebeölwechsel nachfragst, erst hier lesen:http://www.7-forum.com/.../...cher-erfahrungen-zf-gmbh-wien-90010.html

Falls München für dich günstiger liegt: http://www.beissbarth.de/ Die gehören zu ZF und können es.

am 26. März 2010 um 8:37

Von wo in Österreich bist Du denn??

MFG

Themenstarteram 26. März 2010 um 12:34

Erstmal danke für die Antoworten!

Bin aus Klagenfurt in Kärnten ... wüsste nicht das es in Kärnten ZF gibt

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Todsünden für das Getriebe?