ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Textar Pro vs. ATE-Bremsscheiben

Textar Pro vs. ATE-Bremsscheiben

BMW 3er E46
Themenstarteram 20. April 2016 um 19:54

Moin,

ich denke viele hier im Forum,haben schon Erfahrungen mit verzogenen Bremsscheiben gesammelt.

Ich nun auch ;-)

Die an meinem 'Diggen' verbauten ATE-Scheiben vorne,sind jetzt nach nur 2500km krumm.

Also,Bremsscheibenwechsel 2.0...!!!

Sobald es wärmer wird,werde ich Textar Pro draufbasteln und euch dann mal mitteilen,wie standfest diese sind.

Ansonsten gibt es ja noch viele andere Hersteller für ...3.0 , ...4.0 :-)

Bis denndann

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@mulu1807 schrieb am 21. April 2016 um 00:01:35 Uhr:

Gibt es irgendwo eine detaillierte Anleitung wie man die Bremsen wechselt?

Nicht unbedingt für Amateure, die sollten das eh nicht selber machen. Aber wie es scheint ist das ja ne richtig heikle Sache, wenn so viele nach dem Wechsel so schnell wieder Probleme haben.

Klar lese Dir das gut durch und es sollte passen mit der Montage.

Das zurückstellen der Bremskolben mit einer Wasserpumenzange ist wie in den Anleitungen nicht zu empfehlen da man dann die Manschette vom Kolben beschädigen kann, Spezialwerkzeug benötigt man dafür auch nicht. Das macht man am einfachsten mit einer mittelgroßen Schraubzwinge und einem kleinen Holzklotz.

Diesen legt man in die Mulde vor den Kolben setzt die Zwinge hinten am Kolben Gehäuse vorne mit der Spannspindel gegen den Klotz und spannt den Kolben dann mit der Zwinge in seine Ausgangsposition.

https://www.drivers-forum.de/.../index.php?...

http://www.ebay.de/.../g.html

94 weitere Antworten
Ähnliche Themen
94 Antworten

Zitat:

@Sportler-69 schrieb am 25. April 2016 um 22:49:01 Uhr:

[...]

Das mit dem leichten Bremskraftverlust bzw. leicht schwammigen Bremspedal habe ich bisher nur beim mehrmaligem starkem verzögern aus höheren Geschwindigkeiten > 180 Km/h aufwärts festgestellt, sonst merkt man das nicht.

Wie soll sich denn der Pedalweg verändern die Scheibendicke bei einer neuen Bremsscheibe ist doch immer gleich bzw. darf die ja auch gar nicht dicker sein, was eine Pedalwegverkürzung erklären könnte?

Ich war bisher nie richtig zu frieden mit der BMW Bremse, das hat sich mit der Max geändert, wenn die Mist wäre würde ich das hier genau so schreiben.

So ein Komplettumbau wie bei Dir ist mir aber definitiv zu teuer. Ich denke das wäre auch übertrieben bei dem 170 PS Motor. Ich finde es aber auch wichtig bei der Bremse Reserven zu haben.

Ich kenne zwar den BMW 320Ci nicht persönlich, aber bis der von 130 auf >180 beschleunigt ist, was ohnehin nur auf Autobahnen oder ähnlich ausgebauten Straßen geht, dürfte die Bremse genug Luft zum Kühlen zugeführt worden sein. Da muss man für erste Fadinganzeichen schon mehrmals kurz hintereinander abbremsen - und das fehlerhaft (als Schleifen lassen statt kurze heftige Bedienung).

Aber selbst dabei sind mir keine wirklichen Fadingerscheinungen in Erinnerung.

Die Scheibe verschleißt im Betrieb genauso. Damit fehlt immer auch etwas Dicke der Scheibe. Bis zur Verschleißgrenze kann das durchaus auch schon etwas ausmachen. Man merkt es im verschleißenden Betrieb durch die Gewöhnung halt erst, wenn man wieder auf neue Komponenten zurückgreift.

Ansonsten ist eigentlich jede Fahrzeugbremse hinreichen dimensioniert und kann mit Fahrzeuggewicht und Leistung problemlos Schritt halten. Daher bekommt man auch ein Auto noch dann abgebremst, wenn man parallel Vollgas geben würde.

Der Gedenksekunde bei Nässe kann man auch ganz einfach begegnen, indem man hin und wieder mal sanft die Bremse betätigt. Bei neueren Fahrzeugen ist das dann Standard, wenn der Scheibenwischer an ist.

Textar gehört Brembo. Sie verkaufen unter dem Namen Brembo die exakt gleiche Produkte. Einer macht Scheiben der andere Beläge bzw. Klötze.

 

Daher kann das garnicht sein, was du hier schreibst. Und Textar ist sogar deren Premium Marke…

 

Zitat:

Textar Pro hatte ich auch schon drauf Kernschrott, rosten wie sau und sind vom Bremsverhalten nix tolles. Sofern Du die Scheiben falsch montiert hast ist das nicht die Schuld von ATE das die krumm sind. Ich habe bisher mit ATE nur gute Erfahrungen gemacht bin aber neulich auf Brembo Max umgestiegen.Die sind noch mal ne ganze Ecke besser.

Bmw nutzt nur Textar hochgekohlt!!!

Zitat:

@Druckluftschrauber239 schrieb am 21. April 2016 um 01:13:18 Uhr:

Ich kann es ja nicht oft genug sagen: ich verbaue vorne nur Original BMW und hatte seitdem keine Probleme mit verzogenen Scheiben. ATE und Brembo sind aus meiner Sicht Schrott ;) .

https://www.bmwgroup-werke.com/.../bremsscheiben.html

Bremsscheiben werden von BMW in Berlin gefertigt. Aber natürlich kann es sein, dass auch manche Scheiben zugekauft werden.

Im übrigen ist der Thread 5 Jahre alt.

Zitat:

@Xsell schrieb am 28. Juli 2021 um 10:39:45 Uhr:

Textar gehört Brembo. Sie verkaufen unter dem Namen Brembo die exakt gleiche Produkte. Einer macht Scheiben der andere Beläge bzw. Klötze.

Daher kann das garnicht sein, was du hier schreibst. Und Textar ist sogar deren Premium Marke…

Um was willst du wetten?

Auto?

Haus?

Ein Jahresgehalt?

Textar: Klick

Ganz unten auf der Seite steht,wem sie angehören --> TMD Friction: Klick

Wiki-Eintrag: Klick

Brembo: Klick

Wiki-Eintrag: Klick

Wo ist mein neues Heim,Auto,Jahresgehalt? :D

Zitat:

@Xsell schrieb am 28. Juli 2021 um 10:43:21 Uhr:

Bmw nutzt nur Textar hochgekohlt!!!

BMW baut Bremsscheiben in Berlin.Textar liefert Beläge.

Man sollte nix schreiben,wenn man so offenkundig ahnungslos ist.Von einem Troll erwarte ich aber auch nix anderes. :p

 

Greetz

Cap

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Textar Pro vs. ATE-Bremsscheiben