ForumTesla Model S und Model X
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model S und Model X
  6. Tesla Model S - Kaufberatung (neu/gebraucht)

Tesla Model S - Kaufberatung (neu/gebraucht)

Tesla Model S
Themenstarteram 27. Oktober 2016 um 19:03

Ich weiss, dass nach der gestrigen positiven Meldung, der Fokus im Forum momentan in eine andere Richtung geht. Dennoch würde ich gerne die Teslafahrer hier, um Rat bitten.

 

Ich konnte mich bis jetzt noch nicht durchringen, auf Tesla umzusteigen. Das hat unterschiedlichste Gründe, die ich teilweise hier auch genannt habe. Vor allem möchte ich noch ein bisschen abwarten, bis die Anfangsprobleme beim Model X ganz verschwunden sind.

Im Gegensatz zu mir, ist meine Frau weiter, so dass wir nun den Zweitwagen (S5 Cabrio) verkaufen und ich wenn möglich noch diese Woche bei Tesla die Anzahlung tätigen werde. Deswegen wollte ich euch noch kurz vor Schluss ein paar Fragen stellen:

 

- Wer hat schon Erfahrungen mit dem S60D gemacht und vor allem welche? Wie gross ist die zu erwartende, reale Reichweite (in einem geschwindigkeitsbeschränktem Land)? Würdet ihr mit dem 60D eine 1000km Reise riskieren?

- Lohnen sich die 2700€ für das Luftfahrwerk, oder lässt es sich mit dem Standardfahrwerk gut leben?

- Wer hat Erfahrungen mit dem helleren (grauen) Sitzen gemacht und wenn ja welche?

 

Ich habe hier keinen richtigen Kaufberatungsthread, sowie in anderen Foren, gefunden. Falls gewünscht könnte ich auch einen eigenen Thread diesbezüglich eröffnen.

 

Ich kann auch ein paar Informationen bezüglich der Finanzierung zusammentragen:

 

Hier sind meine beiden Finanzierungsbeispiele (ich bin extreme risikoavers, weswegen nur eine Finanzierung mit Garantie in Frage kommt):

 

60D Nettopreis 82393.16€; Anzahlung 25000€; Monatsrate 464.55€; Schlussrate 36252.99€; Rückkaufgarantie 44344€.

90D Nettopreis 99316.24€; Anzahlung 25000€; Monatsrate 682.74€; Schlussrate 41712.82€; Rückkaufgarantie 48804€.

 

Der Zinssatz ist in beiden Fällen 2.85%.

Da ich nicht selbsständig bin, also den Wagen privat kaufe, bleiben keine weiteren Möglichkeiten um die Differenz zwischen 60D un 90D zu senken, weswegen wir eher zum 60D tendieren. Allerdings kann der Wagen sowohl immer gratis auf der Arbeit aufgeladen werden als auch am Supercharger, der nur 10km entfernt steht. Im Monat heisst das nochmals gute 200€ Ersparniss gegenüber dem jetzigen Verbrenner.

 

Freue mich über euer Feedback.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 10. Juli 2017 um 8:20

...Fortsetzung

a) Premium Paket: Wertet den Innenraum deutlich auf. In dieser Preisklasse erwartet man diese Qualitätsanmutung. Die Lederimitate im 75er vermitteln dennoch keine niedrige Qualität. Das, was mir am meisten fehlt ist die elektrische Heckklappe. Das geht bei einem Stufenheck gar nicht. Meine Garage ist nicht sonderlich hoch, so dass die Klappe ständig an der Decke anstösst oder sie gehalten werden muss. Werde da bestimmt bald den Retrofit einbauen. Auch dieses Extra ist mittlerweile Standard und auch das zum Nullpreis. Der Hepafilter war mir als Nichtallergiker unwichtig, jedoch scheint es noch eine weitere Funktion zu erfüllen. Während beim 75er auch im Automodus durchaus noch Abgase (bspw. im Stau) in den Innenraum dringen können, ist das im 90D nie mehr der Fall. Man wird so immer wieder unangenehm daran erinnert, welchen Wagen man fährt.

b) Smart Air Luftfederung

Der 75er federt etwas härter, aber das ist auch der einzige Unterschied. Beide Fahrzeuge federn sehr gut, sind eher sportlich abgestimmt und schwimmen nicht auf der Strasse. Habe im 90D etliche Male die Federung angehoben (und gespeichert), weil ich dachte es wäre nötig. Stosse allerdings auch mit dem 75er dort nie an. Diese Extra macht mMn mehr Sinn für diejenigen, die 20" oder 21" fahren möchten. Vermisse ich im 75er nicht.

c) Ulta HiFi Sound

Es ist vor allem der Bass, der im 75er fehlt. Ansonsten sind die Lautsprecher ganz ok. Der Sound im 90D selbstverstädlich um Klassen besser. Ob er wirklich 2800€ wert ist, werde ich auch bald mit einer Aftermarketlösung testen.

d) Leder und Sitze

Ob Leder oder nicht, ist eine subjektive Entscheidung. Ich finde, Leder gehört in dieser Preisklasse dazu, muss aber natürlich gepflegt werden. Die (New Generation) Ledersitze im 90D (meine das waren nich Recaro Sitze) sind fast identisch zu den Audi S5 Sportledersitzen. Auch das Nappaleder fühlt sich gleich an. Ich finde die sehr angenehm. Die Premium-Multi Pattern Stoffsitze im 75er sind deutlich enger geschnitten (kommt mir zugute). Auch machen sie nicht ganz den Qualtitätseindruck wie die NGs, nicht unbequem, aber ebend auch nicht so bequem wie die NGs.

e) Panoramadach.

Das fehlt richtig im 75er. Auch hier gab es die Option zum Glasdach umsonts, leider nachdem meiner gebaut wurde. Würde jetzt zum Glasdach tendieren, da ich selten das Schiebedach öffne. Bei dem gewaltigen Kofferraumvolumen werde ich auch nie einen Dachgepäckträger benötigen.

f) Hochstromlader

Reduziert die Ladezeit bei 300km von 6 Stunden auf etwas unter 4. Habe ich schon ein paar Mal in Urlaub benutzt, wo kein SuC und kein DC in der Nähe des Hotels war. Da freut man sich um jeden km mehr, den man während der Mittagspause draufbekommt. Für 95% des noramlen Gebrauchs allerdings nicht relevant. Für mich kein must have.

Abschliessend kann man sagen, dass obwohl die beiden Fahrzeuge von Aussen (bei in blau) identisch aussehen, es doch recht unterschiedliche Fahrzeuge sind. Der Fahrspass ist sicherlich im 90D deutlich grösser. Für mich lag der Bruttopreisunterschied bei fast 50t€. Ist der Unterschied gerechtfertigt? Sicherlich nicht. Beide erfüllen dazu das Hauptziel des elektrischen Fahrens einfach perfekt.

672 weitere Antworten
Ähnliche Themen
672 Antworten

Blechdach beim Model S gibt es ja gar nicht mehr, oder? Also auch nicht Off-The-Menu? Und Schiebedach auch nicht. Das heißt man bekommt immer das Glasdach mit Möglichkeit für Dachträger. Ja? Nein? Weiß das wer?

Blechdach gibt's (schon länger) nicht mehr, ja. Schiebedach ("Panoramadach") ging noch vor ein paar Monaten "off-the-menu", ob das immer noch geht, da bin ich mir nicht sicher, ich denke eher nicht mehr.

Und ja, das Glasdach mit der Vorrüstung für die Dachträgeraufnahme wird seit Februar 2019 in Serie gebaut. Glasdächer davor können auf die Dachträgeraufnahme umgerüstet werden, was man aber so hört soll das ziemlich aufwändig sein, angeblich muss das Glasdach dazu abgenommen werden. Auf der sicheren Seite ist man also bei Gebrauchten mit Glasdach bzgl. Dachträgermontage ab Februar 2019...oder eben bei Neuwagen.

Liest man aus der Frage leichte Kaufüberlegungen heraus? ;)

Zitat:

@ballex schrieb am 17. August 2019 um 00:18:48 Uhr:

Liest man aus der Frage leichte Kaufüberlegungen heraus? ;)

Ja, es ist natürlich schon gerade sehr reizvoll. Tesla hat mir heute gemeinerweise noch eine Mail geschrieben ob ich nicht aufrüsten will. ;)

Aber ich hänge sehr am Blechdach und kann mich mit dem Glasdach vom Model 3 nicht wirklich anfreunden, auch wenn es die Sonne eigentlich sehr gut abschirmt.

Und dann ist da noch die Angst, dass bald was neues großes kommt. Neue Scheinwerfer oder neue Batterien z.B. oder am Ende wirklich nochmal neue AP Hardware, wenn Jan recht haben sollte. Oder neue Rücksitze mit Loch für den Skisack.

Das Upgrade jetzt würde +15% Akku, -0,2s 0-100, Raven Motor und AP3 mit Dashcam und Sentry und CCS mit 190kW Ladeleistung bringen.

Die Leasingrate wäre wahrscheinlich sogar niedriger als jetzt, dafür ist das Risko, ob ich beim Trade-In womöglich draufzahlen müsste oder privat jemanden finden, der mir noch den offenen Restwert vom derzeitigen Leasing zahlt. Tesla wird das eher nicht tun, da rechne ich mit 20% unter Marktwert.

Außerdem hätte ich dann wieder zumindest 3 Jahre wo es wirtschaftlich keinen Sinn machen würde nochmals aufzurüsten. Und dass in den nächsten 3 Jahren was großartiges kommt, was ich unbedingt will, ist so gut wie sicher.

Das ist echt nicht leicht, wenn man solche Sorgen hat. :D

Das Bessere ist des Guten Feind. ;)

Klar kann da was kommen...aber auch genau so gut nicht. Technisch glaube ich nicht so ganz dran, Tesla braucht die 2170er Zellen für Model 3&Y und Motoren u. Fahrwerk wurden gerade aktualisiert und angeblich wurde das Exterieur-Update auf nächstes Jahr verschoben. Wir konnten jetzt allerdings sowieso nicht mehr warten, weil er Nachfolger kommen muss im Oktober. Die Verbesserungen im Vergleich zum 90D aus 2016 finde ich aber schon zahlreich, zumal ich kein Freund des Schiebedachs bin und das Glasdach (übrigens kein Mittelbalken wie im M3) sowieso besser finde. Die Außenoptik finde ich weiterhin schick.

Zitat:

Oder neue Rücksitze mit Loch für den Skisack.

Hab ich was verpasst oder warum führst du das bei den Raven-Verbesserungen auf? Edit: Aha, jetzt steht der Satz an einer anderen Stelle im Text... :p Skisack wäre toll, glaub ich aber nicht dran, eher Surfbrettdurchreiche.

Zitat:

@ballex schrieb am 17. August 2019 um 01:10:17 Uhr:

Hab ich was verpasst oder warum führst du das bei den Raven-Verbesserungen auf? Edit: Aha, jetzt steht der Satz an einer anderen Stelle im Text... :p Skisack wäre toll, glaub ich aber nicht dran, eher Surfbrettdurchreiche.

Das war im falschen Absatz. Das ist nur ein Wunsch von mir vollkommen ohne Grundlage aus der Gerüchteküche. Ich glaube auch nicht dran dass das kommt, aber das ist jedenfalls ein Feature, das in der Liga vorhanden sein sollte.

Zitat:

@ballex schrieb am 3. August 2019 um 22:15:04 Uhr:

Zitat:

@derJan82 schrieb am 3. August 2019 um 21:58:41 Uhr:

Bis vor 2 Monaten konnte man eine Lieferzeitpräferenz angeben.

Ja so kannte ich das noch von 2016...

Ok danke, das heißt deutlich im Voraus zum Wunschtermin bestellen ist nicht mehr (wir hatten damals im März bestellt und im Oktober übernommen)...hätte ich das mal vor zwei Monaten gewusst. ;)

Da bei uns ja auch noch die Leasingrückgabe mit drinhängt, hoffe ich mal, dass sich das mit fließendem Übergang regeln lässt. Die Anfrage ist schon raus. Mit dem neuen Free-Supercharging wäre nun eben ein guter Bestellzeitpunkt...nur sollte das Auto nicht zu früh ankommen.

Um das nochmal aufzugreifen, weil es vielleicht aktuell auch andere gibt, bei denen das Tesla-Leasing ausläuft und ein neues Fahrzeug ansteht: In unserem Fall jetzt war es kein Problem eine (fast einen Monat) frühere Rückgabe des Altfahrzeugs zu organisieren. Rückgabe soll dann fließend bei Übernahme des Neuen erfolgen. Allerdings muss man dazu sagen, dass das bisherige Leasing, was wir noch hatten, direkt über Tesla lief - das Neue läuft über Santander.

Übrigens, für alle, die sich eine Bestellung überlegen:

https://electrek.co/.../

Die eigentlich für letzte Woche geplante Preissteigerung des FSD-Pakets wurde auf den Start von Softwareversion 10 verschoben. Also noch ein bisschen Zeit zu überlegen, wenn man das umgehen will.

4 bis 8 Wochen in Elon Time. Das ist fair. Wahrscheinlich ist FSD dann schon Feature Complete znd es gibt faktisch kein finanzielles Risiko mehr :D

Hat jemand Erfahrung im Austausch der Zierleiste vom Model S LR?

Würde gern das Karbonteil statt dem schwarzen Holz mit hellen Sitzen haben.

Muss ich mich durch den Tausch darauf einstellen, dass es klappern könnte?

Wenn's richtig gemacht ist eigentlich nicht, aber es muss schon ein bisschen was ausgebaut werden (siehe Video), "plug&play" ist es jedenfalls nicht.

Alternativ könntest du über eine Folierung nachdenken...wobei ich nicht weiß, ob sich der Aufwand dadurch signifikant verringert.

Das kann man vermutlich nicht direkt bei einem Servicecenter machen lassen oder?

Folieren sicher nicht, Austausch müsste man anfragen...weiß ich nicht.

Carbon sollte sich relativ "leicht" folieren lassen, da gibt's dann auch einige mehr möglichkeiten als schlichtes schwarzes Carbon :)

Wenn es einen brauchbaren Folierer bei Dir in der nähe gibt, schau mal hin und schau Dir die Musterfolien an. Gut gemacht hält das auch.

Zitat:

@Glyzard schrieb am 15. Oktober 2019 um 13:53:24 Uhr:

Das kann man vermutlich nicht direkt bei einem Servicecenter machen lassen oder?

such dir über die Tesla-Homepage einen dieser Bodyshops und frag da nach .. wir haben hier einen Lack- & Karosserie-Fachbetrieb, die sowieso Folierungen anbieten.. Sowas wäre ideal für dich.

Auf Holz hält die Folie schlecht, sagt mein Folierer.

Das "Eschenholz Dunkel"-Dekor, um das es hier geht, ist im Model S/X unter Klavierlack...und damit völlig glatt auf der Oberfläche, da hält alles. ;)

Nur "Eschenholz gemasert" und "Eichenholz" sind offenporige Dekore, da ist es dann wie beim Model 3 eher ungünstig zu folieren.

Der Tipp oben bzgl. Body-Shop ist gut.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Tesla
  5. Tesla Model S und Model X
  6. Tesla Model S - Kaufberatung (neu/gebraucht)