ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Süßlicher Geruch aus der Lüftung

Süßlicher Geruch aus der Lüftung

BMW 3er F30
Themenstarteram 26. Juli 2017 um 21:36

Seit einigen Wochen bemerke ich beim Starten jeden Morgen einen süßlichen Geruch aus der Lüftung. Es riecht nicht modrig oder sonst etwas, sondern es ist ein "chemisch-süßlicher" Geruch, der für ca. 20 Sekunden zu vernehmen ist und dann immer von selbst verschwindet.

Die Klimaanlage ist immer eingeschaltet und wurde im Mai 2016 bei 78000 km desinfiziert, abgesaugt, evakuiert und befüllt. Es hat nichts gefehlt. Ich habe das machen lassen, um den Denso Klima-Kompressor zu schonen. Die Kühlleistung war und ist immer perfekt.

Die Heizung macht auch ihren Job.

Es steht jetzt im September der Tausch des Mikrofilters an, der ist fast zwei Jahre drin ist. Kann es daran liegen? Oder rieche ich da Kühlflüssigkeit? Die schmeckt aber anders.

Auto: F30, 328i

Kilometerleistung: 97600 km

EZ: 04/2012

Meinungen?

Ähnliche Themen
23 Antworten

Manchmal sind solche Gerüche durch starkes aufheizen, starkes kühlen und wieder aufheizen zu beseitigen. Jeweils immer die höchste bzw. kälteste Temperatur für eins zwei Minuten belassen. Wenn das nicht hilft würde ich nochmals eine Reinigung durchführen lassen. Solch eine Reinigung ist normalerweise alle 2 Jahre empfehlenswert.

Tiere im Motorraum?

Themenstarteram 26. Juli 2017 um 23:15

Nur Fliegen am Kühler. Wie schon geschrieben, es riecht nicht modrig, schimmlig, sauer usw. Eher wie süßliches Desinfektionsmittel.

Ein Marder hat auch nichts hinterlegt?

Zitat:

@Berba11 schrieb am 26. Juli 2017 um 23:28:50 Uhr:

Ein Marder hat auch nichts hinterlegt?

Was denn, jedenfalls sicher nix was chemisch-süßlich riechen würde! :D:D:D

Verwesung, Fäule kann so riechen :D

Zitat:

@Berba11 schrieb am 27. Juli 2017 um 08:23:58 Uhr:

Verwesung, Fäule kann so riechen :D

Vielleicht frisst er ja nur Nachbars Kirschen! :D

Neuer Scheibenwaschanlagenflüssigkeitszusatz?

Das heißt ScheWaanFlüZu! ;)

Dachte auch an das Glysantin oder ein verendetes Tier, aber dann müsste es doch regelmäßig den Gestank hereinziehen. Schau Dir mal Kühler und die Leitungen genau an, ob da ggfs. etwas ausgetreten ist - auch einmal am Ausgleichsbehälter.

Zitat:

Die schmeckt aber anders.

Ich hoffe ja nicht, dass Du die gute BASF-Plörre abschmeckst. ;-)

Der Mikrofilter kann es nicht sein, außer die Ratte liegt in der Nähe.

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 12:10

Danke für eure Tipps.

Der Kühlflüssigkeitsausgleichsbehälter ist perfekt gefüllt und verliert auch über Wochen nichts. Die Schläuche sind bei Druck alle prall, nichts sabbert raus. Es passt alles. Auch auf meinen Parkplätzen sehe ich keine ausgelaufenen Flüssigkeiten. Der Marder markiert nur auf die Dachantenne. Die Tiere waren noch nicht im Motorraum.

Am Ladeluftkühler (der Kühler unterhalb der Nieren) vorn sieht man einen ziemlichen Siff. Das ist die einzige schmutzige Stelle am ganzen Auto. Aber nach über fünf Jahren ist das halt so. Aber da kommt nichts raus. Der Schmutz ist von außen. Den LLK kann man schwer sauber machen ohne den Kühler evtl. zu beschädigen oder die ganze Stoßstange vorn abzubauen. Zudem sollte ich von der Ladeluft nichts riechen - oder?

Ich werde jetzt aber mal den Mikrofilter tauschen lassen. Das wurde jetzt bei meiner großen Reparatur beim Ölservice nicht mit gemacht, obwohl es bei jedem Ölservie dazugehört und somit auch nicht in der Service-Historie eingtragen. Vielleicht ist es ja der Mikrofilter. Ich werde berichten.

Der Mikrofilter befindet sich beim F30 mittlerweile unter dem Handschuhfach.

Den LLK habe ich mir beim F30 noch nicht angeschaut - beim E46 war es ein beliebtes Schmutzeck und nach Jahren war es hin und wieder angebracht die Blenden abzunehmen und den LLK sowie den Spalt zwischen LLK und Hauptkühler vom Dreck zu befreien. Wenn der LLK nicht richtig atmen kann, dann kühlt konsequenterweise dieser nicht mehr mit voller Leistung, was sich auch in der Motorleistung bemerkbar macht.

Normalerweise sollten die Anschlüsse der Druckschläuche relativ sauber und trocken sein. Wenn es da wirklich merklich sifft, dann würde ich mir das mal genauer ansehen lassen.

In den Druckschläuchen sind Dichtungen, allerdings glaube ich nicht, dass es diese sind. Undichtigkeiten sind häufig vielmehr ein Indiz auf einen ablebenden Turbo. Aber Ferndiagnosen helfen da nicht viel.

Meinst Du der süßliche Duft könnte auch verbranntes Öl sein? Verbraucht Dein 328i merklich mehr Öl? Ab 0,25 l/1000km ist auch in etwa die Grenze erreicht, wo das Fahrzeug dann erkennbar rußt.

Kühlflüssigkeit: Es muss ja nicht viel sein und es muss auch kein Riss sein. Kann zuviel Kühlflüssigkeit im Ausgleichssystem nach dem Service gewesen sein? Soweit nichts undicht ist, kann schon der Staub während des normalen Betriebs kurzzeitig ausgetretene Kühlflüssigkeit wieder überdecken. Hier kannst Du mal sehen, ob quasi "Wasserflecken" irgendwo verblieben sind.

An die Wischwasserflüssigkeit glaube ich nicht - diese kommt zwar auch etwas durch, aber meistens rühren diese stechende Gerüche daher, dass eine Flüssigkeit stärker erwärmt wird - und so heiß werden die WiWa-Düsen nicht.

Halt uns doch bitte mal auf dem Laufenden was dabei herausgekommen ist.

Themenstarteram 27. Juli 2017 um 13:27

@ChrisH1978: Es ist alles trocken, kein erhöhter Ölverbrauch. Verbranntes Öl riecht anders. Kühlflüssigkeit verliert er auch nicht. Keine Wasserflecken, nichts. Gar nichts Der Motorraum ist staubtrocken. So wie es sein soll.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Süßlicher Geruch aus der Lüftung