ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Start/Stop deaktivieren bei MJ 2020

Start/Stop deaktivieren bei MJ 2020

VW Tiguan 2 (AD)
Themenstarteram 22. März 2020 um 20:56

Hey Leute bitte um Hilfe

Möchtet für mein Vater Saft stop deaktivieren er hat nen tiguan bj.12/19also fast neu

Hab die Start stop Spannungsgrenze auf 12v gesetzt aber trotzdem geht er aus beim anhalten

Hat einer eine Idee ?

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@kai_od schrieb am 26. März 2020 um 13:33:48 Uhr:

Start/Stop-Automatik ist je kein Feature für uns Fahrer, genauso wenig wie die Reifendrucküberwachungen. Es sind Tricks, mit denen sich VW ein wenig im vorgeschriebenen Testmodus besser rechnen kann

Die Reifendrucküberwachung ist kein VW-Trick sondern eine EU-Vorschrift, ohne die kein neuer Wagen eine Zulassung mehr erhalten würde. Sprit sparten ist dabei nur ein Aspekt, die höhere Verkehrssicherheit aber der weit wichtigere...

Zitat:

Im realen Leben macht es absolut nichts aus, bis auf die Tatsache, dass Batterie und Anlasser häufiger getauscht werden wollen.

Start/Stopp ist heutzutage kein Problem mehr für die Anlasser/Batterie:

Ist die Batterie nicht mehr fit, dann erkennt das das Batteriemanagement und blockiert das Start/Stopp.

Den Anlasser tangiert das auch nicht wirklich, der ist heutzutage dafür gerüstet und auch braucht ein Startvorgang bei warmem Motor nur noch Sekundenbruchteile bei minimaler Last - das beeindruckt den nicht wirklich, da der es auch locker schafft, den kalten schwergängigen Motor morgens nach einer Frostnacht mühelos anzuwerfen. ;)

Was nerven kann, ist das dauernde Start/Stopp an längeren Ampelphasen, im Stau usw. da schalte ich das auch regelmäßig aus. Das ist aber ein rein psychologischer Effekt, kein mechanische Problem

139 weitere Antworten
Ähnliche Themen
139 Antworten

Zitat:

@Medley125ABS schrieb am 14. August 2020 um 14:59:15 Uhr:

Start/Stop frägt so viele Parameter ab, darunter sind auch Parameter die keine Auswirkungen auf den Motor oder Sicherheit haben, einfach dem Steuergerät vorgaugeln das ein Wert nicht passt und schon bleibt Start/Stop dauerhaft deaktiviert.

Jetzt nochmal extra für dich: das geht ab Modelljahr 2020 nicht mehr.

Zitat:

 

PS: Ich bezweifel das bei einem Tiguan in Sibirien sich Start/Stop aktiviert bei -50°C.:D

Start/Stop da macht kein Problem, einfach fehlt, nicht konfigurierbar :D

Zitat:

@Arn-2000 schrieb am 25. März 2020 um 13:31:19 Uhr:

Hoffentlich gibt es bald eine Lösung zum deaktivieren der Start/Stop Funktion durch eine Codierung.

Da es eine solche Lösung per einfacher Codierung wohl nicht gibt, habe ich mir jetzt auch so ein Start/Stop Memory Modul (von k-electronic) in meinen VFL MJ20 Tiguan einbauen lassen. Weil ich mir den Selbsteinbau nicht zugetraut habe bin ich extra zum Stammsitz von k-electronic (86529 Schrobenhausen) gefahren. Für mich ca. eine Stunde Fahrzeit. Auf dem Rückweg dann noch lecker Spargel im Schrobenhausener Spargelland eingekauft. :)

Bei jedem Motorstart "drückt" jetzt sozusagen die Modulelektronik auf die Start/Stop Taste. Funktioniert einwandfrei. Da ich es nun nicht mehr selbst machen muss, kann ich es auch nicht mehr vergessen. Ein Segen. ;)

Habe aktuell auch ein Modul drin, aber bin an einer anderen Lösung dran.

Ich persönlich verstehe nicht, was so schwer daran sien soll, eine Taste zu drücken und stattdessen etliches an Geld in die oben beschriebene Lösung zu stecken. Ich könnte es ja verstehen, wenn man den Wagen für auslieferung von Waren nutzt und dewegen 20-mal am Tag ein- und aussteigt und damit den Wagen immer wieder neu starten muss. Aber so?

Aber gut: Jeder Tierchen sein Plaisirchen! ;-)

Mich hat das Modul paar Euro gekostet und war innerhalb von kurzer Zeit eingebaut.

Ist auf jeden Fall günstiger, als die andere Option, an der ich dran bin, zumindest wenn ich die Zeit irgendwie in einen Wert setzen müsste.

Zitat:

@Wolle1895 schrieb am 6. Mai 2021 um 16:29:31 Uhr:

Ich persönlich verstehe nicht, was so schwer daran sien soll, eine Taste zu drücken ...

.

Taste drücken ist nicht schwer, wenn doch nur die Vergesslichkeit nicht wär. :D ;)

Deshalb für mich die Modulnachrüstung. Leider ist die Start/Stop Taste beim Tiguan auf der Mittelkonsole rechts oben hinter dem Automatikwahlhebel "ergonomisch" etwas ungünstig angebracht, ich hätte sie mir am liebsten direkt neben oder unter dem Motor Startknopf gewünscht.

Zitat:

@fwcruiser schrieb am 7. Mai 2021 um 11:01:10 Uhr:

Zitat:

@Wolle1895 schrieb am 6. Mai 2021 um 16:29:31 Uhr:

Ich persönlich verstehe nicht, was so schwer daran sien soll, eine Taste zu drücken ...

.

Taste drücken ist nicht schwer, wenn doch nur die Vergesslichkeit nicht wär. :D ;)

Deshalb für mich die Modulnachrüstung. Leider ist die Start/Stop Taste beim Tiguan auf der Mittelkonsole rechts oben hinter dem Automatikwahlhebel "ergonomisch" etwas ungünstig angebracht, ich hätte sie mir am liebsten direkt neben oder unter dem Motor Startknopf gewünscht.

Ist wahrscheinlich mit Absicht so, damit die Leute alle "umweltbewusst" denken und das Ding nicht ausschalten - was ich aber dennoch immer mache. Mittlerweile ist es mir ins Blut übergegangen, Start/Stopp-Knopf zu drücken und dann direkt auf den anderen Schalter. Aber zuerst ist es mir auch paar Mal entfallen. ;)

Zitat:

@Wolle1895 schrieb am 7. Mai 2021 um 12:35:04 Uhr:

...

Ist wahrscheinlich mit Absicht so, damit die Leute alle "umweltbewusst" denken und das Ding nicht ausschalten - was ich aber dennoch immer mache. Mittlerweile ist es mir ins Blut übergegangen, Start/Stopp-Knopf zu drücken und dann direkt auf den anderen Schalter. Aber zuerst ist es mir auch paar Mal entfallen. ;)

+1

Ist eben schwer, sich an neumodischen Kram zu gewöhnen :D;).

Um Start/Stopp zu deaktivieren, können auch versuchen diesen Kanal bei Gateway zu deaktivieren:

[LO]_Sollverbau_BDM: [VN]not_installed

Neben der Batterie ( Minuspol) ist so ein kleines Kabel. Trennen und das Problem ist gelöst. Es kommen zwar Fehlermeldungen.... funktioniert aber.

Kabel trennen

Mit Fehlermeldung ist doch Käse.

Wenn bei den neuen Gateway SW ständen das schnelle deaktivieren per Spannungsanhebung nicht mehr klappt, dann entweder ein Modul am Schalter machen, ist idr nicht teuer und schnell/einfach gemacht.

Oder man geht den Weg, die S/S aus allen Steuergeräten zu deaktivieren. Am besten fängt man im MSG an, wenn das alleine wegen Fehlermeldung nicht recht, kommt eben noch das Gateway, Kessy und BCM hinzu.

 

Oder man muss warten, bis einer die Parameter so angepasst bekommt, daß man es übers FPA auswählen kann.

Wobei das Foto nur dem Verständnis dient, tatsächlich reagieren will er noch nicht darauf, zumindest bei meinen Stand, aber habe auch nicht mehr weiter gemacht, da ich aktuell anderweitig dran bin.

IMG_20210429_003622.jpg

Das wäre natürlich die Perfekte Lösung, wenn man das über das FPA aktivieren bzw. deaktivieren könnte.

VCDS habe ich, allerdings sooo fit bin ich damit nicht. Zudem habe ich da etwas Bammel, das ich mir was zerschieße. :(

Zitat:

@Bester schrieb am 30. Mai 2021 um 14:14:49 Uhr:

Neben der Batterie ( Minuspol) ist so ein kleines Kabel. Trennen und das Problem ist gelöst. Es kommen zwar Fehlermeldungen.... funktioniert aber.

Damit „sagst“ Du dem Batteriemanagment eigentlich nur, das die Batterie „leer“ (nicht Startfähig) ist (sein könnte).

Damit wird der Motor durch SS sicherheitshalber nicht mehr gestoppt.

Allerdings gibt’s natürlich Fehlermeldungen, zusätzlich kann es, bei inkonsistenter Programmierung, auch noch Einfluss auf Komfortfunktionen haben.

Beispielsweise die Sitzheizung oder die Klimaanlage oder andere große Stromverbraucher könnten temporär deaktiviert werden/bleiben .

Damit könnte das Batteriemanagment versuchen den fälschlicherweise als zu niedrig gemeldeten Ladezustand des Akkus möglichst schnell wieder anzuheben.

Oder es wird viel zu stark/lange rekuperiert um auch jede Wattstunde im Schiebebetrieb der „leeren“ Batterie zukommen zu lassen, obwohl der Akku tatsächlich lange „voll“ ist.

Wenn das Batteriemangament richtig und vorausschauend Programmiert wurde sollte so ein Verhalten abgefangen werden wenn der Batteriesensor einen Fehler meldet......aber wer weiß.....man hat ja schon so einiges in der VW Software erlebt und das Batteriemanagment ist mittlerweise recht komplex und weitreichend mit anderen Steuergeräten verknüpft.

Also insgesamt „keine gute Idee.“

Der Fehler wird einfach durch Codierung korrigiert:

[LO]_Sollverbau_BDM: [VN]not_installed

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Start/Stop deaktivieren bei MJ 2020