ForumA4 B9
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Spurhalteassistent verzieht plötzlich bei gerader Straße

Spurhalteassistent verzieht plötzlich bei gerader Straße

Audi A4 B9/8W
Themenstarteram 23. Oktober 2020 um 8:02

Guten Morgen,

ich hatte mit meinem B9 150 PS Diesel folgende Erlebnisse.

Ich Fahre auf der Autobahn und es geht nur gerade aus, Spurhalteassistent und ACC ist aktiv und erkennt sauber die Fahrstreifen. Die Striche im Kombiinstrument sind beide Grün. Dann kam ein Abschnitt vom 50 Metern auf dem der Asphalt erneuert wurde und noch keine Linien gemalt waren, als ich darauf fuhr verzog der Assistent plötzlich und völlig unerwartet nach links. Das alles bei Tempo 130, hab mich echt erschrocken.

Gestern dann eine ähnliche Situation, ich fahre im Morgengrauen über die Landstraße mit Tempo 100, Spurhalte arbeitet normal, alles Grün. Dann Fahre ich unter einer Autobahnbrücke durch und die Lichtverhältnisse ändern sich, wieder Lenkt das Fahrzeug ohne erkennbaren Grund nach ruckartig nach links.

Kennt jemand von euch das Thema, finde es nicht ungefährlich. Zum einen erschreckt man sich und zum anderen lenkt das Fahrzeug in den Gegenverkehr.

Freue mich auf euer Feedback

Gruß

Beste Antwort im Thema

Meisten sitzt der Fehler hinter dem Lenkrad. Es sind alles Assistenten und müssen bedient werden.

Ich nutze alle Assistenten gerne und viel, verlasse mich aber nicht auf sie.

Ich habe das Lenkrad "fast" immer fest im Griff und den Blick auf den Verkehr.

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

3 Leute haben Ihre Erfahrung geschildert zum Thema Spurhalteassi, Du hast darauf geantwortet mit Deinem Statement... Welche anderen Schlüsse soll ich da ziehen außer mich angesprochen zu fühlen? Zumindest zu 1/3 ;)

War nicht so gemeint.

Aber es ist halt so das oft falsch bedient oder mit falschen Erwartungen rangegangen wird.

Ja, da hast Du natürlich recht. Wunder verbringt der Spurhalteassi leider keine... Die Technologie wird immer besser, aber perfekt ist es halt noch lange nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass die aktuelle Version auch schon besser ist, wie meiner von 2016.

Aber ob sich das Nachrüsten wirklich lohnt? Speziell wenn damit hohe Kosten verbunden sind...

Noch was zum Thema:

Man kann den Eingriff auf früh oder spät stellen. Bei "früh" hat er eine recht eigene Meinung über die "Ideallinie" und versucht diese auch gegen mich durchzusetzen. Sprich er lenkt ständig mit, wenn man nicht genau in der Mitte der Spur fährt. Das war am Anfang recht störend, aber man gewöhnt sich dran. Nur wenn man klares Feedback von der Lenkung erwartet, dann ist das nix (z.B. wenn man spüren will ob die Karre schon schwimmt bei Aquaplaning oder rutscht auf Schnee). Bei "spät" reagiert er meiner Meinung nach zu spät, wenn man schon über die Linie drüber fährt. Ein "Mittel" wäre gut.

Und sobald eine Kurve zu zieht, schaltet er ab und man fährt ohne Warnung geradeaus weiter...

Also im Grunde taugt das Ding mehr oder weniger verlässlich nur auf gerader Strecke und trockenen Verhältnissen. Und dann auch nicht zu lange...

Ach ja - wenn die Straße zu gerade ist, dann meint er auch oft, dass ich meine Hände nicht mehr am Lenkrad habe, so dass ich dann selbst einen Schlenker fahren muss, um ihn vom Gegenteil zu überzeugen.

Aber wie gesagt - es wird auch nicht langweilig ;)

Der Spurhalte aissistent ist meiner Meinung nach auch sehr eigenwillig.

Das was der TE schreibt ist mir auch schon passiert. Ich lasse den einfach aus.

Den ein Assistent soll mir Helfen und mich nicht in Gefahr bringen. Und wenn der auf einmal auf gerader Strasse ohne erkennbaren Grund das Lenkrad verzieht ist das im höchsten Maß Gefährlich.

Allerdings muss nicht jeder Assis schlecht sein. Hilfreich und tatsächlich Unfallverhindernt sind Spurwechselaisstenten.

Auch das ACC finktioniert im Audi sehr gut. Hingegegen ist die Verkehrszeichenerkennung fürn Ar***.

Da steht so oft kappes....

City Pre Sense ist wiederum tatsächlich brauchbar.

Also zu schrieben wie @kgfkl die teuren Aissitenten einfach nicht zu buchen ist meiner Meinung nach zu Pauschal.

Zitat:

@NCS2011 schrieb am 23. Okt. 2020 um 14:27:04 Uhr:

Und sobald eine Kurve zu zieht, schaltet er ab und man fährt ohne Warnung geradeaus weiter...

Das ist so gewollt. Vom Gesetz her dürfen Auto ab einem gewissen Lenkeinschlag nicht mehr aktiv lenken und sollen sich abschalten.

So wie ich das lese, würde ich das so verstehen. Das du es nicht als Assistent verwendest, sondern den ALA immer lenken lässt.

Sorry, wenn der immer piepen soll, wenn man in einer Kurve fährt und er sich abschaltet. Dann kann ich direkt auf die Kirmes gehen. Es ist ein Assistent, mehr nicht. Was bringt es, das er piept, wenn er sich in der Kurve abschaltet? Nimmst du erst dann die Hand wieder ans Lenkrad zum lenken?

 

Genau das ist es, was @illegut sagte mit der Nutzung und Sichtweise der Assistenten.

Aber ein Assistent, der mich in Gefahr bringt, ist kein Assistent mehr

Gefahr? Der Eingriff ist vergleichbar mit Spurrillen und bricht euch nicht sofort das Handgelenk...........

zum Glück kann das jeder für sich entscheiden und es abstellen.

Zitat:

@DJ BlackEagle schrieb am 25. Oktober 2020 um 00:13:44 Uhr:

Zitat:

@NCS2011 schrieb am 23. Okt. 2020 um 14:27:04 Uhr:

Und sobald eine Kurve zu zieht, schaltet er ab und man fährt ohne Warnung geradeaus weiter...

So wie ich das lese, würde ich das so verstehen. Das du es nicht als Assistent verwendest, sondern den ALA immer lenken lässt.

So habe ich das nicht gemeint. Ich lenke immer selbst. Mir sind die Limitationen des Systems bestens bekannt.

Was ich meine: Das System suggeriert, dass es Kurven fährt, denn leichte Kurven fährt er ja - nur wenn die Kurve zu zieht, fährt er plötzlich gerade aus. Und das kann gefährlich sein, für Leute die sich mit dem Thema nicht so sehr beschäftigt haben.

Piepen? Ja das wäre furchtbar und bringt auch wenig, da es dann schon fast zu spät ist.

@NCS2011

OK.

Das mit den Kurven ist vom Gesetz so vorgegeben. Wie gesagt, wenn man selber lenkt, kann das nicht gefährlich werden in der Kurve, nur wenn man den Wagen selbst lenken lässt (dann ist man aber selber Schuld wenn es dann gerade aus geht in der Kurve). Man muss sich mit den Assistenten vertraut machen. Soweit es geht.

Themenstarteram 25. Oktober 2020 um 18:25

Guten Abend,

da ich die rege Diskussion ja angestossen habe, melde ich mich auch noch mal zu Wort :)

Ich mache das ganze beruflich und bin mir bewusst, dass es sich um ein Assistenz System handelt. Ich nutze es auch nicht als Autopilot, es ist ja auch keiner. Ich als Fahrer habe immer die Verantwortung.

Ich für meinen Teil empfehle jedem Kunden sich intensiv mit den Systemen auseinanderzusetzen, um zu verstehen was die Systeme können und was nicht, es gibt genug Situationen in denen man als Mensch jeder Elektronik überlegen ist.

Meine privaten Autos hatten solche Systeme bisher nicht, daher basierten meine Erfahrungen auf kürzere Fahrten die nicht so intensiv waren.

Ich habe meine Hände auch immer am Lenkrad habe mich aber trotzdem sehr erschrocken, als das Fahrzeug völlig unerwartet nach links gelenkt hat. Mein System ist auf "Späten" Eingriff eingestellt.

Meiner Erfahrung nach führt der Spurhalte Assistent zu einer unruhigeren Fahrweise, auch für die anderen Passagiere. Das Piepen bei Geradeaus fahrt weil kein Lenkeingriff notwendig ist und auch die Korrekturen sind relativ "scharf".

Meine Erwartungen an die Grundfunktionen passen zu dem was das System leisten kann und damit bin ich grundsätzlich auch gar nicht unzufrieden, fahre aber lieber ohne SHA das ist entspannter.

ACC nutze ich sehr gerne und finde das System arbeit bei Audi einwandfrei.

Ab morgen steht mein Wagen beim freundlichen, ich habe die Auffälligkeiten mal mit angegeben und bin gespannt was ich für eine Feedback bekomme. Ich werde es hier kund tun :)

Ich habs schonmal woanders geschrieben, in der aktuellen Version ist der SHA kriminell, er nutzt absolut nichts, sein größter Fehler ist allerdings die fehlende Bremsfunktion bei nicht erfolgter Lenkradübernahme.

Sollte also wirklich ein Fahrer dazu nicht inder Lage sein, fährt er unkontrolliert (der SHA schaltet sich einfach ab) in die Botanik oder in den Gegenverkehr, das nenne ich kriminell.

Der Wettbewerb macht das besser, sogar der Golf bremst bis zum Stillstand.

Zitat:

@Hans_L schrieb am 25. Okt. 2020 um 19:31:56 Uhr:

Sollte also wirklich ein Fahrer dazu nicht inder Lage sein, fährt er unkontrolliert (der SHA schaltet sich einfach ab) in die Botanik oder in den Gegenverkehr, das nenne ich kriminell.

Ohne ALA war das auch schon so.

 

Zitat:

@Hans_L schrieb am 25. Okt. 2020 um 19:31:56 Uhr:

Der Wettbewerb macht das besser, sogar der Golf bremst bis zum Stillstand.

Das stimmt. Wird im B10 enthalten sein, eventuell bei MJ Wechsel.

 

 

PS: Die Abkürzung heißt nicht SHA, sondern ALA (active lane assist). So wird der im Audi Bereich immer genannt. Wäre super, wenn man bei den bekannten Abkürzungen bleibt.

Zitat:

@Cokefreak schrieb am 25. Oktober 2020 um 08:08:52 Uhr:

Gefahr? Der Eingriff ist vergleichbar mit Spurrillen und bricht euch nicht sofort das Handgelenk...........

zum Glück kann das jeder für sich entscheiden und es abstellen.

Na wenn Dein Auto sich so bei Spurrillen verhält, solltest du dringend mal Deine Achsgelenke sowie Spurstangen prüfen lassen.

Ich habe mit dem Audi noch keine Spurrille gefunden die so am Lenkrad zieht.

Gibt es irgendein Ass-system, dass bei MT noch nicht zu solchen Diskussionen geführt hat? Draus lernen und beim nä. konfigurieren einfach erinnern, sprich weglassen statt gieren, falls es noch geht, so mach ich es, allerdings gegen noch mehr nervige Warntöne, die unperfekten Systeme können ein Himmelfahrtskommando sein, das liest man beim Hersteller nirgendwo

im Marketing: voll super unsere Funktionen (100% mit *), jetzt nochmals verbessert und zusätzlich sogar mit ... die tollsten Annimationen dazu zeigen, wie präzise es funktionieren könnte (*), wenn alles passt (* = nicht muss)

danach: Hast du das klein gedruckte nicht gelesen? Es sind Kann-Funktionen! Nur innerhalb der Systemgrenzen! In dieser Situation konnte das System ja gar nicht anders! Wie sollte das Auto DAS denn erkennen? Wenn du das erwartest, hast du keine Ahnung. Ist doch logisch, dass es bei dir nicht funktionieren konnte! usw. Es wird groß beworben und gleichzeitig abgestritten. Oft ist dann auch der Fahrer Schuld. Sehe ich auch so, aber schon beim optionsgierigen Kauf.

Einige hirngewaschene MTer unterstützen dabei hier die Hersteller, als wären Sie mit der Rechtfertigung beaufragt worden. Das lese ich hier regelmäßig.

Ich dagegen finde es traurig, wenn sich die Autowelt mit zunehmendem Wettbewerbsdruck weiter in Richtung unhaftbarer Oberflächlichkeit entwickelt, sprich immer mehr "Geht-Meistens-Funktionen", auch beim Thema Sicherheit in dieser gutgläubigen Welt. Aber gut für MT :-)

Themenstarteram 27. Oktober 2020 um 18:58

Mal die Werbung und Produktversprechen aussen vorgelassen, war es doch schon immer so, dass Systeme mit jeder Entwicklungsstufe besser wurden.

Aus rein technischer Sicht sehe ich das eher sportlich. Wir machen immer mehr den Schritt Richtung autonomer Mobilität. Die erste Fahrzeug z.B. mit ACC haben ihren Job auch noch nicht so gemacht, wie es heute möglich ist.

Heute hat man 2 Sensoren wo früher einer war, was eine deutlich harmonischere Regelung mit sich brachte.

Ähnlich ist es beim ALA, ich behaupte mal, mit den nächsten Modellen folgen weitere Fortschritte, die Lenkeingriffe werden weicher, die Fehlerquote wird sinken.

Die Assistenz Systeme, bis auf ACC, waren für mich beim Gebrauchtwagen nicht kauf entscheidend. Trotzdem finde ich es spannend mit welchen Schritten wir uns bei "normalen" PKWs richtung autonomes Fahren bewegen.

Mein freundlicher hat mit übrigens mitgeteilt, dass kein Fehler vorliegt und diese "Fehler" dazu gehören, entsprechend dem was das System zu Zeit kann. Ich würde mir wünschen, dass ein System was nicht weiß was es tun soll einfach abschaltet, aber ich kann damit leben. Habe ja einen Schalter zum ausschalten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B9
  7. Spurhalteassistent verzieht plötzlich bei gerader Straße