ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Sind Mercedes Fahrer geizig oder nur sparsam!

Sind Mercedes Fahrer geizig oder nur sparsam!

Mercedes C-Klasse W204
Themenstarteram 19. November 2016 um 19:49

1-zum Service Motorenöl mitbringen.2-Garantieverlängerung nicht machen aber auf Kulanz hoffen wenn was passiert.3-Ganzjahresreifen fahren(egal was passiert).

Ähnliche Themen
139 Antworten

Man hat das Geld für nen Stern ja nicht davon das man es aus dem Fenster wirft. Man kann nur haben wenn man behält

Weder noch!

1-Service selbst machen

2-Klar, die Hoffnung stirbt zuletzt ;)

3-Never

Bin "Schwabe"...

Na ja,

an der Frage ist schon was dran. Gelegentlich hat es schon den Anschein, das es zwar ein Benz sein soll, aber auf der anderen Seite nach dem Kauf zuerst die Garantie und später die Kulanz für min. 10 Jahre alles zu bezahlen hat.

Es gibt da schon so einige Schlaumeier.........

Zu 1. Ich nehme die Pizza nicht mit zum Italiener, genau so würde ich nicht auf die Idee kommen Öl mit zu Inspektion zu nehmen.

Zu 2. (3x auf Holz klopf) hab innerhalb der gesetzlichen Garantie vor ca. 15 Jahren bei einem Toyota mal ein undichtes Fenster gehabtb, ansonsten noch nie eine Garantie in Anspruch nehmen müssen.

Zu 3. Hab zwar Winter und Sommerräder, aber so langsam geht mir die Wechselei auf den Senkel und aus Faulheit werd ich wohl irgend wann auf GJR umsteigen.

Moin,

1.) Ölwechsel und Inspektion mache ich immer selber nur mit Originalteilen - bin noch nie wegen meiner eigenen Arbeit liegengeblieben

2.) brauch ich nicht, genauso wenig wie den ADAC o.ä. ist doch ein Mercedes Benz oder ?...das Beste oder NIX....

der MB-Händler hat den W203 aus der Tiefgarage wegen defekter Benzinpumpe kostenfrei abgeschleppt.....

3.) hab ich drauf - hier im Flachland macht es für mich keinen Unterschied....Winterreifen sind nach 2 Winter auch tot..

Fahre Mercedes, wegen Langlebigkeit (wobei meine Ex - W202 und W203 wegen Technik- und Rostproblemen nicht dazu zählten), Sicherheit und Wertbeständigkeit (leicht abgebröckelt).

Der Spruch ist : Wer einmal hinter dem Stern gesessen, wird es nie mehr vergessen. Deshalb hat mein W204 auch den Stern auf der Haube.

Gruß Sven....

Wir fahren den Stern mit Stolz und finanziellem Polster. Aber: Vom ausgeben ist noch keiner reich geworden...

Themenstarteram 19. November 2016 um 20:15

Die Arbeiter von MB wollen den Monatslohn auch haben. Fragen?-Antwort! Ich Verbrache weniger (Wasser ,Strom , Benzin) dann steigen die Preise.

Also eine Garantie machen die, die was genau damit bezwecken? Mercedes subventionieren oder Geld sparen?

Sorry, aber entweder sind diejenigen, die Anschlussgarantien machen selbst die Geizhälse (= sie profitieren davon) oder Dummköpfe ... sucht euch was aus ;).

Wenn das Öl beim Daimler vernünftige Preise hat, würde ich kein Öl mitbringen. Der Faktor 5, den die Werkstätten im Rhein/Main Gebiet aufschlagen, ist schon unverschämt, finde ich. Das ganze dann noch mal 10 für rund 10 Liter Öl. Das ist von mir aus sparsam, Geiz sieht für mich anders aus.

Ganzjahresreifen wünsche ich nicht mal meinem schlimmsten Feind.

P.S. wenn Daimler das Öl nimmt, bekommt man bestenfalls die Viskosität genannt. Wenn man Pech hat, nur die Daimler Norm, beispielsweise 229.5. Auch das ist mir einfach zu wenig.

Ich würde niemals bei Mercedes als Bittsteller vorstellig werden ,und irgendwas auf Kulanz zu verlangen. Wenn was kaputt ist wird's repariert und fertig. Und auf irgendeine Garantie scheiss ich. Ist mir vollkommen egal. Bei meinem letzten Neuwagen war das Serviceheft bis zum Verkauf noch Jungfrau. Als ich den in Zahlung gegeben hab nach 5 Jahren und der Vetkäufer nach dem Dingen gefragt hat, hab ich dem gesagt,da steht nix drin ,das kann euer Lehrling nachstempeln,sind dem fast die Glubschen ausm Gesicht gefallen. Ich mach zweimal im Jahr Ölwechsel bei meinen 3 Autos und sonst wird gefahren. Wenn was ist wird's gemacht und das war's.

Wieso soll ich 25€ netto für 1 Liter Öl bei MB zahlen? dafür bin ich zu geizig aus gutem Grund, maximalen Gewinn über meine Schulter von 100% GÖNNE ich denen net. Öl wird mitgebracht.

Keine Ahnung was sowas hier zu suchen hat... Sollte eigentlich doch als schrauber Forum dienen oder nicht?

Soweit mir bekannt fahren die meisten doch Mercedes Aufgrund hoher Belastbarkeit was die laufleistung angeht. Entweder ist man also in der Lage die einfachsten Sachen wie ölwechsel selber zu machen, man hat Zig tausend für nen neuwagen ausgegeben wobei man da ja weiß was auf einen zu kommt oder man sollte sich ganz einfach an freie Werkstätten wenden.

Ich denke, Mercedes ist ein an dieser Entwicklung ein gutes Stück mit schuld. Vor drei Jahren habe ich sie im Rahmen einer ohnehin teuren Inspektion einschließlich Pluspaket zusätzlich beauftragt, die zwei Halogenlampen vorn zu tauschen. Eigentlich bin ich davon ausgegangen, dass man mir nur das Material oder zumindest daneben nur eine symbolische AW berechnet. Ich glaube, am Ende waren es 3 oder 4 AW, also um die 40 Euro zuzüglich Material, die auf der Rechnung standen. Seitdem schraube ich nicht nur selbst meine Halogenlampen rein, sondern bringe auch das Öl selbst mit. Leben und leben lassen.

Zitat:

@hurbaldi schrieb am 19. November 2016 um 20:40:06 Uhr:

Ich würde niemals bei Mercedes als Bittsteller vorstellig werden ,und irgendwas auf Kulanz zu verlangen. Wenn was kaputt ist wird's repariert und fertig. Und auf irgendeine Garantie scheiss ich. Ist mir vollkommen egal. Bei meinem letzten Neuwagen war das Serviceheft bis zum Verkauf noch Jungfrau. Als ich den in Zahlung gegeben hab nach 5 Jahren und der Vetkäufer nach dem Dingen gefragt hat, hab ich dem gesagt,da steht nix drin ,das kann euer Lehrling nachstempeln,sind dem fast die Glubschen ausm Gesicht gefallen. Ich mach zweimal im Jahr Ölwechsel bei meinen 3 Autos und sonst wird gefahren. Wenn was ist wird's gemacht und das war's.

You made my day !!!

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. Sind Mercedes Fahrer geizig oder nur sparsam!