ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Schmierige Rückbank beim Audi A3

Schmierige Rückbank beim Audi A3

Audi A3 8PA Sportback
Themenstarteram 9. März 2016 um 12:43

Hallo zusammen,

da keine der bisher 3 besuchten Autowerkstätten eine Lösung hat und die letzte mich auf Euch verwiesen hat, möchte ich gerne Euren Rat zu meinem ungewöhnlichen Problem schildern.

Ich fahre einen 11 Jahre alten Audi A3 Sportsback und vor ca. einem Jahr stellte ich fest, dass auf der Rückbank hinten rechts (Sitzfläche) ein "feuchte" Stelle war. Zunächst dachte ich irgendwen den ich mal mitgenommen hab ist irgendwas aus der Tasche ausgelaufen. Die Feuchte breitete sich aber langsam immer mehr aus, so dass inzwischen die komplette Rückbank, incl. der Rücklehne nicht zu nutzen ist.

Der Fahrerinnenraum ist aber nicht beschlagen oder feucht, so das man einfach sagen könnte, dass irgendwas undicht ist. In den genannten Autowerkstätten wurde auch das überprüft. In einer Werkstatt haben Sie die Rückbank angehoben und gesehen, dass unter der Sitzbank eine Art schmirige, ölartige (ist aber kein öl) Schicht ist (welche dann wohl stehtig in die Sitzbank nach oben sifft). Die haben diese Schicht auch gründlich gereinigt, allerdings hat sich sofort wieder eine neue Schicht schmiriger Substanz gebildet. Keine der 3 Werkstätten kannte sowas und die letzte war auch eine Meisterwerkstatt, wo der Mechaniker bei Audi gelernt hat und seit 20 Jahren hauptsächlich Audis repariert.

Hat von euch jemand eine Idee was das sein kann?

Es nützt mir ja nichts, eine Polsterreinigung zu machen (das hat tatsächlich die erste Werkstatt empfohlen), wenn danach direkt wieder sich das ganze Polster vollsaugt.

Ich wäre für jeden Hinweis dankbar, da ich den Wagen verkaufen muss und das für einen Privatverkauf ein echtes Problem ist.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Mmh..kein Öl...kein Wasser.... Könnte es evtl. wachsartig sein? Das beim erwärmen des Innenraums sich verflüssigt.... Ob das irgendwie Hohlraumversiegelung ist? Aber woher kommt sie?

Themenstarteram 9. März 2016 um 13:04

Es ist wirklich seltsam, weil es nur den Bereich unter der Rückbank betrifft, sonst habe ich innerhalb des Jahres nirgens was festgestellt.

Es stinkt auf jeden Fall leicht chemich und fühlt sich auf den Händen schmierig an, von daher ist wachsartig schon eine passende Beschreibung.

Woher und wieso sich da was auflöst ist wirklich die Frage.

Könnte ja gaaanz langsam von einer unscheinbaren Stelle herrinnen. Ich würde das wohl unter der Sitzbank reinigen und checken ab wann es wieder da ist...und anhand von evtl. Laufspuren wo es herkommt. Ich würde wohl selbst keine Verrücktheit ausschließen. Steckt vielleicht was im Sitzpolster?

Tube Creme... Labello!! ... es gibt nix was es net gibt

Themenstarteram 9. März 2016 um 13:26

Sitzpolster selbst haben wir nicht kontrolliert, da ich den Wagen seit 5 Jahren fahre und das Problem erst vor einem Jahr erstmalig aufgetaucht ist. Aber stimmt das könnten wir auch mal untersuchen.

Als der Bereich unter der Sitzbank aufgewischt wurde, hat der Mechaniker das nachsiffen, als eine Art "schwitzen" beschrieben... also großflächig war auf einmal wieder eine Art Schmiere dort, wo eben noch gereinigt wurde.

Das es nichts normales ist, ist völlig klar. Sonst hätte eine der Werkstätten ja Rat gewusst.

Die letzte Werkstatt meinte, dass Sie mir lieber rät hier mal nachzufragen, bevor Sie für teures Geld den halben Wagen auseinander nehmen müssen um irgendwie auf die Suche nach der Ursache zu gehen.

Der Wagen muss diese Woche (für neue Bremsen) sowieso noch mal in die Werkstatt. Ich werde auf jeden Fall mal bitten bzgl. der Hohlraumversieglung einen Blick auf den Wagen zu werfen, wenn er eh auf der Bühne ist.

Mmh... bin auf jeden Fall gespannt was rum kommt. .. Ist denn der schmierige Stoff richtig Masse oder stets nur ein dünner Film.... Bestünde ja noch die Möglichkeit das zuerst etwas ins Polster gelaufen ist....und dann erst darunter... Na ich bleib hier mal dran...

Auch vom Kofferraum her könnte es kommen.... sickert evtl. vom Teppich des Selbigen in die Sitzbank....

Hatte der Wagen mal ein Rostproblem? An ungewöhnlicher Stelle vielleicht? Das wird gerne endoskopisch untersucht und danach ebenso endoskopisch behandelt. Zur Sicherheit füllt man die behandelte Stelle dann mit Fett auf. Möglicherweise handelt es sich um so etwas, dass sich nun langsam aber stetig irgendwo raus drückt. Irgend ein Ablauf oder Schraubenloch... Vielleicht hilft es ja, nach einer Polsterreinigung dicke Teichfolie und darunter ein Vlies dazwischen zu legen?! Das ist dann zwar auch keine finale Lösung aber besser als nix.

@tiramizu Jo...an sowas dachte ich auch als erstes...Schraubenloch ..Blechfalz.... optisch kaum zu erkennen...un irgendwie sickert langsam der Schmierakel durch....

... ;)

....

...jaa...das hab ich sogar mittlerweile gelernt... :)

Sitzbank raus, gründlich reinigen und beobachten. Schau unter C-Säule Verkleidung nach. Endoskopie war natürlich große Hilfe.

Also ich glaube eig nicht, dass es Benzin/Diesel sein könnte, denn wenn würde man das bestimmt riechen und die Werkstatt wäre auch schon darauf gekommen.

Aber ist nicht genau an jener Stelle unter der Rückbank der Zugang zum Tank bzw. sitzt da nicht die Kraftstoffpumpe?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Schmierige Rückbank beim Audi A3