ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. renault laguna wirklich so schlimm????

renault laguna wirklich so schlimm????

Renault Laguna II (G)
Themenstarteram 14. September 2011 um 18:59

hallo zusammen

habe mal ne frage bin auf ein renault laguna gestoßen baujahr 2002 mit 160000km auf der uhr in der privileg ausstattung.habe aber nichts gutes über den laguna gehört.ist diese auto(baujahr)wirklich so schlimm????????????????.mein mechaniker sage zu mir laß die finder davon.was meint ihr dazu wäre über jede antword dankbar

 

 

 

 

wer rechschreib fehler findet darf sie behalten!!!!!!!

Ähnliche Themen
79 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von 4367markus

hallo zusammen

habe mal ne frage bin auf ein renault laguna gestoßen baujahr 2002 mit 160000km auf der uhr in der privileg ausstattung.habe aber nichts gutes über den laguna gehört.ist diese auto(baujahr)wirklich so schlimm????????????????.mein mechaniker sage zu mir laß die finder davon.was meint ihr dazu wäre über jede antword dankbar

 

 

 

 

wer rechschreib fehler findet darf sie behalten!!!!!!!

Als echter Renault-Fan, der fast jeden Renault fahren würde: Ja, es ist so schlimm! Finger weg von den Modelljahren 2001, 2002 und 2003. Ab 2004 wird es etwas, mit dem Facelift ab 2005 deutlich besser. Der Laguna II Phase 1 ist ein Technologieträger, der das Budget gesprengt hat und dann zusammen gespart wurde. Datenbus-System, Keyless Entry and Drive, Reifendruckkontrolle mit Bar-Anzeige, etc. Es war einfach zuviel auf einmal für einen Volumenhersteller wie Renault. Andererseits hat es selbst der Premiumhersteller Mercedes nicht geschafft, seinen Technologieträger W211 mit SBC-Bremse erfolgreich zu stemmen...

Aber bei denen war es in erster Linie nur die Bremse......beim Laguna II der ersten Baujahre ist doch die ganze Hütte eine einzige Katastrophe :rolleyes:

 

Dann will ich auch mal...

Ich bin, bewusst umgestiegen von Citroen (absolut grauenhafte Marke) auf Renault, genauer einen 2002 Laguna 3.0 V6. Auch ich habe mir viele Beiträge in Foren angeschaut und hätte mir, wenn ich alles glauben würde, nie den Laguna gekauft.

Jedoch muss man bedenken, dass die die Probleme haben in Foren zu finden sind. Das ist bei Mercedes, bei BMW usw. nicht anderst. Also dürftest du dir auch keinen Merc oder BMW kaufen.

Naja, kurz gesagt, ich hab meinen Laguna zwar noch nicht sooo lange (3/4 Jahr) kann aber absolut nichts negatives sagen. Er läuft einfach ohne Probleme (auf Holz klopf ;)).

Anscheinend hat der Laguna ein paar "typsiche" Macken, die aber oft günstig zu lösen sind. Schau mal bei Laguna2 Forum vorbei, da findest du alles was dein Herz begehrt. (oder auch nicht ;))

Ich möchte mich jetzt auch mal ganz kleinlaut melden ;)

Ich hab nen 2003er Laguna mit 1.8liter und 120ps.

seit 3 jahren in meinem besitz und nie was gehabt.jetzt ist er in der werkstatt weil die vorderen traggelenke gewechselt werden müssen.ich weiß nicht wies aussieht mit den teilen mein wagen hat jetzt knapp 100tkm runter.ob die oft kaputt gehen oder nicht.Aber elektrisch hab ich keine probleme

gruß

Ich freue mich für alle, die mit ihrem Laguna II Phase 1 im Nachhinein noch glücklich geworden sind. Sicher reift das Fahrzeug auch noch nach, sprich der Vorbesitzer hat vielleicht Macken erfolgreich abstellen lassen, weil ja auch Renault ständig dran war, das Auto zu verbessern.

Bekannte von mir fahren ihren Phase 1 auch "relativ problemlos". Sie haben in den letzten zwei Jahren rund 3000 Euro rein gesteckt und so langsam schaffen sie mal 2000 Kilometer ohne Elektronik-Ausfälle an Türen oder Zündung oder... zu fahren, ABER trotz der 3000 Euro Reparaturkosten haben sie immer noch nicht soviel Geld ausgegeben, wie sie es getan hätten, wenn sie sich damals für einen vergleichbaren Passat entschieden hätten.

Der hätte nämlich mit 13.000 Euro statt 8.000 Euro Kaufpreis zu Buche geschlagen. Am Ende relativiert sich eben alles...

kannst meinen haben :)

nen 2002er 1,9dci 107PS privilege - nahezu problemlos.

heckwischer kaputt und hauptschlüsselkarte...nichts wildes ;-)

 

im großen und ganzen würde ich die finger von renault lassen !

bei meinem laguna ist es ein glückstreffer wie ich finde, denn ausser verschleissteilen brauchte er bisher noch nichts *teuteuteu*

hat nun 183tkm drauf...

 

gruß

also mein Laguna 2 war auch relativ problemlos. Und der war wirklich aus der allerersten Serie. Erstzulassung --> März 2001 !!!

Hab den Laguna nicht geschont und ich hab auch nur die üblichen Macken gehabt. Sprich: Traggelenke, Hinterachslager und einmal ein Heckklappenschloß. Ansonsten nix grossartiges.

Ich würde es probieren mit Laggi.

Zitat:

Original geschrieben von kenny.goes.g3

 

hauptschlüsselkarte...

Kleiner Tipp .... lass sie rechtzeitig ersetzen! Wir hatten letztens einen Durchreisekunden. Der fuhr schon seit Jahren mit nur noch einer Schlüsselkarte rum, weil eine defekt war. Und nun? Hat`s die andere auch erwischt. Und zwar so sehr, daß es nicht mehr möglich war, Zündung einzuschalten. Unsere Aufgabe: Komm mal mit dem Diagnosegerät in die Steuergeräte, wenn die Zündung nicht einzuschalten ist. Unser Diagnosetechniker hat alles versucht. Letztendlich hab ich dann was hingebastelt, um auf die entsprechende Leitung vom Kartenleser Saft zu bekommen.

Ansonsten.... hmmm ... Hinterachsbuchsen sind ne relativ nervige & teure Angelegenheit. Und häufig schon alle 80.000 bis 100.000 km fällig. Dazu die Klassiker Traggelenke und Spurstangen/-köpfe an der Vorderachse. Aber das sind ja alles Verschleissteile, wie sie bei jedem anderen Hersteller/Modell ebenso dran kommen. Und durch die Verwendung hochwertigerer Ersatzteile sowie rücksichtsvoller Fahrweise kann hier die Haltbarkeit verbessert werden. Dann halt die typischen motorenspezifischen Probleme wie Ölverluste und Turboschäden bei den Dieseln. Letzteres häufig durch Unwissenheit und Fehlverhalten des Fahrers verursacht.

Generell zur Elektronik: Umso weniger schnickschnack an Bord, desto problemloser ist er. Leider konnte man damals keine Kurbelfenster mehr ordern. :D :D

Ich habe mein laguna 3.0 24v bj02 seit 5 jahren hat jetzt 129tkm runter .Und muss ehrlich sagen das er kaum zick bis auf die Kinderkrankheitenwas sich meist leicht beheben lassen .Wo vw bmw mehr Probleme haben .

hab einen LII Grandtour 1.6 seit 11/2004 (neu gekauft). hat jetzt 140tkm drauf und hatte folgende Probleme:

Kombiinstrument auf Garantie getauscht

1x Hinterachsbuchsen (Verschleiß lag auch an der doofen Tiefgarageneinfahrt)

1x alle Zündspulen (teilw. auf Kulanz, war ein Serienfehler)

sonst nur üblicher Verschleiß und nie liegengeblieben. Selbst mit kaputter Zündspule fährt er noch! :)

CU

Markus

moin, das ist immer mit pech etc. behaftet. schau dich in den foren hier um: vw, mercedes, bmw, audi.. etc. lies dort, was dort für probleme herrschen. genau wie hier beim laguna. mein bmw e39 520i baujahr 2000 hatte mehr probleme als mein derzeitiger laguna baujahr 2002. mein golf 4 war absolut beschissen, mein kleiner clio hingegen top. meine alter renault 5 war scheisse, mein golf 2 einwandfrei..... es gibt immer probleme mit älteren autos, natürlich gibt es auch immer bestimmte punkte bei bestimmten auto welche man sich anschauen sollte. aber komplett alles über einen kamm scheren: nein! denn verschleiß etc. gibt es bei allen autos......

Es geht ja nicht nur um das Auto, sondern auch die Reperaturfreundlichkeit vom Laguna, dein Mechaniker wird das auch nicht grundlos sagen :-)

Also ich Fahre seit 3 Jahren meinen Laguna II Bj.2002. Er hat mittlerweile 220000 auf der Uhr und das als Benziner!!!! Habe wirklich noch keine großen Probleme damit gehabt ausser dem üblichen Verschleiß. Ich stehe nach wie vor auf das Auto. Denn Laguna III mag ich nicht die Innenausstattung wirkt einfach Billig.

Also ich fahre seit Jahren einen Renault Laguna1Phase2 1.8 Benziner BJ2000 und seither gab es keine Probleme. Lediglich die hinteren Stoßdämpfer sowie Zündkerzen und Zündspulen und OT-Geber waren defekt was bei einer Laufleistung von 300.000km in Ordnung ist :) Der Wagen startet im Winter bereits beim ersten Drehen des Schlussels ohne Probleme :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen