ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Probleme Nockenwellenverstellung 1,6 Ti-VCT

Probleme Nockenwellenverstellung 1,6 Ti-VCT

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 3. April 2013 um 21:05

Hallo,

habe zur Zeit morgens das Problem das mein Auto wenn es kalt im unteren Drehzahlbereich bis 2500upm keine Leistung hat. Dazu kommt ein rasseln, das ich den Ventilen zuordne. Heute war ich beim FFH und schilderte meine Feststellung, auch er tippte auf die Nockenwellenverstellung. Nächste Woche hab ich einen Termin dann stell ich meinen Focus hin und er schaut sich das in kaltem Zustand an.

Ursache könnten entweder die Zahnräder sein wobei dann auch der Riemen gewechselt werden müsste. Kosten 600-700€. Oder günstigere Variante nur einer der beiden Öldruckventile die die Verstellung vornehmen ist defekt 150€.

Gibt es jemanden mit ähnlichen Erfahrungen waren es die Zahnräder oder doch nur die Öldruckventile?

Achso, Laufleistung 212000km Bj.03/2005 seit dem 1. Tag in meinem Besitz.

Ähnliche Themen
26 Antworten
am 19. April 2016 um 7:29

Ein kleines Update zu den VCT Problemen...

Neben dem Leistungsloch unter 2000 U/min beim Kaltstart habe ich jetzt bei jedem Warmstart dieses ekelhafte "Dieseln". Dazu reicht es bei warmen Außentemperaturen sogar bei Kaltstarts, wenn das Fahrzeug in der Sonne steht. Das Auto ruckelt bei 2000 U/min. Generell läuft der Motor wie ein Sack Nüsse, besonders im Bereich 1500-3500 U/min, wie ein Diesel.

Im Fahrbetrieb bei warmem Motor reagiert der Motor auf schnelle Gasbefehle mit einer Verzögerung von 3 Sekunden. Unter 2000 Umdrehungen ist das noch extremer, wie ein Turboloch. Ironischerweise spürt man, dass die Beschleunigung zunimmt, wenn man das Gas wegnimmt. Generell fehlt es immer mal an Leistung, dann aber auch ohne das symptomatische dumpfe Ansauggeräusch. Geht einfach zäh wie Leder der Motor. Aber natürlich keine MKL. Die gab es letztes Jahr, verzögerte Antwort Einlassnockenwelle wurde ausgelesen und hat sich selbst wieder eliminiert.

Hat jemand schon mal die Stecker von den Verstellservos abgezogen und ist damit gefahren? Dann sollte die VCT ja passiv bleiben und die Nockenwelle sich nicht mehr verstellen. Wäre zwar auch nicht das gelbe vom Ei, aber dann liefe der Motor ja wenigstens in einem Drehzahlbereich halbwegs normal...

Gruß

Hi,

also m.E. hat der Focus 2 Probleme, das eine ist der Sack Nüsse, hast Du da schon mal in Deine Kerzenschächte geschaut (ist da Wasser drin?)oder die Zündspule gecheckt? Bei mir war damals die Zündspule defekt. Als Folge später auch noch der Kat, eine Bank.

Das zweite Problem ist die Leistungsschwankung, mal geht er ordentlich, mal zäh wie Leder und mit dumpfem Ansauggeräusch und verzögerter Antwort am NW-Sensor. Aber da liegt das Thema bei den Nockenwellenstellern. Es tritt ein Rasseln auf wenn das Öl nicht rechtzeitig am Steller ist, das mit dem Filter ist dabei jedoch nicht ursächlich. Das liegt an der Geometrie im Steller selbst, zu kleine Zulaufbohrung. Die wurden anfangs in die Motoren eingebaut. Der Steller selbst hat ca. 104.- Euro gekostet, ein Zahnriemenset und das Einstellwerkzeug ca. zusammen 300 Euro und ein Samstag Arbeit. Bei mir hat ein Einlaßstellerswechsel 100% Abhilfe geschaffen. Kein Rasseln und

kein Leistungsverlust mehr seither und auch keine Fehlermeldung.

Hoffe, das hilft.

Grüße KAENDE

am 25. April 2016 um 18:45

Danke für die Antwort. Vielleicht sollte ich auf das "läuft wie Sack Nüsse" genauer eingehen.

Der Motor läuft unruhig im Leerlauf, hat dabei aber keine Drehzahlschwankungen, nur einen rauen Lauf. Dieser raue Lauf wird bei 2000-3000 Umdrehungen immer stärker und nimmt darüber wieder ab.

Die Zündanlage ist in Ordnung. Zündkerzen, Zündkabel und Spule sind jungfräulich (ungefähr 1 Jahr). Ich habe das damals wegen Verschleiß (Zündkerzen) bzw. Marder (Zündkabel) und zuvor einfach Defekt (Zündspule) gewechselt. Das Problem des rauen Motorlaufs liegt schon länger vor. Anfangs (vor 2-3 Jahren) war es nur um 2500 U/min.

Die Nockenwellensteller wechseln zu lassen ist das eine, Kostenpunkt um 500-600 € beim FFH. Ich habe aber Bedenken, dass am Motor ein wie auch immer gearteter mechanischer Schaden vorliegt.

Ich habe hier Preise genannt bekommen zwischen 900-1100 Euro für NW-Versteller Einlass-und Auslassseite inkl Zahnriemen. Ist das zu teuer? Gibt es überhaupt die Möglichkeit das es was anderes ist als der Versteller bei dem Fehler P000A?

Guten Morgen,

 

bei meinen Sohn sein Ford Focus II Kombi 2005 DA_ 1.6 TI 1596 ccm, 85 KW, 115 PS geht die gelbe Motorlampe nicht mehr aus. Beim Auslesen des Fehlerspeicher bekomme ich den Fehler P000B angezeigt

Auslassnockenwellen Stellung Träges Ansprechverhalten.

Kann mann das MAGNET-STEUER-VENTIL NOCKENWELLEN-VERSTELLUNG einfach so ausbauen und eventuell das Ventil reinigen.

 

Über einen Tip wäre ich sehr dankbar.

Gruß

Idur1

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Hallo idur1 !!

Überprüfe zuerst die Stecker , ggf. mit Kontaktspray , oft ist es nur Gammel , und Korossion ,

dann ein Öl wechsel mit Filter machen .

MFG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Hallo,

die Stecker habe ich überprüft und mit Kontaktspray eingesprüht. Werde dann mal einen Ölwechsel machen.

Kann mann das MAGNET-STEUER-VENTIL NOCKENWELLEN-VERSTELLUNG trotzdem einfach so ausbauen und eventuell das Ventil reinigen.

Gruß

idur1

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Hallo idur1

Ich kenne Deinen Motor nicht , welcher es ist ?? das Magnet Ventil öffnet und Schleißt nur einen Öl Kanal , um die N-Wellen zu verstellen

Guck mal hier.

https://www.youtube.com/watch?v=x8WI1QuPxHs

MFG

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Höchstwahrscheinlich liegt es am defekten Nockenwellenverstellern.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 15. Februar 2018 um 09:02:37 Uhr:

Hallo idur1

Ich kenne Deinen Motor nicht , welcher es ist ?? das Magnet Ventil öffnet und Schleißt nur einen Öl Kanal , um die N-Wellen zu verstellen

Guck mal hier.

https://www.youtube.com/watch?v=x8WI1QuPxHs

MFG

@schattenparker , weisst du zufälligerweise ob VW bei den TSI die N-wellen auch so verstellt?:)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Zitat:

@carli80 schrieb am 19. Februar 2018 um 14:34:53 Uhr:

Zitat:

@schattenparcker schrieb am 15. Februar 2018 um 09:02:37 Uhr:

Hallo idur1

Ich kenne Deinen Motor nicht , welcher es ist ?? das Magnet Ventil öffnet und Schleißt nur einen Öl Kanal , um die N-Wellen zu verstellen

Guck mal hier.

https://www.youtube.com/watch?v=x8WI1QuPxHs

MFG

@schattenparker , weisst du zufälligerweise ob VW bei den TSI die N-wellen auch so verstellt?:)

Hallo carli80 !!

Bei VW weiss ich nicht , lässt sich bestimmt über youtube herraus finden.

MFG

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Herzlichen Glückwunsch, ihr braucht einen neuen Motor!! Habe das gleiche Problem, fahre damit jetzt 2 Jahre.Bin bei Ford gewesen, die haben mir den Stellmotor erneuert, natürlich ohne Erfolg. Fehler war nach 20 KM wieder da.

In der Regel liegt es nicht an den Stellmotoren (sind keine Magnetventile), kann man aber auch auf Verdacht gegeneinander tauschen. Der Fehler würde dann auf Einlassnockenwelle wandern, also P000A. Wenn die Stellmotoren es nicht sind bietet Ford den Tausch der VCT-TI Einheit an, das sind die Plastikstirnräder an den Nockenwellen.Kosten ca. 1100,- Euro. FORD gibt aber gleichzeitig keine Garantie dafür dass der Fehler weg ist.

Denen ist bekannt,dass Motoren zw. 2004 u. 2006 zu enge Bohrungen im Zylinderkopf haben, die mit den Jahren verstopfen. Wurde erst ab Facelift geändert. Mir hat der Wechsel auf 0W40 Öl zunächst geholfen. Fehler war für ein Jahr wieder weg. Ist allerdings jetzt wieder da. Vorm TÜV hab ich den Fehlerspeicher gelöscht, dann gabs auch eine neue Plakette. FORD wird von mir kein Geld mehr bekommen für diese Schlamperei. Rep. lohnt nicht, ausser geringfügigem Leistungsverlust(je nach Stellung der Stirnräder) fährt das Auto ohne Problem

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Magnet-steuer-ventil nockenwellen-verstellung' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Probleme Nockenwellenverstellung 1,6 Ti-VCT