ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Anleitung Zahnriemenwechsel 1.6 Ti-VCT-Motor

Anleitung Zahnriemenwechsel 1.6 Ti-VCT-Motor

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 26. Juli 2018 um 17:49

Hallo Community,

ich hatte die Suchfunktion bereits bemüht, aber leider keine verwertbaren Treffer erzielt, daher folgende Frage: Ich suche eine "Schritt-für-Schritt-Anleitung" zum Austausch des Zahnriemens und der Wasserpumpe bei exakt o.g. Motor.

Danke im Voraus!

Beste Antwort im Thema

In diesen Büchern steht das nie beschrieben und ich habe einige davon gehabt, nicht nur Ford. Viele Textpassagen sind nur kopiert, in einem meiner Bücher von VW kommt ganz oft " .. bei Ihrem Renault …" vor. Darf halt alles nix kosten.

Wenn die da bei der Qualitätssicherung auch noch den Zahnriemenwechsel beschreiben, kriegen die nur Ärger an den Hals von den Leuten, die sich Ihren Motor damit abgeschossen haben. Maximal habe ich in den Büchern eine Explosionszeichnung gesehen, die den Riementrieb abbildet, im Idealfall mit ein paar Nm Angaben und ob die Schrauben erneuert werden müssen. Und auch da bin ich schonmal reingetappt, weil in dem Buch vom VW Polo eine Zeichnung abgebildet war, nach der ich dann die Ersatzteile bestellt haben. Leider war meinem Wagen mit dem identischen Motorcode eine Umlenkrolle gar nicht verbaut, und ich Dämel hatte das falsche Kit mit einer Umlenkrolle zuviel und einem viel zu langen Riemen.

Einen Zahnriemenwechsel in einem Buch für Laien zu beschreiben ist und bleibt Harakiri. Bin selber Laie. Ich hab's damals nur deshalb selber gemacht, weil es bei YouTube 3 Videos zum gleichen Motor gibt und ich nach ausgiebigen Studium der Videos und der Kommentare dazu das Gefühl hatte, bei jeder Schraube zu wissen worauf es ankommt. Nach einem Buch hätte ich mir das nie zugetraut.

17 weitere Antworten
Ähnliche Themen
17 Antworten
am 26. Juli 2018 um 18:43

Hallo Kauf dir doch einfach So wirds gemacht für den Ford Focus da ist alles gut beschrieben und bebildert. Währe hier zu umfangreich.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 19:06

Ist das für diesen Motor definitv in diesem Buch beschrieben?

Zitat:

@ansgark schrieb am 26. Juli 2018 um 19:06:17 Uhr:

Ist das für diesen Motor definitv in diesem Buch beschrieben?

In meiner Ausgabe von 2017 ist nichts davon beschrieben.

Nur für die Riemen für LiMa und Kühlkompressor.

Themenstarteram 26. Juli 2018 um 19:23

Genau so ist es mir auch in Erinnerung, ich hatte das Buch nämlich mal in der Hand, nichts vom Zahnriemen.

Also: Ich wäre für qualifizierte Hilfe, von Leuten die diese Tätigkeit schon mal bei diesem Motor gemacht haben, weiterhin dankbar!

Zitat:

@ansgark schrieb am 26. Juli 2018 um 19:23:19 Uhr:

Genau so ist es mir auch in Erinnerung, ich hatte das Buch nämlich mal in der Hand, nichts vom Zahnriemen.

Also: Ich wäre für qualifizierte Hilfe, von Leuten die diese Tätigkeit schon mal bei diesem Motor gemacht haben, weiterhin dankbar!

Ich suche das auch genau für diesen Motor.

Hallo Thomas,

auch ich habe großes Interesse an dieser Anleitung (wenngleich auch nur für den regulären 1,6 mit 101PS).

Welche Version dieses Buchs hast Du? In meinem ist es leider nicht beschrieben. Könntest Du die entsprechenden Passagen evtl. einscannen und per PN schicken, das wäre klasse!

Danke,

Edgar

Zitat:

@ThomasRe schrieb am 26. Juli 2018 um 18:43:37 Uhr:

Hallo Kauf dir doch einfach So wirds gemacht für den Ford Focus da ist alles gut beschrieben und bebildert. Währe hier zu umfangreich.

In diesen Büchern steht das nie beschrieben und ich habe einige davon gehabt, nicht nur Ford. Viele Textpassagen sind nur kopiert, in einem meiner Bücher von VW kommt ganz oft " .. bei Ihrem Renault …" vor. Darf halt alles nix kosten.

Wenn die da bei der Qualitätssicherung auch noch den Zahnriemenwechsel beschreiben, kriegen die nur Ärger an den Hals von den Leuten, die sich Ihren Motor damit abgeschossen haben. Maximal habe ich in den Büchern eine Explosionszeichnung gesehen, die den Riementrieb abbildet, im Idealfall mit ein paar Nm Angaben und ob die Schrauben erneuert werden müssen. Und auch da bin ich schonmal reingetappt, weil in dem Buch vom VW Polo eine Zeichnung abgebildet war, nach der ich dann die Ersatzteile bestellt haben. Leider war meinem Wagen mit dem identischen Motorcode eine Umlenkrolle gar nicht verbaut, und ich Dämel hatte das falsche Kit mit einer Umlenkrolle zuviel und einem viel zu langen Riemen.

Einen Zahnriemenwechsel in einem Buch für Laien zu beschreiben ist und bleibt Harakiri. Bin selber Laie. Ich hab's damals nur deshalb selber gemacht, weil es bei YouTube 3 Videos zum gleichen Motor gibt und ich nach ausgiebigen Studium der Videos und der Kommentare dazu das Gefühl hatte, bei jeder Schraube zu wissen worauf es ankommt. Nach einem Buch hätte ich mir das nie zugetraut.

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 14:28

Es ist schon klar, dass die allseits bekannten, sogenannten "Reparaturbücher" nicht darauf eingehen. Vor Jahrzehnten waren diese Bücher in der Tat besser, aber heute geben sie leider nicht mehr viel her. Daher suche ich auch nach so etwas wie einem Werkstatthandbuch, und dieses gibt es zu kaufen, wie ich inzwischen recherchiert habe. Allerdings für jeden Motor separat.

Hab jetzt auch noch mal einiges im Netz gewälzt und bin dabei auf diese Seite gestoßen:

1,6 MK2: http://replace-timing-belt.com/.../

1,6 Ti-VCT: http://replace-timing-belt.com/.../

Der Google Übersetzer liefert eigentlich auch ganz gute Ergebnisse, wenn man mit dem englischen Dokument nicht zurecht kommt.

Ich werde es jedenfalls mit dem ersten Dokument wagen, ich halte euch auf dem Laufenden...

Edgar

Hallo !!

Oder hier mal Durchforsten

https://www.youtube.com/results?...

MFG Uli

Also, ich habe den Wechsel mit einem sachkundigen Kumpel letzte Woche durchgeführt. Hier ein paar Anmerkungen für alle Nachahmer:

Ich hatte das komplette Zahnriemen Set von Contitec. Dem liegen auch 2 verschieden lange neue Schrauben für das Kurbelwellenrad bei. Beide waren für mein Fahrzeug erstaunlicherweise deutlich zu kurz, so dass ich notgedrungen die alte Schraube wieder verwenden musste. 40Nm + 90° sind echt viel und waren bei mir nur mit dem Schlagschrauber zu erreichen.

Beim Keilrippenriemen Set von Conti fehlt leider das Montagewerkzeug für den langen Riemen. Das würde ich so nicht mehr kaufen, also unbedingt bei der Artikelbeschreibung darauf achten, dass auch die Montagewerkzeuge für beide Riemen dabei sind! Wir mussten letztendlich ein Werkzeug beim Fordhändler ausleihen, sonst keine Chance. Ich fürchte leider auch, dass wir die Lebensdauer des Riemens durch unsere Fehlversuche schon etwas verkürzt haben...

Die Nockenwellenräder oben habe ich nicht gelöst, da sich das Einstellwerkzeug (mit leichtem Druck) wieder einsetzen ließ. Somit sollten die Steuerzeiten passen. Der Motor läuft auch wieder vollkommen ruhig und hat "Leistung" (hüstel...).

Mein Wagen ist 8 Jahre alt (darum der Tausch) und hat 77.000km. Der Zahnriemen und auch die gewechselte Wasserpumpe waren noch einwandfrei. Meiner Meinung nach war der Wechsel bei mir noch nicht zwingend nötig.

Die veranschlagten 1000€ vom Frodhändler waren mir einfach zu viel und ich bin mir sicher, dass meine Qualität der einer freien Werkstatt ebenbürdig ist. Mal sehen und hoffen, was die nächsten 8 Jahre so bringen und ob ich mich täusche ;-)

Edgar

Beide Kurbelwellenschrauben zu kurz M12!? Ja dann hast du die neuere Kurbelwelle,mit M14 Schraube ,die bekommt aber 100NM + 90° ,10 Sekunden warten+15 °

 

Hoffentlich liesst du das rechtzeitig, ansonsten Motorschaden,unter Umständen,wenn die KW Schraube sich lockert.

Zitat:

@edgar1 schrieb am 17. September 2018 um 12:49:08 Uhr:

40Nm + 90° sind echt viel und waren bei mir nur mit dem Schlagschrauber zu erreichen.

Bei meinem Polo waren es 150 Nm + 180 °. Also stell dich mal nicht so an. :-) Da würde ich niemals mit dem Schlagschrauber drangehen zum Festziehen. Ich hatte stattdessen ein Gegenhaltewerkzeug und nen 1,50 m langes Rohr. Trotzdem Schufterei.

 

Beim 3 Zylinder wird ein Drehmomentverstärker und ein grosses Spezialwerkzeug verwendet. Das richtige Drehmoment ist wichtig,egal welcher Hersteller.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Anleitung Zahnriemenwechsel 1.6 Ti-VCT-Motor