ForumMk2, CC & C-Max Mk1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus II 1.6 Ti-VCT, Bj. 2005, Steuergerät immer leer

Focus II 1.6 Ti-VCT, Bj. 2005, Steuergerät immer leer

Ford Focus Mk2
Themenstarteram 27. Februar 2012 um 17:39

Hallo zusammen,

ich habe da eine Frage zum Motorsteuergerät vom oben genannten Focus.

Ich weiß nicht wie ich es überhaupt erklären soll, aber mal der Reihe nach:

Heute war ich bei Dekra wegen TÜV und AU, ist ja mal wieder nach 7 Jahre fällig.

Bei der AU und der Diagnose mittels OBD stellte er fest, daß das Steuergerät keine Daten im Speicher ablegt.

Er meinte das Steuergerät würde normalerweise im Fahrbetrieb immer Daten ablegen, dieses Steuergerät

wäre aber komplett leer, so als ob man den Speicher kurz vorher komplett gelöscht hätte.

Das kam ihm Verdächtig vor, so als ob ich wegen der AU vorher alle Fehler gelöscht hätte (ich würde vielleicht das gleiche denken).

Nun meine Frage: Wie kann das sein ???

Ich war mal vor 3 Jahren bei Ford wegen zu hohen Verbrauch in 2 verschiedenen Werkstätten.

Keiner konnte was finden. Das Steuergerät wurde neu programmiert, die Lambdasonden getetestet usw.

Alles war angeblich OK. Der etwas zu hohe Verbrauch blieb. Habe mich damit abgefunden.

Seit 2 Jahren war das Auto aber in keiner Wekrstatt, somit wurde die Motorelektronik definitiv nicht zurück gesetzt.

Jetzt stellen sich natürlich viele Fragen, vielleicht könnt Ihr mir die Antworten liefern???

1. Wie kann das sein, daß keine Daten abgelegt werden?

2. Kann der erhöhte Verbrauch damit zusammenhängen? Ich habe mal beim stöbern hier im Forum gelesen, daß

nach dem Reset des Steuergerätes der Motor erstmal mit einer Art "Grundeinstellung" läuft und erst im Fahrbetrieb

alle Parameter "optimiert"

3. Wenns so ist, wäre es in diesem Fall wohl nicht so?

Ich hoffe, Ihr könnt mir hier vielleicht weiter helfen.

Vielen Dank im Voraus !!!

Gregor

Ähnliche Themen
11 Antworten

Seltsame Sache das. Also wenn das Steuergerät immer im Fahrbetrieb Daten ablegt (was ich auch glaube), dann kann es eigentlich nicht sein, dass es komplett leer ist (wie bist Du denn zum Tüv gekommen? Wohl sicher mit dem Focus, oder?). Wenigstens von der Hinfahrt sollten dann doch Daten vorhanden sein.

Evtl. hast Du wirklich ein defektes Steuergerät, was sehr teuer wäre, aber wenn Du keinerlei Probleme im Fahrbetrieb hast und auch der Prüfer Zugang zum Steuergerät hatte (nur halt keine Daten gefunden hat), würde ich wohl mal einen anderen TÜV anfahren.... evtl. war auch sein OBD-Tester hinüber......

Grüsse,

Marco

Themenstarteram 27. Februar 2012 um 19:06

Ja klar war ich mit dem Focus bei der Dekra :-)

Das Auto fährt auch ganzt normal seit Jahren ohne Probleme, bis auf den erhöhten Verbrauch (8-9L auf Langstrecke mit 120km/h)

Ne sein Tester war ja wohl OK, weil die Verbindung ja geklappt hat und durch das Nichtvorhandensein von abgelegten Daten

muß dann wohl ein kleiner Fahrzyklus abgefahren werden und es wird getestet ob die Lambdasonden usw OK sind.

Diesen Test hat er ja auch bestanden. Es wäre aber garnicht nötig, wenn wohl das Steuergerät eben die Daten im Speicher ablegen würde. Normalerweise tut er es ja auch, habe jetzt im Netz recherchiert und es stimmt wohl, was der Prüfer sagte.

Lieder habe ich aber im Netz keine Antwort auf meine Fragen finden können. nur jede Menge Tipps, wie man eben diese Speicher

durch Abklemmen der Batterie löschen kann, damit das Steuergerät sich neu anlernt.

Meins ist aber wohl nach jedem Kaltstart jungfräulich..... (Wenn das mit meiner Frau auch so wäre..... ;-) :-))))

Und ich habe kein Bock wieder zur Ford-Werkstatt des geringsten Misstrauens zu fahren und wieder 40€ für das Aulesen hinblättern und wieder keine Antwort auf meine Fragen bekommen. Von Diagnose ganz zu schweigen.

Nichts gegen die Fordschrauber, die tun sicherlich Ihr bestes....

Leider war ich aber schon 2 mal da und es wurden definitiv keien Auffälligkeiten festgestellt und nun stellt der Dekraprüfer so was fest....

Schon irgendwie merkwürdig das ganze........

Der KAM Speicher des Steuergeräts hat ne eigene Sicherung. Nicht, das die Scherung durch ist. DAnn kann das gerät nichts speichern und er lernt bei jedem Neustart die Werte neu an. Das könnte dann auch den höheren Verbrauch erklären.

Zitat:

Original geschrieben von teddy.774

Der KAM Speicher des Steuergeräts hat ne eigene Sicherung. Nicht, das die Scherung durch ist. DAnn kann das gerät nichts speichern und er lernt bei jedem Neustart die Werte neu an. Das könnte dann auch den höheren Verbrauch erklären.

Speicher mit ner eigenen Sicherung? Ist die im Steuergerät eingebaut oder bei der nornalen Sicherungsbox des Fahrzeugs?

Und müßte da nicht irgendeine Störmeldung im Fehlerspeicher abgelegt sein?

Edit:

z.B. P0603 http://www.probewiki.de/Fehlercodes

Zitat:

Speicher mit ner eigenen Sicherung? Ist die im Steuergerät eingebaut oder bei der nornalen Sicherungsbox des Fahrzeugs?

In dem Sicherungskasten sollte sie sein.

Zitat:

Original geschrieben von teddy.774

Zitat:

Speicher mit ner eigenen Sicherung? Ist die im Steuergerät eingebaut oder bei der nornalen Sicherungsbox des Fahrzeugs?

In dem Sicherungskasten sollte sie sein.

Find ich nicht. Im Handbuch,Seite 161 ff Sicherungsbelegung find ich

67 Kombiinstrument

70 Spannungsversorgung Elektronikmodule

75 Antriebsstrang Steuergerät(PCM)

aber nix vom KAM Speicher.

Edit: Download pdf-Datei

http://www.autopark-ingelheim.de/front_content.php?idcat=24

Wie die Sicherung genau benannt wird kann ich dir auch nicht sagen.

Schau dir doch mal die von dir genannten Sicherungen einfach alle an.

Dazu noch die Sicherungen Nr. 30 und 36 im Zusatz-Sicherungskasten.

Zitat:

Original geschrieben von teddy.774

Wie die Sicherung genau benannt wird kann ich dir auch nicht sagen.

Schau dir doch mal die von dir genannten Sicherungen einfach alle an.

Dazu noch die Sicherungen Nr. 30 und 36 im Zusatz-Sicherungskasten.

Danke. Bin zum Glück nicht davon betroffen. Interessiert mich nur allgemein.

Ich kann dir auch nicht sagen das es genau daran liegen wird.

Aber sicher ist, das das Steuergerät sowohl Zündungsplus und einmal Dauerplus für den Speicher bekommt.

Und wenn die Dauerplusleitung niht da ist, dann ist das wie bei nem Radio wo die Sender nach Ausschalten wieder weg sind.

Themenstarteram 28. Februar 2012 um 14:32

danke für das feedback.

ich werde heute mir die sicherungen anschauen, vielleicht liegt es wirklich dran.

ich werde mich melden, sobald ich mehr weiss.

heute muß ich eh nochmals zur dekra, da die HU nicht bestanden wurde, aber aus anderen Gründen, nicht deswegen.

Dazu später mehr.

Themenstarteram 28. Februar 2012 um 15:30

Habe eben alle Sicherungen durchgecheckt.

Die im Hauptsicherungskasten und im Zusatzsicherungskasten. Alle sind OK.

Leider ist es das nicht, so wäre ja der Fehle vielleicht behoben.......

Noch jemand eine Idee?????

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Mk2, CC & C-Max Mk1
  7. Focus II 1.6 Ti-VCT, Bj. 2005, Steuergerät immer leer