ForumW177
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. W177
  7. POI (Blitzer) im MBUX Navi

POI (Blitzer) im MBUX Navi

Mercedes A-Klasse W177
Themenstarteram 26. Juni 2018 um 21:02

Hallo zusammen,

Einige von euch haben ja bereits ihre neue A-Klasse bekommen. Kann mir denn jemand sagen, ob es beim MBUX-Navi möglich ist, eigene POIs drauf zu speichern?

Ich denke da vor allem an die Blitzer-Datenbank von SCDB (scdb.info).

Leider bietet Mercedes über Mercedes Me ja keinen Online-Service für Blitzer an. Bei Nachfrage beim Händler hieß es wahrscheinlich aus rechtlichen Gründen (obwohl andere deutsche Navi-Hersteller wie beispielsweise Navigon das für ihre App ja auch hinbekommen haben).

Wäre daher schön wenn wir uns zumindest mit eigenen POIs Blitzerdaten auf das Navi speichern könnten - hat ja eine schöne große Festplatte...

 

Vielen Dank & beste Grüße,

Maggi

 

Beste Antwort im Thema

Du hast dir wahrscheinlich nicht mal die letzten Seiten durchgelesen, oder? Daraus ging hervor, dass das Problem mit FUP2 schon seit über einem Jahr bekannt ist und erst mit FUP3 gelöst wurde!

 

Es kennen quasi alle das Problem mit FUP2. ;)

344 weitere Antworten
Ähnliche Themen
344 Antworten

Wo sitzt denn der USB Stick genau? Bekomme erst mein W177...

Zitat:

@fuchstiger schrieb am 11. Juni 2019 um 13:52:50 Uhr:

Zitat:

@Papillioner schrieb am 11. Juni 2019 um 08:53:47 Uhr:

Auf dem Mobiltelefon die App "Blitzer.de" bzw. "Blitzer.de plus" installieren, das Gerät via Bluetooth mit dem Fahrzeug verbinden - und schon bekommt man die aktuellen stationären und auch mobilen Blitzer und auch anwählbare weitere Ereignisse (soweit sie von den Usern aktiv gemeldet werden) per Sprachansage gemeldet - und das alles für gratis bzw. für einmalig ca. 5 € - was will man mehr (wer möchte)?!

Da diese Art von Blitzerwarnungen nach deutscher Rechtsprechung illegal und sogar strafbar ist (70€ + 1 Punkt), wird die Option wohl zumindest offiziell nicht zur Nachrüstung auf dem MBUX angeboten.

Gruß...

Dann läuft dein Mobiltelefon aber auch dauerhaft mit ner GPS-Verbindung mit und verbraucht relativ viel Strom. Da ist die Lösung, die Blitzer nativ im festverbauten Navi zu haben, schon ne Ecke geiler.

Davon mal ab - wie viele Fälle gibt es, wo das tatsächlich strafbar war bzw. es zu einer Strafe geführt hat?

Außerdem ist Blitzer.de genau so eine Grauzone.

Hallo,

-Sicher muss das Mobiltelefon ständig eine GPS-Verbindung haben, denn der aktuelle Standort muss ja

nun mal immer dem System bekannt sein, um die entsprechenden Warnungen geografisch zuordnen zu

können und dann auch zu warnen.

-Der Stromverbrauch eines Mobiltelefons im Fahrzeug spielt doch überhaupt keine Rolle, da Dieses ja dann

in der Regel am Bordnetz hängt und sogar noch geladen wird (ich habe dafür einen induktiven Lader, der

mit dem Handy unten im Rollofach liegt - also völlig unspektakulär und praktisch unsichtbar).

-Wenn die Blitzer im Navi sichtbar sind, ist das schon sehr viel offener, denke ich (und die "Sheriffs" sind ja

sicher auch nicht blöd:)).

Die Blitzer müssen ja auch nicht auf der Karte angezeigt werden - viel sinnvoller ist ja eine akustische

Warnung (hier 1000m - 500m - 100m voraus).

-Wer mit einem Blitzerwarner erwischt wird, ist wohl meist selbst dran schuld und wird dies dann wohl

auch nicht an die "große Glocke" hängen.

Kurioserweise darf z. B. der Beifahrer völlig legal und straffrei auf seinem Handy eine solche App laufen haben und den Fahrer über evtl. Blitzer informieren - schon etwas verrückt, diese Rechtsprechung.

Aber wie bei fast Allem...jedem das, was er favorisiert bzw. mag.

Gruß...

Kann heute nochmal Feedback zu der Lösung mit Datenbank auf USB Stick geben.... Funktioniert super. Navigation muss nicht aktiv sein und bekomme immer eine akustische Warnung. Funktioniert auch bei "neuen" festen Blitzern. Würde ich wieder kaufen. Ich verwende den USB Slot in der Armablage. Das kann der polizei nur bei einer Probefahrt auffallen :D

Zitat:

@gedi-fuwa schrieb am 11. Juni 2019 um 21:07:34 Uhr:

Kann heute nochmal Feedback zu der Lösung mit Datenbank auf USB Stick geben.... Funktioniert super. Navigation muss nicht aktiv sein und bekomme immer eine akustische Warnung. Funktioniert auch bei "neuen" festen Blitzern. Würde ich wieder kaufen. Ich verwende den USB Slot in der Armablage. Das kann der polizei nur bei einer Probefahrt auffallen :D

Mit USB hast Du dann aber nur stationäre Blitzer, denn die mobilen live Infos fehlen ja......

Gibt es genau so für mobile von den Anbietern. Ist alles mit drin.

Zitat:

@msch67 schrieb am 13. Juni 2019 um 10:03:30 Uhr:

Zitat:

@gedi-fuwa schrieb am 11. Juni 2019 um 21:07:34 Uhr:

Kann heute nochmal Feedback zu der Lösung mit Datenbank auf USB Stick geben.... Funktioniert super. Navigation muss nicht aktiv sein und bekomme immer eine akustische Warnung. Funktioniert auch bei "neuen" festen Blitzern. Würde ich wieder kaufen. Ich verwende den USB Slot in der Armablage. Das kann der polizei nur bei einer Probefahrt auffallen :D

Mit USB hast Du dann aber nur stationäre Blitzer, denn die mobilen live Infos fehlen ja......

Genau DAS ist der springende und entscheidende Punkt...die Live-Aktualisierung der mobilen Blitzer (die ja immer nur eine relativ kurze Zeit aktuell sind) bei "Blitzer.de" hat schon so manches Knöllchen erspart:).

Wie groß ist Euer USB Stick für die POI Daten?

1gb

Also: ich hab 3 Sticks probiert an beiden USB-Anschlüssen. Mit der Testdatei von SCDB. Funktionierte nie, da der Einträg mit den "Persönl. Sonderzielen" immer ausgegraut blieb.

Die schreiben ja selber: "** Die Funktion "Persönliche Sonderziele" ist in einigen Geräten nicht verfügbar. Beispiele: A-Klasse W177 ab Mai 2018"

Da ich vermute, dass es bei der Datei von Pocketnavigation auch so ist, hab ich mir das Geld gespart - Testdatei bieten die ja leider nicht an. Aber solange der Menüpunkt ausgegraut ist, wird es auch nicht funktionieren ...

Hallo @FloA200

Zitat:

Die schreiben ja selber: "** Die Funktion "Persönliche Sonderziele" ist in einigen Geräten nicht verfügbar. Beispiele: A-Klasse W177 ab Mai 2018"

Kannst du bitte noch die Quelle deiner Angabe posten

Gruß

wer_pa

Gerne. Steht direkt auf der Seite von "SCDB": https://www.scdb.info/de/plugin-mercedes-comand-online/

Oder als direktes Zitat:

 

Zitat:

** Die Funktion "Persönliche Sonderziele" ist in einigen Geräten nicht verfügbar. Beispiele:

A-Klasse W177 ab Mai 2018

Bei mir läuft es übrigens dennoch - aber der Weg war steinig.

 

Zitat:

@wer_pa schrieb am 1. Juli 2019 um 10:33:28 Uhr:

Zitat:

Die schreiben ja selber: "** Die Funktion "Persönliche Sonderziele" ist in einigen Geräten nicht verfügbar. Beispiele: A-Klasse W177 ab Mai 2018"

Kannst du bitte noch die Quelle deiner Angabe posten

Gruß

wer_pa

Hallo @FloA200

 

Besten Dank für die Rückmeldung.

Zitat:

Bei mir läuft es übrigens dennoch - aber der Weg war steinig.

Vielleicht könntest du mir ja ein paar abgeräumte Steinbrocken mittels PN rüberschicken. (:-))

 

Gruß

wer_pa

 

 

Ich habe auch das Problem, habe 4 sticks ausprobiert, es geht einfach nicht, der Punkt persönliche POIs bleibt angegraut. Mit dem Vorführwagen lief es problemlos. Jetzt mit meinem eigenen, der Modelljahr 19/1 hat, geht es nicht.

Würde gerne wissen, wie der steinige Weg überbrückt werden kann.

Ansonsten bleibt mir nur der Weg über Blitzer Pro :(

@FloA200

Ich würde mich ebenfalls freuen, wenn du den steinigen Weg bitte hier für alle posten könntest. :-)

Falls nicht, dann sehr gern via PN.

Ich habe auch einen A250 AMG Line aus 06/2019, auf welchem bereits FuP2 installiert ist. Auch hier sind mit verschiedenen Sticks die Sonderziele ausgegraut.

Der Ordner "PersonalPOI" wird übrigens erkannt, aber nicht deren Inhalt. Ich nutze die POIs bereits in meinem W204er aus 2013, daher kenne ich mich damit eigentlich aus.

Ich danke dir!

VG Thomas

Ich habe es weiter oben im Thread beschrieben. Scheinbar funktionieren einige Sticks - andere nicht. Hatte viel mit unterschiedlichen Größen experimentiert und auch unterschiedlichen Dateiformaten. Mit FAT32 geht es bei mir, irgendwo schrieb ein User, bei ihm auch mit exFat.

Ansonsten: Stick formatieren, Ordner PersonalPOI anlegen, die ganzen GPX-Dateien dort reinkopieren. Stick anstecken (Spontanablage), Zündung ein und warten - dauert auch mal ein paar Minuten. In der Navi-Ansicht zu den persönlichen Einstellungen hangeln und hoffen das die selektierbar sind, wenn nicht, Menü verlassen, weiter warten und dann wieder von vorne. Dann einfach anklicken und die einzelnen Dateien wählen. Dabei anklicken, ob überhaupt gewarnt werden soll und wie; also optisch und/oder akustisch.

Nach vielen Versuchen läuft es nun. Allerdings bitte nicht zu viel erwarten. Die Warnung kommt teils unterschiedlich spät, teils zu spät. Ebenso wir auch vor Blitzern gewarnt, die auf einer anderen Straße in der Nähe sind. Ebenso wird bei einer Blitzposition mehrfach gewarnt. Auf meiner Arbeitsstrecke ist beispielsweise ein Blitzer im Tunnel, der wird optisch und akustisch 4x gemeldet. Ehrlich gesagt, ich hatte ich wenigstens auf die Qualität der Warnung wie beim Audio20/Becker MapPilot gehofft. Aber vlt. tut sich da noch was ....

Viel Erfolg!

Deine Antwort
Ähnliche Themen