ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. normaler Golf vs. Variant im Alltagsvergleich

normaler Golf vs. Variant im Alltagsvergleich

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 7. September 2013 um 15:35

Da die Fahrzeuge bis zur Rückbank identisch sind, zeigt sich der Unterschied rein beim Kofferraum.

Heute hatte ich den Praxisvergleich zwischen meinem normalen Highline und dem Variant Comfortline meiner Frau.

Alltagsaufgabe: Unterbringung von 4 Coca-Cola-Kästen und der Eishockeytasche meines Sohnes.

Ergebnis: im nornalen Golf bekommt man die 4 Kästen nur mit abgesenktem Ladeboden unter und dann auch nur gerade so. Im Variant passen 6 Kästen bequem in den normalen Kofferraum. Da es es die Cola aber heute im Angebot gab, haben wir eben gleich noch ein paar Kisten mehr genommen. ;-)

Nicht schön gelöst finde ich die Aufnahmen für das Trennnetz an der Rücklehne. Diese lässt sich zwar bequem vom Kofferraum aus umlegen, aber im umgelegten Zustand stören die Schienen für das Trennnetz doch ggf. beim Transport von langen Sachen.

20130905-golf-vs-golf-variant-001
20130905-golf-vs-golf-variant-002
20130905-golf-vs-golf-variant-003
+7
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 7. September 2013 um 15:35

Da die Fahrzeuge bis zur Rückbank identisch sind, zeigt sich der Unterschied rein beim Kofferraum.

Heute hatte ich den Praxisvergleich zwischen meinem normalen Highline und dem Variant Comfortline meiner Frau.

Alltagsaufgabe: Unterbringung von 4 Coca-Cola-Kästen und der Eishockeytasche meines Sohnes.

Ergebnis: im nornalen Golf bekommt man die 4 Kästen nur mit abgesenktem Ladeboden unter und dann auch nur gerade so. Im Variant passen 6 Kästen bequem in den normalen Kofferraum. Da es es die Cola aber heute im Angebot gab, haben wir eben gleich noch ein paar Kisten mehr genommen. ;-)

Nicht schön gelöst finde ich die Aufnahmen für das Trennnetz an der Rücklehne. Diese lässt sich zwar bequem vom Kofferraum aus umlegen, aber im umgelegten Zustand stören die Schienen für das Trennnetz doch ggf. beim Transport von langen Sachen.

+7
58 weitere Antworten
Ähnliche Themen
58 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

Ergebnis: im nornalen Golf bekommt man die 4 Kästen nur mit abgesenktem Ladeboden unter und dann auch nur gerade so. Im Variant passen 6 Kästen bequem in den normalen Kofferraum. Da es es die Cola aber heute im Angebot gab, haben wir eben gleich noch ein paar Kisten mehr genommen. ;-)

Hättest Du für Deine Frau einen Caddy genommen, wären mindestens 12 Kisten reingegangen. :p Aber zuviel Cola ist ja eh' ungesund ... ;)

Themenstarteram 7. September 2013 um 16:13

Nein danke. Wir hatten bereits einen Caddy und einen Caddy Maxi. Den möchten wir wirklich nicht mehr.

Falls wirklich mal mehr zu transportieren ist, habe ich ja noch meinen Koch-Anhänger...

Zitat:

Original geschrieben von Rolling Thunder

 

Nicht schön gelöst finde ich die Aufnahmen für das Trennnetz an der Rücklehne. Diese lässt sich zwar bequem vom Kofferraum aus umlegen, aber im umgelegten Zustand stören die Schienen für das Trennnetz doch ggf. beim Transport von langen Sachen.

Lässt sich die Aufnahme für das Trennnetz nicht entfernen/ausbauen? Ich fahre derzeit einen BMW X3 F25 und da kann ich die gesamte Vorrichtung entfernen, wenn ich höhere Gegenstände bei umgelegter Rückbank transportieren will. Dann habe ich für diese Zeit eben kein Trennnetz.

Sowohl die Laderaumabdeckung, als auch das Trennnetz lassen sich entfernen und unter dem doppelten Ladeboden in eigenen Halterungen verstauen. 

Themenstarteram 7. September 2013 um 18:06

Das ja, aber die komischen Halter hinten an der Rücksitzlehne sind wohl geschraubt. Ob die sich so einfach entfernen lassen, bleibt eben fraglich. Nicht das da evtl. lockere Halter im Inneren der Lehne sind, die beim Lösen der Schrauben ins Nirwana verschwinden.

Die Aufnahmen für die Netztrennwand sind auch beim Golf VI Variant dort. Zur eigenen Sicherheit sollte die Netztrennwand immer eingesetzt werden, wenn man irgendetwas bei umgeklappten Sitzen transportiert. Beim Unfall wird man sonst von der eigenen Ladung erschlagen. Insofern wüsste ich nicht, warum die Aufnahmen demontierbar sein sollten.

Nicht verstanden!

Es geht darum, dass die auf der Rücklehne aufgesetzten Schienen für die Aufnahme der Netzkartusche stören. Das war leider schon beim Golf IV Variant so (siehe Bilder) und auch mich wundert, dass man das nicht längst so konstruiert hat, dass die Verankerungspunkte in der Lehne versenkt angebracht sind (und eben auf der Netzkartusche erhaben) anstatt umgekehrt.

Du kannst ja z.B. mal ein langes Regal oder eben Kartons laden, nur 1 Schicht, die dann bis vorn durchgeschoben werden (und deren Lage dann eben vorn an der Vordersitzlehnen anliegt. Auf dem Kofferraum=Ladeboden stören dann diese hervorstehenden Befestigungsschienen der Trennetzkartusche!

Das u.a. gehört für mich zu den kleinen Details, die mich bei aller sonstigen Perfektion und Liebe zum Detail (die bei VW ja durchaus nicht immer vorhanden war) etwas ärgern, zumindest wundern.

Mal eine OT-Frage:

Ist es richtig, korrekt, sinnvoll etc., den KiSi so anzubringen, dass er an der abgesenkten KS anliegt (und nicht komplett an der Lehne der Rückbank)? Wäre es nicht besser bzw. korrekt (auch für die Neigung des KiSi und den Bewegungsraum nach vorn im Crashfall, die KS hochzuschieben oder ggf. ganz zu entfernen?

Will nicht klugscheißern, sondern frage aus ernsthaftem Interesse (eigene Kinder sind groß, aber jüngst bin ich zum zweiten Mal Großonkel geworden und neue Transportaufgaben warten...).

[edit: Stelle gerade fest, dass mein Oldtimer hinten noch höhenverstellbare Sicherheitsgurte hatte! Tja, die Entfeinerung greift überall um sich... :eek:]

Noch was: Wie ist eigentlich das Bild 1 im Vergleich zu den folgenden der Limousine zu verstehen?

Wurde die Rückbanklehne vorgeklappt / entriegelt & senkrecht gestellt, damit die vorderen Kästen weiter reingingen und die hinteren nicht mehr auf der Ladekante stehen und den Fangbolzen verdecken - oder wie? Ich bin irritiert..., das bin ich sonst immer nur bei Fotos in der AutoBILD. :D

52
Trenngitter-13

Im Golf 5 bekomme ich noch 4 Wasserkästen (Kunststoff-Flaschen = Größe wie Colakasten) bei vollwertigem Reserverad ohne Probleme eingeladen. Ist die Grundfläche vom Kofferraum kleiner und dieser nur tiefer geworden ist, da ja das Nennvolumen vom Kofferraum so groß geworden ist. :eek:

Zitat:

Original geschrieben von Taubitz

Nicht verstanden!

[...]

Du kannst ja z.B. mal ein langes Regal oder eben Kartons laden, nur 1 Schicht, die dann bis vorn durchgeschoben werden (und deren Lage dann eben vorn an der Vordersitzlehnen anliegt. Auf dem Kofferraum=Ladeboden stören dann diese hervorstehenden Befestigungsschienen der Trennetzkartusche!

Ich habe das schon ganz genau verstanden. Meiner Meinung nach gehört keinerlei Ladung vor die Netztrennwand. Auch kein langer Regalboden oder lange Latten bis zum umklappbaren Beifahrersitz (Comfortline). So etwas lässt sich im Golf nicht ausreichend sichern. Insofern halte ich es für unerheblich, ob die Aufnahmen versenkt sind oder nicht.

Hast Du schon einmal einen Unfall im beladenen Zustand gehabt?

Na ja, Nennvolumen ist ja nicht alles, es geht ja um die nutzbare Größe und vor allem um gut nutzbare Relationen von H zu B zu T, sonst wäre ein fahrzeuglanger Ladeschlitz ja auch ein großer Kofferraum.

Im übrigen wird ja eh, quer durch alle Hersteller getrickst, gerade beim Kombi/Variant, bei dem ja die Basisgröße bis zur Fensterkante gemessen wird.

Wenn man ehrlich ist und das genau nimmt, stellt man fest, dass das eben nicht stimmt, sondern dass hier geschummelt wird.

Entweder zieht man die Fensterkante des dritten Seitenfensters zwischen C- und D-Säule so hoch, dass sich a) große Standardvolumina und b) nur mehr Sehschlitze ergeben, oder man lässt die Fensterunterkante erträglich weit unten (was mir bei Golf VII Variant und Skoda Octavia III Combi sehr gut gefällt), zieht dann aber die Kunststoffseitenverkleidung, quasi das innere Fensterbrett, nach innen so hoch, dass man bei deren Innenseite dann 10cm mehr Höhe ggü. der realen Fensterunterkante erreicht hat. Gemessen wird natürlich die seitliche Führung der LRA innen.

Ist zwar o.k., aber sollte einen zur Vorsicht und vor allem eigenen, praktischen Beurteilung von Kofferraumgrößen anhalten, denn die reine Prospektangabe ist ziemlich "peng", auch dann, wenn Kombis so schräge Heckscheiben haben, dass die volle Ladehöhe bis Dach erst 20 oder 30cm weit innen genutzt werden kann...

Ach, Lug und Trug, allüberall! :D

p.s.: Beim Variant ist übrigens das Problem, dass im allg. die Netzkartusche die max. verfügbare Ladehöhe und somit auch Ladetiefe direkt an der Rückbahnlehne beschränkt und vermindert.

Zitat:

Original geschrieben von gdir

Ich habe das schon ganz genau verstanden. Meiner Meinung nach gehört keinerlei Ladung vor die Netztrennwand. Auch kein langer Regalboden oder lange Latten bis zum umklappbaren Beifahrersitz (Comfortline). So etwas lässt sich im Golf nicht ausreichend sichern. Insofern halte ich es für unerheblich, ob die Aufnahmen versenkt sind oder nicht.

Hast Du schon einmal einen Unfall im beladenen Zustand gehabt?

Gut, ich sehe, Du hast es noch immer nicht verstanden, meinst aber, mich in Sachen Ladungssicherung belehren zu können.;) Nun gut:

Sowas lässt sich eben im Golf durchaus ausreichend sichern, schon in meinem u.g. Oldtimer ging das, der übrigens erstmals die Funktion eines Trennnetzes beim VW Golf bot und zumal die Möglichkeit, dieses auch bei umgeklappter Rückbank (wie immer diese gestaltet war) zu nutzen, denn:

Es gibt die Möglichkeit, die Ladung via Verzurrösen zu sichern.

Gerade bei Latten etc. ist der Effekt bei einem Unfall ein deutlich besserer, denn nur lose gelagerte Latten oder sonstige lose und ungesicherte Teile fliegen trotz Trennnetz im Laderaum herum, ggf. durchstoßen sie dennoch das Netz oder fliegen gar seitlich an diesem vorbei. :eek:

Dementsprechend kann und sollte man Ladung durch kreuzweise verlegte Ladezurrgurte oder ein entsprechendes Ladegutnetz FEST sichern.

Das gilt übrigens generell und ganz unabhängig vom vorhandenen Trenn-Netz. :D

Und dass die Schienen für die Trennnetzkartusche blöderweise aus der Ladefläche herausstehen, ändert daran gar nichts! :D

Zitat:

Original geschrieben von Superdino

Im Golf 5 bekomme ich noch 4 Wasserkästen (Kunststoff-Flaschen = Größe wie Colakasten) bei vollwertigem Reserverad ohne Probleme eingeladen. Ist die Grundfläche vom Kofferraum kleiner und dieser nur tiefer geworden ist, da ja das Nennvolumen vom Kofferraum so groß geworden ist. :eek:

Ich hatte Golf 5, jetzt Golf 7 und habe mich über einen angeblich größeren Kofferraum gefreut.

Der Ladeboden im 7er ist in der Höhe verstellbar. In der oberen Stellung ist die Grundfläche des Kofferraums kleiner. Als Beispiel: beim 5er gingen beim Einkauf 2 Einkaufsplastekisten und ein normaler Bierkasten rein, beim 7er passt nur ein oder auch zwei 11er Kasten / Kästen neben den 2 Kisten in den Kofferraum bei oberer Stellung.

Man könnte ja jetzt auch beim Einkauf die untere Stellung des Ladebodens benutzen. Ich habe aber auch, wie hier auf den Bildern des 7er zu sehen, eine Kofferraumwanne als Schutz im Auto. Hier gibt es aber 2 Varianten - für Ladeboden oben bzw. unten. Man muss sich also entscheiden, was die Standardstellung ist. Ich habe mich für oben entschieden, da man hier bequemer ein- und ausladen kann. Habe dann erst bemerkt, dass somit die Grundfläche kleiner ist. Außerdem ist der Abstand zwischen oberer Ladebodenstellung und Kofferraumabdeckung ziemlich niedrig.

Es gab noch eine Frage zum Kindersit: In unserem 6er Golf Variant habe ich die Kopfstütze ausgebaut, da der Sitz so besser integriert ist. Im 7er Golf habe ich die Kopfstütze dringelassen; ist aber auch ein anderer Kindersitz.

Die Kniefreiheit ist im 7er übrigens viel besser als im 5er oder auch 6er Variant.

Grüße

syrauer

Zitat:

Original geschrieben von Syrauer

Die Kniefreiheit ist im 7er übrigens viel besser als im 5er oder auch 6er Variant.

Grüße

syrauer

...und bei weitem als im Golf IV Variant, sofern sich dessen noch jemand erinnern kann!

SNCR

Danke für die Infos, die meine Befürchtung exakt bestätigen.

Ok, die Beinfreiheit (Steinbrück wird es freuen :D) mag besser sein. Aber Großeinkäufe sind auch keine Seltenheit für einen Golf. Mit dem Reserverad wollte ich ausdrücken, dass ich den Kofferraumboden um ca. 10 cm anhaben musste, um eine ebene Fläche zu haben. Aber trotzdem kann ich immer noch 4 Plastikkästen laden. Ich habe schon längere Strecken zu viert mit meinem Golf 5 mit Erwachsenen absolviert, die Leute waren eher positiv überrascht über das Raumangebot als auch den Kofferraum, auch mit Reserverad. Was bringt es einer Reisegruppe im Golf, wenn sie hinten viel Platz hat, aber der Kofferraum wenig Gepäck aufnimmt (große Taschen oder Koffer). Den Großteil der Strecken fahre ich alleine oder zu zweit, da interessiert mich der Kofferraum mehr als die 2. Reihe im Kompaktwagen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. normaler Golf vs. Variant im Alltagsvergleich