ForumA6 C8/4K
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Neuzulassungen, Verkäufe, Absatzmarkt - wie schlägt sich der A6 zur Konkurrenz

Neuzulassungen, Verkäufe, Absatzmarkt - wie schlägt sich der A6 zur Konkurrenz

Audi A6 C8/4K
Themenstarteram 21. Januar 2019 um 17:12

Da in einem anderen Thread zu viel Off-Topic zu diesem Thema aufkam, mache ich hier ein neues Thema auf.:)

Hier können Neuzulassungen des jeweiligen Monats/Quartals oder Jahreszahlen veröffentlicht werden.

Und natürlich auch sachlich darüber diskutiert werden.

Ich fange mal mit den Neuzulassungen im August bis Dezember an. (Quelle: KBA)

August

1. BMW 5er 2.724

2. E-Klasse 3.401

3. Audi A6 2.679

September

1. BMW 5er 3451

2. E-Klasse 3664

3. Audi A6 1163

Oktober

1. E-Klasse 3803

2. BMW 5er 3620

3. Audi A6 2164

November

1. E-Klasse 4139

2. BMW 5er 3598

3. Audi A6 3004

 

Dezember

1. BMW 5er 4649

2. Audi A6 3212

3. E-Klasse 3073

Bitte um Ergänzung bei neueren Zahlen, Anregungen zu anderen Herstellern und Fehlern.

Gerne auch mit Quellenangabe.

MfG

Beste Antwort im Thema

Anbei die Zahlen für den März. Um nicht wieder eine endlose Diskussion über Eigenzulassungen, Förderungen etc. zu führen, dieses Mal ohne Kommentar.

März 2019

 

Audi A6 —> 4.107 Einheiten (+18 Prozent in diesem Jahr gegenüber 2018, gewerbliche Nutzer rund 83 Prozent)

 

Mercedes E-Klasse —> 3.675 Einheiten (-7 Prozent in diesem Jahr gegenüber 2018, gewerbliche Nutzer rund 77 Prozent)

 

BMW 5er —> 3.175 Einheiten (-23 Prozent in diesem Jahr gegenüber 2018, gewerbliche Nutzer rund 83 Prozent)

Quelle: KBA

358 weitere Antworten
Ähnliche Themen
358 Antworten

Sagt mal sind das bei Euch die Hormone - länger, größer, breiter? Oder seid ihr gar Vertriebsvorstände? Ich glaube es kann uns sch...s egal sein, wieviele der Fahrzeuge monatlich zugelassen werden. Es interessiert hier doch viel mehr, was sie leisten, wo die Unterschiede liegen und was sie kosten. Wer meint er müsse, weil 5000 andere Lemminge etwas tun über die Klippe springen, soll es tun, dem anderen reichen eventuell schon 2000, dann soll er es ebenfalls tun.

Aus Aktieneigentümersicht möchte ich noch hinzufügen, interessiert mich der Konzerngewinn und wenn der mit Currywurst erzielt wird statt mit oberer Mittelklasse, ist mir auch das recht.

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 7. Februar 2019 um 22:50:58 Uhr:

Es gibt so einen Thread zu vielen Fahrzeugen. Da wird es doch mal an der Zeit, sowas auch für den aktuellen A6 zu machen. Dann liefere ich mal die Zahlen für den letzten Monat.

Januar 2019

A6 —> 4.508 Einheiten

Mercedes E-Klasse —> 2.938 Einheiten

BMW 5er —> 2.549 Einheiten

Quelle: KBA

Ist es nicht schon der Klassiker bei Audi, dass "kurioserweise" jedes Jahr im Januar und Februar fast das doppelte "verkauft" wird, als bei den beiden Konkurrenten ? Oder sind das dann genau die Fahrzeuge, die gegen Ende des Jahres als "Jahreswagen" verscherbelt werden bei den "Audi-Wochen" ? ;)

zu @Horch467 Zunächst einmal geht es hier nicht um "länger, größer, breiter", auch nicht um Lemminge, sondern um Zahlen. Das muss man ja nicht lesen, wenn man das nicht möchte. Nur musst du das schon den Usern hier überlassen, was sie lesen möchten und was nicht. Solche Threads gibt es im Übrigen bei vielen anderen Herstellern hier in diesem Forum ebenfalls, zum Beispiel bei der E-Klasse und der C-Klasse. Daher stammt auch meine Idee dazu, die ich banal gesehen "geklaut" habe.

Zur Bewertung des Erfolges sagen die Zahlen des KBA im Übrigen recht wenig aus. Jeder Hersteller hat den globalen Verkauf im Sinn, Audi legt den Fokus derzeit vor allem auf den Markt in China. Daher dienen die Zahlen des KBA lediglich der Unterhaltung, nicht der Einschätzung über Erfolg oder Nicht-Erfolg.

zu @sasch85 zumindest beim A6 ist deine Aussagen bezogen auf die letzten drei Jahre nicht korrekt. Auch beim A4 wurden in diesem Januar nicht überdurchschnittlich viele Fahrzeuge zugelassen. Im Gegenteil. Das gilt auch für die Jahre davor. (Quelle: KBA) Und um das noch einmal klarzustellen: Das KBA veröffentlicht die Zulassungs-, nicht die Verkaufszahlen.

Zudem bringt ein pushen zu Jahresbeginn idR dem Unternehmen wenig. Da ist es schon eher Methode, gegen Ende eines Jahres oder Quartals zu pushen bzw. zuzulassen (um gesteckte Ziele zu erreichen), wie zuletzt beim 5er von BMW (November, aber vor allem Dezember 2018) zu sehen. Sowas fällt dann recht schnell auf, denn normalerweise lässt der Kunde, wenn er es denn nicht muss, sein Fahrzeug im Januar zu.

Die Zulassungszahlen des KBA sind Fake NEWS - interessant ;-) trumped my day!

Ich glaube, der User hatte das ironisch gemeint :-)

hmm - vermutlich , ein blick in die Signatur hätte die Ironie verraten ;-) Asche auf mein Haupt

Weshalb wird hier immer nur BMW erwähnt?

Gemäss meinem Audi Verkäufer verliert er, Stand 08.2018, die meisten Kunden an Mercedes.

Ich glaube auch, dass vor allem Mercedes derzeit vieles richtig macht.

Zitat:

@rogerm schrieb am 8. Februar 2019 um 10:02:34 Uhr:

Weshalb wird hier immer nur BMW erwähnt?

Gemäss meinem Audi Verkäufer verliert er, Stand 08.2018, die meisten Kunden an Mercedes.

Naja, wenn man drüben im G30 Forum reinschaut kommen auch immer mehr ehemalige A6 Besitzer an. Hauptsächlich mit der Motorisierung des 540d oder M550d. Aber du hast Recht auch Mercedes zieht momantan viele A6 Besitzer an, was sie hauptsächlich dem neuen 400 CDI Motor verdanken können. Es ist wirklich nicht schön anzusehen, wohin Audi unter dem Pfeiffenheiner Stadler abgedriftet ist !

Was mich immer wieder entsetzt ist das Niveau der Diskussion. Sofort muss Fakenews geschrien oder mit dem Finger auf andere gezeigt werden. Auch brauchen einige wohl noch eine Rechtfertigung für ihre Entscheidung. Man entscheidet sich doch nach eigener Abwägung für ein bestimmtes Modell und dann hat sich das erledigt. Warum wird da soviel in ein olles Auto hineininterpretiert.

Ja ich bin auch ein Wechsler. Ich wäre aber gern bei Audi geblieben. Hätte man einfach mal Infos zum S6 TDI herausgegeben, wäre ich vermutlich noch zum Warten bereit gewesen. Man darf halt nicht unterschätzen das der OM656 (E400) ein super neuer moderner Motor ist. Und BMW mit 540/550 auch super Motoren im Angebot hat. Mit dem 550 hat mich BMW auch clever geködert, so dass mir die Ungewissheit bzgl des S6 oder eigentlich nur des Bitus zur Konkurrenz getrieben hat. Und meine Zulassung ist noch gar nicht erfasst.

Mir es es auch egal wie die Umsatzzahlen sind. Im Endeffekt geht es mir darum wieviel Auto ich für mein Geld bekomme. Und dann lebe ich 3 Jahre lang mit meiner Entscheidung. Es gibt immer ein neueres/besseres Modell nach dem Vertragsabschluss.

Ich finde es recht interessant, dass sich hier so viele User melden, die die Zahlen nicht interessieren! Sich sogar darüber aufregen, dass es einen solchen Thread gibt. Warum tut man das? Es gibt Leute, die interessiert das, anderen geht das am Hintern vorbei. Leben und leben lassen. Wenn mich was nicht interessiert, dann klicke ich halt nicht drauf. So mache ich das zumindest.

Zum Thema Fake News @LJ_Skinny Ich glaube, der Ursprung war ironisch gemeint, @maxxsavant hatte das zunächst aber nicht so aufgefasst. Also alles gut. Ansonsten kann ich hier keine Kritik am Niveau der Diskussionen sehen, oder was meinst du konkret?

Darüber hinaus wäre es meiner Meinung nach recht sinnvoll, wenn wir wieder zum Thema zurückkehren: Neuzulassungen, Verkäufe, Absatzmarkt - wie schlägt sich der A6 zur Konkurrenz

Über Sinn oder Unsinn eines solchen Threads kann man doch nicht wirklich diskutieren. Oder wo fängst du hier an und wo hörst du auf? Sind wir nicht alle ein wenig bekloppt, die hier regelmäßig posten?! :p

@LJ_Skinny

Alles richtig gemacht und die richtige Entscheidung getroffen.

Beim Autokauf, gerade bei Dienstfahrzeugen gibt es bzw. will man kein downsizing, wenn es nicht zwingend erforderlich ist.

Die Wechsler haben von Audi einen neuen Competition erwartet und der war nicht da, von Audi wurde keine andere Alternative angeboten, ein totales Marketing versagen.

Die Masse werden die 2.0l u. 3.0l Motoren bringen und die Audi Manager können wieder feiern.

Vielleicht ist das eine Antwort. Audi hat sein Händlernetz extrem gestrafft, dabei wurden einigen Händlern die Verträge gestrichen bzw. nicht mehr verlängert. Ich weiß es von einem Bekannten der in einem solchen Betrieb arbeitet. Die hatten natürlich zahlreiche Fahrzeuge als Lagerwagen, diese wurden massiv gestützt und sind damit zugelassen worden und werden dann verkauft. Allein dort waren es 15 A6 Kombis gewesen und 11 A6 Limousinen. Das sind einfach Verkaufeffekte die nichts mit dem tatsächlichen Lauf zu tun haben.

Zitat:

@froggorf schrieb am 8. Februar 2019 um 16:10:09 Uhr:

Vielleicht ist das eine Antwort. Audi hat sein Händlernetz extrem gestrafft, dabei wurden einigen Händlern die Verträge gestrichen bzw. nicht mehr verlängert. Ich weiß es von einem Bekannten der in einem solchen Betrieb arbeitet. Die hatten natürlich zahlreiche Fahrzeuge als Lagerwagen, diese wurden massiv gestützt und sind damit zugelassen worden und werden dann verkauft. Allein dort waren es 15 A6 Kombis gewesen und 11 A6 Limousinen. Das sind einfach Verkaufeffekte die nichts mit dem tatsächlichen Lauf zu tun haben.

Die hatten 26 Lagerwagen des A6 auf dem Hof stehen? Welcher Händler war das denn?

Dass Audi sein Netz strafft, war mir gar nicht bekannt. Dass seid März neue Verträge an die Händler gingen, dagegen schon. Das gibt es aber derzeit auch bei BMW.

Zitat:

@Xanderhi schrieb am 8. Februar 2019 um 16:19:29 Uhr:

Zitat:

@froggorf schrieb am 8. Februar 2019 um 16:10:09 Uhr:

Vielleicht ist das eine Antwort. Audi hat sein Händlernetz extrem gestrafft, dabei wurden einigen Händlern die Verträge gestrichen bzw. nicht mehr verlängert. Ich weiß es von einem Bekannten der in einem solchen Betrieb arbeitet. Die hatten natürlich zahlreiche Fahrzeuge als Lagerwagen, diese wurden massiv gestützt und sind damit zugelassen worden und werden dann verkauft. Allein dort waren es 15 A6 Kombis gewesen und 11 A6 Limousinen. Das sind einfach Verkaufeffekte die nichts mit dem tatsächlichen Lauf zu tun haben.

Die hatten 26 Lagerwagen des A6 auf dem Hof stehen? Welcher Händler war das denn?

Das würde mich auch mal interessieren. Selbst die größten Audihändler in Köln und Düsseldorf haben keine 10 A6 Kombi im Showroom stehen. Man kann ja teilweise froh sein überhaupt 2-3 verscheidene Modelle zum probesitzen haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A6
  6. A6 C8/4K
  7. Neuzulassungen, Verkäufe, Absatzmarkt - wie schlägt sich der A6 zur Konkurrenz