• Online: 3.488

Audi A6 C8/4K 55 TFSI quattro Avant Test

16.11.2023 11:51    |   Bericht erstellt von SimonsOctaviaRS

Testfahrzeug Audi A6 C8/4K 55 TFSI quattro Avant
Leistung 340 PS / 250 Kw
Hubraum 2995
HSN 0588
TSN BNI
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 31000 km
Getriebeart Automatikschaltung
Erstzulassung 9/2022
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer wenige Wochen
Gesamtnote von SimonsOctaviaRS 4.0 von 5
weitere Tests zu Audi A6 C8/4K anzeigen Gesamtwertung Audi A6 C8/4K (seit 2018) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

ich fahre nun seit knapp einem Monat mein neues Leasingfahrzeug, einen Audi A6 55TFSI als Avant. In dieser Zeit bin ich bereits etwa 3500 Kilometer gefahren und möchte euch daher meine ersten Eindrücke vermitteln.

 

Davor fuhr ich einen Skoda Octavia RS TDI mit 184 PS.

Der A6 ist daher natürlich eine Nummer größer, das merkt man dann spätestens in der Stadt beim parken ;)

 

(weitere Bilder werden folgen)

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Zunächst das positve: der Platz vorne und im Fond ist wirklich gigantisch! Ich habe mit meinen 1,96m überall gut Platz und keinerlei Probleme mit dem Kopf.

 

Leider wirkt der Kofferaum im Vergelich zu meinem Vorgängerauto, dem Skoda Octavia, nicht sonderlich viel größer. Klar, das ist meckern auf hohem Niveau und für meine Bedürfnisse reicht der Kofferaum allemal aus.

Des Weiteren ist die Sicht aus der Heckscheibe nicht wirklich gut, da diese meiner Meinung nach ziemlich schräg ist. Ich habe zwar eine Rückfahrkamera, aber diese wird leider nicht wie bei den VW & Mercedes Modellen eingefahren, sondern "klebt" permanent draußen. Somit sieht man bei Regen nichts in der Kamera.

 

Auch der Innenraum ist mit viel Hartplastik verarbeitet und knarzt gerne Mal. Man hätte natürlich alles gegen Aufpreis beledern können, allerdings finde ich, dass ein Oberklassekombi, auch mit dem "Serieninnenraum" hochwertiger verarbeitet sein darf.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Platz auf den Sitzen vorne
  • + Platz auf den Sitzen hinten
  • - Sicht aus der Heckscheibe ist bescheiden
  • - Viel Hartplastik im Innenraum, an den Armaturen etc.

Antrieb

4.0 von 5

Klar gibt es immer noch stärkere Autos, aber 340 PS reichen im Alltag völlig aus ;)

 

Auch auf der Autobahn bei 120 km/h spürst du den kickdown und er marschiert munter bis tacho 267 km/h.

 

Er schaltet auch butterweich, hat so gut wie keine Anfahrtsschwäche (in dynamic)

Leider ist der Verbauch in der Stadt relati hoch (irgendwo bei 13-15 Liter)

Auf der Autobahn bei Tempo 140-150 km/h kann man ihn gut mit 8,5 - 9 Litern fahren.

 

Mein aktueller Verbauch liegt die letzen 3000 Kilometer bei 9,8 L / 100km

 

Der Tank könnte meiner Meinung nach größer sein, gerne 70-90 Liter Volumen.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Starker Motor, der in allen Geschwindigkeitsbereichen ausreichend Kraft hat
  • + Butterweiche Schaltung
  • - Hoher Verbrauch in der Stadt
  • - Recihweite von nur etwa 500 Kilometer

Fahrdynamik

4.0 von 5

Der wendekreis ist groß, da ich keine (optionale) Hinterachslenkung habe.

 

Beschleunigung ist klasse (Audi gibt 5,2 sek an von 0-100. ich habe GPS 4,9 sek gemeßen)

Bei Hohn Geschwindigkeiten auf der BAB finde ich die Lenkung ein bisschen zu schwammig, ansonsten aber in Ordnung.

 

Man merkt natürlich, dass das Auto kein leichter Sportwagen ist, sondern ein zwei Tonnen schwerer Kombi. Die Bremste beißt aber bei ausreichend Pedaldruck ordentlich zu un der Wagen liegt dank Allrad auch immer wunderbar in der Kurve.

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Zügigge Beschleunigung (GPS 4,9 sek. von 0-100)
  • + Bremsen packen fest zu
  • - Bei hohen Geschwindigkeiten, Lenkung etwas schwammig
  • - großer wendekrei, ohne Hinterachslenkung

Komfort

4.5 von 5

in Dynamik ist alles deutlich straffer, als in Comfort.

 

Sitze sind absolut Langstreckentauglich.

im Comfortmodus, ist es absolut ruhig im Auto, erst ab etwa 160 km/h hört man erste Windgeräusche.

 

Das Audi MMi Infotainment ist anfnags gewöhnungsbedürftig, man kann aber zu Beispiel viele Shortcuts speichern, Nutzerprofile erstellen etc.

 

kurzum gesagt: es gibt unzählig viele Möglichkeiten das Auto anzupassen, manchmal vielleicht sogar zu viele optionen ;)

 

Ambientebeleuchtung ist nachts toll!

Testkriterien
Federung (einstellbar): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + bis Tempo 160 km/h still im Innenraum
  • - Infotainmentsystem gewöhnungsbedürftig

Emotion

4.5 von 5

Klares Business-Design. Wer auffallen will braucht einen RS6 ;)

 

Durch Wegfall der Typenbezeichnung am Heck, weiß niemand was unter der Haube schlummert.

 

Der A6 hat den Ruf als Führungskraft/Geschäftsführer-Wagen, daher wird man in diesem Fahrzeug nicht komisch angeschaut.

 

ich denke der A6 ist auch nicht darauf aus, dass sich die Leute beim vorbeifahren umdrehen, wenn man das möchte sollte man sich eher an die S und RS Modelle orientieren.

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Unaufgeregtes schlichtes Design
  • + Ein wenig Wolf im Schafspelz
  • - Schwarzen A6 sieht man an jeder ecke ;)

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Wer besonders sparsam fahren möchte, oder wenig Autobahn fährt, braucht keinen A6 als 55TFSI.

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wer besonders sparsam fahren möchte, oder wenig Autobahn fährt, braucht keinen A6 als 55TFSI.

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
Sag uns Deine Meinung!
Hilfreich Nicht hilfreich

Kommentare: 0

30.11.2023 09:09    |    Yaeger

Ich kann fast allem zustimmen, wer seine Autos länger fährt sollte aber daran denken, dass das Doppelkupplungsgetriebe nicht langlebig wie eine Wandlerautomatik ist, oft Ärger macht und für ein Fahrzeug dieser Klasse nicht angemessen ist