ForumYeti
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car

Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car

Skoda Yeti 5L
Themenstarteram 17. Mai 2012 um 19:39

Plane für den kommenden Winter einen Yeti 170PS TDI anzuschaffen. Als EU-Import über "Take-Your-Car" in der Nähe von Hamburg, hat vielleicht jemand Erfahrung damit gemacht?

 

Bitte auch um Meinungen zu dem Yeti 170 PS TDI (Leistung, Verbrauch, Qualitätseindruck etc).

Plane 170PS TDI Ambition plus mit den 2farbigen 17 Zoll Felgen, Aussenfarbe weiss mit schwarzem Dach, dazu Xenon (taugt das was von Skoda?) und einen Radio Swing ohne Soundsystem (ausreichend?)

Danke vorab!

Grüsse Guiseppe

Ähnliche Themen
72 Antworten

Ich habe meinen Yeti 1.4 Elegance plus direkt in einem großen polnischen Skoda Autohaus gekauft (bestellt Ende Juli/abgeholt Ende September). Mit der Abwicklung und dem Kauf bin ich sehr zufrieden.

Ich habe einen Urlaubstag für die Abholung des Yeti in Posen investiert und dabei ca. 30 % gegenüber dem deutschen Bruttolistenpreis gespart.

Die Preise hier sind schon etwas abwegig.

Moin,

zum Thema Reimport kaufen bei www.take-your-car.de kann ich nur empfehlen! Ich habe dort in 2013 meinen neuen Volvo V40 gekauft. Der Fahrzeugpreis hat mich einerseits überzeugt, allerdings bezog ich auch weitere Faktoren in meine Entscheidung. Denn die Kaufabwicklung, Betreuung während der Bestellzeit und die Auslieferung verliefen einwandfrei!

Wenn auch die Fahrzeugübergabe etwas kürzer als gewohnt war, wurden meine Fragen kompetent beantwortet.

Den Kauf eines EU-Fahrzeugs habe ich bisher nicht bereuht.

Im Übrigen besitzt mein Fuhrpark ebenfalls einen Skoda Rapid Spaceback, der Wagen meiner Frau. Das Fahrzeug haben wir beim Vertragshändler gekauft.

 

Empfehlenswert ist immer eine umfassende Recherche vor Kauf! Das Internet muß man schon bemühen und Vergleiche anstellen. Ich habe z.B. bei www.Europemobile.de 28% und die Transportkosten (Frei-Haus-Lieferung mit Transporter!) gespart.

MfG Walter

EU-Händler sind viel zu teuer.

Ich habe die Konfiguration meines Yeti mal bei europemobile eingegeben. Es wird ein Preis von 23.700 ,- € ausgewiesen - evtl. kommen noch Überführungskosten dazu. Für meinen selbst importierten Yeti habe ich in exakt der gleichen Ausstattung 20.500,- € - einschl. Fahrtkosten für die Abholung - bezahlt.

doppelt

Nein, ÜF-Kosten kommen nicht dazu! Im Gegenteil, die Freihaus-Lieferung per Transporter ist im Preis inbegriffen (nicht alle Typen) und wird bei Selbstabholung mit € 220 vergütet.

Der Eigen-Import aus dem Herstellerland mag noch billiger sein, der Preis beim Importeur in Deutschland kaum. Die Angabe der Adresse eines bewährten Skoda-Händlers in Tschechien könnte hier für viele hilfreich sein! Was nach Meinung vieler Bedenkenträger gegen den Kauf beim Importeur spricht, ist in Wirklichkeit substanzlos oder schlicht falsch (Zweckgerüchte der Marken-Autohäuser).

MfG Walter

Jetzt muss ich mal was zum Ersparnis sagen! Ihr könnt doch nicht eure Preise mit dem Bruttolistenpreis aus Deutschland vergleichen!!!

Angenommen euer Auto soll 20.000 kosten und bruttolistenpreis in deutschland liegt bei 26.000 euro, dann spart ihr doch keine 6.000 euro!!! Weil der Händler den Wagen auch euch für vllt. 21.500 anbietet. Wäre also eine ersparnis von nur 1.500 euro, aber die frage ist dann noch ob er wirklich gleich ausgestattet ist!!!

Ich finde das echt utopisch was manche hier reinschreiben, von wegen 30% usw. Ihr müsst Äpfel mit Äpfel vergleichen und nicht Äpfel mit Birnen!!!

Zitat:

Original geschrieben von guiseppe73

einen Radio Swing ohne Soundsystem (ausreichend?)

Ohne das Soundsystem im Yeti genau zu kennen würde ich das Soundsystem (liegt preislich so um 300,00 €, oder?) nur empfehlen. Ich habe das Audi Sound System in meinem A1, mein Partner das Seat Sound System in seinem Leon - im Endeffekt eben nur unterschiedliche Namen, aber die Leistung ist klasse.

Und günstiger als hinterher im Auto rumzuschrauben ist es meiner Meinung nach auch.

Ausreichend? ja weil du selber schreibst, ausreichend, wenn du aber gut haben möchtest dann mit soundsystem ;)

Zitat:

Original geschrieben von Clint-GT

Jetzt muss ich mal was zum Ersparnis sagen! Ihr könnt doch nicht eure Preise mit dem Bruttolistenpreis aus Deutschland vergleichen!!!

Angenommen euer Auto soll 20.000 kosten und bruttolistenpreis in deutschland liegt bei 26.000 euro, dann spart ihr doch keine 6.000 euro!!! Weil der Händler den Wagen auch euch für vllt. 21.500 anbietet. Wäre also eine ersparnis von nur 1.500 euro, aber die frage ist dann noch ob er wirklich gleich ausgestattet ist!!!

Ich finde das echt utopisch was manche hier reinschreiben, von wegen 30% usw. Ihr müsst Äpfel mit Äpfel vergleichen und nicht Äpfel mit Birnen!!!

Man kann sich über den Begriff "Ersparnis" streiten, -über den Vergleich Liste mit tatsächlichem Preis nicht. Wenn dieser Vergleich einige Tausend €€ Differenz ausweist, dann ist das (theoretisch) für mich meine Ersparnis. Nenn es "tatsächlichen Minderpreis", -auch ok. Den kann ich nun in % oder in €€ ausdrücken, -wo ist der Unterschied?...

Dass es bei diesen Vergleichen immer um Fahrzeuge mit identischer Ausstattung geht, ist doch selbstverständlich! Alles Andere wäre tatsächlicher Kinderkram, -also "Äpfel-mit-Birnen", bzw. ein "sich-selbst-in- die-Tasche-lügen".

Und: Reell ist übrigens nur die Angabe der Endpreise, also "auf den Hof", und nicht plus nachträglich draufgemogelte und -fast immer- durch Profit aufgemotzte sogenannte "Transportkosten".

MfG Walter

 

Noch ein Wort zur Ermahnung des Moderators zum freundlichen Umgang miteinander. Das war richtig und notwendig.

Nach meiner Erfahrung mit einigen anderen MT-Markenforen entsteht das Abgleiten in schlechten Stil, Anfeindungen und Pöbeleien oft dann, wenn die stets omnipräsente aber hier meist nicht offen kämpfende Autohändler-Fraktion bei irgendeinem Preis-Thema ihren Profit gefährdet sieht. Typisch Threads, bei denen es um Internet- und Reimport-Käufe geht, bei denen eben klassische Autohäuser-um-die-Ecke i.d.R. leer ausgehen. Da kommt's dann oft zum Hauen und Stechen (-und Lügen!), weil sowas ja bekämpft werden muss...;)

MfG Walter

Zitat:

Original geschrieben von Walter4

Zitat:

Original geschrieben von Clint-GT

Jetzt muss ich mal was zum Ersparnis sagen! Ihr könnt doch nicht eure Preise mit dem Bruttolistenpreis aus Deutschland vergleichen!!!

Angenommen euer Auto soll 20.000 kosten und bruttolistenpreis in deutschland liegt bei 26.000 euro, dann spart ihr doch keine 6.000 euro!!! Weil der Händler den Wagen auch euch für vllt. 21.500 anbietet. Wäre also eine ersparnis von nur 1.500 euro, aber die frage ist dann noch ob er wirklich gleich ausgestattet ist!!!

Ich finde das echt utopisch was manche hier reinschreiben, von wegen 30% usw. Ihr müsst Äpfel mit Äpfel vergleichen und nicht Äpfel mit Birnen!!!

Man kann sich über den Begriff "Ersparnis" streiten, -über den Vergleich Liste mit tatsächlichem Preis nicht. Wenn dieser Vergleich einige Tausend €€ Differenz ausweist, dann ist das (theoretisch) für mich meine Ersparnis. Nenn es "tatsächlichen Minderpreis", -auch ok. Den kann ich nun in % oder in €€ ausdrücken, -wo ist der Unterschied?...

Dass es bei diesen Vergleichen immer um Fahrzeuge mit identischer Ausstattung geht, ist doch selbstverständlich! Alles Andere wäre tatsächlicher Kinderkram, -also "Äpfel-mit-Birnen", bzw. ein "sich-selbst-in- die-Tasche-lügen".

Und: Reell ist übrigens nur die Angabe der Endpreise, also "auf den Hof", und nicht plus nachträglich draufgemogelte und -fast immer- durch Profit aufgemotzte sogenannte "Transportkosten".

MfG Walter

genau das ist der Punkt, man muss wenn dann richtig vergleichen und nicht sagen ich habe 30% gespart gegenüber dem Autohaus um die Ecke, weil dass ist faktisch einfach gelogen, da kann man sagen was man will!!!

wie du selber sagst, man muss Äpfel mit Äpfel vergleichen und nicht "sich-selbst-in-die-Tasche-lügen"

Aber das mache die Leute hier leider und schon wird ein falscher Eindruck gegenüber dem vermittelt der davon keine Ahnung hat und das dann auch so glaubt und weiter erzählt. Das stelle ich dann immer wieder fest bei privaten gesprächen das dann gesagt wird man spart 1/3 gegenüber dem Autohaus in Deutschland.

Du schreibst etwas völlig Richtiges, das aber die konventionellen Autohäuser in Deutschland (und anderswo) am Leben erhält:

Die völlige und naive Ahnungslosigkeit vieler Autokäufer. Die handeln nach dem Verständnis, "die Liste bestimmt den Preis" und "Autos kauft man im Autohaus" (das um die Ecke). Die lassen sich dort folgerichtig "beraten", -und kaufen. Mit dieser Ignoranz werden jährlich einige zig Millionen €€ sinnlos verbraten.

Aber bitte, jeder darf halt sein Geld verplempern wie er will. Einfacher wäre es, das Geld gleich in den Kanal zu werfen. Da hört man es wenigstens klimpern, oder rascheln..:rolleyes: :)

MfG Walter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car