ForumYeti
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car

Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car

Skoda Yeti 5L
Themenstarteram 17. Mai 2012 um 19:39

Plane für den kommenden Winter einen Yeti 170PS TDI anzuschaffen. Als EU-Import über "Take-Your-Car" in der Nähe von Hamburg, hat vielleicht jemand Erfahrung damit gemacht?

 

Bitte auch um Meinungen zu dem Yeti 170 PS TDI (Leistung, Verbrauch, Qualitätseindruck etc).

Plane 170PS TDI Ambition plus mit den 2farbigen 17 Zoll Felgen, Aussenfarbe weiss mit schwarzem Dach, dazu Xenon (taugt das was von Skoda?) und einen Radio Swing ohne Soundsystem (ausreichend?)

Danke vorab!

Grüsse Guiseppe

Ähnliche Themen
72 Antworten

sinnlos verbraten? Aha, also urteilst du darüber wie Autohäuser funktionieren und darüber hinaus noch sagst man würde das Geld aus den Taschen ziehen ja?

Kleines Beispiel: (und das entspricht der Wahrheit) Kunde interessiert sich für ein Auto, Im Internet günstig angeboten, und angeblich unschlagbar für ein Autohaus. Und was war die Tatsache? Auto im Autohaus gekauft weil sogar etwas günstiger als das Auto im Internet!

Was nun? Ach ja stimmt, sinnlos geld verbraten, und zwar im Internet und dazu nicht mal eine individuelle Beratung... Aber gut, man weiß ja angeblich alles besser...

Lächerlich... und zu gleich traurig wie naiv...

Ja lieber Clint,

du bist nun mal Angehöriger der Autohaus-Fraktion und musst die Dinge von Berufs wegen so sehen wie deine Arbeitgeber. Wenn Autohäuser -pauschal gesehen- teurer sind als Internetanbieter, heißt das noch nicht, dass sie alle ihre Kunden über den Tisch ziehen wollen. Es heißt aber, dass ihre Preise nicht annähernd mit denen der reinen Internetanbieter konkurrieren können. Dies wegen des ganzen Ballastes, den sie mit durchziehen bzw. durchfüttern müssen, -mit dem die Internet-Konkurrenz nichts oder kaum was am Hut hat.

Da dies niemand ernsthaft bezweifeln kann ohne sich lächerlich zu machen, ist es eben so, dass gut vierstellige Preisunterschiede -je nach Quelle- beim Autokauf die allseits bekannte Norm sind. Und zwar für's gleiche Auto mit gleicher Ausstattung, -Endpreis auf den Hof und nix "plus Transportkosten", -mit regelmäßig draufgemogeltem Zusatz-Profit.

Aber immer weniger Autokäufer wollen für "Beratung" (-und wofür eigentlich sonst?) unnütz so viel Geld verplempern. Wer diesen Fakt pauschal bezweifelt, lügt, hat keine Ahnung oder beides und sollte besser weiter allein in seiner Sandkiste (seinem Glaspalast) spielen statt Märchen zu erzählen.

Dass viele Autohäuser schon den Bach runtergegangen sind und weitere auf dem Weg dorthin sind, ist doch unübersehbarer Trend. Aber bevor ein AH-Autoverkäufer so etwas Unangenehmes zugibt, wird er eher seine Prospekte auffressen...;) :D

MfG Walter

Ich bin Angehöriger der Autohaus-Fraktion? Ist mir Neu und frage mich gerade ernsthaft auf welcher Tatsache du dich da berufst?

Vielleicht hast du meinen Beitrag nicht richtig gelesen, aber wie gesagt, Autohäuser sind in der Lage heutzutage mit den Preisen aus dem Internet zu konkurrieren. Anhand meines Beispiel von oben. Natürlich gibt es Autohäuser (meistens die die direkt vom Hersteller betrieben werden) Die nicht mit den Preisen der Internetkonkurrenz mithalten wollen, aber das ist wiederum eine ganz andere Aussage.

Woher du deine Preis-Weisheiten beziehst, ist mir ein Rätsel. Schon mal die Angebote bei mobile.de oder Autoscout24.de durchgelesen? Wohl nicht.

Vergleich die mal mit den sogenannten "Aktionen" irgendwelcher Autohäuser-um-die-Ecke. Da wirst du staunen, -oder lachen!...:rolleyes:

Das übrigens "keine ganz andere Aussage", sondern die Regel.

MfG Walter

Tja Walter4, weil ich jemand bin der eine sehr gute Verbindung zu einem Autohaus hat, und somit auch die Thematik genausten kenne. Aber um dir vorweg schon einmal zu schreiben, nein ich bin kein Anhänger eines Autohauses, nur halt einen guten draht dazu.

Aber bleib ruhig bei deiner Meinung, aber wie man rauslesen kann ist da irgendwas nicht ganz durfte bei dir gelaufen und schon jagste alle unter einem Kamm, ganz typisch dafür...

Falsch. Mein letzter Autokauf vor einem Jahr -natürlich im Internet- lief "ganz dufte". Nicht nur beim Preis, auch über den gesamten Ablauf.

Bei letztendlich 28% unter Liste (Endpreis, inkl. Frei-Haus-Lieferung!) kommen einem normalen Autohaus die Tränen, -aber kein vergleichbarer Rabatt. Erst recht nicht bei "genauester Kenntnis" der Materie.

Das genau scheint mir der größte Mangel beim Thema Autokauf zu sein: Nur Geschwurbel-Argumente und leere Behauptungen, keine exakten Beispiele und Zahlen...;) :)

MfG Walter

Und da haben wir es wieder, 28% unter liste, Authäuser können bis zu 30% unter liste gehen.

Und 28% günstiger als Liste ist kein realer Wert! Wenn dann bitte Äpfel mit Äpfel vergleichen!

Aber auch nur mal am Rande.

Und es kommt immer drauf an um welche Marke es sich handelt.

Das Problem ist etwas komplizierter. In der Regel haben sie auch ein Altwagen den sie in Zahlung geben wollen. Es gibt also auch ein Bedürfnis, möglichst alles in einem Vorgang zu lösen.

Ich selbst habe vor einem Jahr meinen 13 Jahre alten E270CDI-T mit etwa 260 Tkm für 2500 € in Zahlung gegeben und einen City Yeti aus Bratislava (Slowakei) 4x4 mit 2.0TDI und 81 kW bekommen. Der Preis für die Ausführung mit Tempomat, Parkassistenten, beheizbaren Vordersitzen, beide Sitze mit Lendenstütze und Höhenverstellung, Radio Swing, Klimaanlage, mittleren Stütze mit Box etc. war 19075€, bei Abholung im Weilheim in o.Bayern.

Ich habe die Papiere per Post erhalten, den Yeti zugelassen und mit den Kennzeichen im Weilheim bei dem Schmid abgeholt. Den alten Mercedes habe ich dort gleich abgeliefert- bin damit dort angekommen- alles ganz problemlos. Die Abmeldung des Mercedes ging vom Händler sauber ab, kein Problem.

Mit den 170PS würde ich mir das überlegen. Ich komme mit meinen 110 PS glänzend aus, die Maschine ist schon länger in der Produktion, ausgereift. Mein Sohn hatte VW Passat mit der 170PS Maschine gehabt, nach ca 150 Tkm ist er zweimal auf der Strecke stehen geblieben- Einspritzfehler. Wenn ich auf den Kavalierstart Wert legen würde, dann halt die 140 PS Version.

Zitat:

Original geschrieben von rebbe

Das Problem ist etwas komplizierter. In der Regel haben sie auch ein Altwagen den sie in Zahlung geben wollen. Es gibt also auch ein Bedürfnis, möglichst alles in einem Vorgang zu lösen.

Ich selbst habe vor einem Jahr meinen 13 Jahre alten E270CDI-T mit etwa 260 Tkm für 2500 € in Zahlung gegeben und einen City Yeti aus Bratislava (Slowakei) 4x4 mit 2.0TDI und 81 kW bekommen. Der Preis für die Ausführung mit Tempomat, Parkassistenten, beheizbaren Vordersitzen, beide Sitze mit Lendenstütze und Höhenverstellung, Radio Swing, Klimaanlage, mittleren Stütze mit Box etc. war 19075€, bei Abholung im Weilheim in o.Bayern.

Ich habe die Papiere per Post erhalten, den Yeti zugelassen und mit den Kennzeichen im Weilheim bei dem Schmid abgeholt. Den alten Mercedes habe ich dort gleich abgeliefert- bin damit dort angekommen- alles ganz problemlos. Die Abmeldung des Mercedes ging vom Händler sauber ab, kein Problem.

Mit den 170PS würde ich mir das überlegen. Ich komme mit meinen 110 PS glänzend aus, die Maschine ist schon länger in der Produktion, ausgereift. Mein Sohn hatte VW Passat mit der 170PS Maschine gehabt, nach ca 150 Tkm ist er zweimal auf der Strecke stehen geblieben- Einspritzfehler. Wenn ich auf den Kavalierstart Wert legen würde, dann halt die 140 PS Version.

Dann hast du das Modell noch mit dem großen runden Scheinwerfern vorne, richtig?

Sollte man dazu erwähnen das es ja kurz vor auslauf dieses modells war, und da gab es mächtig prozente abzustauben ;)

Zitat:

Original geschrieben von Clint-GT

Und da haben wir es wieder, 28% unter liste, Authäuser können bis zu 30% unter liste gehen.

Und 28% günstiger als Liste ist kein realer Wert! Wenn dann bitte Äpfel mit Äpfel vergleichen!

Aber auch nur mal am Rande.

Und es kommt immer drauf an um welche Marke es sich handelt.

Sie können bis zu 30% unter Liste gehen! Fein, dann such ich und such ich und finde höchstens einen Lagerbock der auf einem Hof rumsteht, -natürlich ohne meine gewünschten Extras, -aber "Sonderangebot". Alles Käse! Kein realer Wert?

Der Blick auf die Angebote bei mobile.de und Autoscout.de beweist es überdeutlich bei der Darstellung "aufsteigend im Preis": Bei den ersten Dutzend preiswerter Angebote fast nie ein normaler Händler-um-die-Ecke! Und dies bei Äpfel-mit-Äpfel Vergleichen, also gleicher Typ, gleiche Variante.

Ab 1.000€ über Minimum dann das erste AH-Angebot. Aber: Diesmal kein Endpreis, sondern wieder mal € 750 sog. "Transportkosten" draufgemogelt. Kurz gelacht und -nein Danke! :D

MfG Walter

ahhhh du stützt dich auf mobile und autoscout. jetzt verstehe ich :rolleyes:

dann hat es keinen sinn, weil du ja nicht äpfel mit äpfel vergleichen tust! wenn dann müsste man mal ins Autohaus gehen, aber lass gut sein.

Gebe nur kleines Beispiel, aber nur son kleines bonbon, Fabia Cool Edition den das Autohaus anbietet ist das günstigste Angebot, noch nicht mal mobile oder autoscout kann da mithalten. aber gut, du schaust ja nur auf mobile und autoscout. dann vergleich mal schön weiter :D:D:D

:rolleyes:

Irrtum, ich schaue nicht nur auf mobile.de usw., sondern natürlich auch auf die Angebote im Umkreis (Tageszeitungen usw.)! Leider bisher erfolglos, -mit meist vierstelligem Abstand beim Endpreis.

Zum Äpfel-mit-Äpfeln-Vergleich: Bisher kam immer raus, dass die preiswerten Äpfel im Internet liegen, die Pferdeäpfel hingegen bei den Händlern-um-die-Ecke...;) :D

MfG Walter

An Clint

zu der Zeit war vom neuen Modell noch nichts konkretes zu hören. Im Winter aber gab es zu viel Interesse an der 4x4- Ausführung, ich habe also gewartet, bis die warme Jahreszeit kommt- und im Juli 2013 haben tatsächlich die Preise nachgelassen.

Nun war das Problem aber auch mit der Altautoabnahme- das habe ich über Internet optimal gelöst. Der Käufer von meinem gepflegten E270CDI-T war ganz sicher auch zufrieden-das Auto fast rostfrei, gut ausgestattet, nur eben nicht für eine gehbehinderte Frau geeignet.

Zur Zeit habe ich die schönsten 21500 km mit dem Yeti zurückgelegt, das Öl immer noch nicht nachgefüllt, die erste Inspektion im Frühling 2015 mit Skoda in Strakonitz ausgehandelt, die Kosten sollen bei 150 € liegen, falls keine Bremsteile ausgetauscht werden müssen.

Meine Frau kann auch mit der Gehbehinderung in das Auto ein und aussteigen- und das war ausschlaggebend.

Klingt ja alles vernünftig, dagegen spricht auch nichts.

Was ich dir aber als Tip mitgeben kann, mach lieber alle 15tkm Oilwechsel, glaub mir, dass tut deinem Motor gut.

Du musst dir vorstellen wie in einem Spülbecken. Klar kannst du mit dem Wasser 30 Teller säubern, aber vielleicht nach 15 Tellern das Wasser erneuern schadet ja nicht, im Gegenteil, kann nur zum Vorteil sein, warum? Klar werden alle Teller sauber, aber das Wasser wird ja von Teller zu Teller schmutziger und damit die letzten Tellern abwaschen? Naja, nicht gerade optimal.

Und so musste das mit deinem Motor auch vorstellen. Klar kannst du bis 30tkm das Oil drin lassen, aber ob das gut ist? Denke weniger, dass ist eine der Gründe wieso ich damals mit meinem Golf 5 Tsi Steuerkettenproblem hatte.

LongLife hin oder her, es schadet nicht frühzeitig einen Oilwechsel zu machen.

Zitat:

Original geschrieben von Clint-GT

Klingt ja alles vernünftig, dagegen spricht auch nichts.

Was ich dir aber als Tip mitgeben kann, mach lieber alle 15tkm Oilwechsel, glaub mir, dass tut deinem Motor gut.

Du musst dir vorstellen wie in einem Spülbecken. Klar kannst du mit dem Wasser 30 Teller säubern, aber vielleicht nach 15 Tellern das Wasser erneuern schadet ja nicht, im Gegenteil, kann nur zum Vorteil sein, warum? Klar werden alle Teller sauber, aber das Wasser wird ja von Teller zu Teller schmutziger und damit die letzten Tellern abwaschen? Naja, nicht gerade optimal.

Und so musste das mit deinem Motor auch vorstellen. Klar kannst du bis 30tkm das Oil drin lassen, aber ob das gut ist? Denke weniger, dass ist eine der Gründe wieso ich damals mit meinem Golf 5 Tsi Steuerkettenproblem hatte.

LongLife hin oder her, es schadet nicht frühzeitig einen Oilwechsel zu machen.

Nach der Lektüre zum Thema Yeti-Preise hat Clint-GT hier einen praktischen Tip.

Seh' ich auch so: Mach es wie beim Frittieren, Ölwechsel rechtzeitig,

Gruß fenix ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Skoda
  5. Yeti
  6. Neuer Yeti 170PS TDI EU-Import Take-your-car