Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nachfolger für V60 D5 Polestar

Nachfolger für V60 D5 Polestar

BMW 5er F11
Themenstarteram 23. Juli 2021 um 13:57

Hallo liebe Mobilitätsbegeisterte,

Mein Volvo V60 (D5 Polestar, 235PS, R-Design, Handschalter) nähert sich den 200.000km. Daher befasse ich mich mit einem Nachfolger, das Budget liegt bei ca. 20k€. Insbesondere der BMW F11 ist dabei ins Auge gesprungen. Ich wohne im Harz, daher wäre ein Allrad wünschenswert.

Leistungstechnisch kommen der 30d und der 35d in Frage. Ich suche einen Gebrauchten mit ca. 100.000km, der für 4 Jahre genutzt werden soll. (Jährliche Fahrleistung knapp 25.000km, 85% Autobahn, weitgehend unbeschränkt). Von der AGR und dem Verteilergetriebe habe ich gehört - Wie schlimm ist das wirklich?

Grundsätzlich kommen auch 3er, 4er GC, 6er GC und A5 SB/A6/A7 in Frage - die so oft verfügbaren SUV's halte ich auf deutschen Straßen für Unsinn (mehr Verbrauch, mehr Gewicht, teurere Versicherung/Verschleissteile, höherer Schwerpunkt... ohne anderen Alltagsnutzen).

Nun zu meinen Fragen:

- Der V60 frisst 7l (wenig Autobahn oder viele Baustellen) bis 8l (viel Autobahn)/100km. Wo läge der BMW bei identischer Fahrweise?

- Sollte ich mit den Jag XF Sportbreak genauer ansehen? Da habe ich leider Vorurteile bezüglich der Haltbarkeit, sind diese unbegründet?

- Sind +60% Kosten bei der Versicherung (Vollkasko SF11) realistisch? Analog auch Verschleissteile/Service...

- Bemerkt man einen Leistungssprung vom V60 D5 Polestar (Frontkratzer) auf den 530xd oder muss es dann schon der 35d sein?

Ich freue mich auf Euren Input!

Skyguy

Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:54

Zitat:

@Pyro-Bass schrieb am 23. Juli 2021 um 18:40:52 Uhr:

Beim Allrad gibt es einige Dinge zu beachten:

- Zugstreben haben Hydrolager; werden gerne undicht. Im Schnitt alle 150tkm spätestens

- Verteilergetriebe wurde schon erwähnt; meins ging bei 95tkm hinüber und musste getauscht werden. Zum Glück auf Kulanz. Am besten Reifen mit Stern fahren.

- die xdrive haben Adblue; da geht auch gern mal was kaputt. Dosiereinheit, NOX Sensor, etc. (letzterer bei mir auch bei 95tkm, Kulanz)

Der 35d hat dasselbe Getriebe wie der Alpina D5, man kann also die Software vom 8HP vom Alpina nehmen, dann hat man die harmonischere Abstimmung.

Kosten:

- BMW hat mit die höchsten Typklassen, Audi/Benz liegt drunter

- bei JEDEM Ölwechsel wird der Innenraumfilter mit fällig. Nicht bei BMW machen lassen und 150€ für den Filter blechen, wenn Mann/Mahle denselben Filter für 40€ verticken

Ich fahre selber einen 2014er F11 535xd, gekauft mit 91tkm, aktuell 153tkm.

Bisher

- VTG

- NOX Sensor

- Lack Fahrertür Blasen

- Bälge Luftfeder hinten

- Zusatzfedern hinten (TÜV nach 5 Jahren nicht bestanden)

- AGR Rückruf (2x)

Verbrauch: ~8,4l

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/906897.html

Für die Kilometer bräuchte ich 2-2,5 Jahre, schätze die Kosten deiner Reparaturen auf 3-4k, wäre mir zu viel...

Zitat:

@user_530d schrieb am 23. Juli 2021 um 17:44:45 Uhr:

Ein 530d hat ein besseres Ansprechverhalten als ein 535d, auch wenn die Bi-Turbo Fahrer öfters mal das Gegenteil behaupten. ;-)

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Da ist genau ein einziger Test im Internet, in dem subjektiv festgestellt wird, dass der 30d besser zieht. Alle Fakten sprechen für das Gegenteil.

Kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen denke ich.

Ansonsten vergleichen wir hier doch ein Auto der 3er-Klasse mit dem 5er, oder? Das Mehrgewichten wird man nicht leugnen können, aber viel dynamischer als den 5er wird man diese Klasse nicht fahren können.

Ansonsten noch ein Kommentar zum Budget: 20k sind meiner Beobachtung des Marktes der letzten Monate knapp für einen 30d oder 35d mit unter 100k Kilometern. Beim Händler wird es damit eng. Ich habe mit diesen Rahmendaten auch gesucht und letztendlich das Budget noch einmal 5k nach oben angepasst. Aber vielleicht hast du ja Glück!

Zitat:

@skrylle schrieb am 23. Juli 2021 um 20:7:31 Uhr:

Da ist genau ein einziger Test im Internet, in dem subjektiv festgestellt wird, dass der 30d besser zieht. Alle Fakten sprechen für das Gegenteil.

 

Kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen denke ich.

Nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit. Man sollte auch lesen, was da steht...

Zitat:

@Matze1979bmw schrieb am 23. Juli 2021 um 20:08:46 Uhr:

Zitat:

@skrylle schrieb am 23. Juli 2021 um 20:7:31 Uhr:

Da ist genau ein einziger Test im Internet, in dem subjektiv festgestellt wird, dass der 30d besser zieht. Alle Fakten sprechen für das Gegenteil.

Kann sich jeder seinen eigenen Reim drauf machen denke ich.

Nur bis zu einer bestimmten Geschwindigkeit. Man sollte auch lesen, was da steht...

Hab ich. Ich bleibe trotzdem bei meiner Aussage ;)

Zitat:

@Skyguy schrieb am 23. Juli 2021 um 19:54:45 Uhr:

 

Für die Kilometer bräuchte ich 2-2,5 Jahre, schätze die Kosten deiner Reparaturen auf 3-4k, wäre mir zu viel...

Ich fahre normal auch um die 25tkm. Allerdings seit Corona komme ich auf umgerechnet nur noch 15tkm. Homeoffice, Lockdown, Shutdown usw. sei dank.

 

Effektiv bezahlt habe ich nur die Luftfedern hinten mit Einbau und die Zusatzfedern als Einzelteile. Die hab ich dann selber eingebaut.

 

VTG, NOX und der Lack der Fahrertür waren eine große Beanstandung von mir vor der 100tkm Marke. Nach 1,5 Wochen hatte der BMW Händler die Zusage aus München für 100% Kostenübernahme.

 

Versicherung ist aber definitiv ein Thema. 1.000€ im Jahr zahle ich aktuell. Allerdings mit Rabbatschutz und allem. Aber auch SF22 in der VK!

 

Was war noch so am Kosten…

- Knapp 700€ für nen Getriebeölwechsel bei 115tkm

- knapp 600€ für die komplette Demontage der Ansaugbrücke und Reinigung bei 140tkm

 

Ansonsten hab ich hier ne sehr gute Werkstatt, die sich gut auf BMW versteht.

Wenn ich Öl und Filter mitbringe kostet der Wechsel aller Filter und Öl knapp 70€.

 

BMW hat inzwischen Stundensätze, da wird einem Schlecht. Die AW (5 Min) liegen bei >12€ netto.

Also 170+€ pro Stunde!

 

Ersatzteile sind unverschämt, daher auch die hohen Kaskosätze.

Innenraumfilter ~150€

 

Durch einen unverschuldeten Unfall weiß ich noch ein paar Sachen:

- adaptive LED Scheinwerfer: 2.500

- Abstandsradar ~3.000

- NightVision Kamera ~4.000

 

Sieht nach wenig aus, aber der Schaden auf den Bildern wurde mit 21k laut Gutachten ausgewiesen!

Asset.JPG
Asset.JPG
Deine Antwort
Ähnliche Themen