Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 3 Jahre D5 gehen zu Ende

3 Jahre D5 gehen zu Ende

BMW 5er F11
Themenstarteram 17. März 2016 um 12:35

Meine gemeinsame Zeit mit dem D5 neigt sich nach 3 Jahren dem Ende zu. Am Montag geht der Alpina D5 wieder zurück zum Händler. Ich möchte gerne meine Erfahrungen teilen, da es ja relativ wenig Informationen zu diesen Autos gibt.

Fahrverhalten & Motor: Ich habe das adaptive Drive und bin immer noch begeistert welche Spagat zwischen Komfort und Sport dieses Auto hinbekommt. In Komfort + schaukelt das Auto richtig und man kann sehr entspannt und langsam fahren. Ist ähnlich wie damals bei dem Luftfahrwerk der E-Klasse im 211er. Die Gangwechsel werden nicht bemerkt und es gleitet einfach. Stellt man auf Komfort so ist für mein Empfinden das Auto für alles gewappnet. Es Federt sehr angenehm, keine große Seitenneigung bei zügig gefahrenen Kurven und die Gangwechsel passieren ohne merkbaren Unterschied zu Komfort +. So bin ich die meisten der 85.000 KM gefahren.

Auf Sport wird der Wagen sehr straff und es gibt gefühlt gar keine Seitenneigung mehr. Dafür merkt man aber deutlich jede Rille und Fuge auf der Strasse. Die Gangwechsel sind deutlöich schneller als auf Komfort und werden richtig "reingeknallt". So das ich für mich entschieden habe so nicht dauerhaft zu fahren, da ich immer das Gefühl hatte "das kann auf Dauer nicht gutgehen"... Bei Sport schaltet der D5 bei 240 in den 8 Gang und merkt kurzfristig die Zugkraftunterbrechung bevor es weiter geht.

Der Motor ist für mich ein Traum. Wirklich schnelles Reisen mit einem sehr aktzaptablen Verbrauch. Ich habe laut Bordcomputer über die gesamten 85.000 KM 9,4 L im Schnitt verbraucht. Das ist 1 Liter weniger als ich mit den Vorgängern A6 (4F, 3.0 TDI und E350 CDI 4Matic) hatte. Diese hatten aber auch über 100 PS weniger Leistung und Allrad.

Topspeed lag auf ebener Strecke bei Tacho 286 Km/H. Topspeed in den Kasseler Bergen hatte ich einmal 296 Km/h auf dem Tacho stehend.

Interieur: Die Komfortsitze machen einen guten Job, aber ich muss gestehen ich fand die aktiven Multikontursitze in der E-Klasse wesentlich besser. Die Sitzauflage ist relativ schmal und ich habe das Problem das mir häufig ab 3 Std Fahrt irgendwann das rechte Bein einschläft.

In der Mittelkonsole ist das Blackpanel nicht perfekt. Es sind dort unterschiedliche Materialien verbaut und sieht man teilweise. Ich habe das gleich am Anfang moniert , weil ich dachte es wäre gerissen. Ich habe 2mal ein neues bekommen und immer das gleiche Problem gehabt. Ich hatte hier auch mal ein Foto davon gepostet. Ich habe mich dann damit abgefunden, da es auch alle Vorführer hatten.

Ansonsten Fehlerfrei und gut verarbeitet. Es gab keine Störung oder Ausfälle der Elektronik oder irgendwelchen Spielereien. Es hat immer alles tadellos funktioniert. Was ich nicht wieder haben möchte sind die belüfteten Sitze. Die Wirkung gering und die Lüfter sehr laut.

Platz war immer genug da um mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern in den Urlaub zu fahren. Die E-Klasse hatte zwar deutlich mehr Platz, aber durch die getrennt zu öffnende Heckscheibe, konnte man den Wagen wirklich bis zur Oberkannte vollladen.

Optik: ich bin von der Optik nach wie vor begeistert und habe gestern meine Alpina 20" Winterfelgen mit blutendem Herz verkauft. Ich mag das Design des D5 wirklich gerne. Ein Problem war die Frontschürze die Aufgrund des mangelnden BMW Lack die Steinschläge anzieht und 2 x lackiert wurde in den 3 Jahren.

Zuverlässigkeit: Nur Service, der allerdings relativ häufig. Im Sommer 2015ist der Wagen auf einmal nur noch 160 Km/h gefahren. Keine Fehlermeldung im Cockpit. Allerdings bin ich da bei hohen Temperaturen bereits 400 KM mit sehr digitalem Gasfuß gefahren und war ziemlich dauerhaft zischen 200-270 Km/h unterwegs. Ich habe das Auto dann mal für 10 Min an der Tankstelle abgestellt und danach war alles wie gewohnt. Ich glaube das das Getriebeöl zu heiß war und deshalb die Leistung reduziert wurde.

Aja, letzten Sommer war die Klimaleistung nicht mehr da. Es wurde auf Kulanz ein neuer Kompressor eingebaut. Ansonsten wirklich nichts in 3 Jahren.

Fazit: Ich hätte Ihn mir wirklich gerne noch einmal bestellt, aber ich habe für mich gemerkt das ich den Allrad benötige. Da wir im Winter viel im Süden sind und ich Anfang 2015 ein kleines Schneeketten Problem hatte. (Es ging nur noch mit Schneeketten voran und diese sind an den 700 NM gescheitert, sprich einfach gerissen) Daher habe ich mich nun für einen F10 mit Allrad entschieden.

Der 5er ist das erste Auto welche ich 2 mal Fahren werde. Ich bin die letzten 16 Jahre immer verschiedene Marken und Modelle gefahren. Der 5er hat mich wirklich überzeugt.

Montag werde ich Ihn mit einem weinenden Auge abgeben. Mal schauen wie zuverlässig der neue läuft. Man liest über den Motor leider wenig gutes hier. Aber BMW hat sich jetzt Kredit mir aufgebaut und daher gehe ich da sehr positiv ran.

Sorry für den langen Text und einen schönen Gruß

Manni512

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 17. März 2016 um 12:35

Meine gemeinsame Zeit mit dem D5 neigt sich nach 3 Jahren dem Ende zu. Am Montag geht der Alpina D5 wieder zurück zum Händler. Ich möchte gerne meine Erfahrungen teilen, da es ja relativ wenig Informationen zu diesen Autos gibt.

Fahrverhalten & Motor: Ich habe das adaptive Drive und bin immer noch begeistert welche Spagat zwischen Komfort und Sport dieses Auto hinbekommt. In Komfort + schaukelt das Auto richtig und man kann sehr entspannt und langsam fahren. Ist ähnlich wie damals bei dem Luftfahrwerk der E-Klasse im 211er. Die Gangwechsel werden nicht bemerkt und es gleitet einfach. Stellt man auf Komfort so ist für mein Empfinden das Auto für alles gewappnet. Es Federt sehr angenehm, keine große Seitenneigung bei zügig gefahrenen Kurven und die Gangwechsel passieren ohne merkbaren Unterschied zu Komfort +. So bin ich die meisten der 85.000 KM gefahren.

Auf Sport wird der Wagen sehr straff und es gibt gefühlt gar keine Seitenneigung mehr. Dafür merkt man aber deutlich jede Rille und Fuge auf der Strasse. Die Gangwechsel sind deutlöich schneller als auf Komfort und werden richtig "reingeknallt". So das ich für mich entschieden habe so nicht dauerhaft zu fahren, da ich immer das Gefühl hatte "das kann auf Dauer nicht gutgehen"... Bei Sport schaltet der D5 bei 240 in den 8 Gang und merkt kurzfristig die Zugkraftunterbrechung bevor es weiter geht.

Der Motor ist für mich ein Traum. Wirklich schnelles Reisen mit einem sehr aktzaptablen Verbrauch. Ich habe laut Bordcomputer über die gesamten 85.000 KM 9,4 L im Schnitt verbraucht. Das ist 1 Liter weniger als ich mit den Vorgängern A6 (4F, 3.0 TDI und E350 CDI 4Matic) hatte. Diese hatten aber auch über 100 PS weniger Leistung und Allrad.

Topspeed lag auf ebener Strecke bei Tacho 286 Km/H. Topspeed in den Kasseler Bergen hatte ich einmal 296 Km/h auf dem Tacho stehend.

Interieur: Die Komfortsitze machen einen guten Job, aber ich muss gestehen ich fand die aktiven Multikontursitze in der E-Klasse wesentlich besser. Die Sitzauflage ist relativ schmal und ich habe das Problem das mir häufig ab 3 Std Fahrt irgendwann das rechte Bein einschläft.

In der Mittelkonsole ist das Blackpanel nicht perfekt. Es sind dort unterschiedliche Materialien verbaut und sieht man teilweise. Ich habe das gleich am Anfang moniert , weil ich dachte es wäre gerissen. Ich habe 2mal ein neues bekommen und immer das gleiche Problem gehabt. Ich hatte hier auch mal ein Foto davon gepostet. Ich habe mich dann damit abgefunden, da es auch alle Vorführer hatten.

Ansonsten Fehlerfrei und gut verarbeitet. Es gab keine Störung oder Ausfälle der Elektronik oder irgendwelchen Spielereien. Es hat immer alles tadellos funktioniert. Was ich nicht wieder haben möchte sind die belüfteten Sitze. Die Wirkung gering und die Lüfter sehr laut.

Platz war immer genug da um mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern in den Urlaub zu fahren. Die E-Klasse hatte zwar deutlich mehr Platz, aber durch die getrennt zu öffnende Heckscheibe, konnte man den Wagen wirklich bis zur Oberkannte vollladen.

Optik: ich bin von der Optik nach wie vor begeistert und habe gestern meine Alpina 20" Winterfelgen mit blutendem Herz verkauft. Ich mag das Design des D5 wirklich gerne. Ein Problem war die Frontschürze die Aufgrund des mangelnden BMW Lack die Steinschläge anzieht und 2 x lackiert wurde in den 3 Jahren.

Zuverlässigkeit: Nur Service, der allerdings relativ häufig. Im Sommer 2015ist der Wagen auf einmal nur noch 160 Km/h gefahren. Keine Fehlermeldung im Cockpit. Allerdings bin ich da bei hohen Temperaturen bereits 400 KM mit sehr digitalem Gasfuß gefahren und war ziemlich dauerhaft zischen 200-270 Km/h unterwegs. Ich habe das Auto dann mal für 10 Min an der Tankstelle abgestellt und danach war alles wie gewohnt. Ich glaube das das Getriebeöl zu heiß war und deshalb die Leistung reduziert wurde.

Aja, letzten Sommer war die Klimaleistung nicht mehr da. Es wurde auf Kulanz ein neuer Kompressor eingebaut. Ansonsten wirklich nichts in 3 Jahren.

Fazit: Ich hätte Ihn mir wirklich gerne noch einmal bestellt, aber ich habe für mich gemerkt das ich den Allrad benötige. Da wir im Winter viel im Süden sind und ich Anfang 2015 ein kleines Schneeketten Problem hatte. (Es ging nur noch mit Schneeketten voran und diese sind an den 700 NM gescheitert, sprich einfach gerissen) Daher habe ich mich nun für einen F10 mit Allrad entschieden.

Der 5er ist das erste Auto welche ich 2 mal Fahren werde. Ich bin die letzten 16 Jahre immer verschiedene Marken und Modelle gefahren. Der 5er hat mich wirklich überzeugt.

Montag werde ich Ihn mit einem weinenden Auge abgeben. Mal schauen wie zuverlässig der neue läuft. Man liest über den Motor leider wenig gutes hier. Aber BMW hat sich jetzt Kredit mir aufgebaut und daher gehe ich da sehr positiv ran.

Sorry für den langen Text und einen schönen Gruß

Manni512

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Klasse Bericht, vielen Dank dafür! Da ich in deinen vorherigen Posts, den 550i Facelift rauslesen konnte, bin ich da auch auf ein Bericht gespannt, der neue 50i sollte ausgereift genug sein und (hoffentlich) keine Probleme machen.

Paar Eckdaten zum neuen 5er würden mich noch interessieren :D

Hallo Manni,

danke für den tollen Bericht, das klingt wahrlich nach einem guten Auto. Die Mängel sind ja eher auf der BMW Seite konstruiert worden.

Ich fahre selber einen F11 LCI, da es ein Firmenwagen ist, gab es nur den 520d. Aber privat habe ich zwei Autos aus Buchloe.

Was wird es denn jetzt für ein F10 mit Allrad, den Motor hast Du leider nicht erwähnt?!

Und ein D3, den gibt es ja mit Allrad, wäre nicht in Frage gekommen, zu klein?

Gruß

hirotake

Themenstarteram 17. März 2016 um 14:38

Wie BMW 03 es richtig schrieb wird es ein 550xi. Austattungstechnisch ziemlich ähnlich wie der D5, Sitzbelüftung und Standheizung raus(habe seit 2 Jahren eine Garage) und dafür beledertes Cockpit, Leder Merino Muskat rein.

Der D3 hatte 1 Jahr Lieferzeit ! Da war der automatisch raus... ausserdem mag ich beim D3 das Heck nicht so richtig, da die Endrohre nicht in die Heckschürze integriert sind.

^"Die E-Klasse hatte zwar deutlich mehr Platz, aber durch die getrennt zu öffnende Heckscheibe, konnte man den Wagen wirklich bis zur Oberkannte vollladen."

hat die e-klasse eiune getrennt öffnende heckscheibe:confused:

Themenstarteram 17. März 2016 um 14:52

Nein , das mit der Heckklappe war auf den 5er bezogen

Hey, Manni

Danke für den Bericht.

Hast die richtige Wahl getroffen. Der V8 ist schlicht eine Wucht und dennoch Understatement pur.

Habe 15'000km absolviert und er läuft wie ein Uhrwerk...

Viel Spass mit dem Bomber !

Servus,

viel Glück mit dem Neuen und allzeit knitterfreie Fahrt.

Ich freue mich schon über einen ausführlichen Bericht mit Deinen Eindrücken nach der Einfahrphase.

Gruß

Heinz

Spritkosten und Verbrauch egal? Oder woher der drastische Umstieg vom stärksten Diesel zu einem der stärksten Benziner?!

Themenstarteram 18. März 2016 um 10:05

naja, sagen wir mal die Spritkosten sind nicht egal, aber auch nicht Ausschlaggebend. Allerdings muss ich mich wohl an das häufige Tanken gewöhnen.

@stockahead

ja ich freue mich auch schon, aber trotzdem ist es das erste mal das ich dem alten Auto etwas nachtrauere. Es ist/war wirklich der perfekte Autobahnbegleiter und man bekommt teilweise Komplimente für das Auto an der Ampel. Irgendwie ist der D5 elegant und auffällig zugleich.:)

Hallo Manni,

netter Bericht und es stimmt Alles- einschließlich der mäßigen Sitzbelüftung.

 

Es ist auch für mich das absolut beste Reiseauto, welches ich je hatte. Vielleicht mit 2to ein wenig zu fett für den Durchzug, aber die Strassenlage jenseits der 250 ist einfach Spitze, besonders in Kurven.

Ich überlege schon den Wagen erstmals rauszukaufen um auf den Nachfolger warten zu können. Wenn aber der D3 schon 1 Jahr LZ hat wird der neue D5-Kombi wohl nicht vor 2018 zu kriegen sein.

Ansonsten 90tkm bislang Fehlerfrei!

 

Allzeit gute Fahrt.

Ein D5 ist natürlich beeindruckender wie ein 550i oder M550d das heißt das beschriebene Verhalten der anderen Menschen wird nicht so ausfallen wie bisher ;-)

Themenstarteram 18. März 2016 um 12:07

Hallo Rentforter, ich wollte den auch rauskaufen aber den Preis den BMW aufgerufen hat war deutlich zu hoch. Ich hätte den gerne im Bekanntenkreis verkauft, aber mit knapp 50.000 EUR war das nicht zu realisieren. Die Autos werden bei Mobile so um 48.000 gehandelt inklusive Händlergarantie, die ich nicht geben kann. Dazu kommt das mein D5 noch aufgearbeitet werden müsste, da er mal wieder viele Steinschläge an der Frontschürze hat. Der Lack bei BMW ist wirklich mit Abstand der schlechteste unter den sogenannten Premiumherstellern. Da ist MB mit seinem Nano Lack wesentlich besser aufgestellt.

Zitat:

@manni512 schrieb am 17. März 2016 um 12:35:32 Uhr:

 

Im Sommer 2015ist der Wagen auf einmal nur noch 160 Km/h gefahren. Keine Fehlermeldung im Cockpit. Allerdings bin ich da bei hohen Temperaturen bereits 400 KM mit sehr digitalem Gasfuß gefahren und war ziemlich dauerhaft zischen 200-270 Km/h unterwegs. Ich habe das Auto dann mal für 10 Min an der Tankstelle abgestellt und danach war alles wie gewohnt. Ich glaube das das Getriebeöl zu heiß war und deshalb die Leistung reduziert wurde.

Ei ei ei Manni , war das tatsächlich ne einmalige Digitalisierung :D

Gratuliere jetzt schon der zweiten Hand ... hoffendlich incl E+.

Themenstarteram 18. März 2016 um 13:02

Das war bestimmt nicht einmalig, dafür ist das Auto gebaut und entwickelt und deshalb von mir gekauft. Das Auto wurde nur bei BMW gewartet (außer die Lackierarbeiten, war aber mit BMW abgesprochen) und ist seitdem auch noch 30.000 KM ohne Probleme gelaufen.

Ich würde gebraucht lieber Autos kaufen die auch mal schnell bewegt werden als so eine eingeschlafen Wanderdüne die immer nur mit 1/3 Drehzahlen gefahren ist über 100.000 KM. Mein Mini war so einer. Der dreht immer noch nicht ganz frei.

Aber so sinnfreie Kommentare liest mal ja öfter von Neurocil

Deine Antwort
Ähnliche Themen