Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Nachfolger für V60 D5 Polestar

Nachfolger für V60 D5 Polestar

BMW 5er F11
Themenstarteram 23. Juli 2021 um 13:57

Hallo liebe Mobilitätsbegeisterte,

Mein Volvo V60 (D5 Polestar, 235PS, R-Design, Handschalter) nähert sich den 200.000km. Daher befasse ich mich mit einem Nachfolger, das Budget liegt bei ca. 20k€. Insbesondere der BMW F11 ist dabei ins Auge gesprungen. Ich wohne im Harz, daher wäre ein Allrad wünschenswert.

Leistungstechnisch kommen der 30d und der 35d in Frage. Ich suche einen Gebrauchten mit ca. 100.000km, der für 4 Jahre genutzt werden soll. (Jährliche Fahrleistung knapp 25.000km, 85% Autobahn, weitgehend unbeschränkt). Von der AGR und dem Verteilergetriebe habe ich gehört - Wie schlimm ist das wirklich?

Grundsätzlich kommen auch 3er, 4er GC, 6er GC und A5 SB/A6/A7 in Frage - die so oft verfügbaren SUV's halte ich auf deutschen Straßen für Unsinn (mehr Verbrauch, mehr Gewicht, teurere Versicherung/Verschleissteile, höherer Schwerpunkt... ohne anderen Alltagsnutzen).

Nun zu meinen Fragen:

- Der V60 frisst 7l (wenig Autobahn oder viele Baustellen) bis 8l (viel Autobahn)/100km. Wo läge der BMW bei identischer Fahrweise?

- Sollte ich mit den Jag XF Sportbreak genauer ansehen? Da habe ich leider Vorurteile bezüglich der Haltbarkeit, sind diese unbegründet?

- Sind +60% Kosten bei der Versicherung (Vollkasko SF11) realistisch? Analog auch Verschleissteile/Service...

- Bemerkt man einen Leistungssprung vom V60 D5 Polestar (Frontkratzer) auf den 530xd oder muss es dann schon der 35d sein?

Ich freue mich auf Euren Input!

Skyguy

Ähnliche Themen
19 Antworten

Mit dem 535d wirst du mehr verbrauchen als mit dem 530d. Der 530d ist sehr gut. Das sage ich dir als 550d Fahrer...

Der 30d wird ähnlich viel wie dein altes Fahrzeug verbrauchen.

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 16:49

Und die Beschleunigung? Habe als Vergleich einen e61 30d mit 235ps, der kam untenrum etwas besser, ab 2200rpm ungefähr gleich laut popometer. Ist der 258ps f11 xd ein Fortschritt?

F11 ist schwer, schwerer als der E61. Denke, dass der F11 das bessere Auto ist, wenn ich es mit dem E61 vergleichen müsste.

 

Beschleunigung müsste in unter 6s möglich sein mit F11 530d.

Zitat:

@Skyguy schrieb am 23. Juli 2021 um 13:57:51 Uhr:

Hallo liebe Mobilitätsbegeisterte,

Mein Volvo V60 (D5 Polestar, 235PS, R-Design, Handschalter) nähert sich den 200.000km. Daher befasse ich mich mit einem Nachfolger, das Budget liegt bei ca. 20k€. Insbesondere der BMW F11 ist dabei ins Auge gesprungen. Ich wohne im Harz, daher wäre ein Allrad wünschenswert.

Leistungstechnisch kommen der 30d und der 35d in Frage. Ich suche einen Gebrauchten mit ca. 100.000km, der für 4 Jahre genutzt werden soll. (Jährliche Fahrleistung knapp 25.000km, 85% Autobahn, weitgehend unbeschränkt). Von der AGR und dem Verteilergetriebe habe ich gehört - Wie schlimm ist das wirklich?

Grundsätzlich kommen auch 3er, 4er GC, 6er GC und A5 SB/A6/A7 in Frage - die so oft verfügbaren SUV's halte ich auf deutschen Straßen für Unsinn (mehr Verbrauch, mehr Gewicht, teurere Versicherung/Verschleissteile, höherer Schwerpunkt... ohne anderen Alltagsnutzen).

Nun zu meinen Fragen:

- Der V60 frisst 7l (wenig Autobahn oder viele Baustellen) bis 8l (viel Autobahn)/100km. Wo läge der BMW bei identischer Fahrweise?

Höher. Vermutlich 1-2L mehr.

Zitat:

- Sollte ich mit den Jag XF Sportbreak genauer ansehen? Da habe ich leider Vorurteile bezüglich der Haltbarkeit, sind diese unbegründet?

- Sind +60% Kosten bei der Versicherung (Vollkasko SF11) realistisch? Analog auch Verschleissteile/Service...

Der F1x ist versicherungstechnisch sehr teuer. Liegt auf dem Niveau eines Porsche Carrera. Vollkaso nicht unter 2000 €/Jahr bei 100% je nach Region.

Bin auf 27% und zahle knapp 1300 Vollkasko, habe allerdings auch eine Sorglos-Versicherung, weil ich mobil sein will :D

Zitat:

- Bemerkt man einen Leistungssprung vom V60 D5 Polestar (Frontkratzer) auf den 530xd oder muss es dann schon der 35d sein?

Die BMWs liegen ohne X bei mindesten 2T Lebensgewicht, mit X bei >2,1T.

Der 530d (ein Turbo mit VTG= variable Turbinen-Geometrie) hat deutlich mehr Drehmoment und Leistung als der Volvo D5, ist aber auch deutlich schwerer.

Allerding kommt der BMW untenrum besser, weil das Drehmoment schon kanpp über Standgas richtig zubeißt und der 6-Ender extrem elastisch ist bis in den roten Bereich.

Noch besser, besonders untenrum (da, wo der Grinse-Faktor ist :D) geht der 35d, weil er untenrum viel schneller da ist, denn er hat einen kleinen und einen Großen Turbo. Der kleine Turbo im 35d reagiert schneller als der fette im 30d.

Ein 530d mit dem M-Power-Performance Kit 210kW (M-PPK) ist recht nahe am 35d dran. Nur an der Ampel dauert es ein paar Zehntel länger, bis der eine große Turbo des 530d kommt... da ist der 35d schon weg :D

BMW ist nicht billig, wenn Du Sachen immer in der Werkstatt machen lassen muss. Aber andere sind auch teuer.

Aber gerade der F1x 530d ist eines der haltbarsten Autos, die man auf der Straße findet.

Nicht ganz so unkaputtbar wie der E6x, aber auf alle Fälle zuverlässiger als Audi und Benz.

Was die Bedienung betrifft... kein Wagen bedient sich einfacher und logischer als der BMW.

Bei ersten Reinsetzen gucken "wo ist Licht und Scheibenwischer"... das wars. Der Rest passt scho'.

Und los.

X-Drive (Allrad)... das Vertellergetriebe im F1x ist oft nicht nur schlechte Qualität (italienischer Zulieferer), sondern offenbar auch eine suboptimale Konstruktion :D

Das geht oft schon kaputt, wenn die Hinterreifen deutlich stärker abnutzen als die Vorderreifen. Habe nie verstanden, warum BMW das so lange verbaut hat.

Es ist als Sollbruchstelle bekannt, es gibt aber auch welche, die halten sehr lange... das weiß man nie :D.

Es gibt ein wichtiges Problem:

Die BMW 5er sind so solide, dass man nur als Fachmann sieht, wenn sie gedreht sind.

Und das sind SEHR VIELE, angeblich mehr als die Hälfe aller zum Verkauf stehenden Fahrzeuge.

Die Gefahr ist also sehr groß, reinzufallen.

Do musch uffbasse, do darfsch net neidabbe :D

Alles theoretisches Gefasel.

Das kann nur Dein Popometer entscheiden.

Fahre ihn. Und andere. Benz, Audi. Oder den Volvo V90 D5.

Und dann entscheide.

Der 6-Ender BMW hat keinen Motor, sondern ein Triebwerk :D

Mein Tip:

Nimm einen mit Sport-Automatik. Sowas von harmonisch.

Wenn der Wagen ok ist, wirst Du das sofort merken, wenn Du den fährst und ihm die Sporen gibst.

Und dann wird Dir klar, warum so viele hier den leisen, kraftvollen, geschmeidigen, vibrationsfreien, seidigen aber brutalen Reihen-6-Ender-Diesel nicht hergeben wollen :D

Gruß

k-hm

Ein 530d hat ein besseres Ansprechverhalten als ein 535d, auch wenn die Bi-Turbo Fahrer öfters mal das Gegenteil behaupten. ;-)

 

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Zitat:

@user_530d schrieb am 23. Juli 2021 um 17:44:45 Uhr:

Ein 530d hat ein besseres Ansprechverhalten als ein 535d, auch wenn die Bi-Turbo Fahrer öfters mal das Gegenteil behaupten. ;-)

https://www.auto-motor-und-sport.de/.../

Stimmt nicht. Dann ist da etwas defekt.

Außerdem war das der Vor-Facelift.

Ich habe einen 530d mit M-PPK. Der reagiert deutlich schneller als ein normaler 530d und hat viel weniger Turbo-Loch.

Aber ein INTAKTER (!) 35d mit Sport-Automatik ist eben doch ein wenig schneller da.

Habe den 35d damals mehrfach gefahren und mit dem 30d (ohne M-PPK) verglichen. Der 35er Motor ist schneller da, packt schneller zu und hat noch mehr Bumms von unten raus.

Aber nochmal: nur, wenn er INTAKT ist!

Sicher, der Unterschied ist für den Normalfahrer nicht groß. Aber spürbar, wenn man drauf achtet :D

Gruß

k-hm

Zitat:

@k-hm schrieb am 23. Juli 2021 um 17:47:09 Uhr:

Stimmt nicht. Dann ist da etwas defekt.

Außerdem war das der Vor-Facelift.

 

Ich habe einen 530d mit M-PPK. Der reagiert deutlich schneller als ein normaler 530d und hat viel weniger Turbo-Loch.

Aber ein INTAKTER (!) 35d mit Sport-Automatik ist eben doch ein wenig schneller da.

 

Habe den 35d damals mehrfach gefahren und mit dem 30d (ohne M-PPK) verglichen. Der 35er Motor ist schneller da, packt schneller zu und hat noch mehr Bumms von unten raus.

Aber nochmal: nur, wenn er INTAKT ist!

 

Sicher, der Unterschied ist für den Normalfahrer nicht groß. Aber spürbar, wenn man drauf achtet ??

 

Gruß

k-hm

Also haben die Tester alles falsch gemacht und ihre Messungen sind falsch.

Der 530d hatte heimlich das M-PPK und der 535d war defekt :)

Zitat:

@Matze1979bmw schrieb am 23. Juli 2021 um 17:58:17 Uhr:

Also haben die Tester alles falsch gemacht und ihre Messungen sind falsch.

Der 530d hatte heimlich das M-PPK und der 535d war defekt :)

Keine Ahnung. Mir wurscht.

Ich traue meinem eigenen Popometer nun mal.

Und das sagt, dass ein intakter 35d etwas schneller bei der Sache ist als ein 30d.

Ich habe damals 7 Stück 35d und 3 Stück 530d gefahren und auf alles genau geachtet.

Vom Motor und Ansprechverhalten wollte ich lieber einen 35d. Aber weil die Unterschiede nicht soooo groß waren und mein aktueller 30d nun mal bei > 200km/h mit Abstand am besten geradeaus fuhr, wurde es eben der 30d.

Der kriegte dann noch das M-PPK und gut. Damit wurde er erst so richtig harmonisch.

Gruß

k-hm

Zitat:

@k-hm schrieb am 23. Juli 2021 um 18:7:46 Uhr:

Keine Ahnung. Mir wurscht.

Ich traue meinem eigenen Popometer nun mal.

Und das sagt, dass ein intakter 35d etwas schneller bei der Sache ist als ein 30d.

Ich habe damals 7 Stück 35d und 3 Stück 530d gefahren und auf alles genau geachtet.

 

Vom Motor und Ansprechverhalten wollte ich lieber einen 35d. Aber weil die Unterschiede nicht soooo groß waren und mein aktueller 30d nun mal bei > 200km/h mit Abstand am besten geradeaus fuhr, wurde es eben der 30d.

Der kriegte dann noch das M-PPK und gut. Damit wurde er erst so richtig harmonisch.

 

Gruß

k-hm

Das steht da ja auch. Nur unten rum ist der Unterschied minimal. Nach oben heraus merkt man dann die Mehrleistung. Wäre ja auch komisch, wenn es nicht so wäre. Dann würde ja rein garnichts für den 535d sprechen....

Ich häng dich auf den ersten Metern mit meinem 530d ab, warum? … weil dein Turbo erst deinen größeren Ladeluftkühler füllen muß um den Ladedruck aufzubauen. ;-)

…dann kannst du mich überholen.

Beim Allrad gibt es einige Dinge zu beachten:

- Zugstreben haben Hydrolager; werden gerne undicht. Im Schnitt alle 150tkm spätestens

- Verteilergetriebe wurde schon erwähnt; meins ging bei 95tkm hinüber und musste getauscht werden. Zum Glück auf Kulanz. Am besten Reifen mit Stern fahren.

- die xdrive haben Adblue; da geht auch gern mal was kaputt. Dosiereinheit, NOX Sensor, etc. (letzterer bei mir auch bei 95tkm, Kulanz)

Der 35d hat dasselbe Getriebe wie der Alpina D5, man kann also die Software vom 8HP vom Alpina nehmen, dann hat man die harmonischere Abstimmung.

Kosten:

- BMW hat mit die höchsten Typklassen, Audi/Benz liegt drunter

- bei JEDEM Ölwechsel wird der Innenraumfilter mit fällig. Nicht bei BMW machen lassen und 150€ für den Filter blechen, wenn Mann/Mahle denselben Filter für 40€ verticken

Ich fahre selber einen 2014er F11 535xd, gekauft mit 91tkm, aktuell 153tkm.

Bisher

- VTG

- NOX Sensor

- Lack Fahrertür Blasen

- Bälge Luftfeder hinten

- Zusatzfedern hinten (TÜV nach 5 Jahren nicht bestanden)

- AGR Rückruf (2x)

Verbrauch: ~8,4l

https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/906897.html

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:15

Wie macht sich denn ein 530d ohne Allrad im Winter bei Schnee? Habe keine starken Steigungen, es können aber 20-40cm über Nacht fallen...

Themenstarteram 23. Juli 2021 um 19:35

Zitat:

@k-hm schrieb am 23. Juli 2021 um 17:26:12 Uhr:

Zitat:

@Skyguy schrieb am 23. Juli 2021 um 13:57:51 Uhr:

Hallo liebe Mobilitätsbegeisterte,

Mein Volvo V60 (D5 Polestar, 235PS, R-Design, Handschalter) nähert sich den 200.000km. Daher befasse ich mich mit einem Nachfolger, das Budget liegt bei ca. 20k€. Insbesondere der BMW F11 ist dabei ins Auge gesprungen. Ich wohne im Harz, daher wäre ein Allrad wünschenswert.

Leistungstechnisch kommen der 30d und der 35d in Frage. Ich suche einen Gebrauchten mit ca. 100.000km, der für 4 Jahre genutzt werden soll. (Jährliche Fahrleistung knapp 25.000km, 85% Autobahn, weitgehend unbeschränkt). Von der AGR und dem Verteilergetriebe habe ich gehört - Wie schlimm ist das wirklich?

Grundsätzlich kommen auch 3er, 4er GC, 6er GC und A5 SB/A6/A7 in Frage - die so oft verfügbaren SUV's halte ich auf deutschen Straßen für Unsinn (mehr Verbrauch, mehr Gewicht, teurere Versicherung/Verschleissteile, höherer Schwerpunkt... ohne anderen Alltagsnutzen).

Nun zu meinen Fragen:

- Der V60 frisst 7l (wenig Autobahn oder viele Baustellen) bis 8l (viel Autobahn)/100km. Wo läge der BMW bei identischer Fahrweise?

Höher. Vermutlich 1-2L mehr.

Zitat:

@k-hm schrieb am 23. Juli 2021 um 17:26:12 Uhr:

Zitat:

- Sollte ich mit den Jag XF Sportbreak genauer ansehen? Da habe ich leider Vorurteile bezüglich der Haltbarkeit, sind diese unbegründet?

- Sind +60% Kosten bei der Versicherung (Vollkasko SF11) realistisch? Analog auch Verschleissteile/Service...

Der F1x ist versicherungstechnisch sehr teuer. Liegt auf dem Niveau eines Porsche Carrera. Vollkaso nicht unter 2000 €/Jahr bei 100% je nach Region.

Bin auf 27% und zahle knapp 1300 Vollkasko, habe allerdings auch eine Sorglos-Versicherung, weil ich mobil sein will :D

Zitat:

@k-hm schrieb am 23. Juli 2021 um 17:26:12 Uhr:

Zitat:

- Bemerkt man einen Leistungssprung vom V60 D5 Polestar (Frontkratzer) auf den 530xd oder muss es dann schon der 35d sein?

Die BMWs liegen ohne X bei mindesten 2T Lebensgewicht, mit X bei >2,1T.

Der 530d (ein Turbo mit VTG= variable Turbinen-Geometrie) hat deutlich mehr Drehmoment und Leistung als der Volvo D5, ist aber auch deutlich schwerer.

Allerding kommt der BMW untenrum besser, weil das Drehmoment schon kanpp über Standgas richtig zubeißt und der 6-Ender extrem elastisch ist bis in den roten Bereich.

Noch besser, besonders untenrum (da, wo der Grinse-Faktor ist :D) geht der 35d, weil er untenrum viel schneller da ist, denn er hat einen kleinen und einen Großen Turbo. Der kleine Turbo im 35d reagiert schneller als der fette im 30d.

Ein 530d mit dem M-Power-Performance Kit 210kW (M-PPK) ist recht nahe am 35d dran. Nur an der Ampel dauert es ein paar Zehntel länger, bis der eine große Turbo des 530d kommt... da ist der 35d schon weg :D

BMW ist nicht billig, wenn Du Sachen immer in der Werkstatt machen lassen muss. Aber andere sind auch teuer.

Aber gerade der F1x 530d ist eines der haltbarsten Autos, die man auf der Straße findet.

Nicht ganz so unkaputtbar wie der E6x, aber auf alle Fälle zuverlässiger als Audi und Benz.

Was die Bedienung betrifft... kein Wagen bedient sich einfacher und logischer als der BMW.

Bei ersten Reinsetzen gucken "wo ist Licht und Scheibenwischer"... das wars. Der Rest passt scho'.

Und los.

X-Drive (Allrad)... das Vertellergetriebe im F1x ist oft nicht nur schlechte Qualität (italienischer Zulieferer), sondern offenbar auch eine suboptimale Konstruktion :D

Das geht oft schon kaputt, wenn die Hinterreifen deutlich stärker abnutzen als die Vorderreifen. Habe nie verstanden, warum BMW das so lange verbaut hat.

Es ist als Sollbruchstelle bekannt, es gibt aber auch welche, die halten sehr lange... das weiß man nie :D.

Es gibt ein wichtiges Problem:

Die BMW 5er sind so solide, dass man nur als Fachmann sieht, wenn sie gedreht sind.

Und das sind SEHR VIELE, angeblich mehr als die Hälfe aller zum Verkauf stehenden Fahrzeuge.

Die Gefahr ist also sehr groß, reinzufallen.

Do musch uffbasse, do darfsch net neidabbe :D

Alles theoretisches Gefasel.

Das kann nur Dein Popometer entscheiden.

Fahre ihn. Und andere. Benz, Audi. Oder den Volvo V90 D5.

Und dann entscheide.

Der 6-Ender BMW hat keinen Motor, sondern ein Triebwerk :D

Mein Tip:

Nimm einen mit Sport-Automatik. Sowas von harmonisch.

Wenn der Wagen ok ist, wirst Du das sofort merken, wenn Du den fährst und ihm die Sporen gibst.

Und dann wird Dir klar, warum so viele hier den leisen, kraftvollen, geschmeidigen, vibrationsfreien, seidigen aber brutalen Reihen-6-Ender-Diesel nicht hergeben wollen :D

Gruß

k-hm

Vielen Dank erstmal!

 

Volvo verbaut leider keine 5ender mehr, daher sind die raus. Bei Benz stören mich Bedienung und Abstimmung. Jaguar xf, keine Ahnung. Panamera Diesel ist zu teuer. Am Ende ist es Audi oder BMW, mit Vorteilen für BMW...

 

Das Gewicht macht etwas zu schaffen. Der Volvo ist bei ca. 1,7t und fühlt sich schon etwas schwerfällig an. Aber man kann ja nicht alles haben =D

 

Es klingt hier, als ob der 35 schon mehr Spaß als der 30d macht, aber auch mehr Fehlerquellen hat. 1500€ pro Jahr für den =) ist aber auch nicht Sinn der Sache. Bis 1000€ im Schnitt pro Jahr wäre das Limit inkl. Service.

Das M-Performance kit klingt interessant. Gibt es da Informationen zu Lebensdauer und AGR-Fehlerquoten?

Zitat:

@Skyguy schrieb am 23. Juli 2021 um 19:15:52 Uhr:

Wie macht sich denn ein 530d ohne Allrad im Winter bei Schnee? Habe keine starken Steigungen, es können aber 20-40cm über Nacht fallen...

Da würde ich tatsächlich zum x-drive greifen, da der Heckantrieb hier wahrscheinlich an seine Grenzen gerät. Reifen machen aber auch den Unterschied.

Als dieses Jahr so viel Schnee gefallen ist, war mein Wagen auch überfordert. Es kommt aber zum Glück eher selten vor.. :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen