ForumFocus Mk4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Nach 3200km der zweite Defekt (150PS Diesel; Automatik) --> zu kurzer Schlauch

Nach 3200km der zweite Defekt (150PS Diesel; Automatik) --> zu kurzer Schlauch

Ford Focus Mk4
Themenstarteram 29. April 2019 um 8:56

Hallo zusammen,

nachdem ich bei ca. 400km den ersten Defekt mit meinem neuen FoFo hatte, steht er nach ca. 3200km schon wieder in der Werkstatt.

Warum?

Auf der Autobahn bemerke ich einen Leistungsverlust und ein Zischen aus dem Motorraum. Konnte noch nach Hause fahren und hab dann die Ford Assistenz angerufen. Die haben den ADAC geschickt, der dann festgestellt hat, dass der Schlauch zum Ladeluftkühler abgerutscht ist. Da das schwer zugänglich ist, konnte er es nicht an der Straße fixen und hat mich zur Werkstatt geschleppt.

Die haben nun festgestellt, dass der Schlauch zu kurz ist (ist jetzt ihr zweiter, neuer FoFo mit dem Problem) und haben in Köln einen neuen, längeren bestellt. :confused: :eek:

Wie wenn das nicht schon ärgerlich genug ist, muss ich mich jetzt auch schon zum zweiten Mal mit dem bescheidenen Ford-Service rumschlagen:

Bei meinem ersten Defekt wollte mir die Werkstatt keinen Ersatzwagen bezahlen (ist ja nicht bei ihm gekauft, sondern bei Sixt) und auch Ford wollte keinen bezahlen (die zahlen nur 2 Tage und auch nur, wenn man abgeschleppt wird). Hallo? Nach vielem hin- und her mit dem Ford Kundenservice habe ich am Ende Service-Gutscheine im Wert von den Ersatzwagenkosten erhalten.... immerhin.

Aber auch bei dem zweiten Defekt ärgere ich mich wieder mit Ford rum. Immerhin wurde mir zwei Tage der Ersatzwagen bezahlt (habe mich ja abschleppen lassen ;) ), aber nach den zwei Tagen wollen sie wieder nicht bezahlen. Die Werkstatt sowieso nicht. Ist ja wie gesagt ein Garantie- und somit Ford-Problem.

Ich darf jetzt also erst einmal wieder zwei Tage privat einen Mietwagen bezahlen, weil Ford einen Fehler gemacht hat. Zudem darf ich viel Zeit und Nerven in Telefonate, Mietwagen abholen, abgeben, usw. investieren.

Es kotzt mich an... sorry.

Mein Tipp:

Lasst mal prüfen, ob ihr auch nen zu kurzen Schlauch habt. Bevor Euch beim Kickdown und Überholmanöver auf der Landstraße die Puste ausgeht... :rolleyes:

Habe einen ST-Line, 150PS Diesel, Automatik

Grüße

SODL

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 29. April 2019 um 8:56

Hallo zusammen,

nachdem ich bei ca. 400km den ersten Defekt mit meinem neuen FoFo hatte, steht er nach ca. 3200km schon wieder in der Werkstatt.

Warum?

Auf der Autobahn bemerke ich einen Leistungsverlust und ein Zischen aus dem Motorraum. Konnte noch nach Hause fahren und hab dann die Ford Assistenz angerufen. Die haben den ADAC geschickt, der dann festgestellt hat, dass der Schlauch zum Ladeluftkühler abgerutscht ist. Da das schwer zugänglich ist, konnte er es nicht an der Straße fixen und hat mich zur Werkstatt geschleppt.

Die haben nun festgestellt, dass der Schlauch zu kurz ist (ist jetzt ihr zweiter, neuer FoFo mit dem Problem) und haben in Köln einen neuen, längeren bestellt. :confused: :eek:

Wie wenn das nicht schon ärgerlich genug ist, muss ich mich jetzt auch schon zum zweiten Mal mit dem bescheidenen Ford-Service rumschlagen:

Bei meinem ersten Defekt wollte mir die Werkstatt keinen Ersatzwagen bezahlen (ist ja nicht bei ihm gekauft, sondern bei Sixt) und auch Ford wollte keinen bezahlen (die zahlen nur 2 Tage und auch nur, wenn man abgeschleppt wird). Hallo? Nach vielem hin- und her mit dem Ford Kundenservice habe ich am Ende Service-Gutscheine im Wert von den Ersatzwagenkosten erhalten.... immerhin.

Aber auch bei dem zweiten Defekt ärgere ich mich wieder mit Ford rum. Immerhin wurde mir zwei Tage der Ersatzwagen bezahlt (habe mich ja abschleppen lassen ;) ), aber nach den zwei Tagen wollen sie wieder nicht bezahlen. Die Werkstatt sowieso nicht. Ist ja wie gesagt ein Garantie- und somit Ford-Problem.

Ich darf jetzt also erst einmal wieder zwei Tage privat einen Mietwagen bezahlen, weil Ford einen Fehler gemacht hat. Zudem darf ich viel Zeit und Nerven in Telefonate, Mietwagen abholen, abgeben, usw. investieren.

Es kotzt mich an... sorry.

Mein Tipp:

Lasst mal prüfen, ob ihr auch nen zu kurzen Schlauch habt. Bevor Euch beim Kickdown und Überholmanöver auf der Landstraße die Puste ausgeht... :rolleyes:

Habe einen ST-Line, 150PS Diesel, Automatik

Grüße

SODL

49 weitere Antworten
Ähnliche Themen
49 Antworten

Genau das gleiche Problem hatte ich am Freitag auch, wollte auch ein neues Thema eröffnen. Ich würde nicht sagen dass der Schlauch zu kurz ist (der FFH hat beim ersten Fall ebenfalls einen neuen Schlauch bestellt), es wurde nur entweder der Schlauch nicht richtig drauf gebaut oder die Schelle nicht richtig festgezogen. Ich bin mit dem Leistungsverlust auf den nächsten Rastplatz gefahren habe mein ODBC angeschlossen und einen Fehler erhalten. Nach Motor Neustart war der Fehler erstmal weg. Der Fehler war nur am ODBC Gerät zu sehen, das Auto an sich hat keinen Fehler gemeldet. Habe geschaut aber nix gesehen, also wieder los gefahren. Bei Drehzahlen über 2000 hat er keine Leistung und Pfeift laut. Bin dann mit 95km/h gleich zum freundlichen gefahren (habe meinen übrigens auch über SIXT gekauft) der hat Den FOFO in die Annahme gefahren und den Fehler gleich behoben. Hat mit Warten und allem Drum und Dran 45 Minuten gedauert. Mein freundlicher wollte noch nicht mal ein Trinkgeld haben, er war froh das er nicht über die Ford Prozedur einen neuen Schlauch bestellen muss. Und ich war nicht der erste.

 

Also wie SODL schon sagt schaut bei euren Dieseln nach, wahrscheinlich nur bei den 150PS Motoren.

@SODL vielleicht wäre es besser du schreibst in den Titel 150PS Diesel bzw. 2.0L Ecoblue mit rein, das jeder gleich weis welcher Motor.

Inked20190426-171736-li
Inked20190426-171751-li
20190426-164930

Danke für Dein Feedback! Mein Händler meinte, der Schlauch wäre zu kurz. Wie auch immer - Hauptsache die fixen das. Titel hab ich angepasst. :)

Bei mir sieht es übrigens exakt so aus, wie auf Deinen Fotos... :-(

Hatte das selbe Problem mit dem 2 Liter Ecoblue.

Auch im Auto selbst keinen Fehler angezeigt bekommen.

Hab den Schlauch in der Nothaltebucht selbst wieder drauf gedrückt und ordentlich fest gezogen. Bin seit dem 2000 km ohne Problem gefahren.

 

Meiner Meinung nach ist der Schlauch tatsächlich etwas knapp bemessen.

2.0 Diesel Automatik Turnier Vignale 8000km . Bei mir sieht's so aus.

20190429_111424_compress_88.jpg
20190429_111426_compress_42.jpg

Bei mir ist der Schlauch nach 2000km bisher auch noch da wo er hingehört. Ist aber auf jeden Fall eine gute Info!

Fließt da Wasser drin?

Das Problem betrifft nicht nur den Focus. Ich hatte das auch beim neuen Galaxy mit dem 190PS EcoBlue. Im Galaxy / S-Max Forum gibt es einen Beitrag mit dem gleichen Problem und einigen Leidensgenossen.

Zitat:

@FridolinFocus schrieb am 29. April 2019 um 15:27:15 Uhr:

Bei mir ist der Schlauch nach 2000km bisher auch noch da wo er hingehört. Ist aber auf jeden Fall eine gute Info!

Fließt da Wasser drin?

Nein, da ist nur Luft drin.

 

Wie geschrieben, denke ich das der Schlauch etwas knapp bemessen ist. Wenn die Schlauchschellen jedoch fest genug angezogen gewesen wären, was bei mir nicht der Fall war, sollte der Schlauch drauf bleiben.

Das hatte ich auch bei einem Vectra vor 10 Jahren - 4x Inspektion, wo der feste Sitz geprüfte werden musste und dann jedesmal beim ersten Vollgaseinsatz auf der Autobahn ist der Schlauch abgerutscht. Also kein Focus-spezifisches Problem..

Ach ist es nicht schön, wir können zum Mond fliegen und planen so tolle Sachen wie 100 km lange unterirdische Teilchenbeschleuniger, aber wir sind nicht in der Lage einen Schlauch richtig zu befestigen oder es hinzubekommen dass Autobahntoiletten nicht stinken.

Kein Problem der Techniker sondern ein Problem der Kaufleute. Jeder mm den der Schlauch kürzer ist spart Kohle, ebenso wenn man "günstigere" Schellen nimmt. So lange diese Pfennigfuchser nicht für die finanziellen Folgen ihrer Entscheidungen geradestehen müssen werden sie die billigste Lösung suchen, eine Bessere kommt dann wenn sich zeigt das die Billige unterm Strich Teurer wird als die in der Anschaffung Teurere, wobei Teurer relativ ist da es sich dabei oft nur um zehntel Cent handelt.

Oft genug ist die Abstellmaßnahme die Lösung auf die sich die Entwickler festgelegt hatten. Aber das letzte Wort haben eben erst mal die Controller.

Möchte gar nicht wissen, was bei dem Beschleuniger und bei Mondflügen alles schief läuft. Ich bezweifle, dass da alles auf Anhieb klappt.

Ich finde solche Vergleiche immer toll. Das eine ist ein Milliardenprojekt, Speerspitze der Wissenschaft, prestigeträchtig, gefördert und unter 1000 Augen während und Millionen Augen nach Fertigstellung. Das andere ist ein...Auto.

Welches aber ebenso ein Milliarden Projekt ist....;-)

Kurzes Update: Seit Donnerstag letzter Woche steht mein Focus nun in der Werkstatt und seit Freitag warten die nun auf den neuen Schlauch.

Auch heute war er nicht bei der Lieferung aus Köln mit dabei und von dort bekommen sie nur den Liefertermin "unbekannt" mitgeteilt. WTF?

Die Werkstatt hat mir angeboten am Donnerstag den alten Schlauch provisorisch wieder draufzumachen. Allerdings mit dem Risiko, dass der Schlauch unter Volllast wieder abrutschen kann... WTF?

Ich warte nun also weiter und bezahle jeden Tag den Mietwagen aus eigener Tasche... WTF?

Selbes Problem am Samstag bei 13.500km auf der Autobahn !!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Focus & C-Max
  6. Focus Mk4
  7. Nach 3200km der zweite Defekt (150PS Diesel; Automatik) --> zu kurzer Schlauch