ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mustang GT 2012 - Bremsen vorne quietschen, auch im Stand

Mustang GT 2012 - Bremsen vorne quietschen, auch im Stand

Ford Mustang 5
Themenstarteram 2. Juni 2019 um 17:00

Moin zusammen,

ich habe einen 2012er GT. Seit ich mein Pony habe, begleitet mich ein Quietschen/Knarzen der Bremsen vorne, das ich auch im Stand ohne das der Motor läuft, reproduzieren kann. Ich habe mir schon einen Wolf gesucht und alles neu abgeschmiert, erst mit Plastilube, danach mit einem KFZ-Meister zusammen nochmal mit Kupferpaste.

Sowohl links als auch rechts ist das Geräusch identisch. Die grösste "Vibration/Schwingung" gibt es am gebogenen Teil, des Bremssattelhalters. Wir haben die Sättel abgenommen und deren Läufflächen gründlich gereinigt. Danach den Halter mit den VA-Belagführungen auch gereinigt und mit Kupferpaste versehen.

Kennt jemand dieses Geräusch, und die Ursache davon? Siehe Video.

Video

Mit bestem Gruß

Daniel

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. Juni 2019 um 20:11

Moin moin und herzlichen Dank für all eure Hilfestellung. Das Pony quietsch nicht mehr. Des Rätsels Lösung waren die Bremskolben, die ich nicht leicht drehen konnte (wie es oben als Tipp kam). Also sehr weit rausgefahren, ATE Blau von allen Seiten an die Kolben unter die Dichtung, paar mal gedreht und dann konnte ich sie auch wieder von Hand drehen. Probefahrt und keine nervigen Geräusche mehr.

Besten Dank...Daniel

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Das kommt aus der Bremse? Hört sich an wie ne Feder oder wie ein Lenker der Irgendwo in einem Bolzen Fest ist. Aber auf die Bremse hätte ich da nicht getippt, sowas hab ich da noch nie gehört.

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 17:47

Ja Bremse, beim Treten des Pedals. Links wie rechts identisch.

Welche Bremsflüssigkeit ist drin ?

Hoffe mal Dot 3.

Beläge mal getauscht ?

Pos 18 im Bild beachten.

http://iihs.net/fsm/?d=768&f=Disc+Brake+System+-+Exploded+View.pdf&p=2

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 18:39

Danke für die Info. Er hat noch gute Beläge, allerdings ohne diese AntiQuietschBleche. Dann werde ich mal neue originale ziehen.

Wenn du weiter Leben willst, echt ratsam.

Die Belge ab in die Tonne.

Scheibe begutachten, auf Schlag prüfen.

Kolben begutachten.

:-)

Da war mal ein Voll-Profi dran dem sein Leben egal ist .

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 20:16

Ich habe bei Rockauto gerade mal geschaut, dort finde ich aber keine mit AntiQuitschBlechen. Wie komme ich an die Teilenummer der Originalen mit Blechen?

Die wirst du einzeln auch schwer finden.

Normal ist das ein Komplettsatz, also Beläge und Blech.

So auch bei Rockauto.

Schau mal auf die Bilder die Bleche sind schon montiert.

:-)

Themenstarteram 2. Juni 2019 um 21:19

Korrekt, aber finde halt keine mit den Blechen (Shims).

Schau mal auf die Bilder bei Rockauto, die Bleche sind schon montiert.

Shims sind Unterlegbleche in verschiedenen Stärken.

Blech-v8

Moin,

Antiquietschbleche sind keinesfalls sicherheitsrelevant. Wer halt nur für den schmalen Taler in Bremsbeläge investiert, bekommt statt hochwertiger gummigepolsterter Doppelbleche halt nur einfaches ungedämpftes Blech - in dem Fall kann er sie dann auch ganz weglassen. Ist eine reine Komfortsache und hat nichts mit der Fahr- und Bremssicherheit zu tun. Und ja - da bin ich mir zu 120% sicher!

Das Entfernen der Bleche kann zu diesem Queitschen führen, jedoch können auch andere Ursachen dafür verantwortlich sein.

Mal die Radlager auf Spiel geprüft? Wie schaut es mit dem Schmutzschirmblechen aus? Liegen die an oder haben die noch Abstand?

Alle Schwimmsättel sind leichtgängig?

HBZ geprüft, ob der noch zurückzudrücken geht? Setzen auch gerne Rost unter der Staubschutzmanschette an.

 

LG - Maik

Themenstarteram 3. Juni 2019 um 19:31

Radlager haben kein spiel, Schirmbleche haben Abstand. Schwimmsettelführungsbolzen gestern zerlegt, gereinigt neu gefettet und zusammengebaut.

 

HBZ ist noch eine gute Idee. Den sehe ich mir am Wochenende mal an. Vielen Dank für den Tipp.

Daniel

Noch was: Die Qualität der Antiquietschbleche spiegelt sich im Preis der Bremsbacken wieder. Sollten trotz hochwertiger Bremsen keine entsprechenden Bleche mitgeliefert werden, kannst du diese auch selbst einbauen.

Entweder Suche per Gockel oder mal hier klicken:

https://autoteile.check24.de/.../trw-folie-mcb100?...

Die werden einfach zwischen Bremsbelag-Rückseite und dem mitgelieferten Blech aufgeklebt, danach das Serienblech nur über die Belagrückseite geklickt.

 

LG - Maik

Hört sich im Video eher nach knarzen an.

Metall auf Metall weniger.

Eher trockenes Gummi zu Metall oder Plastik nach Metall.

Video kann ja täuschen aber so weit unten so ein Sound vom HBZ ?

Selbst gebasteltete Anti Noise Shim, eher fragwürdig.

Da haben sich ja Ford Ingenieure was bei Gedacht.

Wärme Abfuhr, Anspressdruck ,Material usw.

Ihr seid ja über 18 Jahre Alt müßt wissen was ihr tut.

Das für 20 Euro sparen ?

Bau einen Sattel aus, und klemm ein Holz oder Metall zwischen Kolben und andere Seite Sattel.

EDIT: Dick genug dass die Kolben eben nicht rausfallen - das is ne Arbeit die wieder rein zu kriegen.

Wenn es jetzt beim bremse treten / oder wegnehmen noch knarrt, ist es auf jeden Fall der Sattel.

Es kann auch sehr gut sein, dass der Sattel sich verbiegt oder zB der Belagträger. Erst recht wenn dieses knarzen seit anfang an besteht und halt nur nie per Garantie getauscht wurde.

EDIT 2:

wenn du den Sattel eh in der Hand hast, schau unter der Staubkappe ob der Kolben ggf. dreckig / feucht ist.

Wenn die Kolben eh schon weiter ausgefahren sind, hilft manchmal ein kleiner Spritzer Silikonfett aus der Sprühdose.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Mustang GT 2012 - Bremsen vorne quietschen, auch im Stand