ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Mit defektem Kat weiterfahren ??

Mit defektem Kat weiterfahren ??

VW Golf 4 (1J)
Themenstarteram 3. August 2013 um 13:56

Hallo.............

Soeben ging bei meinem Golf 4 während der Fahrt die Warnleuchte für die Motorsteuerung an und leuchtet jetzt auch ständig.

Das Auto fährt aber ganz normal, ohne Probleme.

 

Das Diagnosegerät der Werkstatt meldet einen nicht mehr funktionierenden KAT.

Der Werkstattmeister empfahl mir nicht mehr mit dem Auto zu fahren, da vom defekten KAT eine

erhebliche Brandgefahr ausginge. Nun frage ich mich, was soll ein einem Kat brennen.

Frage: Kann ich mit dem Fahrzeug noch fahren, oder sind Folgeschäden zu befürchten ?

 

Grüße Golf4_02

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Golf4_02

 

Nur schiebt man solch teuere Ausgaben gerne hinaus (bei VW ca. 1000Euro).

Richtig. Viele schieben Reparaturen so weit hinaus, dass sie dann aufgrund von Folgeschäden *noch* teurer werden ...

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Golf4_02

Hallo.............

 

Das Diagnosegerät der Werkstatt meldet einen nicht mehr funktionierenden KAT.

PN

Zitat:

Original geschrieben von Golf4_02

 

Frage: Kann ich mit dem Fahrzeug noch fahren, oder sind Folgeschäden zu befürchten ?

Hallo,

aus meiner Sicht kannst Du damit noch bis zur nächsten HU (ASU) weiterfahren;

das einzige, was passieren kann, ist ein erhöhter Benzinverbrauch.

ach du heilige schei.....!!!

damals, als ich noch jung war hatte ich immer zwei kats (einen für tüv und einen durchschlagenden für den alltag) und ich bin meiner einer tickenden brandbombe rumgefahren :eek::eek::eek::eek:

 

ich lach mich weg!!!!

früher hatten die autos aber auch nicht zwei lambdasonden und der wagen hat das nicht mitbekommen.:cool:

Themenstarteram 4. August 2013 um 9:00

Ja ok, danke für die Infos,

dann brauche ich keinen Zeitdruck in die Angelegenheit zu bringen.

Daß der Kat getauscht werden muß ist mir natürlich klar. Das Wärmeschutzblech ist bereits weggerostet.

Das Flexrohr ist auch schon länger undicht. Ist alles ziemlich am Ende.

Nur schiebt man solch teuere Ausgaben gerne hinaus (bei VW ca. 1000Euro).

Die nächste ASU ist in etwa einem Jahr.

Ich will mir eigentlich einen neuen Golf 7 kaufen und möchte damit möglichst lange warten, bis die Kinderkrankheiten behoben sind (Lenkung klemmt, DSG-Probleme, Sitzschienenverlängerung nicht verfügbar usw)

 

Grüße Golf4_02

am 4. August 2013 um 9:15

Ganz unproblematisch ist das leider nicht, kaputt ist nicht gleich kaputt.

Kaputt no. 1: verrußt oder verbrannt -> katalytische Eigenschaften sind nicht mehr vorhanden.

im worst case kann es wie derzeitig häufig bei Dieselpartikelfiltern auch zum Brand des

abgelagerten Rußes kommen

Kaputt no. 2: mechanisch kaputt -> Monolith löst sich auf (zerbröselt)

im w. c. können sich die Überreste querstellen und andere Teile beschädigen (z.B. Krümmer

platzt) macht sich oft durch rascheln oder klimpern im Auspuff bemerkbar

Beim mir hatte sich beispielsweise auch der Vorkat verabschiedet und ich hatte ne Hand voll Gebrösel vorm Hauptkat.

am 4. August 2013 um 9:41

...um auf Nummer sicher zu gehen bis zur nächsten HU einfach Kat raus und nen langes Uni- Flexrohr rein oder Kat leer machen und wieder rein und die Zeit bis zur nächsten HU nutzen einen neuen zu besorgen. Oder einfach beim Verwerter für 50 / 60 € nen Ersatz besorgen, wenn Du dir eh nen anderes Auto holen willst. Gruß, Max

Zitat:

Original geschrieben von max1412

...um auf Nummer sicher zu gehen bis zur nächsten HU einfach Kat raus und nen langes Uni- Flexrohr rein oder Kat leer machen und wieder rein und die Zeit bis zur nächsten HU nutzen einen neuen zu besorgen.

Is steuerhinterziehung und würde ich hier nicht so laut rumprallen

Wissentlich mit nem defekten fahren ebenso ;-) war nur ein Vorschlag, was man tun KANN. Besser beim Verwerter einen besorgen für'n schmalen Taler und gut... Gruß max

Zitat:

Original geschrieben von gtiwatt

 

Is steuerhinterziehung und würde ich hier nicht so laut rumprallen

Da hast du Recht. Besser sowas per PN regeln.

Zitat:

Original geschrieben von Golf4_02

 

Nur schiebt man solch teuere Ausgaben gerne hinaus (bei VW ca. 1000Euro).

Richtig. Viele schieben Reparaturen so weit hinaus, dass sie dann aufgrund von Folgeschäden *noch* teurer werden ...

Vielmehr würde mich erstmal der ausgelesene Fehlercode interessieren. Vor ca. 3 Jahren hatte ich das gleiche Problem. "Man" sagte mir, KAT kaputt, muss ersetzt werden. Hab mir dann ein Diagnose gerät besorgt und den Fehler selbst ausgelesen. Durch weitere Recherchen (auch hier im Forum) bin ich dann auf einen defekten LMM und eine Lambdasonde gestoßen. Hat mir ne Menge Mücken gespart. Was haste eigentlich für nen Motor drin?

Wie kann es sein, dass ich nach Löschung des Speichers hunderte von Kilometern fahre und dann die gelbe Leuchte wieder aufleuchtet?

Nach Fehlerauslese und -Löschung ist die Lampe aus und ich fahre wieder mehrere hundert KM ohne Probleme.

Entweder KAT kaputt oder nicht? Und kann so ein Ding überhaupt ohne Fremdeinwirkung (z.B. mechanisch) kaputt gehen. Nach meinem Verständnis hat der Durchfluss der Abgase auf die Beschichtung (Edelmetalle) keine abnutzende Wirkung. Also: irgendwie Softwareprobleme? Motor läuft wie ein Uhrwerk, völlig normaler Benzinverbrauch.

Golf 5 1K1, 1,6 l, 102 PS, BJ 2006. Laufleistung: über 300.000 Km (!)..

Ach ja: beide Sonden erneuert. Trotzdem die Fehlermeldung wie beschrieben.

Werkstatt (nicht VW) sagt: Wenn Motor läuft und der Verbrauch ok ist.. fahren, fahren, fahren...

kann nichts passieren...

Das keine wirklich abnutzende Wirkung der Abgase da ist stimmt, mehr oder weniger. Sollte der Motor aber schon einige Zeit zu fett laufen z.B. durch gealterten LMM lagert sich dort einiges ab, dass die Funktion behindert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Mit defektem Kat weiterfahren ??