ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Michellin, Conti, Hankook, Pirelli, oder doch Falken?!

Michellin, Conti, Hankook, Pirelli, oder doch Falken?!

BMW 3er F31
Themenstarteram 22. April 2018 um 21:29

Moin zusammen,

 

wie sind eure Erfahrungen bzgl. der genannten Marken bei Sommer als auch Winterreifen?

 

Testberichte sprechen oft für generell Continental, allerdings liest man auch dass Falken mithalten können, eben nur billiger sind.

 

Schöne Vergleichsfaktoren wären

 

  • Laufgeräusch
  • Haltbarkeit je Kilometern
  • Zufriedenheit

 

Es sollte hierbei um reine objektive Zufriedenheit gehen, nicht nach Stiftung Warentests ;-)

 

Bin gespannt auf eure Erfahrungswerte!

 

Gruss

Beste Antwort im Thema

Das kommt immer darauf an was man damit macht und wie feinfühlig man ist. Es gibt auch Leute die merken keinen Unterschied zwischen einem Ganzjahresreifen und einem semi Slick. Maßgebend ist hier gar nichts was willst du Beleidigung entfernt -BMWRider eigentlich von mir.

50 weitere Antworten
Ähnliche Themen
50 Antworten

Gibt es hier Mit-Forianer, deren Winterreifen älter als 3 Jahre werden?

Meine ContiWinterContact TS830P haben zwar noch 7 mm Restprofi mit 4 Jahren + diesem Winter. Mein Popometer sagt aber, die Nass-Performance ist nicht mehr sonderlich gut (225 rundum auf 18" und RFT).

Ist das normale Alterung oder evtl. Conti-spezifisch? Ist der TS860 besser/anders/leiser?

Hab' ja noch ein paar Monate um mich zu einer Entscheidung durchzuringen.

Hatte bisher die Mischbereifung mit 19 Zoll den Bridgestone Potenza S001 und war im großen und ganzen auch sehr zufrieden, und habe jetzt nach 49.000 km den Michelin Pilot Sport 4 ( non RFT ) seit 3 Wochen drauf. Wenn ich jetzt z.B. über einen Kanaldeckel fahre, spüre ich einen minimalen " Rucker " im Auto. Sehr sehr Komfortabel und was den Grip angeht, kann ich natürlich bei ganz neuen Reifen nach 3 Wochen noch nicht viel sagen. In diversen Tests war der Pilot Sport 4 immer ganz oben dabei !!!

Themenstarteram 23. April 2018 um 15:54

Ich hätte nochmal eine generelle Fragen zu Winterreifen und zwar:

Der Falken HS01 ist mit der Zusatzkennung M+S ausgestattet. Dennoch als Winterreifen gekennzeichnet? Was genau bedeutet das? Dass der Reifen sowohl als Winterreifen, als auch im Sommer genutzt werden kann?

Ist solch ein Reifen empfehlenswert? Gibt es jemanden der generell schon Erfahrungen mit dem HS01 von Falken gemacht hat?

Zitat:

@Krolock100 schrieb am 23. April 2018 um 15:02:48 Uhr:

Hatte bisher die Mischbereifung mit 19 Zoll den Bridgestone Potenza S001 und war im großen und ganzen auch sehr zufrieden, und habe jetzt nach 49.000 km den Michelin Pilot Sport 4 ( non RFT ) seit 3 Wochen drauf. Wenn ich jetzt z.B. über einen Kanaldeckel fahre, spüre ich einen minimalen " Rucker " im Auto. Sehr sehr Komfortabel und was den Grip angeht, kann ich natürlich bei ganz neuen Reifen nach 3 Wochen noch nicht viel sagen. In diversen Tests war der Pilot Sport 4 immer ganz oben dabei !!!

... genau die Erfahrung hatte ich bei meinem E91 auch. Zuerst waren die Bridgestone drauf. Die waren laut und eher so-lala.

Dann hat mir jemand die Michelin Pilot Sport empfohlen und ich war echt überrascht. Deutlich leiser,

deutlich komfortabler und vom Grip her noch besser. Allerdings war der Verschleiss etwa auf dem Niveau von den Bridgestone. Jetzt am F31 waren ab Werk wieder die Bridgestonen drauf. Werde dann wieder gegen den Michelin tauschen, wenn es soweit ist.

Im Winter hatte ich jetzt die Pirelli Sottozero drauf. Sehr komfortabel und leise, jedoch dermaßen direkt im Lenkverhalten, dass man schon bei kleinen Lenkkorrekturen das Gefühl hat, als würde man ´nen Abflug machen....

Zitat:

@Madwursd schrieb am 23. April 2018 um 15:54:11 Uhr:

Ich hätte nochmal eine generelle Fragen zu Winterreifen und zwar:

Der Falken HS01 ist mit der Zusatzkennung M+S ausgestattet. Dennoch als Winterreifen gekennzeichnet? Was genau bedeutet das? Dass der Reifen sowohl als Winterreifen, als auch im Sommer genutzt werden kann?

Ist solch ein Reifen empfehlenswert? Gibt es jemanden der generell schon Erfahrungen mit dem HS01 von Falken gemacht hat?

Der Falken HS01 ist ja auch ein Winterreifen. Die Kennung M&S stand mal als Abkürzung für

"Matsch&Schnee", soweit ich mich richtig erinnere.

Im Sommer sollte man durchaus auf Sommerreifen wechseln, aufgrund der meist weicheren Gummimischungen von Winterreifen und der höheren Temperaturen

a) kann sich das negativ auf den Bremsweg auswirken

b) fahren sich die Reifen schneller ab

20 Beiträge - 20 verschiedene Antworten. War zu erwarten.

Daher: Mach deine eigenen Erfahrungen! ;-)

Themenstarteram 23. April 2018 um 16:36

Zitat:

@zxcd schrieb am 23. April 2018 um 16:34:04 Uhr:

20 Beiträge - 20 verschiedene Antworten. War zu erwarten.

Daher: Mach deine eigenen Erfahrungen! ;-)

Genau solche Leute wie dich braucht das Forum, chapeau! Dich findet man direkt sympathisch. Und gleich kommt wieder die Antwort: Habe nur meine Meinung gesagt, mimimi ;-)

Themenstarteram 23. April 2018 um 16:37

Zitat:

@AugGustIner schrieb am 23. April 2018 um 16:25:11 Uhr:

Zitat:

@Madwursd schrieb am 23. April 2018 um 15:54:11 Uhr:

Ich hätte nochmal eine generelle Fragen zu Winterreifen und zwar:

Der Falken HS01 ist mit der Zusatzkennung M+S ausgestattet. Dennoch als Winterreifen gekennzeichnet? Was genau bedeutet das? Dass der Reifen sowohl als Winterreifen, als auch im Sommer genutzt werden kann?

Ist solch ein Reifen empfehlenswert? Gibt es jemanden der generell schon Erfahrungen mit dem HS01 von Falken gemacht hat?

Der Falken HS01 ist ja auch ein Winterreifen. Die Kennung M&S stand mal als Abkürzung für

"Matsch&Schnee", soweit ich mich richtig erinnere.

Im Sommer sollte man durchaus auf Sommerreifen wechseln, aufgrund der meist weicheren Gummimischungen von Winterreifen und der höheren Temperaturen

a) kann sich das negativ auf den Bremsweg auswirken

b) fahren sich die Reifen schneller ab

In der Tat! Bloß ne Menge Sommerreifen haben aufgrund des ungeschützten Begriffs MS dies auch aufm Reifen stehen, da sie auch für Matsch/Schnee nutzbar angepriesen werden. Dass auf einem eigentlichen Winterreifen MS steht, hat mich etwas verwirrt.

Zitat:

@Madwursd schrieb am 23. April 2018 um 16:37:56 Uhr:

Zitat:

@AugGustIner schrieb am 23. April 2018 um 16:25:11 Uhr:

 

 

Der Falken HS01 ist ja auch ein Winterreifen. Die Kennung M&S stand mal als Abkürzung für

"Matsch&Schnee", soweit ich mich richtig erinnere.

Im Sommer sollte man durchaus auf Sommerreifen wechseln, aufgrund der meist weicheren Gummimischungen von Winterreifen und der höheren Temperaturen

a) kann sich das negativ auf den Bremsweg auswirken

b) fahren sich die Reifen schneller ab

In der Tat! Bloß ne Menge Sommerreifen haben aufgrund des ungeschützten Begriffs MS dies auch aufm Reifen stehen, da sie auch für Matsch/Schnee nutzbar angepriesen werden. Dass auf einem eigentlichen Winterreifen MS steht, hat mich etwas verwirrt.

wobei das hauptsächlich auf die billigen China-Reifen zutrifft. Bei namhaften Herstellern (zu denen ich jetzt auch Falken zählen würde) hab ich das noch nicht gesehen.

Zitat:

@Madwursd schrieb am 23. April 2018 um 16:36:15 Uhr:

Zitat:

@zxcd schrieb am 23. April 2018 um 16:34:04 Uhr:

20 Beiträge - 20 verschiedene Antworten. War zu erwarten.

Daher: Mach deine eigenen Erfahrungen! ;-)

Genau solche Leute wie dich braucht das Forum, chapeau! Dich findet man direkt sympathisch. Und gleich kommt wieder die Antwort: Habe nur meine Meinung gesagt, mimimi ;-)

Wow, sympathische Antwort.

Ich wollte dir eigentlich nur sagen, dass es bei der Anzahl an Reifenherstellern und Modellen keine eindeutige Antwort geben wird. Am Ende wirst du deine Kaufentscheidung vom Bauchgefühl abhängig machen müssen, eine objektive Richtigkeit gibt es in dem Thema.

Aber freut mich, dass du das auch so nett verstanden und aufgefasst hast. Freut mich, wenn ich dir helfen konnte.

Komme von rft Bridgestone Reifen (4er mit M-Fahrwerk).

Grip, Performance waren nicht besonders gut Comfort war okay für mich. BMW passt die Fahrwerke auf die rft Reifen ab, bis ca. 260ps geht das.

Alles was weit über 300ps hat,passen rft Reifen zu einem gut funktionierten Sportfahrwerk nicht.

Bin deshalb auf ein Schnitzer Sportfahrwerk inkl. Contisportcontact 6 umgestiegen.

Einfach eine andere Welt. Untersteuern kenne ich nicht.

Karosserie Bewegungen minimieren sich, selbst bei nässe ist man immernoch gut unterwegs (Ampelstarts ausgenommen, für mich völlig uninteressant) im trocknen ist Performance und der Grip Top.

Die Conti (6) sind leider die hinteren nach 23t km glatt, vorne noch 4mm.

Seit ca. 600km sind die neuen Michelin Pilot Sport 4s drauf, auf nässe gleichwertig im trocknen kleben sie regelrecht auf der Straße.

Performance, Grip nochmals besser und bei Kurvenfahrten keine Profilblock Geräusche mehr absolut leise der Comfort ist um eine Schulnote besser.

Laut GTÜ TÜV ist die Laufleistung beim conti 23t km beim Michelin 54t km,wenns zutrifft sind das die besten und billigsten Reifen für mich auf jedenfall.

Als Sensibelchen suche ich mir einen Reifenhändler, der etwas über die Normalität hinaus geht. Mir geht es um die Radialkraftschwankungen. Gehen die über 80 Newtonmeter hinaus, kann ein Fahrwerk das als Rumpeln, Vibrieren oder Schütteln weitergeben, obwohl das Rad perfekt ausgewuchtet ist. Mercedes akzeptiert z.B. Nur 65 Nm. Das kann man mit der Hunter-Reifenwuchtmaschine feinwuchten. Hat ein Reifen mehr als die 80 Nm Radialkraftschwankungen schickt der "bessere" Reifenhändler die zurück und bestellt neue. Wenn man sich nicht darum kümmert, erwischt man u.U. einen dieser Reifen und bezahlt beim normalen Reifenhändler richtig viel Geld dafür und hat ein rumpelndes Auto. Rumpelnde Reifen gibt es von allen Reifenherstellern, ob billig oder teuer, ob Michelin oder Kumho, ob RFT oder ohne.

Darauf sollte man achten, sonst bezahlt man viel Geld und hat u.U. nichts davon.

Zitat:

@F30328i schrieb am 23. April 2018 um 22:19:15 Uhr:

... Mir geht es um die Radialkraftschwankungen. Gehen die über 80 Newtonmeter hinaus, kann ein Fahrwerk das als Rumpeln, Vibrieren oder Schütteln weitergeben, obwohl das Rad perfekt ausgewuchtet ist. Mercedes akzeptiert z.B. Nur 65 Nm. Das kann man mit der Hunter-Reifenwuchtmaschine feinwuchten. ...

Hochinteressant, danke für den Hinweis.

Wird diese Schwankung am Reifen -vor- der Montage ermittelt oder am Rad (also auf der Felge)? Wahrscheinlich ist die Antwort offensichtlich - nur eben nicht für mich.

Themenstarteram 24. April 2018 um 13:52

Kurze Frage, ist es erlaubt hier Links von Shops zu posten?

Zitat:

@Moewenmann schrieb am 24. April 2018 um 10:34:10 Uhr:

Zitat:

@F30328i schrieb am 23. April 2018 um 22:19:15 Uhr:

... Mir geht es um die Radialkraftschwankungen. Gehen die über 80 Newtonmeter hinaus, kann ein Fahrwerk das als Rumpeln, Vibrieren oder Schütteln weitergeben, obwohl das Rad perfekt ausgewuchtet ist. Mercedes akzeptiert z.B. Nur 65 Nm. Das kann man mit der Hunter-Reifenwuchtmaschine feinwuchten. ...

Hochinteressant, danke für den Hinweis.

Wird diese Schwankung am Reifen -vor- der Montage ermittelt oder am Rad (also auf der Felge)? Wahrscheinlich ist die Antwort offensichtlich - nur eben nicht für mich.

Hier erfährst du mehr zu diesem Thema: https://reifenpresse.de/.../

Ich empfehle aber den kompletten Bericht (3 Seiten) der Autobild. Den findest du hier: https://www.magazineshoppen.de/auto-bild-16-2018.html

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Michellin, Conti, Hankook, Pirelli, oder doch Falken?!