ForumPassat B8
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungseindruck Biturbo MJ 2016

Leistungseindruck Biturbo MJ 2016

VW Passat B8
Themenstarteram 14. April 2017 um 18:17

Hi zusammen,

 

ich fahre inzwischen den zweiten B8 Biturbo. Nach einer Limousine MJ 2015 jetzt einen Kombi MJ 2016. Mir kommt der 2016er spürbar schlapper vor! Wie schon öfters hier diskutiert, ist die Performance des Biturbo verglichen mit nominell ähnlich starken Modellen mit 3.0 Liter 6-Zylinder (Audi, BMW, Mercedes) sowieso schon schwächer aber bei meinem 2016er glaube ich eher an 200 als an 240 PS. Der Hobel quält sich ab 180 km/h nur noch langsam höher und die Höchstgeschwindigkeit erreiche ich erst nach ewigem Anlauf (lt. Tacho ca. 245 km/h in der Ebene).

 

Der 2015er war auch kein Temperamentswunder aber wirklich spritziger, lief mühelos Tacho 250 und hat vor allem auch jenseits von 180 noch spürbar beschleunigt. Und mir ist schon bewusst, dass der Kombi etwas schwerer ist und die offizielle Höchstgeschwindigkeit 2 km/h geringer ist aber glaubt mir, subjektive Unterschied ist viel größer als das erwarten lässt.

 

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Liegt es evtl. am Abgasskandal, dass ab 2016 die Motorsteuerung geändert wurde? Kennt jemand Prüfstandswerte?

 

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

 

Ähnliche Themen
46 Antworten

Vom Abgasskandal sind die Euro6-Motoren nicht betroffen. Irgendein Update am Motorsteuergerät wurde mal durchgeführt.

Wieviel KM hat das Fahrzeug drauf?

Ehrlich gesagt ich habe mich letzte Zeit auch so oft gefragt warum das Auto so schwach ist !

Fahre auch ein Kombi mit Veronas und 190PS DSG, Klar die größe und die Bereifung spielen eine Rolle, aber man hat das Gefühl, dass das Auto maximal 140 PS leistet und nichts mehr !!

Also mit 190 PS sollte das echt spürbar sein vorallem beim Beschleunigen! Mein alter Touran mit 140PS war mehr spritziger, vielleicht er ist noch nicht eingefahren? Aktuell Tacho 1900 km?! :/

 

Gruß

Ramy

Hab auch den Kombi jetzt 26tKm sollte also eingegefahren sein aber ich kann selbiges berichten

Wie schon häufig geschrieben läuft mein Wagen meiner Meinung nach auch sehr schlecht. 190PS DSG 2WD.

Etwas dynamischer fühlt es sich auf der Landstraße an wenn man die Traktionskontrolle ausschaltet.

Diese regelt so gut, dass man es oft nicht wahr nimmt und nur Drehmoment vermisst.

 

Den Vmax Eindruck kann ich nur bestätigen. Wobei solange er die Vmax erreicht passt zumindest die Leistung!

 

macht einen leistungstest, wenn ihr es genau wissen wollt.

in einer glaskugel lesen lässt sich so mancher auch 100€ kosten..

Leistungseindruck Biturbo - irgendwie ist es nachvollziehbar, dass die 190 PSer etwas lascher sind.

Tacho 250 geht bei mir auch mit den Verona und 2017er Biturbomodell.

Mein Highline mit 190PS hat relativ viel Ausstattung und die 18er Dartford dabei. Da Denk ich mir auch oft 'fix, so viel besser als der 150er Front ist er nicht unterwegs!' aber ehrlicherweise zieht er schon besser durch.

Beim BiTurbo war es nochmal viel deutlicher spürbar, aber der hat auch viele Schlucke mehr Diesel gebraucht, wohingegen 150er und 190er so nah beisammen liegen dass man getrost sagen kann, das liegt am Allrad und höherem Gewicht.

Themenstarteram 15. April 2017 um 21:19

Zitat:

@Jason_V. schrieb am 14. April 2017 um 18:45:27 Uhr:

Vom Abgasskandal sind die Euro6-Motoren nicht betroffen. Irgendein Update am Motorsteuergerät wurde mal durchgeführt.

Wieviel KM hat das Fahrzeug drauf?

Das Auto hat 30.000 drauf, sollte also langsam eingefahren sein ;-)

 

Habe übrigens 18' Dartford drauf

Leute 240ps sind 240ps und 190ps sind 190ps. Klingt so als ob ihr alle vorher Ferrari gefahren seid...alberne Diskussion. Gebt doch eure lahme Karren zurück und kauft euch einen echten Sportwagen...

Themenstarteram 16. April 2017 um 2:07

Zitat:

@TA77 schrieb am 15. April 2017 um 22:01:03 Uhr:

Leute 240ps sind 240ps und 190ps sind 190ps. Klingt so als ob ihr alle vorher Ferrari gefahren seid...alberne Diskussion. Gebt doch eure lahme Karren zurück und kauft euch einen echten Sportwagen...

Danke, sehr hilfreicher Beitrag. Wenn ich also einen Kombi mit 240 PS bestelle und der Wagen diese Leistung evtl. nicht bringt, dann darf man das nicht thematisieren?

 

Troll doch bitte woanders, z. B. in einem Sportwagenforum, und verschone uns hier mit solchen sinnlosen Statements!

Die Aussage bzgl. des Abgasskandal interpretiere ich eher in folgende Richtung. Der B8 BiTu war bereits vor dem Abgasskandal auf dem Markt. Damit besteht die Möglichkeit, dass der B8 eventuell auch die Werte nicht eingehalten hat, da das Thema zur Einführung des Fahrzeug noch nicht sensitiv war.

In diesem Szenario wäre es jetzt möglich, das VW bei dem B8 (und zeitlich ähnlichen Modellen) vorsorgt, damit nicht gleich die nächste Eskalationsstufe im Skandal im Haus steht. Um die Werte halten zu können, wäre z.B.: folgendes möglich. Man erhöht die AdBlue-Einspritzung, reduziert die Leistung und so weiter. Das tolle bei Leistungsreduktion, wäre auch der beschwerliche Beweis durch den Kunden. Mit diesem Szenario korrelieren zumindest die Aussagen, dass es neuere Modelljahre betrifft und vorallem, dass die älteren nach einem Update diese Charakteristik zeigen. Das Thema bzgl. Update wurde hier diskutiert:

Zwangskastration

Achtung, das ist nur eine Theorie!

Zitat:

@vmaxer32 schrieb am 16. April 2017 um 02:07:09 Uhr:

Zitat:

@TA77 schrieb am 15. April 2017 um 22:01:03 Uhr:

Leute 240ps sind 240ps und 190ps sind 190ps. Klingt so als ob ihr alle vorher Ferrari gefahren seid...alberne Diskussion. Gebt doch eure lahme Karren zurück und kauft euch einen echten Sportwagen...

Danke, sehr hilfreicher Beitrag. Wenn ich also einen Kombi mit 240 PS bestelle und der Wagen diese Leistung evtl. nicht bringt, dann darf man das nicht thematisieren?

 

Troll doch bitte woanders, z. B. in einem Sportwagenforum, und verschone uns hier mit solchen sinnlosen Statements!

Bussi und frohe Ostern.

Themenstarteram 16. April 2017 um 14:14

Kasper

Themenstarteram 16. April 2017 um 14:21

Zitat:

@SmartGeist schrieb am 16. April 2017 um 10:48:41 Uhr:

Die Aussage bzgl. des Abgasskandal interpretiere ich eher in folgende Richtung. Der B8 BiTu war bereits vor dem Abgasskandal auf dem Markt. Damit besteht die Möglichkeit, dass der B8 eventuell auch die Werte nicht eingehalten hat, da das Thema zur Einführung des Fahrzeug noch nicht sensitiv war.

In diesem Szenario wäre es jetzt möglich, das VW bei dem B8 (und zeitlich ähnlichen Modellen) vorsorgt, damit nicht gleich die nächste Eskalationsstufe im Skandal im Haus steht. Um die Werte halten zu können, wäre z.B.: folgendes möglich. Man erhöht die AdBlue-Einspritzung, reduziert die Leistung und so weiter. Das tolle bei Leistungsreduktion, wäre auch der beschwerliche Beweis durch den Kunden. Mit diesem Szenario korrelieren zumindest die Aussagen, dass es neuere Modelljahre betrifft und vorallem, dass die älteren nach einem Update diese Charakteristik zeigen. Das Thema bzgl. Update wurde hier diskutiert:

Zwangskastration

Achtung, das ist nur eine Theorie!

Klingt zumindest nicht abwegig für mich, passt ja genau zu meinem Eindruck. Aber auch wenn es für den Privatkäufer schwer zu belegen ist, müsste es genügend Journalisten oder Verbände geben, die mal Fahrzeuge aus 2015 und 2016 auf den Prüfstand fahren. Wenn sich da signifikante Unterschriede ergeben bzw. die 2016er nicht die Nennleistung erreichen (was ich vermuten würde, da schon die 2015er bekanntlich keine Temperamentswunder waren), wäre auch das ein Skandal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B8
  7. Leistungseindruck Biturbo MJ 2016