ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kurzer Testbericht 316d

Kurzer Testbericht 316d

BMW 3er F30
Themenstarteram 6. April 2012 um 18:41

Da es bisher meist Erfahrungen von den stärkeren Motorisierungen gibt, möchte ich heute ein paar Details zur Einstiegsmotorisierung des F30 posten:

Fahrzeug: BMW F30 316d; bisher ca. 1000 km gefahren

Zum Thema Design und Verarbeitung gibt es schon zahlreiche Threads. Meiner Meinung nach ist das Fahrzeug sehr gut verarbeitet. Nichts klappert oder knistert. Das Interieur ist auch sehr hochwertig für die Klasse.

Das HIFI Soundsystem liefert einen sehr ausgewogenen Klang, wenngleich bei hohen Lautstärken der Bass etwas "unsauber" ist.

Nun zum Herzstück, dem Motor: Ich war anfangs erstaunt, wie leise und drehfreudig der Diesel ist. Ab ca 1500 U/min liegt sattes Drehmoment an. Insgesamt macht der Motor subjektiv in Relation zur geringen Leistung richtig Spaß. Da sich das Fahrzeug noch in der Einfahrphase befindet, kann ich noch nichts über das Verhalten bei höheren Drehzahlen sagen. Insgesamt hat man aber nie das Gefühl, untermotorisiert zu sein. Aktuell gibt der Boardcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 5,4 l an, wobei der Anteil an Stadtverkehr ca 50 % betrug.

 

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. April 2012 um 18:41

Da es bisher meist Erfahrungen von den stärkeren Motorisierungen gibt, möchte ich heute ein paar Details zur Einstiegsmotorisierung des F30 posten:

Fahrzeug: BMW F30 316d; bisher ca. 1000 km gefahren

Zum Thema Design und Verarbeitung gibt es schon zahlreiche Threads. Meiner Meinung nach ist das Fahrzeug sehr gut verarbeitet. Nichts klappert oder knistert. Das Interieur ist auch sehr hochwertig für die Klasse.

Das HIFI Soundsystem liefert einen sehr ausgewogenen Klang, wenngleich bei hohen Lautstärken der Bass etwas "unsauber" ist.

Nun zum Herzstück, dem Motor: Ich war anfangs erstaunt, wie leise und drehfreudig der Diesel ist. Ab ca 1500 U/min liegt sattes Drehmoment an. Insgesamt macht der Motor subjektiv in Relation zur geringen Leistung richtig Spaß. Da sich das Fahrzeug noch in der Einfahrphase befindet, kann ich noch nichts über das Verhalten bei höheren Drehzahlen sagen. Insgesamt hat man aber nie das Gefühl, untermotorisiert zu sein. Aktuell gibt der Boardcomputer einen Durchschnittsverbrauch von 5,4 l an, wobei der Anteil an Stadtverkehr ca 50 % betrug.

 

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Werwolf-s

Zitat:

Original geschrieben von pk79

Ach, bin ich froh, dass die AMS die Qualität des 3ers nun doch für gut befindet, ich dachte schon, ich muss meine Bestellung zurückziehen :)

 

Grüße, Philipp

:) Hast schon recht. Ich brauche auch keine Qualitäts-Absolution von der ams.

Nein - ich auch nicht.

Aber es unterstreicht doch, dass es zumindest ein Problem gab.

Und das wiederum zeigt, dass wir Forumsmenschen hier mit offenen Augen durchs Leben gehen.

 

Alles ist gut :)

am 8. April 2012 um 23:30

Zitat:

Original geschrieben von sambob

Zitat:

Original geschrieben von Werwolf-s

 

:) Hast schon recht. Ich brauche auch keine Qualitäts-Absolution von der ams.

Nein - ich auch nicht.

Aber es unterstreicht doch, dass es zumindest ein Problem gab.

Und das wiederum zeigt, dass wir Forumsmenschen hier mit offenen Augen durchs Leben gehen.

Alles ist gut :)

:) Das mag auch erklären, warum manche jedenfalls einige der bemängelten Punkte bislang nicht nachvollziehen konnten.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von TM2GO

....Der E90 war ok, aber der E46, der einen absolut hochwertigen Eindruck innen machte, war eine Klapperkiste.

Absolut nicht korrekt. Mein e46 Coupe klappert Null, komma, Null. Das Fahrzueg ist Baujahr 2006...ok, einer der allerletzten die vom Band liefen...also ausgereift !

und bisher in Punkto Qualität der mit weitem Abstand beste BMW den ich je gefahren habe.

Aber BTT. Erzähle ein bisschen mehr über den 316d. Laufruhe, Ansprechverhalten, Beschleunigung, Vmax, Verbrauch etc....

Themenstarteram 9. April 2012 um 10:53

Von der Laufruhe bin ich wirklich überrascht (ohne mir etwas schönreden zu wollen). Mich würde interessieren, ob der neue x16d Motor jetzt auch die Ausgleichswelle vom x18d hat (glaube mich erinnern zu können, in der Pressemappe bei der Präsentation so etwas gelesen zu haben). Bei kaltem Motor war mein 4 Zylinder E90 mit Benzin-DI kaum ruhiger.

Drehmoment ist ausreichend, könnte aber natürlich etwas höher sein (vor allem auf der Autobahn). Der Sprint von 0 auf 100 ist aber im Vergleich zum Saugbenziner sehr unangestrengt, und das bei moderater Beschleunigung in der Einfahrphase. Verbrauch liegt wie beschrieben bei 5,4l mit hohem Stadtanteil (im Vergleich zum Benziner ist es aber ein schönes Gefühl, eine Reichweite von ca 1000 km zu haben).

Abschließend möchte ich auch etwas auf die Diskussion zum Thema Qualität und Preisgestaltung eingehen: Wir leben ja Gott sei Dank in einer Zeit, in der sich jeder das kaufen kann, was er für sinnvoll hält. Also verstehe ich die ganze Aufregung um den F30 nicht. Wem er gefällt, der sollte ihn sich kaufen. Wem nicht, der sollte zu einem anderen Produkt greifen. That`s it! Ich für meinen Teil bin mit dem Wagen sehr zufrieden.

 

Zitat:

Original geschrieben von Grancevola

Von der Laufruhe bin ich wirklich überrascht (ohne mir etwas schönreden zu wollen). Mich würde interessieren, ob der neue x16d Motor jetzt auch die Ausgleichswelle vom x18d hat.

Ja, hat er! 16d und 18d haben physisch denselben Motor.

Der 316d hatte immer schon Ausgleichswellen. Nur der alte 116d nicht. Wie es beim F20 ist, weiß ich nicht.

Endlich mal ein (leider kurzer!) Erfahrungsbericht vom Basismodell. Bitte mehr und ausführlicher!!!

Gruss

Bernd

Zitat:

Original geschrieben von TM2GO

Der 316d hatte immer schon Ausgleichswellen. Nur der alte 116d nicht. Wie es beim F20 ist, weiß ich nicht.

Bist du dir sicher, dass der E90 316d Ausgleichswellen hatte? ;)

Zitat:

Original geschrieben von bambusaaa

Zitat:

Original geschrieben von TM2GO

Der 316d hatte immer schon Ausgleichswellen. Nur der alte 116d nicht. Wie es beim F20 ist, weiß ich nicht.

Bist du dir sicher, dass der E90 316d Ausgleichswellen hatte? ;)

Ja, sehr sicher, da ich dieses Modell habe. Der 116d hatte keine. Der hatte übrigens im Gegensatz zum 316d auch nur EU4.

Siehe auch Wikipedia: "Der Motor basiert auf einem Vollaluminium-Kurbelgehäuse mit thermisch gefügten Grauguss-Laufbuchsen. Zur Verbesserung der Laufruhe sind zwei nadelgelagerte Ausgleichswellen im Kurbelgehäuse integriert (nicht bei 85-kW-Variante im 116d)"

Ein Blick in den BMW-Teilekatalog tut sein Übriges.

Zitat:

Original geschrieben von regenlager

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Pessismist.

Du erweckst den Eindruck, als ob diese Autos nie geklappert hätten. Das ist absolut verkehrt. Wir sind jetzt endlich an dem Punkt, dass trotz sehr ruhigem Innenraums trotzdem nichts klappert.

Naja bei einem Neuwagen sollte definitiv nichts klappern, da klappert auch kein Daihatsu Cuore. Ob die Kiste auch nach Jahren und einer gewissen Laufleistung noch klapperfrei ist, muss sich erst zeigen.

Letzteres sehe ich auch so, aber ersteres stimmt eben nicht. Setz dich mal in ein Mini Coupé oder auch einen Z4. Die klappern auch als Neuwagen extrem...

Zitat:

Original geschrieben von Holly_CB

Absolut nicht korrekt. Mein e46 Coupe klappert Null, komma, Null. Das Fahrzueg ist Baujahr 2006...ok, einer der allerletzten die vom Band liefen...also ausgereift !

und bisher in Punkto Qualität der mit weitem Abstand beste BMW den ich je gefahren habe.

Ja, ja: die anfälligen Querlenker, das Hinterachs-Desaster, die pfeifenden Außenspiegel, die Geräusche der Seitenscheiben auf unebener Strecke, der sich exakt nach zwei Jahren auflösende Kunststoffüberzug, ds ewige klappern der Kopfsützen und der Gurtschlösser, etc. Freut mich, dass Du Glück mit Deinem hattest, aber insgesamt betrachtet war der E46 keine Meisterleistung was die Verarbeitung angeht.

am 9. April 2012 um 17:55

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von Holly_CB

Absolut nicht korrekt. Mein e46 Coupe klappert Null, komma, Null. Das Fahrzueg ist Baujahr 2006...ok, einer der allerletzten die vom Band liefen...also ausgereift !

und bisher in Punkto Qualität der mit weitem Abstand beste BMW den ich je gefahren habe.

Ja, ja: die anfälligen Querlenker, das Hinterachs-Desaster, die pfeifenden Außenspiegel, die Geräusche der Seitenscheiben auf unebener Strecke, der sich exakt nach zwei Jahren auflösende Kunststoffüberzug, etc. Freut mich, dass Du Glück mit Deinem hattest, aber insgesamt betrachtet war der E46 keine Meisterleistung was die Verarbeitung angeht.

Man hört das Klappern bloß nicht, weil es vom Poltern der Vorderachse übertönt wird :D

Zitat:

Original geschrieben von Werwolf-s

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

 

Ja, ja: die anfälligen Querlenker, das Hinterachs-Desaster, die pfeifenden Außenspiegel, die Geräusche der Seitenscheiben auf unebener Strecke, der sich exakt nach zwei Jahren auflösende Kunststoffüberzug, etc. Freut mich, dass Du Glück mit Deinem hattest, aber insgesamt betrachtet war der E46 keine Meisterleistung was die Verarbeitung angeht.

Man hört das klappern bloß nicht, weil es vom Achspoltern übertönt wird :D

Exakt. :)

Nicht falsch verstehen - ich habe meinen E46 geliebt, aber vieles was hier als selbstverständlich für einen Neuwagen beschrieben wird hatte der E46 nicht.

Zitat:

Original geschrieben von Jens Zerl

Zitat:

Original geschrieben von Werwolf-s

 

Man hört das klappern bloß nicht, weil es vom Achspoltern übertönt wird :D

Exakt. :)

Nicht falsch verstehen - ich habe meinen E46 geliebt, aber vieles was hier als selbstverständlich für einen Neuwagen beschrieben wird hatte der E46 nicht.

naja als neuwagen waren die E46 auch klapperfrei. achspoltern, wellige bremsscheiben, ausgerissene hinterachsaufnahmen und sonstige fehler traten ja erst mit zunehmender laufleistung auf. meine insgesamt 4 neugekauften E46 zwischen ´99 und ´04 waren bis zum ende der leasingdauer fehler- und klapperfrei bis auf übliche kleinigkeiten.

die fahrleistungen des 316d, von denen der themenstarter spricht, erwecken in mir gerade erinnerungen an meinen damaligen 318d (85kW). sparsam und spassarm. wer kein auto braucht mit dem man tempi über 200 fahren möchte, sonder einen wirtschaftlichen reisewagen bevorzugt, der ist mit einem 316d gut unterwegs. reisegeschwindigkeiten im bereich 120-180km/h gingen mit dem teil recht erstaunlich gut von der hand. nur wie gesagt kräftiges elastisches beschleunigen aus niedrigen drehzahlen und höhere autobahntempi kann er nicht.

Welches Soundsystem hast du denn verbaut? Das Harman-Kardon?

Deine Antwort
Ähnliche Themen