ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kuga 2.o TDCi mit 150 PS - Zuverlässig und eine Empfehlung?

Kuga 2.o TDCi mit 150 PS - Zuverlässig und eine Empfehlung?

Ford Kuga
Themenstarteram 31. August 2020 um 13:31

Hallo zusammen,

bei mir steht demnächst ein neues Fahrzeug ins Haus, würde gerne auf ein SUV zwecks Anhänger umsteigen, und dank insgesamt guter Erfahrungen mit meinem Focus gerne bei Ford bleiben.

Vorschweben tut mir da daher primär ein Facelift-Kuga MKII mit dem 150-PS-Diesel von Peugeot.

Nun habe ich jedoch doch einiges schlechtes über das Fahrzeug, insbesondere diesen Motor, gelesen, was die Zuverlässigkeit betrifft.

Kann da jemand was zu sagen, vielleicht auch eigene Refferenzen? Mir ist halt wichtig das der Wagen möglichst zuverlässig Kilometer abspult.

Alternativen wären für mich der aktuelle Tiguan, oder der XC60 bis 2016.

Wäre für Rückmeldungen sehr dankbar!

LG

Beste Antwort im Thema

Hab den Kuga mit DSG...0,000 Probleme, trotz meinem Bluefin update mit "MEHR" Leistung. Verbrauch mit Tempomat 130 bei 6,3 Liter... Wenn ich den richtig trete dann 7,9 Liter. Wenn ich mega mega sparsam fahre, bekomm ich den auch auf 5,8 Liter

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Moin,

 

ich fahr nen Kuga MK2 mit 150PS.

Hab ihn als Firmenwagen und bin viel unterwegs.

Aktuell 76.000km in 1.5 Jahren und alles top !

Hab allerdings bei bluefin nen Software update auf 210 PS gemacht. Seit 71.000 km ohne Probleme... Kann nicht klagen

 

Grüße

Habe meinem 2016 er Baujahr 51000 Km gefahren ohne Probleme, auch Anhänger Betrieb , allerdings kein Wohnwagen... dürfte aber auch kein Problem sein....

Hallo,

die 2.0 TDCI gelten als robust und unauffällig.

Probleme machen eher die Powershift DSG.

Hatte früher den 140 PS und später den 180 PS Diesel.

Mit beiden keine Probleme.

Die Motoren sind dafür nicht besonders sparsam und der 180PS hat gefühlt zu wenig Leistung.

Ich würde den Diesel jederzeit wieder kaufen, aber nicht als Automatik

Hab den Kuga mit DSG...0,000 Probleme, trotz meinem Bluefin update mit "MEHR" Leistung. Verbrauch mit Tempomat 130 bei 6,3 Liter... Wenn ich den richtig trete dann 7,9 Liter. Wenn ich mega mega sparsam fahre, bekomm ich den auch auf 5,8 Liter

Ich habe zwar noch den 140PS Diesel, aber der ist ja auch von Peugeot. Bisher keine Probleme (70tkm), braucht kein Öl , läuft halt einfach zuverlässig. Verbrauch knapp über 7l, und wenn es knapp 8 wären , wär mir das auch egal. Ein SUV ist generell nix für Spritsparer.

Bei höherer km -Leistung gibt es wohl Probleme mit verkokten Einlasskanälen aufgrund der AGR. Aber sonst ist über diesen Motor im Gegensatz zu den EB-Benzinern nur selten negatives zu lesen.

Ich persönlich kaufe nur einen Kuga mit Diesel drin und Schalter, da mir die Automatiken zu anfällig sind. Das Drehmoment unten raus macht halt Spass und der darf auch nicht ganz fehlen.

Fahre den 150PS TDCI 4x4 mit Powershift.

Nur Wartung, keine Probleme.

Beim Getriebe ist nur der regelmäßige Ölwechsel wichtig.

Fahre auch regelmäßig mit Anhänger bzw Wohnwagen.

Wir haben den 140 PS Diesel 4x4 mit Schaltgetriebe, aktuell 87 TKM. Die bisher einzigsten Reparaturen waren ein undichter Simmerring an der Antriebswelle radseitig vorne rechts bei 43 TKM und ein neuer Griff an der Fahrertür (Feuchteproblem) bei 46 TKM, beides wurde auf auf Garantie erledigt. Der Meister sagte mir damals, die Kosten beim Simmerring hätten sonst bei ca. 300 Euro gelegen. Ansonsten nur regelmäßige Wartung.

Bisher sind wir top zufrieden mit dem Auto und das Fahren macht richtig Spaß. Auch wir möchten nichts anderes als einen Diesel, und auch den Allrad möchten wir nicht mehr missen.

Der Verbrauch liegt nach inzwischen 123 dokumentierten Vollbetankungen bei 6,97 l. Der niedrigste Verbrauch lag bei 5,9 l, der höchste bei 8,1 l, etwa 75 % alle Betankungen liegen zwischen 6,5 und 7,5 l. Unser Fahrprofil lieg etwa bei 50/35/15 (AB/LS/ST).

Auf der Autobahn bei Tempomat 130 km/h kommen wir bei weitem nicht mit 6,3 l hin, wie das bei @Grave2k8 der Fall ist. Da brauchen wir eher einen Liter mehr, zumindest über 7 l.

Themenstarteram 1. September 2020 um 15:32

Erstmal danke für die zahlreichen Antworten!

Also im speziellen gilt meine Sorge besagten Verrußungen bei steigender km-Zahl und Injektoren-Schäden. Liegt insbesondere daran, dass ich wirklich Kilometer fresse, und der Wagen entsprechende Laufleistungen abkönnen muss.

Wollte halt wenn nen gebrauchten kaufen, der schon 30-50 Tausend schon gelaufen hat - da soll dann nicht nach weiteren 50 Tausend Sense sein.

Automatik hat mich auch interessiert - habe aber gelsen, die Gangwahl würde bei fortschreitender Lebensdauer zunehmend lahmen...

Was den Verbrauch angeht - es ist ein SUV, da sind mir 2 Liter mehr oder weniger nicht so wichtig...nur haltbar sollte der Wagen sein...

In Bezug auf das DKG liest man schon so einiges. Das meiste bezieht sich aber auf "Hörensagen", und die wenigsten Berichte kommen von tatsächlich Betroffenen. Wenn man jedenfalls gezielt danach fragt (habe ich in einem anderen Thread mal getan), dann kommt da nix..... außer eben das Wiedergekäute, was irgendwo mal stand.

Zitat:

@TheRealShake schrieb am 1. September 2020 um 15:32:37 Uhr:

 

Also im speziellen gilt meine Sorge besagten Verrußungen bei steigender km-Zahl

Aber man ließt doch recht wenig darüber. Es kam mal in der Auto Bild ein Bericht drüber, bzw. deren Test-Kuga war betroffen.

Eigentlich müssten ja alle betroffen sein, denn alle haben AGR. Warum das nur bei manchen auftritt, ist halt die Frage. An Lang-oder Kurzstrecken kann es ja nicht liegen, wenn es auf der Ansaugseite ist.

Der 2,0 L TDCI ist eigentlich sehr zuverlässig, daher weiß ich nicht wo du gegenteiliges gelesen hast. Er läuft in den unterschiedlichsten Varianten seit Jahren von 131-185PS in Mondeo/Focus & Co.

Was natürlich, wie bei allen anderen Dieseln auch, irgendwo zw. 180-220TKM kommt ist der Dieselkat oder eben andere Verschleißreparaturen, Zahnriemen etc. und andere die nicht unbedingt den Motor betreffen.

Wer nur Kurzstrecke fährt und dem Kat keine Zeit zur Regeneration gibt, hat eh das falsche Auto.

Also ich habe mit mein Selbstzünder, 2.0 Diesel. 150 PS. BJ 2017, über 60000Km gefahren, und noch nie ein Mukken, ect. gehabt, ist ein Schalter!!

Themenstarteram 5. September 2020 um 16:00

Für den Fall, dass es jemanden interessiert:

Habe heute den Vertrag für einen Facelift-MK2 mit dem 150-PS Diesel, gerade mal 30.000 auf der Uhr und Business-Line unterschrieben- fand den Motor von Durchzug und Laufkultur total angenehm.

Auf die Automatik habe ich verzichtet... ;)

Gratuliere, gute Wahl, wirst sicher Freude haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kuga 2.o TDCi mit 150 PS - Zuverlässig und eine Empfehlung?