ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. KOsten für Ventile einstellen ?

KOsten für Ventile einstellen ?

Themenstarteram 20. Mai 2006 um 14:46

Weis jemand was es circa kostet die Ventile bei einem Ka von 97 einstellen zu lassen ?

gabs da eventuell mal ne rückrufaktion für eine Nockenwelle oder so?

Ähnliche Themen
28 Antworten
am 20. Mai 2006 um 15:11

Nein, es gab keine Rückrufaktion. Der übermäßige Nockenwellenverschleiß ist fast ausschließlich auf schlechte Wartung zurückzuführen. Pünktlicher Ölwechsel mit dem vorgeschriebenen Öl und regelmäßiges Einstellen des Ventilspiels (ca. 40 EUR) alle 15.000 km und du wirst keine Probleme damit haben. (Vorschäden ausgeschlossen)

Nur schlechter Wartung würde ich den Verschleiß nicht zuordnen!

Es ist bekannt, das die ersten KA mit einer schlecht gehärteten Nockenwelle ausgerüstet worden sind.

MfG

am 22. Mai 2006 um 7:33

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Nur schlechter Wartung würde ich den Verschleiß nicht zuordnen!

Es ist bekannt, das die ersten KA mit einer schlecht gehärteten Nockenwelle ausgerüstet worden sind.

MfG

...und dass die Mehrzahl damit immer noch problemlos unterwegs ist.

Sicher kommen noch ein paar Faktoren hinzu, z.B. Fahren mit sehr hoher Drehzahl bei kaltem Motor, aber dennoch ist auch die schlecht gehärtete Nockenwelle in einigen Endura-E ohne probleme unterwegs.

Richtig, dass das auch mit der Fahrweise zusammen hängt!

Aber:

Viele Leute bemerken nicht mal, das die Welle runter ist.

Eine Bekannte von mir ist mit ca. 5mm Ventilspiel gefahren! Als ich das Klappern hörte, dachte ich, sie hat ne Rassel unter der Haube verbaut!

Der KA den ich morgens immer überhole, brächte auch mal nen Service!

MfG

Ventile einstellen hat bei mir vor 3 Wochen bei Ford genau 51,00 EUR gekostet.

Wenn Du Dich auch nur ein bißchen mit Mechanik auskennst und weißt, wie herum eine Schraube hereingedreht wird sowie eine Minimalausstattung an Werkzeug besitzt, kannst Du das Einstellen auch locker im Hof in einer halben Stunde nach Feierabend machen, an Material wird nur eine Zylinderkopfhaubendichtung benötigt, die kostet rund 1.70 EUR.

Na ja, Ventile einstellen ist für einen Laien doch schon ein hartes Brot. Mal eben ohne Vorkentnisse den Ventildeckel runter? Wenn man es kann ist es das einfachste der Welt, eine Reparaturanleitung füe das betreffende Auto ist schon erforderlich.

"Ich habe die Ventile verstellt" ist dann die Auskunft wenn er läuft wie ein Sack Muscheln :-)) und letztlich doch in eine Werkstatt kommt.

Ja und nacher passt irgendwas nicht und s entsteht nen schaden das is es auch nicht!

Geh lieber zu Ford und zahl die 20min. Arbeitszeit!

Hallo,

 

Gibt es eine bestimmte stellung in der man die Ventile einstellen muss, oder einfach motor aus Deckel runter und nach Vorgabe auf den Deckel einstellen.

Habe nach einer Grundüberholung meines KA`s den Deckel abgebaut und die Ventile angeschaut. Eins hat immer 1mm das andere ist fast ohne Spiel.

Die Ventile werden bei kaltem Motor mit den angegebenen Werten eingestellt. Da Du die Nockenwelle nicht sehen kannst gibt es eine bestimmte Herangehensweise und vorgeschriebene Stellungen des Motors. Das hier aufzuschreiben ist mir aber zu umfangreich, dafür gibt es ein hervorragendes Handbuch in fast jedem Kaufhaus. Lies Dir notfalls das Buch einfach kurz vor Ort durch. Es ist nicht kompliziert und gut zu merken. Oder mach halt schnell ein Foto mit dem Handy von der entsprechenden Seite:-)

wie sieht es eigentlich bei jüngeren baujahren aus? ( 1.2007 )

muss man da auch ventile einstellen lassen alle 15.000 km?

oder ist das nicht mehr ganz so schlimm wie bei den älteren baujahren?

und warum ist das bei ford nicht schon mit in der jahres-inspektion enthalten???

Zitat:

Original geschrieben von VESPA 250

wie sieht es eigentlich bei jüngeren baujahren aus? ( 1.2007 )

muss man da auch ventile einstellen lassen alle 15.000 km?

oder ist das nicht mehr ganz so schlimm wie bei den älteren baujahren?

und warum ist das bei ford nicht schon mit in der jahres-inspektion enthalten???

Die neuen Motoren haben Hydrostößel, da fällt das Ventilspiel einstellen weg, so wie das berühmte klacker Geräusch.

Ansonsten wäre das schon in der Jahresinspektion aufgelistet...

danke für die info

Ventile

 

Also die Nockenwelle ist hervorragend gehärtet.

Der Motor wurde in den 40er Jahren konstruiert. In den 90ern wurde dann diesem Motor direkt vor die Nockenwelle der Kat eingebaut. Folge war das er im Berreich der Nockenwelle zu heiß wurde und diese einlief. Tritt leider auch bei hervorragender Wartung und schondendem Fahrstil auf.

Bei den heutigen Motoren muss das Ventilspiel in der Regel immernoch eingstellt werden etwa alle 100.000 km. Außnahme sind einige europäische Motoren mit hydraulischen Ventilspielausgleich. Diese sogenannten Hydrostössel halten aber in der Regel nur etwa 300.000 km, sind recht teuer und der Austausch aufwendig.

Deine Antwort
Ähnliche Themen