ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Ventile klappern

Ventile klappern

Themenstarteram 10. Oktober 2007 um 18:38

Bei meinem Ka, 1,3 l, 60 PS, klappern die Ventile sehr laut. Durch Einstellen konnte das Klappern nicht beseitigt werden. Laut A.T.U.-Werkstatt liegt es wohl - wie bei den Motoren des Zulassungsjahrs 1997 nicht ungewöhnlich - an einer eingelaufenen Nockenwelle. Was mich nur an dem Gesamtproblem stutzig macht ist, dass der Motor einwandfrei und ohne Ventilklappern lief, ausgeschaltet wurde und erst, nachdem er nach ca. 5 Stunden wieder angelassen wurde, das Klappern einsetzte. Kann es nicht doch etwas anderes als die Nockenwelle sein, was beim Ventileinstellen nicht zu erkennen ist?

Ähnliche Themen
29 Antworten

Bitte lass das Ventilspiel noch einmal von einer Fachwerkstatt (nicht ATU) überprüfen!

Ich hänge mich aus aktuellem Anlass mal direkt dran. Der Ka meiner Liebsten macht auch Ärger...

Das Fahrzeug hat jetzt ca 140tkm und ist Bj.97, Maschine ist der 1.3 Endura-E mit 60PS.

Vor einer Woche ist der Flansch am Kat gebrochen, so dass ein neues Kat/Krümmer-Modul eingebaut wurde. Seitedem hat man immer beim Gasgeben ein relativ laut vernehmbares klackern. Laut dem Werkstatt-Mitarbeiter müsste das Ventilspiel eingestellt werden oder die Nockenwelle ist sogar eingelaufen, was ich jetzt aber mal nicht hoffe.

Im Leerlauf kann man das Klackern nur zu Beginn des Gasgebens hören, danach geht es wieder weg, ist ein Gang drin,a lso fahre ich mit dem Fahrzeug, dann ist das immer bei Last zu hören, also wenn ich bergauf fahre oder einfach generell nicht nur Tempo halte.

Sind das wirklich die Ventile ? Das kam so plötzlich, dass uns das irgendwie komisch vorkommt. Undichtigkeiten des Abgasstrangs oder des Krümmers konnten wir schon ausschliessen.

Wäre für jeden Tip dankbar !

Gruß,

Daniel aka Jarod

Prüfe bitte mal die Auspufanlage (gesamte anlage) aus Spiel . Damit meine ich das Spiel zu den seiten und nach oben ( Einfach mal drunter legen und den Auspuf bewegen). Ich denke das dein Auspuf irgendwo gegen kommt und du deswegen solche Geräusche hast.

Evtl. hat sich beim einbau des Kat`s die Auspufanlage etwas verschoben und schlägt nun an.

 

 

Themenstarteram 13. Oktober 2007 um 17:43

Hallo Vailen,

das war genau der richtige Hinweis. Ursache war ein lockere Kipphebelwelle. Wurde in der Ford-Werkstatt nach kurzer Zeit erkannt und behoben. Das soviel zum Thema A.T.U.

Danke

Hallo an alle mit dem Klapperleiden,

bei mir hat er auch geklappert und all diese Geschichten mit der Nockenwelle und Ventielen hat man mir auch erzählt.

Und nun ist mein Klappern weg und wisst ihr wie. Kostet nur 12€ !!!

Ich habe einfach beim Öl wechsel mal die Zündkerzen ausgewechsel und siehe da eine war kaputt. Diese hat das klappern erzeugt !!

Ist keine verarsche wechselt mal eure Kerzen wenn sie alt sein sollten. Bei mir lag es daran.

Hoffe euch helfen zu können.

Gruß Spanishsun

Eher unwahrscheinlich .... da die Kerzen mit dem Ventiltrieb nichts zu tun haben.

 

Schon möglich das eine defekte Kerze ein Geräusch verursacht , aber das hat nichts mit den Ventilen zu tun.

Es geht ja auch nicht um die Ventile sondern um das Klapper und das hatte ich auch und dann haben sie hier und da eingestellt an den Ventielen und nichts hat es gebracht. Bis ich die Kerzen gewechselt habe und jetzt das Klappern weg ist.

Das nicht das Klappern der Ventiele durch das ersetzen neuer Kerzen verschwindet ist mir klar. Aber das das Klappern immer nur die Ventile sind stimmt auch nicht.

Deswegen mal einfach die Kerzen tauschen den das Klappern heut sich identisch an !

Glaub mir ist so.

Gruß

Abwägung der Kosten:

Ventildeckeldichtung ca. 6 €

4 Kerzen               ca. 12 - 14 €

 

+ der Faktor das es halt oft die Ventile sind (was das andere halt net ausschließt)! :)

 

Also ich würde erst mal die Ventile prüfen! :) :)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Vailen

Abwägung der Kosten:

Ventildeckeldichtung ca. 6 €

4 Kerzen               ca. 12 - 14 €

 

+ der Faktor das es halt oft die Ventile sind (was das andere halt net ausschließt)! :)

 

Also ich würde erst mal die Ventile prüfen! :) :)

 

 

Du hast zu deiner Ventildeckeldichtung für 6€ noch die 25-35€ für das Ventileinstellen vergessen. So sind die 12-14€ für die Kerzen doch erst mal das günstigere ;o)

Und es liegt doch an den Kerzen ! ;o))

Gruß

So, ich habe mal das Ventilspiel gemessen und das ist 1a in Ordnung, genau 0,2mm für die Einlassventile und 0,5mm für die Auslassventile. Die neue Dichtung hat mich 1,55 Euro gekostet. Dafür haben wir aber jetzt die Gewissheit, dass das Geräusch NICHT vom Ventiltrieb kommt.

Die Idee mit den Kerzen schliesse ich mal auch nicht zwingend aus, aber wir vermuten mit mehreren Leuten mittlerweile, dass da doch was am Kat/Krümmermodul undicht ist.

Na da warten wir mal noch eie weile ab !!! :)

Meld dich mal wenn das Klappern behoben ist !

 

Gruß

Zum Ventilspiel nochmal ne frage ...... stehen die Kerzen Zueinander (also 1. +2. etwas nach rechts und 3. + 4. etwas nach links geneigt) ? Dann ist das Ventilspiel nicht 20  50 sondern 20 30 .

Nur bei den Motoren, bei denen alle Kerzen in eine richtung geneigt sind ist es 20 50.

 

 

Auf dem Ventildeckel des Motors steht klar die Anweisung 0,2mm für den Einlass und 0,5mm für den Auslass, zumindest bei uns. Laut dem Hilfebuch aus dem ich auch die Anleitung habe, gibt es auch die andere Variante 0,2/0,3mm.

Deswegen ja meine frage ! Der Ventildekel kann ja schon mal von nem anderen Fahrzeug umgebaut worden sein (ist aber weniger wahrscheinlich) .

Die richtung Kerzen sind da der bessere anhaltspunkt.

 

Erleuterung: wenn ich von 20 - 30 spreche , ist 0,2mm - 0,3mm gemeint ...... ;)

 

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen