ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Klimaanlage ausgefallen - Hitzeschock?

Klimaanlage ausgefallen - Hitzeschock?

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 23. Juli 2013 um 19:04

Hallo an alle,

genau heute am bisher heißesten Tag des Jahres wird es plötzlich warm in meinem Phaeton. Keine kalte Luft mehr aus den Lüftungsdüsen - Klima ausgefallen.

Zunächst an einen Systemfehler denkend erstmal an der nächsten Ampel Fahrzeug aus, kurz warten und Fahrzeug wieder an - Klima geht wieder. An der nächsten Ampel ein kurzes Ruckeln im Motorraum und wieder wird es warm. Auto wieder aus - kurz zum Einkaufen - Klima geht wieder.

Keine Fehlermeldung im Display.

Hat irgendwer eine leise Ahnung was es sein kann? Kompressor? Kältemittel?

Bei pitstop gibt es gerade eine Aktion Klimacheck mit Auffüllen von Kältemittel für 69,- Euro.

Hat jemand damit Erfahrung? Dann müsste ich nicht umständlich zu meiner 200 Km entfernten Phaeton Werkstatt fahren.

Gruss capdoc

Beste Antwort im Thema

Folgende Prüfungen kannst du selber machen.

Werkzeuge: Eine Uhr mit Sekundenanzeige, Thermometer bei Bedarf eine Lampe

1.)Prüfung: Grober Funktionstest

Haube Öffnen Motor Starten Klima einschalten.

im Motorraum auf der Fahrerseite laufen 2 Aluleitungen Richtung Wasserkasten. Die dünnere Leitung sollte warm werden und die dickere kalt.

Mindestens ein Lüfter sollte laufen.

Ergebnis: Temperatur der Leitungen warm kalt Kompressor läuft

Lüfter läuft Ansteuerung der Lüfter ist gegeben.

2.) Prüfung: An einem Ruhigen Ort den Motor mit der Klimaanlage ca 2 Minuten Laufenlassen Haube offen.

Motor abstellen und den Zündschlüssel abziehen. Mit dem Abstellen des Motors die Zeit messen und Horchen wie lange ein Stömungsgeräusch an den Aluleitungen zu hören ist

Sollzeit Minimum 45 Sek.

Ergebnis: Zischzeit größer 45 Sek. Kältemittel Füllmenge ausreichend Zischzeit kleiner 30 Sek. Füllmenge zu gering.

3.) Prüfung (Leistungsprüfung) Klimaanlage wie folgt bei laufendem Motor einstellen. Nur die Mittenausströmer ansteuern. Alle Ausströmer bis auf einen äußeren schließen. In den offenen Ausstömer das Thermometer halten. Umluft betrieb. Gebläsedrehzahl nicht mehr als drei Balken Eco Betrieb Temperatur auf Hight. Nach 2Minuten Temperatur low Eco aus Motordrehzahl für 2 Minuten 2000 1/min

Gemessene Temperatur nach 2Minuten 6°C

Ergebnis:

Temperatur 4-6°C Klimaanlage Leistungsmäßig i.O. Füllmenge i.O.

Temperatur höher 7°C bei einer Zischzeit größer 45 Sek. Füllmenge i.O. Steuerung der Temperaturklappe auf der Messseite fehlerhaft. Evtl. Grundeinstellung durchführen.

Temperatur größer 12°C bei Zischzeit großer 45 Sek. evtl. Kompressor schaden

Temperatur kleiner 4°C Fehlermöglichkeiten: Drossel zugesetzt, Feuchtigkeit in der Anlage, Kompressor schaden

Wie gesagt grobe Diagnose mit einfachen Mitteln

93 weitere Antworten
Ähnliche Themen
93 Antworten

600gr. ist die Gesamtfüllmenge, heißt bei ATU war Deiner völlig leer! Entweder Du hast ein riesen Leck oder ATU hat möglicherweise besch^*_~ssen...Ich würde sagen: halt Dich an Udo‘s Aussage zum Thema...Gruß robbi

Asset.JPG

Hallo

ich glaube nicht,dass ATU mich beschisssen hat - sonst hätten sie ja nicht 600 gr eingefüllt.Und dass die Anlage leer war sagten sie mir auch.

Weniger hat ATU ja nicht reingemacht - siehe Protokoll.

Nach ca 1 Woche hatte ich bei ATU ja noch eine Prüfung ob etwas leck ist- da war lt ATU nichts leck.Aber ich werde morgen noch einmal hinfahren um die Klimaanlage noch einmal zu checken

Viele Grüße

der Peter

Img-5431

Du kannst gerne noch 10 mal zu ATU fahren, besser wird es da trotzdem nicht.

LG

Udo

Hallo Udo,

danke - aber ich war bisher erst zweimal wegen der Klimanlage bei ATU - und bisher funktionierte die Anlage auch prima.Es gibt Firmen,die sich rein auf Klimanlagen spezialisiert haben - das ist mir schon klar - aber bei mir ist ATU gerade 1000 m weg - ich kann da hinlaufen.Und mehr als dicht ist..........

Ich verstehe auch wirklich nicht die süffisanten Bemerkungen - das ist doch nicht zielführend.Eigentlich erwarte ich eine Lösung und nicht ein "Draufhauen" und ein wie billig man wegkommen will, wenn man zur Wartung nur der Klimanlage zu ATU fährt.

Ich bin kein Billigheimer - ich glaube du erinnerst dich doch sicher an den Beitrag mit meinem Problem des KESSY - das hat mich schlappe 2000 Euro gekostet.( bei Original VW in Frankfurt)

Damals konnte ich leider nicht zu Zottel fahren,da meine DIVA komplett stromlos war.Wegen einer normalen Klimanlagen Wartung würde wahrscheinlich keiner im Forum 500 km fahren,oder???

So ,nun erwarte ich wieder weiter zielführende Beiträge zu einem Thema ,das anscheinend nicht nur mich alleine betraf/betrifft und keine weiteren "lustigen" Bemerkungen.

Viele Grüße

der Peter

Und die Gretchenfrage: normal (m.E.) sind 2 Jahre/<=100gr. nachfüllen (Summe meiner Erfahrungen). Also hätte Deiner ca. 2x6Jahre=600gr. keinen Service gehabt - kann sein. Allerdings ist mit abnehmendem Druck im System, durch Diffusion, auch die entweichende Menge an Kältemittel abnehmend, d.h. wir reden durchaus über 10 Jahre! was den Rückschluss auf diese Sachverhalte zulässt:

1.) die Wartung war Mist (das weißt nur Du)

2.) oder wenn es die gab, ist der Kühlmittelverlust schlicht unplausibel und deutet auf ein Leck hin.

Unter Beachtung des Kühlmittelverlustes gibt es keine andere Erklärung.

3.) das Leck findet man aber nur über Innendruckmessung oder Leckagespray

4.) der Zeitraum in der die Klima nicht funktionierte war >= 5 Jahre.

Ich schließe mich Udo an: es ist nicht plausibel und ATU wird-wenn überhaupt-nur mit gezieltem Nachbohren zu einem Ergebnis kommen. Das geht aber nur mit fachmännischen Vorgaben, die ich auch nicht 100% parat hätte, so dass mein Weg-obschon 511Km-immer wieder Richtung Lüdinghausen geht...

Peter,

für lustige Bemerkungen sind hier andere User unterwegs und bekommen dafür ne Menge an Lilkes.

Ich schreibe hier klare Kante, dazu gehört auch meine Meinung zu ATU im Zusammenhang Wartungsarbeiten am Phaeton.

LG

Udo

Hallo Paternoster, beim Klimaservice wird die Fzg-Anlage über ein Gerät komplett evakuiert, dh komplett entleert. Das Servicegerät wiegt dann das evakuierte Kältemittel in Gramm. Wenn dann dann z. B. 450 Gramm entnommen wurden, aber 600 Gramm hätten drin sein müssen, ergibt sich eine Fehlmenge von 150 Gramm. Natürlich werden dann wieder 600 Gramm eingefüllt, nachgefüllt wurden dann aber nur 150 Gramm.

 

Also, wie gross war die Differenzmenge?

 

600 Gramm waren es sicher nicht, dann würde Punkt 4 von berlinrobbis fantastischer Zusammenfassung zutreffen (Jahrelang kein Kältemittel mehr drin gewesen, somit keine Klimafunktion möglich), aber das war ja wohl nicht der Fall..

 

Gruss Gerhard

Zitat:

@paternoster162 schrieb am 19. Juli 2018 um 21:02:36 Uhr:

Hallo Udo,

danke - aber ich war bisher erst zweimal wegen der Klimanlage bei ATU - und bisher funktionierte die Anlage auch prima.Es gibt Firmen,die sich rein auf Klimanlagen spezialisiert haben - das ist mir schon klar - aber bei mir ist ATU gerade 1000 m weg - ich kann da hinlaufen.Und mehr als dicht ist..........

Ich verstehe auch wirklich nicht die süffisanten Bemerkungen - das ist doch nicht zielführend.Eigentlich erwarte ich eine Lösung und nicht ein "Draufhauen" und ein wie billig man wegkommen will, wenn man zur Wartung nur der Klimanlage zu ATU fährt.

Ich bin kein Billigheimer - ich glaube du erinnerst dich doch sicher an den Beitrag mit meinem Problem des KESSY - das hat mich schlappe 2000 Euro gekostet.( bei Original VW in Frankfurt)

Damals konnte ich leider nicht zu Zottel fahren,da meine DIVA komplett stromlos war.Wegen einer normalen Klimanlagen Wartung würde wahrscheinlich keiner im Forum 500 km fahren,oder???

So ,nun erwarte ich wieder weiter zielführende Beiträge zu einem Thema ,das anscheinend nicht nur mich alleine betraf/betrifft und keine weiteren "lustigen" Bemerkungen.

Viele Grüße

der Peter

Für eine Klimawartung, insbesondere das Nachfüllen von

Klimamittel braucht es ein entsprechendes Gerät. Denn es wird nicht einfach nur nachgefüllt. Warum? Nun, wenn z.b 150g fehlen ist das Innenvolumen der Anlage ja nicht entsprechend kleiner geworden. Sprich das fehlende Kältemittel ist durch Luft und vor allem auch Feuchtigkeit ersetzt. Und genau das spült bzw. Filtert so ein Spezialgerät heraus bevor aufgefüllt wird. Ich kann mich nicht erinnern in Zottels Werkstatt so ein Gerät gesehen zu haben. (Wie bereits vor ein paar Tagen festgestellt : das gehört auch nicht zum Wartungsumfang)

Generell empfehle ich den Gang zu einem Anbieter der genau darauf spezialisiert ist. Sehr gute Erfahrung haben nicht nur ich (siehe Bewertung im Internet) mit Klimaservice Frankfurt in Frankfurt-Höchst gemacht. Der macht nur das, nix Anderes.

Zitat:

@A346 schrieb am 19. Juli 2018 um 21:19:06 Uhr:

Peter,

für lustige Bemerkungen sind hier andere User unterwegs und bekommen dafür ne Menge an Lilkes.

Ich schreibe hier klare Kante, dazu gehört auch meine Meinung zu ATU im Zusammenhang Wartungsarbeiten am Phaeton.

LG

Udo

Hallo Udo,

um mal konstruktiv zu werden, wo machst du deinen Klimaservice?

Danke, Grüße

Tobias

Zitat:

@paternoster162 schrieb am 19. Juli 2018 um 20:31:23 Uhr:

Hallo

ich glaube nicht,dass ATU mich beschisssen hat - sonst hätten sie ja nicht 600 gr eingefüllt.Und dass die Anlage leer war sagten sie mir auch.

Weniger hat ATU ja nicht reingemacht - siehe Protokoll.

Nach ca 1 Woche hatte ich bei ATU ja noch eine Prüfung ob etwas leck ist- da war lt ATU nichts leck.Aber ich werde morgen noch einmal hinfahren um die Klimaanlage noch einmal zu checken

Viele Grüße

der Peter

Hallo Peter,

auf dem zettel hat ATU leider die abgesaugte Menge nicht aufgeschrieben, wenn das alles ist was sie dir gegeben haben und dir mündlich gesagt haben, dass sie 150g aufgefüllt haben, dürften sie 450g abgesaugt haben. Ich habe bei der Klimaanlagenwartung auch so einen Ausdruck aus einem Gerät (wie in den anderen Bildern hier erkenntlich, Kassenzettel-ähnlich) bekommen.

Grüße

Tobias

Zitat:

@quirxl schrieb am 20. Juli 2018 um 09:33:55 Uhr:

Zitat:

@A346 schrieb am 19. Juli 2018 um 21:19:06 Uhr:

Peter,

für lustige Bemerkungen sind hier andere User unterwegs und bekommen dafür ne Menge an Likes.

Ich schreibe hier klare Kante, dazu gehört auch meine Meinung zu ATU im Zusammenhang Wartungsarbeiten am Phaeton.

LG

Udo

Hallo Udo,

um mal konstruktiv zu werden, wo machst du deinen Klimaservice?

Danke, Grüße

Tobias

In einer freien Meisterwerkstatt bei mir im Dorf. Mit dem Chef bin ich bald 50 Jahre befreundet und vertraue ihm blind.

LG

Udo

 

Zitat:

@win7 schrieb am 20. Juli 2018 um 07:20:08 Uhr:

Für eine Klimawartung, insbesondere das Nachfüllen von

Klimamittel braucht es ein entsprechendes Gerät. Denn es wird nicht einfach nur nachgefüllt. Warum? Nun, wenn z.b 150g fehlen ist das Innenvolumen der Anlage ja nicht entsprechend kleiner geworden. Sprich das fehlende Kältemittel ist durch Luft und vor allem auch Feuchtigkeit ersetzt. Und genau das spült bzw. Filtert so ein Spezialgerät heraus bevor aufgefüllt wird. Ich kann mich nicht erinnern in Zottels Werkstatt so ein Gerät gesehen zu haben. (Wie bereits vor ein paar Tagen festgestellt : das gehört auch nicht zum Wartungsumfang)

Generell empfehle ich den Gang zu einem Anbieter der genau darauf spezialisiert ist. Sehr gute Erfahrung haben nicht nur ich (siehe Bewertung im Internet) mit Klimaservice Frankfurt in Frankfurt-Höchst gemacht. Der macht nur das, nix Anderes.

Hallo win7,

Das Innenvolumen ändert sich natürlich nicht, nur die Menge an flüssigem und gasförmigem R134A. D.h. fehlen 150g ist weniger flüssig und mehr gasförmig. Herrscht in der Anlage noch Überdruck (wenn flüssig, dann sind das etwa 5 bar), so kommt es statistisch gesehen noch zu keiner Verunreinigung, ist sie quasi leer, ist die Wahrscheinlichkeit einer Verunreinigung wesentlich höher.

Grob überschlagen sind gut über 90% des Klimagases in der Anlage dauerhaft flüssig. (Molare Masse von R134A wäre 102,03 g/mol, d.h. 600g sind 6 mol also 135l bei 20°C; für eine genaue Berechnung müsste man natürlich das Volumen der Anlage, den ansteigenden Druck und die Dichte im flüssigen Zustand 4,25 g/l mitbeachten...)

Grüße

Tobias

Hallo an Alle,

die Klimaanlage war lt.ATU komplett leer.Seit ich die DIVA im April/Mai 2017 kaufte war meinem Gefühl nach im Sommer 2017 noch genügend Kühlleistung vorhanden. Im Winter 2017 hatte ich die ACC nicht sooft an - jedenfalls bemerkte ich nix an nachlassender Kühlleistung oder Feuchtigkeitsaufnahme im Innenraum im Winter.

Dann im April 2018 lies ich die Klimaanlage checken.......den Rest kennt ihr ja.

P.S.: Die Sache mit dem Vertrauen ist ja langsam so ein Sache: Das Personal wechselt in 30 - 50 Jahren "Kennen und blindem Vertrauen" ja doch - wie in meinem Fall - hier verweise ich auf den beschrieben Fall mit dem Querlenker VW Phaeton und mein Statement/ Horrorerlebniss mit meiner damaligen "SAAB Werkstatt des Vertrauens"mit dem vergessenen "Fleischerhacken" im Radlasten/ am Federbein:))

Viele Grüße

der Peter

Zitat:

@paternoster162 schrieb am 19. Juli 2018 um 14:26:10 Uhr:

ich hatte meine Klimaanlage im April 2018 bei ATU checken lassen - ca 150 gr/ml/ R134a mussten nachgefüllt werden - ansonsten auch beim Check auf Dichtheit ca. 1-2 Wochen nach dem Auffüllen war lt. ATU an der Klimaanlage alles dicht.

Dann meintest du hier 150ml Öl mussten nachgefüllt werden? Interessanterweise steht zum Öl nichts im Protokoll... komische Werkstatt.

Moin aus Wolfsburg gewünscht ....

Zwar das falsche Auto, doch ich war mit meinem SLK heute bei ATU in WOB zum auffüllen des Kältemittel, was soll ich sagen, saubere Arbeit.

Perfekte Auftragsannahme und übergabe des Fahrzeug.

Warum fahre ich zu ATU? Ansonsten mache ich bei meinem SLK alles selbst, doch ich habe kein Gerät zum evakuieren des Kältemittel.

Die Klima kühlt wieder prima und der Preis ist voll OK.

Meine Erfahrung mit ATU, alles OK. Dort arbeiten auch nur Menschen ... (OK, mit meinem Phaeton fahre ich zu VW)

Das musste ich euch einfach mal mitteilen ...

Anbei die Rechnung und das Protokoll des Klimagerät.

Bei mir wurden automatisch vom System 12 ml Öl dem Kältemittel beigemengt ...

Beste Grüße aus WOB,

Ralph

1fbe379a-0ce4-4d95-9e6a-0cca937a1fab
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Klimaanlage ausgefallen - Hitzeschock?