ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton Klima Verdampfer Reparatur Empfehlung

Phaeton Klima Verdampfer Reparatur Empfehlung

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 28. Januar 2015 um 19:10

Hallo,

bei meinem VW Phaeton 3.0 TDI Bj.2005 geht die Klima nicht mehr.

Ich habe von meiner Audi Werkstatt (Tirol, Innsbruck) die Diagnose bekommen, der Verdampfer sei undicht und einen Kostenvoranschlag von ca. 3000 Euro für die Reparatur erhalten.

Wäre diese Reparatur in Deutschland (wenn möglich im Süden Deutschlands) günstiger bzw. könntet ihr eine bestimmte Werkstätte empfehlen? Auf wieviel würdet ihr die Reparaturkosten schätzen?

Danke und Lg.

Beste Antwort im Thema

Hallo,

Zu deiner kaputten Klima kann ich dir nur erzählen was bei mir passiert ist. Klima im Sommer 2013 plôtzlich ohne Funktion. Kostenvoranschlag von VW : 5.000,00 € (!), für einen diagnostizierten "DURSCHUSS" im Kompressor (..?? ..). Die Kosten haben mich dann doch erst mal ziemlich "abgekühlt", und ich habe dann beschlossen den Winter ohne Klima zu bestehen. Beim nächsten Kundendienst wurde dann der Fehlerspeicher gelöscht, das ganze System "rebootet", und siehe da, Klima ging wieder und geht bis heute noch einwandfrei.

Seitdem habe ich eins verstanden : das Bus-System im Phaeton war zwar seiner Zeit weit voraus, doch vielleicht zu weit. .. . Tatsache ist : Es bootet zu langsam, es sind zu viele Elemente in Betrieb zu nehemen, und das "Plug & play" funktionniert intern unter den veschiedenen Steuergeräten nicht immer optimal. Jeder von uns kennt es doch : ab und zu geht das Schiebedach nicht mehr, dann die Spiegel, dann der Kofferraumdeckel oder die Leselampen. Man darf den Dicken - besonders meinen - beim ersten Starten nicht brüskieren, sondern muss ihm etwas Seit lassen, damit er "hochfährt". Wenn mal was nicht funktionniert hilft in 70 % der Fälle das Auto einfach 24 Stunden stehen zu lassen um die "Selbstheilungskräfte" wirken zu lassen.

Ich würde mich also nicht in diese Kostspiegelige Reperatur stürzen, ohne nicht noch mal alles gründlich durchgecheckt zu haben - denn du hast keine Garantie dafür, dass die Klima mit neuem Verdampfer tatsächlich auch funktionniert. Und der, der die Diagnose gestellt hat, ist nicht der , der dann auch letztendlich bezahlen muss ... .

MfG

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Der ist meines Wissens aus Alu. Also ausbauen jemand suchen der Alu schweißen

kann und wieder einbauen. Aber Vorsicht da ist viel Druck drauf. Der Schweißer sollte wissen was er macht.

frag bei zottel nach. kundigere antw. wirst du heute womöglich nicht bekommen...

Themenstarteram 29. Januar 2015 um 15:08

Danke für die Antworten. Da die Arbeit den Großteil der Kosten ausmacht, würde ich schon ein Neuteil bevorzugen.

Hallo,

Zu deiner kaputten Klima kann ich dir nur erzählen was bei mir passiert ist. Klima im Sommer 2013 plôtzlich ohne Funktion. Kostenvoranschlag von VW : 5.000,00 € (!), für einen diagnostizierten "DURSCHUSS" im Kompressor (..?? ..). Die Kosten haben mich dann doch erst mal ziemlich "abgekühlt", und ich habe dann beschlossen den Winter ohne Klima zu bestehen. Beim nächsten Kundendienst wurde dann der Fehlerspeicher gelöscht, das ganze System "rebootet", und siehe da, Klima ging wieder und geht bis heute noch einwandfrei.

Seitdem habe ich eins verstanden : das Bus-System im Phaeton war zwar seiner Zeit weit voraus, doch vielleicht zu weit. .. . Tatsache ist : Es bootet zu langsam, es sind zu viele Elemente in Betrieb zu nehemen, und das "Plug & play" funktionniert intern unter den veschiedenen Steuergeräten nicht immer optimal. Jeder von uns kennt es doch : ab und zu geht das Schiebedach nicht mehr, dann die Spiegel, dann der Kofferraumdeckel oder die Leselampen. Man darf den Dicken - besonders meinen - beim ersten Starten nicht brüskieren, sondern muss ihm etwas Seit lassen, damit er "hochfährt". Wenn mal was nicht funktionniert hilft in 70 % der Fälle das Auto einfach 24 Stunden stehen zu lassen um die "Selbstheilungskräfte" wirken zu lassen.

Ich würde mich also nicht in diese Kostspiegelige Reperatur stürzen, ohne nicht noch mal alles gründlich durchgecheckt zu haben - denn du hast keine Garantie dafür, dass die Klima mit neuem Verdampfer tatsächlich auch funktionniert. Und der, der die Diagnose gestellt hat, ist nicht der , der dann auch letztendlich bezahlen muss ... .

MfG

Frage einfach eine änder Werkstatt ich denke nicht dass der Verdampfen undicht ist..

Oder hast du einen Fehlerausdruck für mich ?

Hallo,

ich wollte jetzt kein neues Thema öffnen. Heute wurde mir durch Boschdienst bestätigt, daß mein Verdampfer der Klimaanlage undicht ist und Kostenpunkt wird ca. 2-3 T Euro sein.

Ich wollte eure Meinungen "hören". Ist das selbst machbar? Kann ich damit bis nächsten Sommer fahren? Ohne Kältemittel wird irgendwann auch der Klimakompressor sich verabschieden oder? Es wird schwer sein sich vom Phaeton zu trennen :(

Ach ja der Fehlerspeicher zeigt Kältemittelverlust, der untere Grenzwert ist unterschritten.

Wenn ein gewisser wert unterschritten wird dann wird der Kompressor nicht mehr angesteuert bzw nicht aktiviert beim einschalten der Klimaanlage.

Der Klimakompressor wird permanent über den Keilriemen angetrieben und daher wird er irgendwann ohne Schmierung den Geist aufgeben.

Zitat:

@pyccak123 schrieb am 6. Oktober 2016 um 22:18:15 Uhr:

Wenn ein gewisser wert unterschritten wird dann wird der Kompressor nicht mehr angesteuert bzw nicht aktiviert beim einschalten der Klimaanlage.

Da bist du aber sehr schlecht informiert

Sagt dir der Begriff Magnetkupplung was?

Diese Informationen habe ich vom Boschmenschen. Ich habe sie nicht auf Richtigkeit überprüft. Magnetkupplung sagt mir nichts, erkläre sie mir bitte. Oder ich lese mich am besten über die Doku vom Phaeton schlau :)

Zitat:

@pyccak123 schrieb am 6. Oktober 2016 um 23:12:55 Uhr:

Da bist du aber sehr schlecht informiert

Sagt dir der Begriff Magnetkupplung was?

Habe gerade nochmal genau nachgelesen wie es bei dem Phaeton Kompressor ist und muss die aussage bezüglich des Magnetventils entschuldigen.

Bin bisher voller Überzeugung gewesen das bei dem Fahrzeug eine Magnetkupplung verbaut war.

Aber bei zu wenig Kühlmittel im System wird die Kühlung eingestellt.

In der SSP271 steht es auch so drin:

 

- Riemenscheibenantrieb mit integriertem Überlastschutz und ohne Magnetkupplung,

Hier steht es auch geschrieben, wo der Boschmensch recht hat:

Über den Keilrippen-Riementrieb läuft der

Kompressor auch bei ausgeschalteter

Kühlfunktion weiter. Das Fördervolumen des

Kältemittels wird dabei auf unter 2 %

eingeregelt.

Das ist interessant und zugleich wichtig.

Du hast ausser der Reparatur unter Umständen noch eine Möglichkeit.

WENN die Undichtigkeit klein ist, kannst du probieren die KA zu füllen, gut möglich das sie auch deutlich mehr als ein halbes Jahr funktionsfähig bleibt. Wir haben hier ein kfz bei dem es bis zu 9 Monate hält, und das schon drittes mal. Kostenpunkt bis jetzt ca 150e. Ausserdem steigt dadurch die Möglichkeit das Leck genau zu lokalisieren - ev. kann es reparabel sein. z.B. Aluleitungen und Flansche schweissen wir regelmäßig. .. ;)

@GtheRacer, danke für dein Tipp das wäre eine Option. Das Kältemittel läuft ca. (nach Neufüllung) nach 2 Tagen aus. Dann wird der Schwellwert der unteren Grenze unterschritten und Klimakompressor wird abgeschaltet.

Ich warte noch unbedingt auf die Vorschläge der Experten @wurmchen und @zottel ab :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Phaeton Klima Verdampfer Reparatur Empfehlung