ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung 340i F30 ehem. Mietfahrzeug

Kaufberatung 340i F30 ehem. Mietfahrzeug

BMW 3er F30
Themenstarteram 2. Mai 2019 um 22:06

Hallo F3X Freunde,

ich bin am überlegen, ob ich mir einen 340i Jahreswagen zulegen soll. Die Fahrzeuge werden zur Zeit zu interessanten Preisen angeboten, leider meistens ehemalige Mietfahrzeuge. Die Umweltprämie, welche ich bei Hingabe meines E92 (320dA, Bj. 06/13, 1. Hd., 35.000 km, BLP 2013: knapp 49.000) bekäme, macht das ganze dann nochmals lukrativer. Jetzt habe ich ein konkretes Angebot für einen 340i, 25.000 Km, EZ 02/18, Mineralweiß, Ed. Sport Line, Leder, Schiebedach, Navi Prof., usw., Preis 33.600,-- €! Für meinen bekäme ich incl. der BMW-Umweltprämie noch 17.500. Der Wermutstropfen: Das Auto stammt aus der Vermietung (Sixt) und steht auf 17 Zoll Winterreifen. D.h. ich müsste mir noch einen Satz Sommerreifen kaufen, od zumindest auf GJR, z.B. Michelin CrossClimate 225/50W17 umrüsten.

Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen mit ehemaligen, hoch motorisierten, Mietwagen?

Danke für Eure Tipps und Meinungen

Ähnliche Themen
75 Antworten

So n hochmotoriesiertes Auto wird nicht ausversehen gemietet. Das die die karre warm fahren vor dem Vollgas geben, kannst du quasi vergessen. Der eine oder andere ja aber alle anderen haben dem Auto sicher kein Mitgefühl geschenkt. Also ich persönlich würde keine eine "Nutte" (sorry) kaufen, auf der sie rumgeritten sind. 25000 km sind wohl 130 Freier gewesen.. Oder etwas weniger. Dann noch einige km fur Rückführfahrten.

Mietwägen bekommen doch per Definition nach 100tkm einen Motorschaden. Das weiß doch jeder.

Never ever! Ein Ex-Mietwagen in der Leistungsklasse käme mir nie ins Haus.

Was die Reifen angeht: Auf so einem Auto willst du GJR fahren? Oh bitte nicht...

Den bisherigen Erfahrungen nach scheint der B48 ja ein sehr robuster Motor zu sein, 6-Zylinder-typisch hält der schon auch was aus.

 

Aber reinschauen kann man nicht. Der günstige Preis ist sozusagen Risikoprämie.

 

Evtl kannst du ja noch irgendeine Anschlussgarantie raushandeln als Sicherheit.

 

Es kommt jedoch auch drauf an, wie lange du vorhast, ihn zu fahren.

Wenn du alle 2 Jahre ohnehin das Auto wechselst dann hätte ich keine Bedenken. Anders schaut es natürlich aus, wenn das Ding 10 Jahre problemfrei laufen soll.

Hab nen 320d als ex Mieter und bin tippi toppi zufrieden.

Mit 24000 gekauft und 110000 jetzt drauf. Lediglich der Tiefe Ton der Hupe hat das Zeitliche gesegnet und ein Simmerring am differenzial. Sonst top zufrieden.

 

Ich bin überzeugt dass er auch noch weiter flitzt ;-)

 

Zurück zum Thema: ich würde ihn kaufen, wenn der Preis attraktiv ist. Du bekommst wahrscheinlich noch Garantie und die Verlängerung dazu. Fahr das Fahrzeug dann schön warm und kalt. Sollte etwas dran kommen deckt es die Garantie ab. Und wieso sollte nach 2 oder 3 Jahren bei anständiger Fahrweise plötzlich der Motor den Geist aufgeben. (Auch wenn ein Risiko immer besteht)

 

Meine Meinung: grundsätzlich fällt ein Fahrzeug für mich nicht aus dem Raster nur weil es vorher als Mieter gelaufen ist.

 

Gruß Uwe

Das ist doch pauschalisierter Quatsch! Klar kann man Pech haben! ( das kannst mit nem Neuwagen oder nem gepflegten Jahreswagen aus 1. Hand auch haben) Aber erstens hätte genannter 340i noch knapp 2 Jahre Gewährleistung und zweitens muss der kein „hartes“ Leben bisher gehabt haben. Ich hab von SIXT auch schon nen 340i bekommen ohne das gebucht zu haben. SIXT hat auch viele Dauermietwägen...

 

Ich persönlich hätte schon 2 Ex-Mietwägen und bin nicht enttäuscht worden, im Gegenteil, man könnte meinen die Fahrzeuge wollten mir die gute Pflege Danken.

 

Bin beide Ex-Mietfahrzeuge beide bis an die 200000 km. Gefahren, wiegesagt problemlos

Zitat:

@die-lippe schrieb am 2. Mai 2019 um 23:15:05 Uhr:

Hab nen 320d als ex Mieter und bin tippi toppi zufrieden.

Mit 24000 gekauft und 110000 jetzt drauf. Lediglich der Tiefe Ton der Hupe hat das Zeitliche gesegnet und ein Simmerring am differenzial. Sonst top zufrieden.

 

Ich bin überzeugt dass er auch noch weiter flitzt ;-)

 

Zurück zum Thema: ich würde ihn kaufen, wenn der Preis attraktiv ist. Du bekommst wahrscheinlich noch Garantie und die Verlängerung dazu. Fahr das Fahrzeug dann schön warm und kalt. Sollte etwas dran kommen deckt es die Garantie ab. Und wieso sollte nach 2 oder 3 Jahren bei anständiger Fahrweise plötzlich der Motor den Geist aufgeben. (Auch wenn ein Risiko immer besteht)

 

Meine Meinung: grundsätzlich fällt ein Fahrzeug für mich nicht aus dem Raster nur weil es vorher als Mieter gelaufen ist.

 

Gruß Uwe

Bei einem "normal" motorisierten Fahrzeug hätte ich auch keine Bedenken.

 

Bei einem 340i eher, zumindest wenn man ihn lange fahren möchte.

 

Aber natürlich kann ein solches Fahrzeug auch von einem Werksangehörigen etc schlecht behandelt werden. Die wissen ja auch, dass alle paar Monate ein neuer kommt.

 

‚Don‘t be gentle, it’s a rental.‘

Da werden wieder Ammenmärchen erzählt... Zum einen ist es eher unwahrscheinlich, dass ein Jungspund einen 340i von der Vermietstation bekommt und zum anderen werden Firmenfahrzeuge, gerade im Leasing, noch um einiges schlechter behandelt!

Was übrig bleibt sind die Fahrten der Fahrer zwischen den Mieten in der Stadt, aber auch dann wird der Motor selten überdreht. Dafür werden die Betriebsmittel regelmäßig geprüft und wenn ein Rückruf ansteht (i.d.R.) umgehend das Fahrzeug in die Werkstatt verbracht.

Wir haben gerade einen 3er GT von einem aktuellen BMW-Direktor und da wurde sogar der große Service um 7.000 km überzogen... Und wenn ich etwas aufmerksamer im Straßenverkehr bin, dann werden auch die Privatfahrzeuge ohne Rücksicht auf Verluste im kalten Zustand belastet.

Wer grundsätzlich mit fremden Eigentum tatsächlich so umgeht, dem ist echt nicht zu helfen. Ich habe jedenfalls keine Angst vor einem Mietfahrzeug und ich habe selbst viele Jahre bei Sixt gearbeitet. Da macht ja mir eher die Langzeitqualität von BMW und deren AW-Kosten sorgen, was ich das letzte Jahr spüren durfte.

Darüber hinaus gehen die Sixt-Fahrzeuge ja zum Hersteller nach einem halben Jahr bzw. rd. 25tkm zurück (Buy Back), werden da im Rahmen der Jungen Gebrauchten/Premium Selection gecheckt und dann als solcher verkauft. Hier würde ich halt eher ein Jahr Gebrauchtwagengarantie verlängern.

Lieber keinen Wagen, als einen Ex-Mietwagen. Lass die Hände weg, glaub mir.

Zitat:

@die-lippe schrieb am 2. Mai 2019 um 23:15:05 Uhr:

Lediglich der Tiefe Ton der Hupe hat das Zeitliche gesegnet und ein Simmerring am differenzial.

Beides sollte in Garantie gemacht werden.

An meinem 3er wurden zuerst die Dichtringe der Ausgangswellen gemacht und ~60Tkm später die Eingangswelle.

Themenstarteram 3. Mai 2019 um 8:02

https://suchen.mobile.de/.../274895165.html?action=parkItem

Hier ist der Link zu dem Fahrzeug. Der Wagen hat noch 2 Jahre Anschlussgarantie.

LG

Ich habe vor vielen Jahren mal bei einem Vermieter gearbeitet. Und muss zugeben, dass wir Überführer/Pfleger die Fahrzeuge richtig fies getreten haben. Gar nicht vorzustellen, was die Kunden mit einem solchen Fahrzeug gemacht haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Kaufberatung 340i F30 ehem. Mietfahrzeug