ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Serienscheinwerfer beim F30

Serienscheinwerfer beim F30

BMW 3er F30
Themenstarteram 7. Februar 2021 um 11:32

Guten Tag in die Runde,

wir wollen unseren Zweitwagen, Mini Cooper durch einen F30 320 Touring ersetzen.

Leider finde ich unter Suche nichts zu meiner Frage.

Welche Scheinwerfer-Technik (H4/7, Xenon, LED) hatte die F30 Baureihe in Serie und gegen Aufpreis?

Das entsprechende AutoScout Händler Angebot, schreibt nur LED Tagfahrlicht (Ez 04/2017), Lichtautomatik, Nebelscheinwrrfer und der Händler ist wegen kaufinteresse bereits kontaktiert, aber es ist ja Wochenende.

Dankeschön im Voraus

Ähnliche Themen
15 Antworten
Themenstarteram 7. Februar 2021 um 11:49

Danke hat sich erledigt. hab PDF-Preisliste 03/2017 feunden

H-Scheinwerfer

Themenstarteram 7. Februar 2021 um 12:39

Könntet ihr mir eure Eindrücke (ich weiß ist viel persönliches empfinden) zum Halogenlicht beschreiben ?

Unsere Erfahrung

ganz alte C Klasse mit Bi-Xenon war super

dann kam alte C Klasse mit H7, OMG und ich sagte nie wieder

dann aktuelle C-Klasse mit LED und jetzt GLC mit ILS LED ist schon schön hell.

dagegen ist der Mini Cooper mit H4 mittlerweile grausam in der Nahct zu fahren, wie mit Kerzenlicht.

Wie kann man die Halogen beim F30 einstufen, tauglich oder eher nach anderem Fz suchen???

Genauso grausam.

Wenn man Xenon kennt will man nicht mehr zurück.

Halogen ist echt übel! Eine Schande das ein F30 sowas mal serienmässig hatte!

Ich würde auf mindestens Xenon oder beim LCI auf LED Scheinwerfer wert legen.

Ob man die höherwertigen "adaptiven" Xenon bzw LED braucht muss jeder selber wissen...

Zitat:

@mikydee schrieb am 7. Februar 2021 um 14:08:20 Uhr:

Ob man die höherwertigen "adaptiven" Xenon bzw LED braucht muss jeder selber wissen...

Auch wer das kennt, will nicht mehr zurück.

Weil’s vielleicht etwas reißerisch herüber kam.

Das sollte eigentlich vielmehr eine Empfehlung sein, einen adaptiven Scheinwerfer mit Fernlichtassistent FLA einem anderen Scheinwerfer vorzuziehen.

Mit den Standard-Xenon/LED kommt man aber auch schon gut zurecht, vermisst aber schon etwas.

Halogenscheinwerfer würde ich wirklich nicht wählen - nicht wegen dem „coolen“ blauen Licht, sondern wegen der Lichtausbeute.

 

Bin mal zu meinem Bruder mit dem Dreier und dann in seinen A4 mit Halogen und dachte das Licht ist kaputt. Für den Vergleich werde ich vielleicht gesteinigt, aber man gewöhnt sich als Xenon-/LED-Fahrer auch sehr schnell an das andere Licht - und gerade wenn man dann zurücksteigt, ist der Effekt enorm.

 

VG

Chris

Zitat:

@ChrisH1978 schrieb am 8. Februar 2021 um 05:40:53 Uhr:

Zitat:

@mikydee schrieb am 7. Februar 2021 um 14:08:20 Uhr:

Ob man die höherwertigen "adaptiven" Xenon bzw LED braucht muss jeder selber wissen...

Auch wer das kennt, will nicht mehr zurück.

muss jeder selber wissen, hatte ich an diversen Fahrzeugen und empfinde das als nettes (aber auch verzichtbares) gimmick.

Der FLA funktioniert auch mit den Standard LED. Dafür braucht man gar keine adaptiven Scheinwerfer?

 

 

Der FLA ist aber mit den adaptiven Scheinwerfern nicht zu vergleichen. Es macht schon einen großen Unterschied, ob bloß die Scheinwerfer auf- und abblenden oder ob die Scheinwerfer auf der Fahrer- bzw. Beifahrerseite den Frontverkehr ausblenden und die Straßenränder ausleuchten. Und wenn 400m vor einem bzw 1 km im Voraus kein Gegenverkehr in Sicht ist, fokussiert der adaptive Scheinwerfer sogar auf die Fahrbahn und bündelt damit das Licht, wodurch sich die Leuchtstärke nochmals verstärkt.

 

Bei einem Gebrauchten kann man sich nicht immer alle Ausstattungswünsche aussuchen, aber Xenon würde ich mindestens setzen und persönlich würde ich aus Sicherheitsgründen auch auf den adaptiven Scheinwerfer nicht verzichten.

 

Dennoch ist Xenon/LED schon einmal wesentlich besser, als die Halogen-SW.

 

Wobei - ich muss einwenden, dass die Standard-OEM-Brenner (meist Philips), sowohl von der Leuchtfarbe, als auch der Ausleuchtung eher einem guten Halogenscheinwerfer ähneln und erst wirklich etwas bringen, wenn man alle 3-4 Jahre neue Brenner und dann die Premium-Brenner, wie Osram Nightbreaker D1S oder Cool Blue Intense D1S nutzt.

Und ja, Gasentladungslampen unterliegen einem Verschleiss und werden schwächer - sind dann mit ca 2.000 Lumen dann dennoch etwas heller.

Violett scheinende Brenner sind dann am Ende ihres Lebenszyklus angelangt und leuchten kaum noch.

 

Freue mich schon auf die Reaktionen, dass manche schon 8 Jahre mit den ersten Brennern fahren und die immernoch wie neu sind. ;)

 

VG

Chris

Warum nicht,wenn sie immer nur am Tag fahren.

Das ist wohl richtig. :)

Xenon gab es meines Wissens nicht bei dem gefragten Baujahr 2017. Entweder Halogen H7 Serie oder LED oder Adaptive LED.

Beim LCI gab’s beim F30 kein Xenon mehr, das ist richtig. Aber zum einen geht’s für @...Hagi... auch um eine allgemeine Empfehlung und wenn alles dumm läuft, könnte auch ein EZ 2017 noch aus 2015 kommen - auch wenn’s unwahrscheinlich ist.

 

Hätte es einen Link zum Angebot gegeben oder Fotos, wäre es den Ersten schon aufgefallen.

 

Aber tatsächlich wichtig und richtig: Mit dem Facelift wurde ab Produktionszeitraum Mai 2015 die Xenon-Scheinwerfer durch LED ersetzt.

Themenstarteram 8. Februar 2021 um 18:54

All, Dankeschön.

Hab dem Händler heute abgesagt. Zustand des 3,5 Jahre alten Wagen Kratzer hier, Kratzer dort. Halogen wäre ja schon Kompromiß gewesen.

Hab nun 2 weitere.

1x 320i Automat, LED wenig KM wenig Ausstattung. In Kontakt, aber nicht "glücklich"

1x 320i Schalter, viel Ausstattung, 3 Jahre, aber um 70 TKM, LED, Kurvenlicht.

Da Zweitwagen wird, wir damit nur um 5-7.000 Km fahren, könnte es auch dieser werden.

Hier fehlt mir noch Rückmeldung von Händler.

Danke euch für die Lichtberatung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen