ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Hilfe, Schlüsselbatterie dauernd alle

Hilfe, Schlüsselbatterie dauernd alle

VW Golf 7 (AU/5G)
Themenstarteram 24. Dezember 2018 um 9:07

Moin und frohe Weihnachten,

bin vorhin auf Arbeit angekommen und musste feststellen, Knopfzelle meines Autoschlüssels ist wieder einmal alle…

Hintergrund:

Vor paar Wochen meldete der Boardcomputer Batterie sehr schwach, ich solle sie mal langsam wechseln. Billig Knopfzellen besorgt, eine Woche später wieder alle, Meldung zuvor vom Boardcomputer ebenfalls da gewesen.

Diesmal nun zwei Stück im Baumarkt teuer für 9€ besorgt: https://www.conrad.de/de/...rgizer-cr2025-163-mah-3-v-1-st-651087.html

Keine Woche später kam wieder die Meldung vom Boardcomputer und tatsächlich war die Batterie wieder alle, LED leuchtet nicht mehr, kriege das Auto nicht auf. Langsam wurde ich sauer, dachte mir, Obi verkauft tote Knopfzellen, also die zweite von den Markenzellen in den Autoschlüssel rein. Wieder kam vor 2 Tagen die Meldung und kaum auf Arbeit angekommen, kriege ich mein Auto nicht mehr auf ***arggg*

Meine Fragen:

-Ich hab nicht das Keyles-System, trotzdem finde ich bei meinem Golf 7 Model nicht die Möglichkeit das Auto mit dem Schlüssel zu öffnen. Beim 1-er BMW war am Griff eine Abdeckung, die ich entfernen konnte, hier ist aber nichts. Will nicht zu viel dran rütteln, sonst geht bei Bewegungen der Alarm an. Kann man das Golf 7 Auto nicht mit dem Schlüssel klassisch öffnen?

-Was kann das Problem an der Fernbedienung sein? Die Zellen sollten doch locker 3-5 Jahre halten. Kann aus technischer Sicht irgendetwas dauerhaft Strom von der Zelle ziehen? So viel technik ist doch gar nicht drin verbaut.

Bitte um Rat, verzweifle langsam mit dem Schlüssel. Beim nächsten mal wechsel ich die Batterien vom Zweitschlüssel und teste weiter. Ein Glück hab ich mein Zweitschlüssel ebenfalls in der Tasche dabei …

VG Dani

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@6N1 schrieb am 18. März 2019 um 14:41:47 Uhr:

... nahrhaften Hersteller ...

Das gefällt mir...

-prh

95 weitere Antworten
Ähnliche Themen
95 Antworten

Meines Wissens sollte man auf der Fahrerseite eigentlich neben dem griff die Kappe abmachen können und dahinter sollte sich ein Zylinder befinden

Zum Problem mit leerer Batterie: ist Dir der Schlüssel mal ins Wasser gefallen oder gar mitgewaschen?

Erstere ist mir mal passiert und seitdem das Problem gehabt, half nur Austausch des Schlüssels

Für die Manuelle öffnen der Fahrertür würde ich mal die Bedienungsanleitung zu Rate ziehen. Siehe auch Bild.

Für den hohen Batterieverschleiß würde ich mal auf einen defekten FFB tippen. Mal irgendwie auf einen harten Boden gefallen?

Edit: Hier noch mal zum lesen für den Umgang mit Knopfzellen. Darauf achten und dann sollten diese auch lange halten.

Manuelles öffnen Fahrertür

Hallo,

die Türe bekommst du natürlich so auch auf. Da ist rechts die Blende, welche du mit dem Schlüssel von der untersten Seite aufhebeln kannst!

Und was den leeren Batterien angeht, entweder tatsächlich immer alte dinger erwischt die schon fast leer waren, oder im Gehäuse ist ein kurzer, der die Knopfzellen direkt leert.

LG und ebenfalls frohe Weihnachten

Blende von G7 entfernen

Zitat:

@dani-88 schrieb am 24. Dezember 2018 um 09:07:04 Uhr:

Kann man das Golf 7 Auto nicht mit dem Schlüssel klassisch öffnen?

Doch, das kann man. Ist auch in der Betriebsanleitung beschrieben.

Beim Batteriewechsel kannst du mal probieren, vor dem Einsetzen der neuen Batterie eine beliebige Taste am Schlüssel zu drücken. Dadurch soll die neue Batterie erkannt werden. Beschrieben ist das so m.W. nur bei keyless go, was du ja nicht hast, aber vielleicht nützt es auch beim herkömmlichen Schlüssel.

Welches Haltbarkeitsdatum hatten denn die OBI Knopfzellen? Evtl. lagen die ja schon 5 Jahre dort rum?

Lithiumzellen sind sehr lange (>=ca. 10 Jahre) lagerfähig, eine Überlagerung ist eher unwahrscheinlich. Dennoch schadet ein Kontrollieren nicht.

Am wahrscheinlichsten ist ein Fehlerstrom im Schlüssel, z.B. durch eingedrungene Feuchtigkeit. Hier kann, entsprechende Kenntnisse vorausgesetzt, Öffnen und z.B. mir Isopropanol die Elektronik reinigen helfen. Oft sieht man mit der Lupe die korrodierten Bereiche, über die der Fehlerstom fließt.

Die verlinkten Energizer-Zellen sind für den genannten Preis (9€/2 Stück) maßlos überteuert. Auch der Preis bei Conrad (vgl. link) für 4€/Stück ist viel zu teuer. Billigmarken-CR2025 bekommt man für 30-40 ct/Stück. Markenzellen (Varta, Renata, ...) für 50-90 ct/Stück, im Pack entsprechend günstiger. Bei den genannten Preisen lohnt es sich, die zu bestellen.

Patrick

Themenstarteram 24. Dezember 2018 um 11:04

Vielen Dank für eure Nachrichten.

Die Zellen selber haben ein langes Haltbarkeitsdatum gehabt. Ich vermute auch, dass ein Kurzer Schuld ist. Von einem Wasserschaden oder Sturz weiß ich nichts.

 

Musste die teuren Zellen im Obi-Markt kaufen. Wollte zum Feierabend nach Hause, Knopfzelle leer und Obi ist um die Ecke. Deswegen auch so verärgert gewesen.

 

Mit dem Griff teste ich nachher mal, danke.

Würde das mit dem Griff evtl. sein lassen wegen erzeugen von Lackschäden/deformation . Logik und Motorik ist nicht jedermanns sache , meine auch nicht immer. Das es am schlüssel liegt, ist am wahrscheinlichsten . Ein zweiter ist vorhanden . Wieso nicht den ein paar wochen/monate benutzen um gewissheit zu haben ? Oder ist der erste schlüssel etwas besonderes ? Evtl. ist ja eine bindung entstanden mit namensgebung usw. keine ahnung.

Du hast doch auch einen Reserveschlüssel. Tritt der Fehler dort auch auf? Wenn nicht, hat vermutlich w.o. schon RoboDice angemerkt, die Schlüsselelktronik einen Kurzschluss.

Es passen auch CR2032 rein. Zumindest bei mir.

Ein wenig stärker muß man sie reindrücken. Die hält dann spürbar länger.

Aber es stimmt - ich habe auch das Gefühl als ob die Batterien nicht so lange halten wie früher.

Beim Golf V hielten die ewig lange.

Inwieweit hier Qualitätsunterschiede weiß ich nicht . Vielleicht gibt es die bei den verwendeten Materialien.

Wenn nicht - warum kaufen wir aber dann lieber teure Autobatterien ?

Ich habe nun leider auch das Keyless Go, aber selbst hier hält die Schlüsselbatterie ca.1 Jahr.

Ohne hielten die Batterien in verschiedenen Autos mehrere Jahre.

In meinem 6er Golf habe ich in 7 Jahren nichts ersetzen müssen.

Also stimmt bei dir definitiv etwas nicht.

Themenstarteram 24. Dezember 2018 um 20:42

Ersatzschlüssel teste ich jetzt erst. Hätte ja sein können, dass ich tatsächlich eine leere Knopfzelle erwischt habe. Deswegen habe ich mich explizit für den selben Schlüssel erneut entschieden, um den Fehler einzugrenzen. Jetzt ist der Ersatz dran. Wenn der Fehler auch bei dem Zweitschlüssel auftritt, entbehrt das von jeglicher Logik ??

Habe seit 2 Monaten exakt das gleiche Problem..früher hielt die Batterie mindestens 1 Jahr , nun zum 2. Mal nach einem Monat die Anzeige Batterie wechseln.. werde auch auf den Ersatzschlüssel wechseln ..

mind 1 Jahr hört sich aber nach Kessy an, ohne sollte das locker mehrere Jahre halten.

Unser BJ 8/14 wurde in 5/15 gekauft und hatte ohne Kessy noch nie einen Batteriewechsel nötig.

der BJ 9/15 mit Kessy braucht das jedes Jahr, aber das ist dort auch normal.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. Hilfe, Schlüsselbatterie dauernd alle