ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Häufige Vollgasfahrten vermeiden?

Häufige Vollgasfahrten vermeiden?

Themenstarteram 11. November 2007 um 15:04

Ist es in irgendeiner Form für moderne Autos schädlich häufig Vollgas gefahren zu werden?

Manche meiner Freunde meinen, dass dies für das Auto nicht gut wäre!?

Ich meiner seits fahre aber gerne und häufig zumindest im 3 und 4 Gang Vollgas beim beschleunigen!

Wenn der Motor auf 90 Grad Betriebstemperatur ist kann ich doch ruhig das Gaspedal so oft und solange auf den Boden pressen wie ich will, oder? Oder könnte das in irgendeiner Form schädlich sein?

Gruß,

Chris

Ähnliche Themen
36 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von CKnöppi

Ist es in irgendeiner Form für moderne Autos schädlich häufig Vollgas gefahren zu werden?

Manche meiner Freunde meinen, dass dies für das Auto nicht gut wäre!?

 

Ich meiner seits fahre aber gerne und häufig zumindest im 3 und 4 Gang Vollgas beim beschleunigen!

Wenn der Motor auf 90 Grad Betriebstemperatur ist kann ich doch ruhig das Gaspedal so oft und solange auf den Boden pressen wie ich will, oder? Oder könnte das in irgendeiner Form schädlich sein?

 

Gruß,

Chris

 

Ab und zu schadet das sicher nicht, aber natürlich ist der Verschleiss größer, je stärker das "Material" beansprucht wird. Das macht auch vor dem Motor nicht halt.

Hohe Drehzahlen und Vollbeschleunigung sind immer schädlicher für die Lebensdauer. Ganz einfach weil der Verschleiß durch die größere mechanische Beanspruchung höher ist.

Die Motoren sind zwar auch für sowas ausgelegt, aber da spielen noch ein paar andere Komponenten wie z.B. die Kupplung mit. Und gerade die Kupplung unterliegt einem nicht zu unterschätzenden Verschleiß.

Gruß

PowerMike

Was'n Glück das wir zwo zwo *liquid-cooled* Clutches haben ;)

GF

Zitat:

Original geschrieben von PowerMike

Hohe Drehzahlen und Vollbeschleunigung sind immer schädlicher für die Lebensdauer. Ganz einfach weil der Verschleiß durch die größere mechanische Beanspruchung höher ist.

 

Die Motoren sind zwar auch für sowas ausgelegt, aber da spielen noch ein paar andere Komponenten wie z.B. die Kupplung mit. Und gerade die Kupplung unterliegt einem nicht zu unterschätzenden Verschleiß.

 

Gruß

PowerMike

 

Die Kupplung bei Volllastfahrten?

- ich hätte jetzt eher Zylinder - Kopf etc. gesagt die darunter "leiden" würden....

Aber ich denke das wenn man den Motor vernüntig warm fährt der Verschleiss kleiner ist als wenn ich nach einem Kaltstart den Wagen trete!!

das ist 100x schlimmer!

 

 

Zitat:

Original geschrieben von CKnöppi

Ich meiner seits fahre aber gerne und häufig zumindest im 3 und 4 Gang Vollgas beim beschleunigen!

@Scotty18

Wie du bei oben zitiertem Fahrverhalten ohne Kupplungsbetätigung auskommen willst ist mir ein Rätsel.:rolleyes:

Gruß

PowerMike

Ok ich dachte du meinst die reine Volllastfahrt ....

Ja, und bei Vollgasfahrten (Vmax) geht die volle Motorleistung über die Kupplung, da Du ja gegen alle hemmenden Kräfte anschieben lässt. Schlimmer ist für die Kupplung nur das schleifende Anfahren und Drehmomentsprünge beim Beschleunigen (z.B. Gullideckel --> Rad dreht kurz durch --> hat wieder Kontakt mit der Strasse).

 

:cool:

Hallo,

ich habe mit meinem 1.9 tdi schon einige Vollgasfahrten nachts gemacht. z.T. 300km mit 95% vollgas gefahren...VMax bei ca. 210 laut Tacho.....musste aber jedesmal feststellen, dass die Karre dann erheblich mehr Öl verbraucht als bei normalen Autobahnfahrten (140 -170km/h).

am 12. November 2007 um 7:04

Zitat:

Original geschrieben von Scotty18

Ok ich dachte du meinst die reine Volllastfahrt ....

selbst bei vollgasfahrten im 6. gang ist die belastung für die kupplung sehr stark (besonders bei tempowechsel)

nicht umsonst tritt das vielbekannte "kupplungsrutschen" oft zuerst im 6. gang auf!

Ich war eigentlich immer der Meinung das wenn die Kupplung einmal gepackt hat das sie dann auch nicht mehr "rutsch" bzw. das eigentlich nur das Einkuppeln für die Kupplung "schlecht" ist...

 

Aber da scheine ich wohl falsch zu liegen... Naja jedenfalls sind gelegentliche Volllastfahren wohl nicht schädlich- jeden Tag würde ich es allerdings nicht machen (auch an Gedanken der aktullen Spritpreise)..

Aber gegen 2-3x im Monat wird ja nichts sprechen ;)

Es gibt auch Kupplungen die locker 150.000km damit laufen ...

 

Gruss

Andy

Du hast Recht.

 

Die Kupplung ist nach dem einkuppeln geschlossen und da rutscht nichts mehr.

 

Und durchdrehende Räder haben auch nichts mit der Kupplung zu tun!

 

Erschreckendes Unwissen hier!

 

Eine defekte verschliessene Kupplung rutscht im drehmomentstärksten bereich. Und das ist bei einem TDI so bei 2.000U/min!

 

Und Vollgas ist nicht schädlich. Schließlich ist die Maschine dafür gebaut.

 

Gruß

 

Manuel

 

 

am besten kaufen und im verkaufsraum stehenlassen bei geringer luftfeuchtigkeit und aufgebockt...dann verschleisst auch nix ;-))

worüber man sich so gedanken machen kann, echt lustig...die dinger sind so konzipiert, dass sie auch sehr langfristig die vorgesehenen maximalen drehzahlen vertragen...fertig, autos sind GEBRAUCHSGEGENSTÄNDE...

Zitat:

Original geschrieben von ergoprox

 

..fertig, autos sind GEBRAUCHSGEGENSTÄNDE...

 

Für die einen mehr für die anderen weniger .................. ;)

 

Hallo,

Vollgasfahrten bedeuten eine höhere thermische und mechanische Belastung für alle beweglichen Teile und Dichtungen. Vollgasfahren oder maximale Geschwindigkeit fahren heißt auch, dass Bautoleranzen oder kleinere Schäden (z.B. Radunwucht auf Radlager) erheblich schneller zu Schäden führen können. Durch die höhere Belastung des Materials altern die Werkstoffe außerdem deutlich schneller und verlieren ihre ursprünglichen Eigenschaften.

Ich kenne auch genug Leuts, die immer behaupten: Das muss der Wagen abkönnen - und sind immer tief geknickt, wenn mal wieder ein unplanmäßiger Werkstattbesuch fällig ist.

Michael

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. Häufige Vollgasfahrten vermeiden?