ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. probleme durch lange vollgasfahrt?

probleme durch lange vollgasfahrt?

Themenstarteram 16. Mai 2006 um 16:19

gibt es probleme durch lange vollgasfahrt

bin neulich von leipzig nach berlin (sa. abend ca.21°°) und die strasse war absolut leer und ich bin (bis auf die baustellen und geschw.begrenzungen) alles vollgas gefahren auch mal so 40km abstück immer voll durchgetreten

schadet es dem motor oder muss er das wegstecken können?

Ähnliche Themen
18 Antworten

Der Motor sollte das schon überlegen, er ist ja fürs Fahren gebaut worden. Wennst ihn nachher ein bisschen kalt fährst dann sollte es nix ausmachen.

am 16. Mai 2006 um 16:42

Zitat:

schadet es dem motor oder muss er das wegstecken können?

Laut meinem Tuner ist der 2.0tdi mit originaler Software zwar Vollgasfest, jedoch mit bereits grenzseitiger Abgastemperatur und recht hoher Temp an den PD-Elementen ... Kaltfahren ist Pflicht! Dann klappts auch auf Dauer

grüße

Tja, also gelegentliches Vollgasfahren soll ja auch ganz gut sein damit der auspuff mal wieder freigeblasen wird.

gruß Sven

am 16. Mai 2006 um 17:24

Zitat:

Original geschrieben von Sven87

Tja, also gelegentliches Vollgasfahren soll ja auch ganz gut sein damit der auspuff mal wieder freigeblasen wird.

gruß Sven

also der auspuff ist dabei eignetlich nebensache, aber dier motor soll so freigeblasen werden und mal richtig aufheißen, da sich sonst (z.B. durch nur stadtfahrten) ablagerungen überall bilden

Themenstarteram 16. Mai 2006 um 17:27

Zitat:

Original geschrieben von neopac

Kaltfahren ist Pflicht!

grüße

wie kaltfahren?

wie soll man das machen?

 

bin die letzten 5km autobahn nur 120kmh gefahren und danach noch 3-4 min 50-70kmh bis zur wohnung reicht das?

am 16. Mai 2006 um 17:38

Zitat:

bin die letzten 5km autobahn nur 120kmh gefahren und danach noch 3-4 min 50-70kmh bis zur wohnung reicht das?

Perfekt!

am 16. Mai 2006 um 17:39

Das reicht.

Meiner muss min. ein mal im Monat ca. 300km am Stück volles Rohr ab und schnurrt noch wie ein Kätzchen! :)

Themenstarteram 16. Mai 2006 um 18:32

da ist ja alles gut

hat schon einen kl. schock nach euren antworten dachte schon ich habe ihn zu heiß abgestellt

am 16. Mai 2006 um 18:45

servus,

solche vollgasetappen sind für den motor und den auspuff ab und zu sehr gut. da die temperatur auch steigt, verbrennen ablagerungen im motor und auspuffsystem besser. man merkt das gleich im durchzug usw.

leider kann man bei uns in A solche vollgasetappen vergessen, da nur 130 km/h erlaubt sind und es sonst teuer werden kann.

gruß willi

Also wenn ich auf der AB bin, dann nur Anschlag wenn frei ist und keine Begrenzung. Und danach eben wieder schön "kalt" Fahren und fertig!

am 16. Mai 2006 um 20:20

Hallo!

Wenn der Motor durch lange Vollgasfahrten Schaden nehmen würde, wären meine bisherigen Autos, Golf III TD, Golf iV 90 PS TDI und jetzt ein Sportback mit 2.0 TDI schon längst abgeraucht.

Sie haben das alle bestens vertragen. Wirklich lange kann man ja leider sowieso nicht mehr glühen. Mal ganz abgesehen vom steigenden Spritverbrauch, welcher mittlerweile ja schon merklicher zu Buche schlägt.

Gruß Schorsch

Kaltfahren

 

Du musst kein Besonderes Augenmerk auf das "kalt fahren" des Motors legen.

Sowas macht man sowieso, wenn man von der AB runter ist.

Normalerweise fährst du ja nicht mit Vollgas durch die Stadt.

Das reicht dann auch schon auf den letzten km von der AB nach Hause normal weiter zu fahren, dann ist alles in Ordnung.

MfG

am 16. Mai 2006 um 21:43

Ich kenne nur Vollgasfahrten wenn er warm ist, ab ca. 600 KM . Habe jetzt 10300KM gefahren, und er zieht richtig geil jetzt. Der Motor inkl. Turbo muß das ab haben. Der Auspuff und insgesammt der Sound ist sogar bei Serienanlage sehr aggressiv, einige aus dem Forum können das bestimmt bestätigen. Wenn man nur rumdüst und bei 3000 U/min. schaltet , ist man auch nicht verwundert wenn er die Eingetragene Endgeschwindigkeit nicht ereicht.

Beim Kaltfahren kommt es auch weniger auf den Motor an, sondern mehr auf den Abgasturbolader. Denn gerade dieses Bauteil hat durch die hohe Umdrehungszahl eine erhebliche Belastung. Wer ein Fahrzeug mit heißem Turbo abstellt unterbricht den Ölfluss und damit die Kühlung des Turbos. Der wird dann nicht mehr geschmiert und das Öl kann verbrennen und sich absetzen. Daher kommen meist die Turboschäden.

Es empfiehlt sich nach einer langen Vollgasfahrt das Fahrzeug noch 30 Sekunden bis eine Minute im Leerlauf laufenzulassen.

Es kann im übrigen sein das der 2.0TFSI schon den Nachlaufregler hat! Dann läuft die Ölschmierung noch eine Minute(?) nach abstellen des Motors. Beim 2.0TDI glaub ich nicht das dies eingebaut ist.

Gruß

PowerMike

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. probleme durch lange vollgasfahrt?