ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?

Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 18. November 2009 um 12:03

Hallo!

Nachdem bei meinem Golf (V 1.6, 75kw) die Warnlampe anging fuhr ich zur VW-Werkstatt. Dort schaute man auf der Hebebühne nach und sagte mir das der Kühler defekt sei (Kosten ca. 450€). Allerdings ist mir das zu teuer und ich will versuchen das Ersatzteil selbst zu besorgen (AVA-Kühler 62€) und den Tausch evtl. selbst zu versuchen. Hat hier jemand dafür eine Anleitung, gern auch mit Bildern, bzw. Erfahrungen mit dem Aus/Einbau?

Vielen Dank schonmal ;)

Gruß

Beste Antwort im Thema

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten
am 4. November 2011 um 14:35

Zitat:

Original geschrieben von Markus82

Ist zwar etwas offtopic, aber das Klingeln vom Gurt, obwohl ich angeschnallt bin, hatte mein Golf auch vor rund 3 Jahren. Damals hatte ich auch noch Gewährleistung. Der Fehler wurde anfangs leider auch nicht gefunden. Letzten Endes hatte das Kombiinstrument wohl einen Defekt; seitdem ist Ruhe. Wenn ich jedoch das Kombiinstrument selbst bezahlen müsste, wurde ich auch mit dem Klingeln leben können.

Schönen Abend noch!

Gruß

tut mir echt Leid bin tatsächlich am Thema vorbei-gerauscht was ich jedoch lediglich zum Ausdruck bringen wollte ist folgendes.:

da dieser Umstand mit der Kurzlebigkeit des Kühlers dem Hause VW bekannt sein sollte, müssten sich die betroffenen eigentlich keine Gedanken darum machen müssen wie sie ihren Kühler einbauen können mit den entsprechenden Montageanleitungen

so-etwas finde Ich zumindest ist ein offensichtlicher Fertigungsfehler und somit müsste der aus Gründen der Kulanz von jeder VW Niederlassung ohne Kosten ausgetauscht werden .

Gut ich bin noch nicht sehr lange hier im Motor Talk jedoch scheint dieses Kühlerproblem ja mehr als bekannt zu sein und somit

wundere ich mich doch sehr das da scheinbar noch keiner versucht hat mit VW über dieses Problem mit den dafür Verantwortlichen zu kommunizieren und damit eine eventuelle Kostenübernahme zu erreichen .

in den Tagen nehme ich das mal in die Hand da ich ja selbst betroffener bin und werde dann darüber berichten was dann dabei herausgekommen ist.

nochmals Entschuldigung für das danebenliegen Sorry!!

Das soll ja hauptsächlich den Golf Plus betreffen .

Meinen Kühler hat's jetzt auch erwischt... 6 Jahre alt und 130tkm. Ist unten links durchkorrodiert, bereits einige rosa Kristalle zwischen den Lamellen.

Hat jemand Erfahrung ob es hier ggf. Kulanz gibt oder wie weit eine Anschlußgarantie greift (Wasserkühler in Baugruppengarantie enthalten, Wasserlecks ausgeschlossen)?

Sofern Austausch beim :) stattfindet würde ich diesen ggf. mit einem Zahnriementausch + Wasserpumpenwechsel verbinden. Sonst wird jetzt Kühlwsser getauscht und im kommenden Jahr nochmal die 8l Kühlwasser und weitere Zusatzarbeiten berechnet.

Das ist doch echt mist mit den Kühlern :mad:.

Zitat:

Original geschrieben von icecube1977

Achten muss man darauf, dass der Klimakondensator auch von der Seite verschraubt ist.

...und wenn man in die plastikfront n loch bohrt kommt man da besser ran :D besser als ewig lange rumfrickeln mit der schraube,sitzt etwas unglücklich dort.ich denke beim g5 wirds genauso sein wie beim seat leon und a3 ;)

Hole das Thema aus aktuellem Anlass noch mal hoch.

Leider gab es von goldkluempchen noch keine Rückmeldung zu seiner Kommunikation mit VW.

Habe vor Tagen das Klimakondensatorschutzgitter bei mir verbaut und ebenfalls an den unteren Ecken des dahinter liegenden Kühlers Rost oder Oxidation entdeckt :eek:

Sind dies die hier im Thread angesprochenen Stellen für den Defekt? - denke schon.....

Mein GVV ist von 08/2009 und hat z.Z. eine Laufleistung von 36kkm. (1,6 / 102PS)

Rostamkuehler-1
Rostamkuehler-2
am 18. Mai 2012 um 18:51

Was ist von flüssigem Kühlerdichtmittel zu halten, welches man unter die Kühlflüssigkeit mischt und was den Kühler her von innen abdichtet? Hatte so damals den Kühler an meinem Golf III flicken können und das hat 2 Jahre gehalten bevor er wieder undicht wurde.

Zitat:

Original geschrieben von GVV_fite

Sind dies die hier im Thread angesprochenen Stellen für den Defekt? - denke schon.....

das sind zumindest die,die ich immer sehe wenn ich so einen in den fingern hab.scheint aber noch nicht undicht zu sein,dann schimmerts rosa vom frostschutz...

Dicht ist er noch.

Kann man den "Fall" von außen behandeln? Präventiv sozusagen?

Habe gleich meine Nochenwelleversteller etc geweschelt bekommen im einem Audi Werkstat. Sie haben mir gesagt das der Kühler undicht sei (tropft nicht).  Gibts ein anleitung für den weschel? Habe es früher im Golf 2 und 3 gemacht.

Viele Grüsse aus Dänemark

 

am 25. Mai 2012 um 13:43

Mich würde immer noch interessieren, ob schon jemand Erfahrung mit flüssigem Kühlerdichtmittel hat, was den Kühler von Innen wieder absichtet. Bei meinem 3er Golf damals wirkte das Wunder, Kühler wurde wieder dicht und hat noch eine halbe Ewigkeit gehalten.

Aber ob man das Zeug auch in einen 5er Golf schütten kann? Ich denke schon. Würde es definitiv erstmal damit versuchen und nicht gleich den Kühler tauschen lassen. So kann man den Tausch locker noch 1-2 Jahre hinauszögern.

Zitat:

Original geschrieben von goldkluempchen

bin neu hier aber das ist überhaupt kein Argument habe gerade 370 Euro-nen an meine Werkstatt überwiesen

und das mit knapp 65000 Km.der Golf ist Baujahr 2006 also noch nicht ganz so alt. habe bereits 2x Autos Tojota/ Mazda bis 500000Km gefahren ohne je einen neuen Kühler gebraucht zu haben.

auf Anfrage was da defekt war .:ein Materialverschleiß bzw.ein gealtertes Teil eben aus Alu und deshalb total korrodiert,? wie ist das mit den modernen Kühlmitteln möglich????

daselbe ist mit dem SERVICE PAKET LONGLIVE Inspektion die gleichzeitig durchgeführt wurde,

das Öl und der Filter waren mal gerade 15000 Km drinnen und wurden ungefragt ausgetauscht im Service Paket , so ist das mein Freund. auch das waren so ganz nebenbei mal wieder ca 80 € die nicht nötig waren.

wer weiß wie man sich dagegen entsprechend wehren kann????

das ab und an sporadische Anzeigen und Klingeln das ich nicht mit dem Sicherheitsgurt angeschnallt sein soll , was Ich aber bin, geht mir schon seit Jahren auf den Geist aber keiner findet den Fehler, ewig reklamiert ja so sind nun mal auch die Realitäten

aber die wollen nun mal viele nicht wissen!!.

Original geschrieben von Markus_1981

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

[/quote

Ich habe das auch schon durch beim 1,6er Motor. Ich habe mir den Kühler angeschaut. In den Ecken scheint Alu und Stahl verpresst zu sein. Das dann in der Feuchtigkeit und im Streusalz gibt ne schöne Kontaktkorrosion.

vG

am 5. August 2015 um 14:00

hi community,

bei mir war auch der fall dass ich kühlwasserverlust bemerkt hab, und die undchte stelle war unten am kühler, oxidation.

neuteil bei nem auktionshaus mit 4 buchstaben bestellt, und mich an den ausbau gewagt.

so hier meine beschreibung was man tun muss um den Kühler auszubauen bzw zu wechseln.

Ich braucht torx dreher verschiedener größe, wasserpumpenzange, flacher schraubendreher und ca 2,5 h zum aus bzw. einbau.

Fahrzeug aufbocken. Auffahrrampen sind weniger sinnvoll, da im radkasten schrauben gelöst werden müssen und man besser drankommt wenn die räder tiefer hängen.

Fangt an am Kühlergrill, 2 schrauben rausdrehen, Clipse lösen und den Grill nach oben rausziehen.Unterm Fahrzeug den Motorschutz entfernen. dann den Stoßfänger demontieren. 2 Schrauebn sind frontal hinterm kühlergrill, der rest unten an der frontschürze und im Radkasten Der Stoßfänger ist ausserdem mit 2 Clipsen im unteren Külergrill fixiert. Mit einem Finger lösen und den Stoßfänger (idealerweise zu zweit) nach vorne wegziehen. Styropor dahinter auch entfernen. Wer Nebelscheinwerfer hat, stecker lösen.

Schrauben zur seite, Bauteile ordentlich lagern.

Dann den Lufteinlass demontieren (2 Schrauben), ausserdem das Rohr dazu unten mit der Wasserpumpenzange lösen. (Schelle)

Lüftereinheit raus (4 Schrauben), Steckverbinder lösen und Schlauchhalterung lösen. Lüftereinheit nach oben rausziehen.

Kühlwasserschläuche mit wasserpumpenzange lösen (Schellen). Alte Plörre auffangen und wiederverwenden oder eben (umweltfreundlich) entsorgen und neu (tip: macht es neu)

Temperatursensur am Kühler (unten) verbindung lösen.

Jetzt dIe Kühlereinheit(Klimakühler und Motorkühler) mit 2 Schrauben von vorne lösen. Jetzt Könnt ihr die einheit vorsichtig anheben und unten aus den Gummiaufnahmen ziehen. Kippt die einheit zum motor hin. Wenn ihr von oben guckt ist links der Anschluss von der klima. von links ist die einheit mit einer langen torxschraube befestigt (seitlich). Die lösen.

Die beiden Kühler sind mit 4 Torxschrauben verbunden. von Vorn durch die stossstange kommt ihr recht gut dran. Lösen.

Motor-Kühler vorsichtig nach unten rausziehen. Passt auf die schrafkantigen lamellen auf! Klimakühler vorsichtig sichern.

Ich hab nen neuen Kühler(50€)und nen neuen Temperaturfühler (9€) eingebaut.

Einbau erfolgt in umgekehrter reihenfolge.

Arbeitet ordentlich und nicht mit gewalt. Benutzt die richtigen Werkezeuge für die richtigen Bauteile, dann bekommt ihr das hin.

Viel spass

Hi,

vielen Dank für die ausführliche Anleitung. Lohnt sich für mich den alten Thread nochmals auszugraben.

Beim Golf meiner Frau ist es jetzt auch soweit... Freie Werkstatt ruft 430€ auf - too much.

Daher > selber machen!

Konnte der Anleitung noch nicht überall folgen, aber vermutlich wird es klar, wenn man das Schrauben anfängt.

Hab noch folgende Fragen:

1. Braucht man denn neben dem Kühler und ggf. dem Temperaturschalter noch andere Teile, Dichtungen o.ä.?

2. Teilenummer Temperaturfühler?

Achja, Golf V 1.6 Liter, zu2.1: 0603 und zu 2.2: AMB

Danke!

Greetz Hansanaut

i.d.r. sitzt am kühler an den ein- und ausgang noch ein flansch,dort gehen dann erst die schläuche dran.hatte schon oft das danach die dichtringe undicht waren,die flansche gehen mitunter auch üblest schwer runter.weiß aber nicht obs die dichtringe einzeln gibt bzw hab keine nummer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?