ForumGolf 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?

Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?

VW Golf 5 (1K1/2/3)
Themenstarteram 18. November 2009 um 12:03

Hallo!

Nachdem bei meinem Golf (V 1.6, 75kw) die Warnlampe anging fuhr ich zur VW-Werkstatt. Dort schaute man auf der Hebebühne nach und sagte mir das der Kühler defekt sei (Kosten ca. 450€). Allerdings ist mir das zu teuer und ich will versuchen das Ersatzteil selbst zu besorgen (AVA-Kühler 62€) und den Tausch evtl. selbst zu versuchen. Hat hier jemand dafür eine Anleitung, gern auch mit Bildern, bzw. Erfahrungen mit dem Aus/Einbau?

Vielen Dank schonmal ;)

Gruß

Beste Antwort im Thema

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

35 weitere Antworten
Ähnliche Themen
35 Antworten

Hallo gomez2288,

nachdem wir bei unserem Golf V 1,9 TDI und 1,6 Benziner nun das gleiche Problem haben, wüde mich interessieren ob du eine Anleitung gefunden hast bzw. wie schwer der Einbau des Kühlers war.

Lohnt sich der Kauf eines "So wirds gemacht Buch" - Hilft die darin enthaltene Anleitung für den Kühlerwechsel?

Nur kurz zur Info: Habe 4 Werkstätten angefragt. Der Kühler kostete immer so um die 160 Euro zuzügl. Steuer. Bei Trost kostet ein Markenkühler 87,30 Euro zuzügl. MwSt. Ist schon ein Unterschied.

Ich würde mir aber vor der Montage gerne eine Anleitung anschauen.

Gruß und schönen Tag

Alex

Wenn du Handwerklich geschickt bist, würde ich auf alle Fälle 20 € in das "So wird's gemacht Buch" investieren... Es stehen viele Sachen drin - unter anderem wie man den Kühler ausbaut - und ist zudem noch gut bebildert!

Hab mir das Buch für den VW Golf 5 / VW Touran (Buch 133) geholt, weil ich aus meinem Golf die komplette Innenverkleidung bis zum Amaturenbrett entfernen musste...

Für die Fehlersuche im Stromnetz sind die mit abgedruckten Stromlaufpläne auf den letzten Seiten mehr schlecht wie recht, aber für einfache Arbeiten und ein wenig Elektrogrundwissen reichts aus um den Verbraucher 'manipulieren' zu können...

Was mir ebenfalls aufgefallen ist, dass zum Beispiel auf die Problembehebung beim Motor nicht wirklich eingegangen wird, was auf der anderen Seite bei einen elektronisch regulierten Fahrzeug irgendwo auch Verständlich ist...

Auf jeden Fall ist dieses Buch eine Investition wert meiner Meinung nach!

Grüße

Andi

Hier könnte es einige anfängliche Hinweise geben:

http://www.scritube.com/.../Karosserie-auen-Golf1227191714.php

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

wenn es euch zu teuer is nen neuen zu kaufen hier ein kleiner tipp:

mit kaltmetall flicken.

das zeug kostet 8€ und hält verdammt gut.habs gestern am kühler fürs mopped machen müssen...

is die günstigste alternative.

gruß

am 30. August 2011 um 15:04

Zitat:

Original geschrieben von Markus_1981

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

Was solln das jetzt. Warum soll ich die Miete für den Palast, Betriebskosten, Dämchen an der Kasse, Chefgehalt und Mehrwertsteuer aus meiner Tasche abdrücken ? Das arme Schwein mit den dreckigen Händen bekommt doch von den 80 Euro Stundenkosten höchsten 10 ab.

Ich fütter doch nicht die ganze Bande mit durch.

Zum Thema: Kühler besorgen, und selbst einbauen , ist Peanuts-Arbeit. Kühlflüssigkeit ersetzen.

Man kann ruhig Billigteile nehmen, die teuren halten auch nicht länger.(sind nämlich oft die gleichen, nur mit

mehr zwischengeschalteten Nutznießern)

Ich hatte mir für Seat vor 2 Jahren "Valeo" gekauft. Der Typ hat das Billigteil in einen Valeo-Karon gepackt und mir

75 Euro abgeknöpft. Hab mir dann dieses Jahr einen bei e-bay gekauft für 35 Euro. Ist exakt der Gleiche. So läuft es in der Branche.:D

Danke für Eure Hilfe, ich werde jetzt zur Sicherheit nochmals ERWIN befragen.

Mir geht es hier nicht wirklich um die Kosten. Ich werde den Kühler für 80 Euro netto kaufen und keine Notrep. mit Kaltmetall oder ähnlichem machen. Aber 100 % Preisaufschlag und noch 156 Euro Arbeitslohn netto, ist einfach zu viel. In welcher Branche kannst du heute noch einen Preisaufschlag von 100 % am Markt durchsetzten. Viele Händler bekommen gerade mal noch 10 bis 50 %.

Der Kühler kommt zu 100 % von der gleichen Fertigungsstraße egal ob ich den jetzt bei Trost oder VW kaufe.

Irgendwo ist einfach schluss mit Lustig. Eine freie Werkstatt hätte den Kühler für 90 Euro Arbeitslohn eingebaut, wäre ich sofort bereit zu Zahlen. Schließlich geht da noch Mehrwertsteuer weg und Versicherung und Altersvorsorge muss der gute Mann ja auch noch zahlen. Eigentlich wollte ich sogar heute einen Termin ausmachen, aber auch hier liegt der Aufschlag für das Material bei 100 % und das sehe ich nicht ein!

Schönen Abend

Eine Frage hab ich noch. Sollte schon jemand den Kühler selbst ausgebaut haben, muss ich wirklich den Kühlergrill, die Stoßstange demonieren und anschließend den Schlossträger in die Serviceposition bringen?

Hab ich eine Chance den Kühler zu lösen und nach oben bzw. nach unten aus dem Auto gleiden zu lassen, ohne dass ich die Stoßstange und den Schlossträger demontiere?

Schon jetzt vielen Dank

Alex

Hi,

habs grad beim 1,4er mit Klima hinter mir.

Stoßstange musste definitiv runter, da der Kühler von vorne verschraubt und zusätzlich von vorne der Klimakondensator verschraubt ist. Servicestellung hab ich nicht gebraucht.

Achten muss man darauf, dass der Klimakondensator auch von der Seite verschraubt ist.

!! Bei dem neuen Kühler musste ich ein Plastikteil von dem alten übernehmen und zwar dort wo der Klimakondensator seitlich an den Kühler geschraubt ist. Wenn man das Teil vergisst, dann schraubt man die Schraube in den Wasserkreis des Kühlers hinein !!

 

Gruß

Christian

Zitat:

Original geschrieben von Markus_1981

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

Trägst deine Euros aber auch nicht in die Glaspaläste....

http://www.motor-talk.de/.../...o-3-in-der-werkstatt-t3454530.html?...

am 3. November 2011 um 13:17

bin neu hier aber das ist überhaupt kein Argument habe gerade 370 Euro-nen an meine Werkstatt überwiesen

und das mit knapp 65000 Km.der Golf ist Baujahr 2006 also noch nicht ganz so alt. habe bereits 2x Autos Tojota/ Mazda bis 500000Km gefahren ohne je einen neuen Kühler gebraucht zu haben.

auf Anfrage was da defekt war .:ein Materialverschleiß bzw.ein gealtertes Teil eben aus Alu und deshalb total korrodiert,? wie ist das mit den modernen Kühlmitteln möglich????

daselbe ist mit dem SERVICE PAKET LONGLIVE Inspektion die gleichzeitig durchgeführt wurde,

das Öl und der Filter waren mal gerade 15000 Km drinnen und wurden ungefragt ausgetauscht im Service Paket , so ist das mein Freund. auch das waren so ganz nebenbei mal wieder ca 80 € die nicht nötig waren.

wer weiß wie man sich dagegen entsprechend wehren kann????

das ab und an sporadische Anzeigen und Klingeln das ich nicht mit dem Sicherheitsgurt angeschnallt sein soll , was Ich aber bin, geht mir schon seit Jahren auf den Geist aber keiner findet den Fehler, ewig reklamiert ja so sind nun mal auch die Realitäten

aber die wollen nun mal viele nicht wissen!!.

Original geschrieben von Markus_1981

Immer hört man dies ist zu teuer, das ist zu teuer :mad:.

Dann fahrt doch Fahrrad. Das ist nicht so teuer wie ein Auto. Da muss man nicht einmal tanken :eek:.

Ist zwar etwas offtopic, aber das Klingeln vom Gurt, obwohl ich angeschnallt bin, hatte mein Golf auch vor rund 3 Jahren. Damals hatte ich auch noch Gewährleistung. Der Fehler wurde anfangs leider auch nicht gefunden. Letzten Endes hatte das Kombiinstrument wohl einen Defekt; seitdem ist Ruhe. Wenn ich jedoch das Kombiinstrument selbst bezahlen müsste, wurde ich auch mit dem Klingeln leben können.

Schönen Abend noch!

Gruß

Der Kühler soll aber sehr schnell durchrosten ...

am 4. November 2011 um 14:15

Zitat:

Original geschrieben von Fireball08

 

Der Kühler soll aber sehr schnell durchrosten ...

und warum muss man dann das teure Frostschutzmittel das ja angeblich ein korrodieren verhindern soll denn

dann überhaupt nehmen?

also es gibt ja vieles im Automobilbau aber von Kühlern die mit 50-70 000 Km eine Aluminium Korrosion

und damit undicht werden ist etwas was mir bis dato nicht bekannt war .

ein Zylinderkopf ist auch aus Alu wenn der auch so schnell korrodiert dann aber Gute Nacht!

nun ja, was nicht ist kann ja noch kommen, lassen wir uns mal überraschen.

das heißt ja im Umkehrschluss.;

die kostenmäßig nicht unerheblichen Instandsetzungsarbeiten zahlen eigentlich nur alle diejenigen die nicht innerhalb der Gewährleistungspflicht von VW die ca.. 60 000 Km erreichen,das sind dann die Dummen und die nach erreichen dieser Fahrleistung

nach 4-6 Jahren zur Kasse gebeten werden.

Denn ein Verschleißteil im herkömmlichen Sinne ist ja ein Kühler nicht.

somit wäre eigentlich das eine Sache entsprechender Kulanz seitens VW.

trotzdem einen schönen Tag

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 5
  7. Golf 5 1.6 Kühler defekt, Anleitung für Ausbau?