ForumTT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Gewindefahrwerk (Tiefe) nur laut Gutachten abnahmefähig ????

Gewindefahrwerk (Tiefe) nur laut Gutachten abnahmefähig ????

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 20:33

HI Leute.

Da ich mal demnächst mein Gewindefahrwerk eintragen lassen muss, habe ich das Fahrwerk auch auf die Höhe Radmitte und Bördelkante eingestellt wie es im Gutachten steht. So, nur mein Problem, bzw. Frage: Muss ich Fahrwerk in die Höhe einstellen dass des mit den Angaben im Gutachten übereinstimmt oder kann ich des auch noch weiter runter drehen, so halt dass nix schleift ??? Weil hinten is mir des doch noch ein bisschen zu hoch.......... Hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir helfen.

Danke schon mal im vorraus.

Gruß

Sepp

Ähnliche Themen
34 Antworten
am 9. Mai 2005 um 20:35

stells einfach so ein, wie du es haben willst und fahr zum tüv... solange es nicht extrem tief is und an jeder ecke schleift, bekommst es im normalfall auch eingetragen.

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 20:39

Echt ??? Egal was im Gutachten steht wieviel der Abstand Bördelkante Radmitte haben muss !??!!? Des wäre ja klasse :D

Gruß

Sepp

am 9. Mai 2005 um 20:47

also 100% sicher natürlich nicht, aber so hab ichs immer gemacht und es gab keine größeren probleme... ausser halt federwegsbegrenzer, aber da musst du schon weit runter.

das kommt wieder auf den prüfer an! ist ne ermessensfrage! normalerweise bekommst du nur das eingetragen was im gutachten steht!!! aber wenn du es nach dem eintragen tiefer drehst dann war die eintragung fürn ar... ! würde mal bei firmen die tüveintragungen machen anrufen und fragen wie die das regeln??

am 9. Mai 2005 um 20:54

naja was heißt fürn arsch... wenn man 1cm weiter runter geht, sagt da kein normaler mensch was. is halt ne "rundungsdifferenz" ;)

am 9. Mai 2005 um 20:58

na wenn´s der tüv man korrekt macht trägt der nur das was im gutachten steht ein. "denn nur was im gutachten steht ist tüv geprüft und so in ordnung" könnte er z.b. zu dir sagen. wenn´s ein gut gesinnter kollege ist trägt er dir nach gutachten ein aber drückt ein auge zu wenn du es etwas tiefer gedreht hast (stellt nicht gleich nen mängelschein aus). wenn er ganz gut gesinnt ist und du ihm nen döner mitbringst kann er auch mal vergessen das maß einzutragen und es steht nur "gewindefahrwerk höhenverstellbar" drin

Themenstarteram 9. Mai 2005 um 21:41

Also danke erstmal an alle.

Werde dann eventuell morgen mein Gewinde hinten nochma runter drehen und dann zum TÜV fahren. Ma schaun was die sagen.

MfG

Sepp

@Sepp200

Hallo,

wie siehts mit dem Vermessen aus ? Bei mir hat der TÜV-Prüfer das Protokoll verlangt. Wegen der Tiefe hatte ich keine Probleme - ganz unten. Der Prüfer sagte das der TT das auf jeden Fall brauchen kann. Ich müßte nur noch mal in ca. 2 Wochen die Höhe von der Radmitte bis zur Kotflügelkante nachmessen und falls er sich noch nach unten gesetzt hat müßte ich die angegebenen Maße wieder herstellen. Wobei bei meinem Fahrwerk 34cm angegeben sind (KW1) - waren es aber nicht ganz. Hat darüber hinweggesehen.:p

War echt gut drauf der Mann.

hi,

wenn du probleme bekommen solltest melde dich.

wohnst ja nicht so weit weg wenn ich mich recht erinnere.

mfg jesse

am 10. Mai 2005 um 6:39

Das was im Gutachten steht ist ein RICHTWERT !!!!

Das heißt das Fahrwerk ist SO geprüft worden mit orginal Räder,also wenn DU andere Räder drauf hast kannst Du weiter runter oder höher,je nach belieben.Es sollte aber ein Restfederweg von min 3 cm haben,8 cm Bodenfreiheit an losen Teilen und 11cm an festen Teilen....Radfreigängigkeit und Abdeckung sollte vorhanden sein,das sind die gesetzlichen Auflagen.Natürlich liegt da viel im Ermessensspielraum des PRÜFERS.

Gruß

Themenstarteram 10. Mai 2005 um 15:59

Okay war eben ma beim TÜV vorbeifahren und hab da ma gefragt und der meinte, solange da ne Freigänigkeit da ist und nicht zu extrem ist dann trägt der mir das auch ein. Mit dem Richtwert hört sich auch sehr plausibel an, danke Leute, vielleicht nächste Woche ma TÜV mahen lassen :D

MfG

Sepp

am 10. Mai 2005 um 19:14

Da hab ich mal ne Frage.

Ich denke es wird der Wert angegeben wieviel Gewinde noch frei sein muß und nicht vom Mittelpunkt der Felge bis zum Kotflügel-

So wie bei Banibazi 340 mm das habe ich ja mit Seriendämpfer und H&R Federn.

Tieferlegung 35mm das währe für ein Gewindefahrwerk aber schwach!

Gruß Keule

das kommt auf den prüfer an! bei meinem bmw cabrio hat der prüfer die abstände von radmitte bis kotflügelkante eingetragen, bei meinem freund hat der prüfer das gewindefahrwerk mit mindestens mm bodenfreiheit eingetragen!aber im tüv gutachten ist das mass der "freien" gewindegänge angegeben! die maximale tieferlegung bei einem gewindefahrwerk mit tüv ist aber nicht mehr als bei federn!

Nachdem mein Laubfrosch nun endlich instandgesetzt ist, bekommt die Werkstatt ihn nicht durch den TÜV. Ich könnte so kotzen!

Die haben jetzt extra einen TÜV-Prüfer wegen der Einzelabnahme angefordert, doch dieser weigert sich nun mein Bilstein so in der Werkstatt einzutragen. Laut beiliegendem Gutachten verlieren alle vorherigen Eintragungen u. Gutachten ihre Gültigkeit und sollte das Fahrwerk nicht mit Serienrädern eingetragen werden, ist eine absolut umfangreiche Einzelabnahme auf einer Prüfstelle erforderlich. Das wäre mit mehreren Stunden (Fahrten mit Sandsäcken usw.) verbunden und soll zwischen 1000 und 1500 € für die Eintragung kosten - lt. dem Prüfer.

Ansonsten Fahrwerk raus oder Serienräder wieder drauf. Ich fühle mich gerade ziemlich verarscht, da alleine hier im Forum schon bestimmt 100 Leute das Fahrwerk mit noch extremeren Felgen fahren und ich extra ein Markenfahrwerk und keinen Billigschrott gekauft habe. Wer kann mir jetzt helfen und mir eine TÜV-Prüfstelle im Umkreis von Recklinghausen nennen, die mir folgende Kombination problemlos einträgt:

Fahrzeug Audi TT Roadster 8N9 Bj. 2001 132 KW Frontler

Felgen Aluett 8x18 ET 35 (vorne und hinten)

Fahrwerk Bilstein B14 PSS

Es wäre auch schon sehr hilfreich, wenn jemand von euch das Fahrwerk mit gleicher Felgengröße am Roadster fahren würde und mir eine Kopie der Eintragung zur Verfügung stellen könnte.

Ansonsten bin ich nämlich echt am Arsch, da ich mir auch extra neue Reifen gekauft habe und sämtliche Lager und Schrauben habe mit tauschen lassen.

Ich baue auf euch - bitte helft mir!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'HILFE! Bekomme Fahrwerk nicht eingetragen!' überführt.]

Audi-fast-fertig-bearbeitet
Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. TT
  6. Gewindefahrwerk (Tiefe) nur laut Gutachten abnahmefähig ????